Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Sinfonie für wenig Geld, 5. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Symphonies 6 & 7 (Audio CD)
Irgendwann hab ich mir mal die Frage gestellt, was denn die zeitgenössischen Kollegen vom gigantischen Genie Beethoven so Sinfonisches zustande gebracht haben und bin dabei auf wirklich herrliche Kompositionen von Ferdinand Ries, Louis Spohr, George Onslow und Friedrich Ernst Fesca (alle bei cpo eingespielt und an dieser Stelle wärmstens empfohlen!) gestoßen. Daher habe ich nicht lange gezögert als mir die hier vorliegende Aufnahme von Sinfonien Johann Wilhelm Wilms' (findet man nicht oft), eingespielt vom preisgekrönten Orchester Concerto Köln, für nicht ganz fünf Euro unterkam. Nun, wer die Truppe kennt, weiß, daß die sich auf die historische Aufführungspraxis spezialisiert haben und sich der Wiederentdeckung (in der breiten Öffentlichkeit) vergessener Komponisten widmet. Die Aufführung von Musik auf Instrumenten jener Zeit gehört in den letzten Jahren zum guten Ton bei Aufnahmen barocker Werke, bei den Kompositionen aus Klassik und Romantik sind solche Einspielungen noch eher selten zu finden. Was bedeutet das (meiner Meinung nach) für den Hörer: Querflöten klingen weicher, Streicher nicht so zuckersüß schmalzig sondern etwas härter, klarer. Die Blechbläser schmettern oft ein wenig brachialer als bei modernen Instrumenten daher. Im speziellen Fall ist die Aufnahme ein wenig trocken, klingt also nicht nach einer großen Konzerthalle, sondern etwas direkter, näher. Das hat mich persönlich im ersten Moment etwas irritiert, da ich es von anderen Aufnahmen nicht gewohnt war. Inzwischen finde ich es aber sehr reizvoll. Zu den Werken an sich: ich bin kein Musikwissenschaftler, sondern nur begeisterter Hörer. Wilms ist nicht Beethoven (Ries kommt für mich kompositorisch noch am nächsten ran). Aber die hier eingespielten Werke sind von beachtlicher Qualität, voller schöner Melodien, die gut arrangiert wurden. Stilistisch sind die Sinfonien eher der späten Klassik als der frühen Romantik zugehörig. Die Aufnahme ist sehr gut und bei diesem Preis sollte man sich überlegen, ob man es nicht einfach mal riskiert, und sich in aller Ruhe auf der heimischen Stereoanlage Sinfonien eines Beethoven-Zeitgenossen anhört, der es ja doch zum wichtigsten niederländischen Komponisten seiner Zeit gebracht hat (und wer weiß was aus ihm geworden wäre, wenn er nicht nach Amsterdam sondern nach Wien gegangen wäre.....)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 14. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Symphonies 6 & 7 (Audio CD)
Nicht nur gut gespielt und gut aufgenommen, sondern auch ein ordentliches Booklet, das aber unverständlicherweise den Text nur Englisch wiedergibt. Wilms ist ein deutscher Komponist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Symphonies 6 & 7
Symphonies 6 & 7 von Concerto Köln (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen