Kundenrezensionen

27
4,6 von 5 Sternen
Laaga Chunari Mein Daag - Der Weg einer Frau
Preis:6,49 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Dezember 2010
Aufgrund der Rezensionen habe ich mir den Film gekauft. Zudem fand ich die Story sehr interessant und auch der kleine Trailer lockte mich zusätzlich.

Heute konnte ich ihn mir anschauen. Was zunächst wieder wie ein fröhlicher Bollywood (Töchter führen ein naives unbeschwertes heiliges Leben) startet und sich weiter in die übliche Dramatik fortsetzt (Familie kein Geld, böser Onkel usw.), wird wirklich ernsthaft, mitreißend (der Beginn des Callgirllebens)....der Atem stockt, man ist tatsächlich gefesselt und ergriffen... die Musik und die "Soundeffekte" sind zum größten Teil vortrefflich den Filmszenen angepasst...das erlebt man nicht sonderlich oft (auch in amerikanischen oder anderen Filmen nicht). Ich hatte zwischendurch eine Pizza, die ich leider zwischenzeitlich nicht essen konnte, weil ich mit den Tränen kämpfen musste...

Also ehrlich, das ist einer der besten Bollywood-Filme und keiner der Charaktere wirkt annähernd lächerlich (außer vielleicht der Cousin)... in Filmen mit Sharukan sind mir viel zu oft alberne Momente eingebaut und oftmals spielt er auch einen albernen Trottel, der sich nach 2 Stunden (bei einem 4 Stunden Film) als ernsthafter, herzensbrechender Prinz auf dem weißen Pferd entpuppt....GÄHN zu SHARUKAN
Bei DIESEM Film hat man von Anfang an Lust zu gucken und langweilt sich gar nicht. Und ich bin wirklich froh, dass Sharukan hier nur auf einem Filmplakat abgebildet ist im Film, weil so toll finde ich ihn gar nicht.

Das einzig Negative (aber das muss man dem Bollywoodfilm einfach zugestehen) ist auch hier ein bißchen die Logik, aber sie ist keineswegs so massiv wie in anderen Filmen, sondern hält sich ganz gut in Grenzen (was zu der Ernsthaftigkeit des Films beiträgt)

SUPER FILM!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. März 2010
Nachdem ihre Familie in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, beschließt die junge Frau Badki ihre Eltern und ihre Schwester zu verlassen und in Bombay ihr Glück zu machen. Hier scheitert sie an ihrer Ehrlichkeit und schlägt den Weg eines Callgirls ein. Auf diesem Gebiet ist Badki erfolgreich, kommt zu viel Geld und kann ihrer Familie ein Leben in Wohlstand ermöglichen.

Chutki, die jüngere Schwester von Badki kommt ebenfalls nach Bombay. Ihre gute Ausbildung hat Badki finanziert. Schnell findet Chutki einen guten Job und verliebt sich in ihren Chef Vivaan. Wenig später beschließen Chutki und Vivaan zu heiraten. Die Heirat soll zuhause bei den Eltern von Badki und Chutki erfolgen. Inzwischen ist das Geheimnis um Badki's Tätigkeit brüchig geworden und sie soll nicht zur Hochzeit erscheinen. Die Lage spitzt sich zu.

Der farbenprächtige Film wird spannend und liebevoll präsentiert. Die einzelnen Charakteren werden in zahlreichen Dialogen gut herausgearbeitet. Überraschende Wendungen und pfiffige Lösungen wechseln einander ab und halten den Zuschauer bei Laune. Die bonbonfarbenen Szenarien sind mit zahlreichen Accessoires ausgestattet, die eine fleißige Kameraführung geschickt ins rechte Bild rückt. Regie und Schauspieler leisten gute Arbeit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juli 2009
Laaga Chunari - Der Weg einer Frau ist ein sehr bewegender Film und auf jedenfall sehenswert.
Die Hauptfigur Badki eine junge Frau voller Lebensfreude und unschuldig blickende Augen, muss nur allzu bald der realität ins Gesicht sehen um ihre Familie zu helfen, schlägt sie einen Weg ein, der ihrer Lebensphilosophie gänzlich abwegig ist.
Sie ist ja nur eine Frau!
Das ist wohl im großen und ganzen die Aussage, der Anhaltspunkt dieses Films, sie hat keine abgeschlossene Schule, keine Ausbildung und vom Leben nicht die geringste Ahnung.
Trotz dessen schlägt sie sich tapfer durch und versucht ihren Weg zu gehen, bis sie an einen Scheidepunkt kommt an dem es kein zurück zu geben scheint.
Sie kämpft und sie wird siegen.
Das Leben zwischen alten Traditionen und dem neunen Standart wird zu einem Ringkampf der Gefühle und macht einem erst wieder so richtig bewusst das das leben, besonders für uns Frauen auch mal anders aus sah.
Auf jedenfall ist Laaga Chunari - Der Weg einer Frau ein Film mit einer tollen Geschichte die es lohnt gesehen zu werden.
review image review image review image review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juli 2009
Ich muss sagen ein wirklich guter Film der auch die Schattenseiten von Infien zeigt. Nicht alles ist bunt und laut wie es manchmal scheint.

Familien müssen um ihre Existenz kämpfen und manchmal verkaufen Frauen dafür ihren Körper.

Rani zeigt wirklich eine klasse Vorstellung in dieser schweren Rolle, aber auch ihre Schwester und Eltern im Film geben alles. Bachan ist auch gut drauf und die "paar" Szenen die er hat überzeugen.

Die Musik ist ok vlt nicht der Hammer aber es passt.

Nun die Kritik darum auch nur 4 Sterne für einen sonst genialen Film.

Es fehlt dem Film an Logik und das an vielen Ecken. Fragen die offen bleiben und dem Zuschauer ein aber wie über den Kopf zaubern.

Beispiel, Rani spielt eine zerbrechliche Frau aus einem Dorf ohne Erfahrung ohne Abschlüsse. Sie ist nicht doof aber es fehlt ne Menge zum Erfolg.

Eine Nacht soll sie so abgehärtet haben das sie immer weiter machen kann mit dem Spiel täglich. Sich ein teures Apartment kauft nen teures Auto. Innerhalb von kürzester Zeit eine abgeklärte Frau....hmm sehr eigenartig.

Oder wie kann es sein das sie sofort Luxus Callgirl wird eine Nacht hat gereicht das nur die Reichsten der Reichsten aus sie aufmerksam werden.

Ebenfalls wieder ein hmmm sehr eigenartig.

SRK sagte damals bei der Berlinale, "Bollywood Filme müssen kürzer werden" und leider wird das auch gemacht scheinbar mit hängen und würgen.

Aber das ist ja auch ok wenn die Story und die Logik des Film darunter nicht leiden. Dieser Film hätte locker genug Zündstoff für über drei Std Filmvergnügen gehabt. In dieser Zeit hätte man die Liebe zu Bachan vertiefen können (seine Liebe ist zu unglaubwürdig durch die kleinen Auftritte, anders bei der Schwester) und ihre Geschichte plausibler erklären können. Das ist leider nicht passiert. Eigentlich Grund genug nur drei Sterne zu geben, aber die Story und die schauspielerrischen Leistungen haben mich so überzeugt das ich doch vier Sterne gebe.

Trotzdem eine klare Empfehlung weil der Film eine Story vorweist die wir so noch nicht gesehen haben udn wegen Rani natürlich^^
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2010
Weiß der Himmel wie oft ich diesen Film nun schon gesehen habe - er unterhält mich noch immer bestens und mit allem was ich an Bollywood so liebe. Tolle Musik, schöne Kostüme, Einblicke in die Probleme Indiens und der Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Sicher, das Edel-Callgirl kann man Rani anhand der entsprechenden Szenen nicht wirklich abkaufen. Aber sie ist Inderin und wird niemals Sex-Szenen á la Hollywood drehen (was ich absoult fantastisch finde!). Es ist auch überhaupt nicht nötig, denn der Zuschauer hat eh eine gute Vorstellung davon, was dieser Beruf mit sich bringt. Es geht hier mehr um die Seele der Inderin die sich verkaufen muss, die ihre Familie und ihr Dorf nicht mehr sehen darf, die vor ihrer geliebten kleinen Schwester geheimhalten muss wie sie an so viel Geld kommt, um sie nicht auch noch zu verlieren. Und wie könnte sie jemals einen Mann finden der sie trotz ihrer Vergangenheit liebt? All diese Probleme werden sehr gut dargestellt und von Rani prima verkörpert.

Die Rollen von Konkona Sen Sharma und Kunal Kapoor bringen die ausgleichende Leichtigkeit und Frische in den Film. Ihre Liebesgeschichte bestimmt einen nicht unerheblichen Teil des Films und hilft dem Film nicht in zu viel Drama zu versinken. Alles ist wunderbar im Gleichgewicht.

Die Musik ist (bis auf diese elende Schweiz-Fixierung) toll. Schon der erste Song ist ein lebenslustiger Ohrwurm der einem tagelang nicht mehr aus dem Ohr geht. ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Juli 2012
Der Film ist echt wunderschön und hat mit gleichzeitig sehr berührt.
Ich fand vor allem die Musik toll.Für alle Bollywoodfans ein Muss
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. April 2009
Ein, meiner Meinung nach, sehr sehenswerter Film. Er zeigt den schweren Weg einer Frau, die versucht einen anständigen Job zu finden, aber ausgenutzt wird. Die Familie im Leben dieser Frau spielt eine große Rolle - zuerst nehmen sie glücklich das "leicht verdiente" Geld an - obwohl die Mutter ahnt woher es kommt, bzw. wie es verdient wird - aber dann will die Mutter die Tochter nicht mehr sehen. Einzig allein die kleine Schwester steht 100% hinter ihr. Fernab vonn allen Bollywoodklischees - echt sehenswert. Ein sehr mutiger Film für eine indische Produktion!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. Dezember 2014
Könnte man meinen, aber nein.

Rani Mukherjee, eine der vielseitigsten Schauspielerinnen des Bollywood- Kinos, spielt ein Callgirl, welches aus gutbürgerlichem Hause stammt und erst durch verschiedene Umstände so wird.

Soviel ich weiß, gibt es in Indien und anderswo richtig arme Familien, wo die Töchter sich verkaufen und die Familie das auch weiß, sogar fördert. Bei der Konstellation im Film kann man nicht wirklich Mitleid empfinden, denn die Familie gehörte, wie wir erfahren, mal zu den reichsten von Benares. Das echte Elend in Indien, welches einen verleiten könnte, sich zu prostituieren, wird nicht gezeigt. Das überlässt man anderen.
Hier dient der soziale Abstieg nur als Aufhänger, um eine Frau zu zeigen, die im Indien des 21. Jahrhunderts zwischen Traditionen und den Anforderungen einer neuen Zeit aufgerieben wird und sich einen Platz suchen muss.

Ihre kleine Schwester kriegt das durch ihren Job in der Werbeindustrie mit. Es wird eine Figur gesucht, welche die moderne Frau im heutigen Indien verkörpert, um ein Produkt ( in diesem Falle Seife ) zu verkaufen.

Rani ist keine Julia Roberts und Abishek Bachchan als ihr Verehrer kein Richard Gere. Ich spiele auf das berühmte Hollywood- Vorbild "Pretty Woman" an. Abi ist die meiste Zeit überhaupt nicht im Bild, was die Beziehung zur Hauptfigur ziemlich unglaubwürdig aussehen lässt. Aber süß sind die beiden zusammen.

Ich finde es schön, dass Abi hier mit seiner echten Mutti Jaya vor der Kamera steht, um dann eventuell ihr Schwiegersohn zu werden. Jaya Bachchan ist ein Goldschatz. Wer hat sie nicht geliebt und verehrt in dem Klassiker "In guten wie in schweren
Tagen".
Die lustige und fetzige Tanzdarbietung des Ensembles gegen Ende könnte unter dem Motto "Männer gegen Frauen" stehen und hat mich richtig mitgerissen. Abi ist zwar immer ein wenig steifbeinig und unterkühlt, aber ein echtes Mannsbild, noch dazu ein Gentleman.

Fazit: Wem Logik egal ist ( die wurde ja hier schon oft kritisiert ) und vor allem auf die Darsteller achtet, wird belohnt.
Ich mochte fast alle Darsteller, auch Neuling Kunal Kapoor war gut. Ein neuer Typ Mann zu jener Zeit.
Mal ehrlich, immer nur SRK zu sehen, ist jetzt auch nicht soo spannend, obwohl er in Filmen wie "Ein göttliches Paar" richtig gut ist. Es wird versucht, Sozialkritik zu üben, aber die sozialen Nöte werden nicht richtig überzeugend vermittelt.

Der Tiefgang muss dem Entertainment weichen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. Januar 2013
Da ich ein mega Bollywoodfan bin und gute Filme davon über alles liebe kann ich diesen hier einfach nur vorbehaltlos weiter empfehlen. Man könnte Ihn meiner Meinung nach als kleines Meisterwerk bezeichnen.
Farbenfrohe Kostüme, wunderschöne Lieder und Melodien und gleichzeitig eine Geschichte, die nicht nur durch den Charme und Witz der Charaktere sondern auch durch eine glaubhafte Strucktur überzeugt.
Hinzu kommt noch, dass dieser Bollywood Film mal nicht nur in Schmalz und Herzschmerz ( *seufz* wie ich das normalerweise liebe...) versinkt, sondern sich standhaft Modern und gleichzeitig Alt zeigt.
Man könnte sagen das extreme Drama trifft die extreme Moderne und macht daraus ein kleines eigenständiges Werk für sich. Ein muss für jeden Bollywood Fan darum 5 Sterne :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Februar 2015
Bei diesem Film stimmt einfach alles. Zwei bezaubernde Schauspielerinnen in einem ausgewogen tragischem und heiterem Part. Die Musik hat Ohrwurm-Qualität und die Kamera feiert ein fest der Farben. Man kann sich den Film immer wieder ansehen und sich auf den Wohlgefühl-Wellen treiben lassen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Ram & Leela
Ram & Leela von Ranveer Singh (DVD - 2014)
EUR 7,99

My Name Is Khan
My Name Is Khan von Shah Rukh Khan (DVD - 2013)
EUR 5,97

Umrao Jaan
Umrao Jaan von Aishwarya Rai (DVD - 2008)
EUR 6,99