Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Pressung, 28. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall [Vinyl LP] [Vinyl LP] (Vinyl)
Wunderbar Poppiges wechselt mit Balladen wie etwa "The Ballad Of Pia And Toett", letzteres mit deutschem Text. Die Anspielsampler hier bei Amazon geben einen sehr guten Eindruck - einfach mal durchhören.
Für mich mein erstes Boa Album nach 20 Jahren und ich bin hellauf begeistert über so viel Spontanität...
Wer es audiphil mag dem sei unbedingt die Schallplattenfassung empfohlen: 2 mal 180 Gramm Vinyl bietet diese limitierte Edition. Das heißt zwar man muss oft aufstehen um die Platte umzudrehen oder zu wechseln hat dafür aber den besseren Sound. Aufnahmetechnisch ist das Album zwar keine Spitzenklasse (etwas wenig Räumlichkeit und ab und an angezerrter Gesang), dafür klingt die LP aber herrlich warm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trotz einiger Vorbehalte 5 Sterne, 18. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
Das neueste Produkt von Phillip Boa und seinem Voodooclub überzeugt nicht direkt auf Anhieb.
Ich musste mir die Scheibe dreimal anhören, bevor das Album wirklich zündete.
Ich denke im Großen und Ganzen ist es stimmig und sehr atmosphärisch. Es ist eher ein Album, das man bei einem guten Glas Rotwein hört.

Im Gegensatz zu einigen anderen Rezensenten sehe ich"Diamonds Fall" ein wenig schwächer, als die beiden letzten Scheiben von Boa.

Grund hierfür ist, das es an richtig gut losrumpelnden Songs fehlt. "Diamonds Fall" geht vom Tempo her eher in Richtung C90 ( eines der eher schwächeren Boaalben).

Sehr gut sind der Titelsong, die aktuelle Single, sowie "The world has been unfaithful", "Coppergirl", "The Race is over", "The Ballad of Pia and Toett" und "DJ Baron" (das schnellste Stück auf dem Album).

Hierfür gibt es volle 5 Sterne. Der Rest ist bis auf "Fiat Toppolino" und
"60s 70s 80s 90s 10" im Bereich 4 Sterne.

Warum dennoch fünf Sterne ?
Nun, Boa ist in meinen Augen einer der wenigen Ausnahmekünstler im Musikbusiness und man muß seine Konsequenz und Unbeugsamkeit gegenüber dem Business einfach nur bewundern.
Wer in Deutschland macht denn heutzutage noch gute Musik ? Ich denke man kann sie an den Fingern einer Hand abzählen und Boa gehört definitiv dazu.

Außerdem hat Boa bei mir immer einen gewissen Bonus. Er hat es geschafft in mehr als 20 Jahren immer wieder Alben abzuliefern, die mich positiv überrascht haben. Wie schon anderweitig erwähnt ist er seit "Aristocracie", neben The Cure und Depeche Mode ein permanenter Begleiter meines Lebens und es gibt sicherlich schlimmeres ;-)

Ich bin sehr gespannt, wie die neuen Songs live rüberkommen werden. Aber am 4. März kann ich das wohl beurteilen.

Insgesamt ein BOA Album, welches wieder einmal untermauert, das der gute Mann noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Von daher hoffe ich wie bei den letzten beiden Alben, das "Diamonds Fall" nicht das Letzte ist, denn Phillip hat sicherlich noch den ein oder anderen guten Song im Köcher, von daher "Play it again Phillip" :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A ...hole, 20. Februar 2009
Von 
Thomas Meyer (am Harz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
Lieber Herr Boa,

ich find` das nicht gut von Ihnen.

Gerade hatte ich es mir abgewöhnt, Ihre Produkte zu kaufen, weil Sie neben einigen schönen Häppchen in den letzten Jahren (since the mid 90`ies) auch ziemlich viel tonale Schonkost auf dem Markt der Ohrennahrung feil geboten haben. Immer wieder war ich auf das Marktgeschrei hereingefallen und hatte mich darauf verlassen, die gute alte Quali zu bekommen. Meist haben mir Ihre Waren dann auch kurzzeitigen Genuss (und sogar einzelne Ohrgasmousse) beschert. Das Sättigungsgefühl setzte aber oftmals viel zu schnell ein, offensichtlich weil die nötigen wertvollen Inhaltsstoffe fehlten. Viele Ihrer Produkte habe ich in meiner Hörstoffsammlung eingelagert. Leider haben einige seltsamerweise schon leichten Schimmel angesetzt.

Und nun das.

Was haben Sie sich eigentlich dabei gedacht, Ihr Sortiment komplett zu ändern und als Entremetier einen alten Gourmethasen wie den Jaki (ach du liebe Zeit) einzustellen?
Waren etwa die Kochprofis oder der Herr Rach bei Ihnen zu Hause?

Sehr mild und elegant, was Sie uns da kredenzen. Nicht mehr so die alte englische Hausmannskost nach teutonischer Machart der letzten Zeit. Fast schon Boavelle Cuisine. Zwar durchaus anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach häufigerem Genuss muss man einzelnen Gängen Ihres aktuellen Avantgarde-Menüs schon fast einen kleinen Suchtfaktor bescheinigen. Selbst Dinge, die zunächst überhaupt nicht schmecken und bei deren Schöpfung Sie offenbar selbst ein paar exotische Zutaten genossen haben, sind im Rahmen des Ganzen letztendlich verzeihlich.

Wenn`s die Schokolade mit Chilli-Geschmack nicht schon geben würde, könnte man meinen, Sie hätten sie mit Ihrer neuesten Creation erfunden.

Lord have mercy. Auf Sie ist wirklich kein Verlass.

Und das ist gut so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Boa wird wahnsinng, 14. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
Er ist schon immer anders als die Leute, die unentwegt versuchen Musik zu machen. Phillip Boa denkt schon seit über 20 Jahren Musik, der nicht Biedermann des Liedermann lauschen möchte. Phillip Boa ist der Phil Collins nichtexistierender Radiosender. Phillip Boa ist der Dunst der Zigarette eines jeden Nichtrauchers. Mit der aktuellen Platte nichtgespielter Radiomusik hat der Dortmunder Radiotauglichkeit bewiesen, wenn auch von den Innerland-Stationen leider nicht erkannt. Alterantiver Touch mischt sich mit Ohrwurmqualität: "Coppergirl", "Diamonds Fall", etc. Es ist nichts mehr unabhanängig, was noch in Vorgängerplatten unabhängig beschrieben wurde. Glück klingt uns einher, ein Glück, dass wir Deutschen in der inneren Szene musikalisch nie empfingen. Nun haben wir diesen Hühnen aus dem Ruhrpott, der musikalische Fahnen gen Himmel hieft. Den (wirklich) angemessenen Dank hat dieser Wahnsinnige nie bekommen. Es wird Zeit!! Zeit wirds!!! Die letzten Liveauftritte bei sinkendem Zuschauerinteresse lassen den wichtigsten deutschen Musiker der Zeitgeschichte scheinbar noch wahnsinniger werden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniestreich in Cinemascope!, 14. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
Fazit vorweg: Das neue Boa-Album hält den hoch gesteckten Erwartungen mühelos stand und schafft es in meine persönliche Top-Five der Boa-Discography (zusammen mit Aristocracie, Hair, Boaphenia und The Red). In jedem Fall stellt es eine deutliche Steigerung zu den drei letzten Alben dar, die stellenweise etwas blutleer daherkamen.
Wie weit der Einfluß von Produzent Tobias Siebert sowie des seit vielen Jahren als Co-writer und Pre-producer tätigen David Vella hier reichen, vermag ich nicht zu beurteilen. Jedenfalls ist die Produktion sehr geschmeidig ausgefallen. Flirrende Dobro-Gitarrenwände treffen auf opulente Streicherarrangements, Wave-Anleihen a la Cure bzw. And Also The Trees wie auch einige boa-typische Uptempo-Nummern ("Fiat Topolino", "DJ Baron Cabdriver") fehlen ebensowenig wie der typische Pia-Gesang, wobei deren sonstiger Einfluss eher geringer geworden scheint.
Absoluter Höhepunkt ist für mich neben der bereits vorab veröffentlichten Single "Lord Have Mercy with The 1-Eyed" das Stück "Jane Wyman", wozu auch Drummer-Legende Jaki Liebezeit mit einem herrlich verschleppten Beat beiträgt. Ansonsten hält dieser sich angenehm zurück und ist dennoch unverkennbar herauszuhören.
Auch der Humor kommt nicht zu kurz, wenn im Intro zu "60's 70's 80's 90's 10" kurzerhand ein Publikums-Chant der Marke "Einer geht noch, einer geht noch rein..." den Takt angibt. Selbstironisch, erinnert dies doch an die jahrelangen "A....loch"-Anfeuerungsrufe bei Boa-Konzerten beim Klassiker "This Is Michael".
Gegen Ende fällt die Qualität meines Erachtens leicht ab. Das ohnehin etwas deplatziert wirkende "The Ballad Of Pia & Toett" reicht nicht an bisherige Pia-Trademarks wie "Der Himmel" heran und auch das finale "Black Light" wäre besser durch das großartige, unverständlicherweise nur auf der Single enthaltene "Sigh" ersetzt worden.
Dennoch uneingeschränkt fünf Sterne....bleibt zu hoffen, dass Boas Live-Band, die bis auf Keyboarder Toett nicht an dem Album beteiligt war, auf der anstehenden Tour die Songs dieses Albums adäquat präsentieren wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieser Mann ist wie Wein...., 16. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
... er wird mit zunehmenden Alter immer besser. Diese CD ist zwar keine leichte Kost, aber welches Boa-Album ist das schon? Es ist ruhiger als das famose letzte Album, aber das schadet nicht. Hier werden große Melodien mit großen Gesten zelebriert. Ist das Edelpop? JA!!!!
Weiter so Herr Boa...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleine dunkle perlen mit großer strahlkraft, 3. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
Im Bezug auf songwriting und arrangements eine wirklich außerordentliche scheibe. die nummer mit deutschen lyrics ist geschmacksache, aber wenn man die erste überraschung verwunden hat garnicht mal schlecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mediterran, 17. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
Ein sehr mediterranes Album, welches für mich mit seiner Leichtigkeit eher zu einer warmen Sommernacht am Meer gepasst hätte, aber so mitten im Februar zumindest enorm Lust drauf macht.
Hier passieren die Dinge im Detail, man muss genau hinhören, die Farben nuancieren. Dabei sorgen meiner Meinung nach gerade das nervig-sympathische Fiat Topolino und sogar das kommerziell-eingängige Ballad of Pia and Toett für Abwechslung, für den kleinen Wellenschlag, die Unregelmäßigkeit, die interessante Unterbrechung.
Ganz großartig auch: Jane Wyman und Valerian. Ach, und überhaupt: ein tolles Album mit enorm viel Gefühl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut gemacht, 17. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
Diamonds Fall ist, das gleich vorweg, ein richtig gutes BOA-Album.
Dafür, dass richtige Pogo-Krawallige Kracher-Songs fehlen, ist das getragene Album erstaunlich unterhaltsam (das war nicht immer so), die Qualität der Songs ist bis auf wenige Ausnahmen gut bis sehr gut, am Ende leider leicht abnehmend.

Mit Diamonds Fall steht der beste Song -BOA-untypisch- gleich am Anfang, die Single "lord have..." und "Jane Wyman" sind weitere Highlights. FIAT Topolino ist als einziges Lied ärgerlich und passt nicht in das Album.

Alles in allem sehr empfehlenswert, ich persönlich freue mich aber auch auf die Konzerte, dann da gibtŽs auch heiss geliebte Mitfeier-Nummern wie Love on sale, Container Love, Annie... Das werden dann meine persönlichen 5 Sterne, hier bleibt es bei 4.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BOAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA, 23. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Diamonds Fall (Audio CD)
Wie so oft eine super Scheibe. Gehört in jede gut sortierte CD Sammlung!

BOA ist auch Life ein Genuss!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Diamonds Fall
Diamonds Fall von Phillip Boa & the Voodooclub (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen