wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle EditionÄndern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2011
With an uncanny ability for reading other people and the force of a charming personality, seventeen-year-old Annika Truman is used to getting her way.

Heading out to the day-after-Thanksgiving sales, Annika wants nothing more than to return home with a Talking Teen Robin Hood for her cancer-stricken little brother, Jeremy. But the six-year-old throws her a curveball when he reveals that his heart's desire is for the "real" Teen Robin Hood, from the shows they watch on television, to pay him a visit.

Determined to give her little brother his wish, Annika hits the Internet looking for a way to contact the show's nineteen-year-old star, Steve Raleigh.

When the traditional methods fail, Annika drives from Nevada to Burbank, California, where The Adventures of Teen Robin Hood is filmed. With her best friend, Madison, in tow, the girls hatch a plan they hope will convince the young star to help Annika grant Jeremy's wish.

The idea of two young girls successfully sneaking onto a high-profile studio lot requires serious reader suspension of belief, no doubt. Through the strength of Annika's characterization and the loving relationship she shares with Jeremy, though, Ms. Rallison gives the reader a chance to abandon the cynicism of reality in favor of a world where wishes really can come true.

Reviewed by: Cat
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Ich habe so gegen 23 Uhr angefangen Just one Wish zu lesen und habe es noch in dieser Nacht beendet. Ich gebe es zu, es gibt so ein paar Dinge, die ich einfach unheimlich gerne lese und eines dieser Dinge ist alles, was etwas mit Robin Hood zu tun hat. Ihr fragt euch jetzt sicher auch, was das Buch denn mit Robin Hood zu tun haben soll. Nun, es ist so, dass Annikas kleiner Bruder Jeremy (6) Krebs hat und eine wichtige Operation ansteht. Um ihm die nötige Kraft zu geben, die OP zu überstehen, erzählt Annika Jeremy, sie kenne einen Wunsch Dschinn, der ihr drei Wünsche erfüllt. Einen davon hat sie bereits verbraucht und die anderen beiden möchte sie Jeremy schenken. Mit dem dritten soll er sich wünschen, dass die OP gut verläuft und damit Jeremy auch wirklich daran glaubt, will sie ihm seinen zweiten Wunsch - Eine Aktionfigur von (ja, ihr habt's erraten) Robin Hood von der berühmten Teen Robin Hood TV Serie - erfüllen und so tun als habe der Dschinn die Figur gebracht. Nur dass Jeremy sich dann nicht die Figur wünscht, sondern, dass der Robin Hood aus der Serie ihm Bogenschießen beibringt. Annika ist schockiert, aber sie will nicht aufgeben. Für ihren Bruder zieht sie los um den Hauptdarsteller Steve zu finden und ihn davon zu überzeugen Jeremys Wunsch zu erfüllen.
Ich bin normalerweise kein Freund von Büchern, in denen Leute Krebs haben. Ich finde, dass diese Bücher oftmals sehr depressiv auf den Leser wirken und wenig Hoffnung zu bieten haben. Und selten Humor oder gar gute Laune. Just one Wish war da anders! Es war eine unheimlich amüsante Geschichte und ich habe die Idee geliebt und dann die Liebesgeschichte... Gnaa... Ich meine, der Darsteller einer Robin Hood Teenieserie?! Das ist als hätte jemand ein Buch nach meinen Wunschvorstellungen mit rosa Wölkchen und IT'S SO FLUFFY! geschrieben. Natürlich ist es so, dass Janette Rallison hier auch die Problematik einer Beziehung mit einem Star geschildert und die beiden verlieben sich auch nicht auf Kommando. Eher im Gegenteil. Mein Favorit war noch immer die Szene, in der die beiden auf den Dächern der Trailer der Stars stehen und er versucht sie einzufangen um sie der Polizei auszuliefern, weil sie sich ans Filmset geschlichen hat. Göttlich!
Und ich mochte das Ende. Weil es kein typisches Ende von einem Buch ist, in dem jemand schwer krank ist. Ja, das Ende war definitiv eins der Dinge, die mir gefallen haben. Ich mochte auch die Schreibweise und dass Annika jemand ist, der nicht aufgibt. Generell war sie als Hauptcharakter einfach GENIAL!
Just one Wish bleibt also definitiv NICHT das letzte Buch von Janette Rallison, das ich lesen werde. Mich wundert ja, dass das hier noch nicht übersetzt worden ist... Also, liebe Verlage: Auf, auf!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2015
“Just one wish“ ist ein wunderbarer Roman.
Der Humor von Janette Rallison ist einfach der Hammer.
Trotzdem gelingt es ihr, dass die Romantik nicht zu kurz kommt
Und der Roman auch ernste und berührende Momente bietet.
Die Charaktere sind durchweg sympathisch, so dass ich sie alle schnell ins Herz geschlossen habe. Annika ist eine tolle Protagonistin, weil sie einfach nie aufgibt und so eine starke Persönlichkeiten hat, auch wenn sie manchmal unsicher ist und verzweifelt.
Also klare Kaufempfehlung, da der Roman alles bietet, was das Herz begehrt! Ich empfehle auch ihre Bücher “My fair godmother“ und “My unfair godmother“ zu lesen, wenn euch “just one wish“ gefallen hat ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden