Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirkt Wunder!
Ich hab schon einige Keimböden für meine Kräutersamen probiert. Einige speicherten kaum Wasser, andere waren selbst im Wasserbad noch steinhart und andere sind seltsam eingewickelt.

Doch diese Quelltabletten sind der Wahnsinn.

- Sie gehen sehr schnell auf.
- Sie speichern sehr gut Wasser.
- Das Umtopfen klappt super.
-...
Veröffentlicht am 1. Juli 2011 von J. Oehlschläger

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich weiss nicht...
genau wie bei den anderen Rezensionen wuchs bei mir zuerst alles ganz schnell, aber dann hörte es auch bald auf. Ich glaube diese Kokosdinger haben nicht genug Nährstoffe für die Pflanzen. Das nächste Mal nehme ich einfach normale Erde.
Trotzdem: zwei Sterne für die einfache Handhabung.
Vor 17 Monaten von Anna Zielke veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirkt Wunder!, 1. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
Ich hab schon einige Keimböden für meine Kräutersamen probiert. Einige speicherten kaum Wasser, andere waren selbst im Wasserbad noch steinhart und andere sind seltsam eingewickelt.

Doch diese Quelltabletten sind der Wahnsinn.

- Sie gehen sehr schnell auf.
- Sie speichern sehr gut Wasser.
- Das Umtopfen klappt super.
- Alle(!) bisher eingesetzten Keimlinge gingen super auf. Ob klassische Küchenkräuter oder Lavendel oder exotische Chilis. Ne 100%-Quote bei allen 50 Tabletten.

Mein Tipp:

Wie der Vorposter gleich die Gewächshäuser mitbestellen. Dort drin schön das Wasser stehen lassen und ab in die Sonne damit. Und man kann die Pflänzchen wachsen sehen.

Und zu dem "mühsam, weil die Dinger ewig rumschwimmen": Die darf man beim Aufquellen auch nicht schwimmen lassen, sondern wirklich nur betröpfeln(Pinzette ist übertrieben, aber gießen sollte man die beim Aufquellen nicht). Also betröpfeln bis sich ne kleine Wasserschicht auf der Tablette gebildet hat und erst dann weiter tröpfeln, wenn das Wasser versickert ist. Geduld du haben musst :)
Geht auch schneller, wenn man 10 Tablette hintereinander liegen hat. Da kommts dann einen schon so vor, als würde man TEller auf Stöcken drehen.

Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Sachkenntnis und Vorsicht zu genießen, 10. März 2012
Von 
Christoph Sitte (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
Ich habe mich in dieser Gartensaison fröhlich ans Werk gemacht und diese Kokos-Quelltabletten mit dem zugehörigen Fensterbrett-Gewächshaus und vielen verschiedenen Gemüse-Samen in Betrieb genommen. Um schon im Februar anzüchten zu können, habe ich zur Verdopplung der Lichtausbeute einen Spiegel hinter das Gewächshaus gestellt.

Doch nun zu den Tabletten: Sie sind absolut nährstofffrei, was am Anfang zur Anregung der Wurzelbildung der Sämlinge durchaus gewollt ist. Nur - entsprechend meiner bitteren Erfahrung verkümmern die Pflanzen nach den ersten Keimblättern, wenn sie keine Nährstoffe erhalten. Das bedeutet, obwohl eigentlich noch genug Platz für Pflanze und Wurzelballen wäre, muss sehr schnell umgetopft werden, die Kokostablette muss in Humus gesetzt werden, damit die Pflanzen weiter wachsen können.

Dies ist nun wieder sehr abhängig von der Samengröße. Bei großen Samen (Gurken, Fenchel) ist es kein Problem, da hat das Pflänzchen genug Nährstoffe aus seinem Samen und man setzt es intuitiv zur richtigen Zeit in einen größeren Topf. Bei mittelgroßen Samen (Tomaten, Broccoli, Paprika) sind mir schon ein paar eingegangen, die größeren hatte ich rechtzeitig umgesetzt, bei den kleineren habe ich auf die ersten richtigen Blätter gewartet, leider sind diese Pflanzen vorher gelb geworden und abgestorben.
Bei wirklich kleinen Samen (Sellerie) hat man keine Chance: nach zwei Wochen bewunderte ich die ersten winzigen Keimlinge, leider wuchsen sie nicht weiter und nach zwei weiteren Wochen waren diese wieder tot. Ich bezweifle, dass man eine Chance hat, selbst wenn man die Tablette sofort in Humus setzt. Vermutlich muss man hier düngen, sobald die Keimblätter da sind.

Fazit: Durch diese Tabletten habe ich etwas über die frühe Jugend von Gemüsepflanzen gelernt, und ich werde bei weiteren Anzuchten mit kleinen Papiertöpfen arbeiten, die je nach Samengröße mit einer unterschiedlich starken Schicht Anzuchterde direkt auf Kompost vorbereiten werde. Die übrigen Kokostabletten werde ich zerbröseln und der Anzuchterde untermischen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Start für die Chilis, 4. März 2012
Von 
Dave (Koblenz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
Jedes Jahr im Februar ist es wieder so, ich kann meine Chilisamen endlich in die Erde bringen und mich über die neuen Pflanzen freuen. Dieses Jahr wollte ich es mal ein bisschen organisierter machen und habe deshalb die Anzuchterde Anzuchterde (Pikiererde, Aussaaterde) 2,5l mit diesen Quelltöpfe verglichen. Meine Pflanzen dieses Jahr waren:

- Ciliegia Piccante Chili
- Purple Tiger Chili
- Rainforest Chili
- Orange Wonder Chili
- Bih Jolokia Orange Chili
- Giant Rocoto Chili

Ich habe jeweils 2 Samen von jeder Sorte in entweder der Anzuchterde oder den Quelltöpfen ausgesät. Nun habe ich das ganze beobachtet und nach drei Wochen habe ich folgendes Ergebnis:(Quelltöpfe/Anzuchterde)

- Ciliegia Piccante Chili 2/1
- Purple Tiger Chili 2/1
- Rainforest Chili 2/2
- Orange Wonder Chili 2/2
- Bih Jolokia Orange Chili 1/2
- Giant Rocoto Chili 2/0

Und so sieht das Ergebnis bei beiden circa gleich aus. Die Anzuchterde scheint im Vergleich zu den Quelltöpfen die Feuchtigkeit viel stärker zu "speichern", sodass sich auf der Erde sehr schnell Schimmel bildet, wenn man nicht genau auf die Wassermenge achtet. Dieses Problem hat man bei den Quelltöpfen nicht, die scheinen eher sehr schnell auszutrocknen. Also muss man sich bei einer Kaufentscheidung überlegen, ob man selber das Wasser gut dosieren kann, damit die Erde nicht schimmelt oder ob man, mit den Quelltöpfen auf Nummer sicher geht.
Ein weiterer Vorteil der Quelltöpfe ist die sofortige Verwendung. Man gießt einfach nur Wasser drauf und drückt den Samen rein. Die Anzuchterde macht da einfach mehr Dreck.
Für die Anzuchterde spricht wahrscheinlich, dass man die Sprösslinge nicht nochmal umtopfen muss nachdem sie gekeimt sind, denn die Erde ist definitiv Gehaltvoller als die Quelltöpfe.
Preislich lassen sich beide sehr schwer vergleichen, da ich nicht abschätzen kann, wie viele Pflanzen ich mit 2,5l Anzuchterde aufziehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, schnell, einfach sauber, 10. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
Diese Dinger sind ja genial. Ich benutze sie zusammen mit dem Romberg Zimmergewächshaus. Das hat schon kleine Löcher für die Tabs vorgesehen. Einfach Tabs in die Löcher legen, genügend Wasser drüber, kurz warten bis die Tabs hochgequollen sind, Samen in Das kleine Löchlein im aufgequollenen Tab, etwas von der Erde aus dem Tab drüberschieben und schwups fertig. Ohne groß mit Erde rumzusauen. Wenn dann die kleine Sämlinge Sprossen und groß genug sind pflanzt man sie einfach in ein für die Sorte vorgesehenes Gefäß oder in den Garten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt praktisch, 26. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
sehr empfehlenswert.
Samen in die Tablette stecken, im Wasser aufquellen lassen. das hantieren mit Erde Töpfchen ets. entfällt. hält gut die Feuchtigkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich weiss nicht..., 27. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
genau wie bei den anderen Rezensionen wuchs bei mir zuerst alles ganz schnell, aber dann hörte es auch bald auf. Ich glaube diese Kokosdinger haben nicht genug Nährstoffe für die Pflanzen. Das nächste Mal nehme ich einfach normale Erde.
Trotzdem: zwei Sterne für die einfache Handhabung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Quellen gut, aber dann wird es eng, 9. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
Ich habe dieses Frühjahr (2011) meine Chilis mit diesen Quelltöpfen aufgezogen.

Leider war ich nicht so begeistert, wie damals mit den "echten" Jiffi Quelltöpfen, da meine Planzen nach dem Keimen einfach aufgehört haben zu wachsen.
Man sollte also nach dem Keimen baldmöglichst für närstoffreiche Erde sorgen, da diese Quelltöpfe anscheinend nichts mitbringen. Für mehr als Keimen lassen sind diese Quelltöpfe nicht geeignet. Daher auch meiner eher geringe Bewertung.

Aufzucht 2012:
Dieses Jahr habe ich wieder schöne Torf Quelltöpfe verwendet. Was soll ich sagen, nach 2 Tagen waren die ersten Tomaten und nach 4 Tagen die ersten Chillis raus und entwickeln sich seit dem Prächtig.
Daher gehe ich von 3 auf 2 Punkte runter. Die Quelltöpfe aus Kokos taugen nicht viel und ich kann die einfach nicht empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super!, 20. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
Benutze diese Kokos-Tabletten seit Jahren zur Anzucht von Chilis und Tomaten.
Funktioniert in Kombination mit einem passenden Mini-Gewächshaus unkompliziert und einwandfrei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktisch, 4. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
Diese Tabletten sind sehr praktisch, vor allem, wenn man so wie ich das ROMBERG 74338 Zimmergewächshaus 38x25x19 cm mit lüftbarer Abdeckhaube gleich mitbestellt. Sie passen da genau rein. Einfach Wasser drauf, aufquellen lassen, Samen oder Stecklinge eindrücken, fertig. Die Tabletten mit den neuen kleinen Pflänzchen kann man einfach mit eintopfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Halbwegs in Ordnung, 3. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K (Haushaltswaren)
Es gibt so eine Verfechter und einige strikte Gegner dieser Kokosgeräte. Sie sind im Grunde genommen nicht schlecht, aber leider haben einige die Angewohnheit etwas zu gammeln. Einen Versuch war es wert und die kleine Pflänzchen leben noch. Werde sie allerdings nicht nochmal verwenden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Romberg Kokos-Quelltabletten - 50ST 71050 K
EUR 7,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen