newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

11
3,5 von 5 Sternen
Celestron C70 Mini Mak Zoom Spektiv (25-75x) mit Stativ und Tragetasche
Preis:128,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Januar 2010
Kurz und schmerzlos:
Sehr viel Spektiv für wenig Geld. Klar müsste jedem sein, dass es beim zoomen zu einer Randunschärfe kommt. Da ich das Teil beim Kleinkaliberschiessen auf 50 Meter verwende, brauche ich den Zoom. Und der reicht locker auch bei schwierigen Lichtverhältnissen aus. Die Einschüsse sind alle gut zu erkennen.
Kann ich echt empfehlen.
Für die Mondbeobachtung ist das Teil übrigens auch klasse. Man sieht die Oberfläche des Erdtrabanten dann sehr schön groß und klar.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. August 2011
Ich habe mir dieses Spektiv für die Naturbeobachtung gekauft und bin auch recht zufrieden damit. Der am Zoomokular einstellbare Bereich von 25x bis 75x (entspr. 30mm bis 10mm Brennweite) kann jedoch nicht voll genutzt werden, da über 60x das Bild unscharf, dunkel und kontrastarm wird. Bis 60x und Sonnenschein macht das Spektiv jedoch viel Freude. Ich werde demnächst das Zoom-Okular gegen ein 10mm Super-Plössl zu tauschen, eventuell liegt das Problem der Unschärfe nur am Okular. Das Stativ ist leider recht wackelig, es sollte auf festem Untergrund stehen. Bei klarem Nachthimmel kann man einen Blick auf den Mond und den Saturn werfen, der Ring des Saturn ist bis 60-facher Vergrößerung erkennbar, über 60x wird das Bild (wie bei den Naturbeobachtungen) sehr unscharf.
Fazit: Ein Stern Abzug wegen der Unschärfe über 60x, das dunkle Bild bei hohen Vergrößerungen liegt jedoch am geringen Durchmesser von 70mm, ansonsten empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. August 2010
das tischstativ: im ansatz interessant durch den "getriebeneiger" und die baugröße. jedoch: -erhebliches- spiel durch mangelhafte lagerung (tut dem auge richtiggehend weh) in der horizontalen achse. dies verursacht extremes zittern beim etwas schwergängigen fokussieren. deshalb nicht brauchbar. hinterher ein bilora action light eco II für 10 euro zugekauft, jetzt passt die sache. eingefahrene länge geringfügig höher, wesentlich stabiler, ausfahrbar auf "bückhöhe".

der mak: bin engagierter astronom und habe weitere 3 maks. das spektiv kann die übliche faustformel von max. vergrößerung=1,5-2x objektivdurchmesser nicht halten. ab 75x wird das bild zu dunkel. dies ist jedoch für den einsatz als spektiv ausreichend. insgesamt mangelt es im vergleich etwas an kontrast, dennoch ist die bildqualität ganz o.k., aber nicht brilliant. die mitgelieferte tasche kann übrigens als taukappenersatz benutzt werden.
hervorzuheben ist das sehr geringe packmaß des maks von ca. 28cm.
das mitgelieferte zoomokular fällt in der optischen qualität gegenüber astro-okularen mit fester brennweite deutlich ab.

bessere alternative: der skywatcher mak 90/1250, hier ist jedoch aufgrund der hohen brennweite die okularwahl zu beachten.

fazit: der kleine c70 macht vom leistungs-größenverhältnis durchaus spaß, wenn man das stativ wegwirft, mit astro-okularen arbeitet und keine high-end-erwartungen an die optik stellt. die leistung liegt deutlich über gutem fernglas-niveau (wackelfrei mit tauschstativ + höhere vergrößerung), aber unter gutem teleskop-niveau. im auslieferungszustand dagegen: unbefriedigend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. März 2013
Ein Kompaktes 70er-Maksutov-Spektiv zu einem günstigen Preis. Geeignet für Sportschützen, Landschaft und Astronomie. Bis 50-facher Vergrößerung akzeptable Bildqualität, darüber zu dunkel bzw. kontrastarm. Das mitgelieferte Stativ ist minderwertig, genauso die Gummiarmierung, die riecht wie das chemische Kombinat Bitterfeld.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Das Spektiv sollte her für die Scheibenbeobachtung beim Pistolenschießen auf 25 Meter. Gefordert waren gute optische Qualität, kurzes Baumaß und möglichst geringes Gewicht.

Das Postive zuerst: die optischen Eigenschaften auf 25 Meter sind gut, die Einschüsse im schwarzen Bereich auch von Kleinkaliber sind bei 25x gut zu sehen, das Sichtfeld reicht aus, auch mit aufgesetzter Schießbrille. Bei größeren Vergrößerungen schrumpft das Sichtfeld naturgemäß stark und die Lichtstärke nimmt rapide ab, dazu kommt Randunschärfe. Aber wie gesagt mit 25x gut geeignet für das 25 Meter Schießen.

Die beigelegte Tasche ist gefüttert und von guter Qualität.

Nun zum weniger Erfreulichen:

Das Spektiv: auf dem Okular sitzt eine geschraubte Metallhülse, ein perfekter Schutz, auf dem Okular hingegen ein aufgestülpter billiger Plastikdeckel wie der Einwegdeckel einer Hundefutterdose. Wann der einreisst, ausleiert oder verloren geht ist vorprogrammiert. Beim Abziehen dieses Deckels dachte ich ich ziehe eine Sonnenblende mit heraus; das war aber die Gummiarmierung samt einem Zierring die dann abfiel. Kann man natürlich wieder draufschieben, aber was soll das? Auch die restliche Gummihülle sitzt nicht richtig, sie ist quasi etwas zu weit, hat bei mir eine flächige Ausbeulung an einer Stelle und fordert Feuchtigkeit (bei offenen Ständen) geradezu auf sich dauerhaft darunter zu setzen. Dafür 1 Stern Abzug.

Das Stativ: Guter Gedanke mit dem Getriebeneiger, aber das Stativ macht von Material und Gewicht/Festigkeit den Eindruck einer Konservendose, dünnes Alublech und billigstes Plastik. Die Passungen des Getriebeneigers sind schon im Neuzustand lausig, die Befestigungs- und Konterschraube für das Spektiv sind ebenfalls allerbilligste Ausführung. 10.- Euro mehr und vernünftige Materialien hätte hier vermutlich Wunder gewirkt. Ebenfalls 1 Stern Abzug.

Gesamteindruck: es ist schade dass die vorhandenen optischen Vorzüge an Material und Verarbeitung scheitern. Mehr wie 3 Sterne *** sind m.E. nicht drin.

Ich habe das Glas retouriert und bin jetzt wieder auf der Suche.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Januar 2015
Also entgegen vieler Produktrezessionen hab ich an der Qualität dieses Spektiv nichts auszusetzen. Ich bin kein Fachmann aber ich konnte keinerlei Unschärfe oder Schatten erkennen. Mit 75x konnte ich einem Reh gestochen scharf ins Auge schauen! Also was kann man für Naturbeobachtung mehr verlangen!?

Update:

Leider muss ich meine Rezension etwas korrigieren. Anfangs war ich begeistert wie gut man sieht. Allerdings stellte ich fest,das bei Dämmerung oder wolkigem Himmel, mit 75x meine Sicht auf weite Entfernung verdunkelt und eine Randunschärfe auftrat. Bis 50x ist es ok. Zudem ist mir der Tragegurt der Tasche fast abgerissen....bin mir aber nicht sicher, ob er vorher schon angerissen war.
Darum gebe ich als Rücksendegrund "Qualität/Leistung ungenügend" an. Dennoch will ich es nichts schlecht machen. Es gibt besseres, für das man aber auch mehr bezahlen muss...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2013
Wird ausschließlich zum sportlichen Pistolenschießen gem. DSB verwendet. Stabil in der Ausführung, doch die Lichtstärke lässt trotz 70mm Objektiv-Austritt zu wünschen übrig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. März 2014
Erinnert mich an die Russentrommel und man kann doch sehr gut durchschauen. Für diesen Preis ein mehr als akzeptable Optik.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Dezember 2014
Ich verwende das Spektiv zur Scheibenbeobachtung auf 25 Meter, dafür ist es perfekt. Völlig ausreichendes Gesichtsfeld, kristallklares und sehr helles Bild - ich bin wirklich zufrieden. Einzig das windige Stativ habe ich durch ein anderes ersetzt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. August 2014
Von der Leistung her leicht über einem 60/700 Refraktor. Bis 60 fach kaum Einbußen bei der Schärfe. Danach merklich zunehmende unschärfe durch das Zoomokular. Vom Packmaß her ist das Ding unschlagbar
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen