summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

11
4,5 von 5 Sternen
Bellini: I Capuleti E I Montecchi
Format: Audio CDÄndern
Preis:27,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

71 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Februar 2009
Diese neue Einspielung von Bellinis "I Capuleti e i Montecchi" gibt sich bereits aufgrund ihrer optischen Aufmachung als gemachte Sensation zu erkennen. Anna Netrebko und Elina Garanca, model-artig in Szene gesetzt; man hat den Eindruck, die Marketing-Abteilung der DG sei davon ausgegangen, dass der Begriff "Belcanto" unbedingt etwas mit gutem Aussehen zu tun haben müsse. Nun, musiziert und gesungen wird auf dieser Aufnahme allerdings auch, und hier darf man sich in Hinblick auf eine Bewertung nicht von der schönen Verpackung täuschen lassen.

Die beiden Heroinen geizen nicht mit stimmlichem Wohlklang, wobei festzuhalten ist, dass Garanca den Romeo alles in allem überzeugender darzustellen vermag als die schon merklich stimmschwere Netrebko ihre Giulietta. Garancas Mezzo ist klangvoll, voluminös und makellos; der Ausdruck kommt dabei allerdings in allen Passagen zu kurz (man vergleiche etwa die Aria di sortita "Se Romeo t'uccise un figlio" mit den von Vesselina Kasarova oder Janet Baker eingespielten Aufnahmen; gleiches gilt in noch größerem Maße für die Kavatine "Deh! tu, bell'anima" im zweiten Akt). Garancas Romeo ist vokal und technisch ausgezeichnet, berührt aber kaum. Bellinis elegische Legatobögen werden zwar mit Klang, aber nicht mit Tränen erfüllt.

Ähnliches ist in Bezug auf Netrebkos Darstellung der Giulietta zu konstatieren: Sogar Beverly Sills klang in dieser Rolle mädchenhafter, zarter als die russische Star-Sopranistin. Leider fällt Netrebko im Vergleich mit Garanca auch technisch ab; ihre Koloraturen sind nicht immer sauber, in den pastosen lyrischen Passagen kann sie stimmlich nur wenig Spannung erzeugen. In den Duetten der beiden Damen treten die angeführten Defizite weitestgehend zurück; das Finale gelingt dann schließlich doch einigermaßen berührend.

Als Tebaldo kann der Tenor Joseph Calleja durchaus punkten und setzt seine angenehm timbrierte Stimme klug ein. Auch er zeigt jedoch Schwächen in der Phrasierung und den Verzierungen seiner Auftrittsarie; deutlich näher am epochengetreuen Stil ist Ramon Vargas in der Aufnahme mit Mei und Kasarova, die dieser Neueinspielung in Hinblick auf die Leistung der Sänger über weite Strecken überlegen ist.

Der große Pluspunkt der Aufnahme liegt mit Sicherheit im Dirigat von Fabio Luisi, der die Wiener Symphoniker prachtvoll aufspielen läßt. Luisi arbeitet die Farben der Partitur wunderbar heraus, setzt auf feine Nuancen und differenziert klug in der Wahl der Tempi. Das Orchester bildet dafür einen idealen Klangkörper. Neben der exemplarischen Aufnahme von Giuseppe Patanè hat Luisi damit eine hörenswerte Interpretation dieser melodisch wundervollen Oper vorgelegt, aufgrund derer im Gesamten - trotz der nicht unbedingt überzeugenden sängerischen Leistungen - doch vier Sterne zu vergeben sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
55 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Februar 2009
Auch wenn das Titelbild Schlimmes erwarten lässt (zumindest nicht die Bedürfnisbefriedigung des lauteren Musikambitionisten), wird nach kurzem Hören klar, dass hier eine längst einmal wieder überfällige Spitzenproduktion des Gelblabels vorliegt. Netrebko und Garanca befinden sich in bester Form, und nach einigen crossover-Produktionen augenscheinlich auf der Höhe ihres Könnens. Es wird gesungen, als ginge es um die leibhaftige Auferstehung des soeben Verschiedenen, nichts stört eine in diesem Fall äusserst glückliche Synthese der Zweisamkeit. Die anderen, eh nicht so bedeutsam gestalteten Rollen, sind gleichsam trefflich und hochkarätig besetzt, und Fabio Luisi treibt die bestens aufgelegten und sichtlich mit hohem Spaß musizierenden Wiener Symphoniker mit der Singakademie zu einer grandiosen Leistung. Abgerundet ist das ganze durch ein störungsfreies, natürliches Klangbild, welches die zu unrecht nicht so sehr bekannte Oper des Belcanto in neuem Licht erstrahlen lässt. Lediglich störend die nun leider auch bei der Deutschen Grammophon eingezogene Pappumhüllung, die dem Ganzen den touch einer etwas klapprigen low-budget-Produktion verleiht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die beiden CDs "I Capuleti e i Montecchi" mit Anna Netrebko und Elina Garanca in den Hauptrollen stellen in einer Hochform des stimmlichen und gesanglichen Ausdrucks die Liebesgeschichte von Romeo und Giulietta vor, wie sie Vincenzo Bellini aufbereitet hat. Der Spannungsbogen ist großartig ausgeführt, und die Dramatik kommt voll durch; die Stimmen der Sänger/innen harmonieren auf bestmögliche Weise, und es ist kaum möglich zu entscheiden, wem von diesen kongenialen Interpreten der Vorrang gebührt. Sehr hilfreich ist das beiliegende 120 Seiten starke Textheft in Italienisch, Deutsch, Französisch und Englisch, sodass man gut mitlesen kann!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Dezember 2012
Opern von Bellini mit der wunderbaren melodiösen und weichen Musik für mich herausragend in der Welt der Oper.
Hervorragend die beiden Interpretinnen Netrebko und Garanca.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2014
Diese CD war ein Geschenk. Ich habe sie also nie gehört, aber der Beschenkte ist begeistert!
Musik ist halt Geschmacksache!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. April 2013
Ich genieße die herrlichen Stimmen der beiden Frauen , vor allem aber von Joseph Calleja, wird leider viel zu selten aufgeführt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. April 2009
Die absolute Dualität der beiden großen Diven, die Ausgewogenheit der von Luisi auf den Punkt gebrachten Symphoniker macht die DVD zu einem highlight des Jahres 2009. Die stimmliche Präsens gewinnt im ersten Akt noch vor dem zweiten und lässt ein weiteres Mal Bellini als Meister des belcantos gelten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. September 2013
Joseph Callea hatte mich bei Domingos Operalia sehr begeistert! Seine Stimme ist beeindruckend.Deshalb wollte ich mehr von ihn
hören,möglichst jeden Tag.Leider habe ich mich mit diesen CD's geirrt,schade.Die Tonqualität und schwankende Lautstärke enttäuschen. Gruß Günter P.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Mai 2011
Bellini: I Capuleti E I Montecchihttp://www.amazon.de/gp/product/B001NPUGWS/ref=cm_cr_rev_prod_img

Wunderbar! Da passt alles zusammen:

Die Wiener Symphoniker mit Fabio Luigi und Bellinis wunderbare Musik,
großartige Sänger mit einer glänzenden Anna Netrebko und der feinen, sich vornehm zurückhaltenden Elina Garanca,
die zudem beide noch bildschön sind und von keiner "Lerche oder Nachtigall" gestört werden dürfen.

Ich freue mich über diese CD und danke für die traumhaft schöne Aufnahme!

Gerold Sedlatschek
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juni 2009
Anna Netrebko und Elena Garanca - zwei in Stimmlage, Charakter und Timbre unterschiedliche Traumstimmen - sind hier vereint zu genießen! Diese kaum gespielte Bellini-Oper ist eine Entdeckung für manchen Opernfreund! Hören, genießen, abschalten! Oper kann ja soooo atemberaubend schön sein!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Elina - The Best of Elina Garanca
Elina - The Best of Elina Garanca von El?Na Garan?a (Audio CD - 2013)

Bel Canto
Bel Canto von Elina Garanca (Audio CD - 2009)

Meditation
Meditation von Elina Garanca (Audio CD - 2014)