Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt(3 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 31. Dezember 2009
Ich hab mir den MP860 gekauft, um mit einer optionalen 16Gb Karte zusammen mehr Platz zu haben.
Bis jetzt hatte ich den Sansa e280 mit zusätzlicher 8Gb SHdc Karte.
Die Bedienung des MP860 ist soweit ok, ausser das bei längeren Angaben (Pfad und Dateiname) der Titel erst nach längerem warten zu sehen ist.
Der Sansa hat ein anderes Konzept, er legt aus den Tags eine Datenbank an. Dadurch spielt es keine Rolle, wo ein Titel auf der Karte oder dem internen Speicher liegt. Dies setzt natürlich ein sauberes Tagging voraus, was nicht immer gegeben ist. Ich habe das als Manko des Sansa angesehen. Inzwischen sehe ich es eher als Vorteil.

Am schlimmsten aber ist die Wartezeit, nachdem ich einen Titel von der Sd wähle. Das geht dann schon mal 30-40 Sekunden!!! Das ist eindeutig zuviel. Möglicherweise lädt das Gerät die ganze CD in den Arbeitsspeicher, bevor es zu spielen beginnt. Ich hab zwar nicht auf eine speziell schnelle SDcard geschaut, aber so lahm darf es nicht sein. Auf dem Sansa habe ich solche Probleme jedenfalls nicht, obwohl er schon 2 Jahre alt ist.

Natürlich ist der Preis des MP860 recht günstig, aber ich weiss nicht, ob ich ihn nochmals kaufen würde. (Firmwareupdate auf 1.00.07 hat bei meinem Problem nix gebracht.)
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2009
Gut, aber nicht perfekt !

Nachdem ich von dem MP3 Player T.Sonic 840 so begeistert war/bin, dass meine ganze Familie mit diesem Player ausgestattet ist habe ich mir nun den neuen T.Sonic 860 zugelegt, der nun MP860 heisst.

Kaufentscheidend waren :

- die Möglichkeit der Speichererweiterung via Karte
- der integrierte Lautsprecher
- das ansprechende und grosse Display
- der grosse interne Speicher ( ich habe die 8 GB Version )

Der Player sieht wirklich sehr schick aus und wird mit einem Gummicover geliefert, dass den Player gut gegen Verschmutzung und Verkatzen schützt. Das Dislay selber wird vom Cover (leider) nicht abgedeckt und bleibt somit ungeschützt.

Mit montiertem Cover kommt leider die schöne Lackierung des Players nicht mehr so voll zur Geltung.

Der integrierte Lautsprecher erfüllt seinen Zweck ' nicht mehr und ncht weniger. Zum Musikhören ( und ausschließlich dafür habe ich mir den Player gekauft ) sollte man Ohrhörer verwenden. Ich nutze Creativ Ohrhörer und kann deshalb zur Qualität der mitgelieferten Ohrhörer nichts sagen.

Die Bedienung des Players erfolgt im wesentlichen über das Bedienfeld an der Vorderseite ( ähnlich dem MP820 )

Schaltet man den Player ein, sieht man die tolle Auflösung des Bildschirms. Hier lassen sich selbst Bilder superklar anschauen. Die Menueführung selbst erinnert etwas an ein Handy. Die Unterpunkte sind ähnlich aller anderen Transcend Multimediaplayern, so dass ich mit ohne Lesen der Bedienungsanleitung schnell heimisch fühlte.

Angeschlossen am PC wird der Player als Massenspeicher erkannt und die Dateien lassen sich dann ' wie bei einem USB Stick ' auf den Player aufspielen.
Der Klang ist toll und das Gerät liegt gut in der Hand, so dass ich fast vollkommen von dem Player überzeugt bin.

Einige Dinge stören jedoch sehr, was für mich Grund für Punkteabzüge ist :
- Trotz aktivierter Tastensperre lässt sich der Player einschalten ( aber nicht ausschalten ). Das ist unsinnig, weil die Tastensperre auch ein versehentliches Einschalten ( wenn der Player versehentlich in der Tasche gedrückt wird ) verhindern soll.
- Ist der Player ausgeschaltet, stoppt auch die Uhr. D.h. ' es wird nie die korrekte Uhrzeit angezeigt, es sei denn, man stellt die Uhr beim Einschalten immer wieder neu ein.
- Hört man Musik und schaltet den Player dann aus und wieder ein, dann muss man erst mehrere Menuepunkte durchgehen, bis man wieder beim zuletzt angehörten Titel ist ( über die Playlist ). Das ging beim MP840 leichter und wesentlich schneller.
- Beim Aufladen des Players via Ladegerät kann man nie sehen, wann bzw. ob der Player nun voll geladen ist, weil das Dislay dunkel ist ( beim MP840 blieb das während des Ladevorgangs an). D.h. ' der Player muss ständig eingeschaltet werden, wenn ich sehen will, ob er nun voll ist.

Zugegeben ' auf meinen Player ist noch die erste Firmwareversion. Womöglich sind in einer neueren Firmwareversion Verbesserungen vorhanden.

Mein Fazit :
Ich empfehle eher den Kauf des MP840 den es zwischenzeitlich auch mit 8GB gibt. Der hat zwar keinen integrierten Lautsprecher und keine Speichererweiterungsmöglichkeit, ist jedoch was Bedienbarkeit angeht immer noch unübertroffen gut.
44 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2010
Der Player liegt sehr gut in der Hand. Die mitgelieferte dünne Silikontasche nimmt dem Gerät zwar einiges an Eleganz andererseits schützt sie das Gehäuse hervorragend gegen Kratzer und Stöße. Auch die Bedienung der Tasten leidet durch diese Schutzhaut nicht. Der kleine Lautsprecher hat einen erstaunlich guten Frequenzumfang, leider saugt er bei voller Lautstärke doch recht kräftig an der Akkukapazität.
Als echtes Manko empfinde ich den Umstand dass man beim Transcend 860 die FM-Sendungen nicht timergesteuert wie beim Transcend 630 aufnehmen kann, sondern nur wenn die Sendung gerade ausgestrahlt wird. Wer bitte braucht einen Mitschnitt wenn er Zeit hat die Sendungen live zu hören? Eine echte Innovation wäre auch Bluetooth. Im übrigen kann ich den Player aber vorbehaltslos empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)