Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der will nur spielen!, 2. April 2009
Von 
Harald Grohrock "ohrenfreund.de" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Playing (Audio CD)
Wenn sich der europäische Jazz derzeit irgendwo weiterentwickelt, so ist das nördlich von Dänemark. Aber, und das ist vielleicht dass revolutionäre daran, kommen diese Veränderungen fast mit Samtpfoten daher und gehen sowohl den Weg zurück zur einheimischen Folklore als auch vorwärts zur elektronischen Musik. Neben dem kürzlich verstorbenen Esbjön Svensson und Nils Petter Molvaer geht der 45jährige Norweger diesen Weg am konsequentesten. Während er um die Jahrhundertwende mit seinem Album 'New Conception of Jazz' noch eine Synthese zur Club-Musik versuchte, nähert er sich sein einiger Zeit wieder klassischeren Formen des Pianojazz an, ohne dabei auf Seitenblicke in die elektronische Musik zu verzichten. So wird der Klassiker Take Five von Dave Brubeck auf recht originelle Art mit einigen liebevoll-ironischen Seitenhieben adaptiert. Ansonsten gibt es viele ruhige, fast meditative Momente auf diesem kleinen Meisterwerk, besonders das 20minütige Selbstgespräch kann einen nicht unberührt lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach IM nun Playing, 21. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Playing (Audio CD)
Wie das Vorgängeralbum ist auch dies ein sehr privates, das heißt Solo eingespieltes Statement des in vieler Hinsicht als Mastermind der Osloer Jazzszene zu bezeichnenden Keyboarders und Pianisten. Hier nun hört man wie bereits auf IM Songs, die in der Ruhe etwas Meditatives und Kontemplatives haben. Ideal zum Hören mit Kopfhörern und geschlossenen Augen. Man kann sich fallen lassen in Sounds aus sphärischen Klavierklängen, denen immer wieder Ambient-artige Grooves und Loops beigemischt werden. Einmal mehr sicher nicht unbedingt etwas für Jazz- und Klavier-Puristen, aber meiner Ansicht nach wegweisend und Hoffnung verheißend auf weitere Produktionen dieser Art.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Playing
Playing von Bugge Wesseltoft (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen