Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonic, Schwert und Speed ?
Hab das Spiel auch für den Preis bei uns erhalten und möchte nun meine Erfahrungen weiter geben.

Sonic und der Schwarze Ritter ist exklusiv für die Wii, und der direkte Nachfolger zu Soic und die geheimen Ringe. Man wird diesmal in die Arthus Sage verschlagen und muss nun dort zahlreiche Hereausforderungen meißtern. Und nicht nur das, Sonic...
Veröffentlicht am 13. März 2009 von Manuel Flocken

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliche Sonic-Kost für die Wii.
Ganz ehrlich, als Sonic und der Schwarze Ritter erstmal angekündigt wurde, konnte ich mir ein herzliches Lachen nicht verkneifen. Die Verwustung eines meiner Kindheits-Idole nimmt langsam abstruse Formen an. Das Endergebnis stimmt allerdings milde. Sonic als schwertfuchtelnder Pseudo-Ritter funktioniert ordentlich und merzt die Schwächen des Vorgängers...
Veröffentlicht am 7. April 2009 von Stefan Lehmler


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonic, Schwert und Speed ?, 13. März 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
Hab das Spiel auch für den Preis bei uns erhalten und möchte nun meine Erfahrungen weiter geben.

Sonic und der Schwarze Ritter ist exklusiv für die Wii, und der direkte Nachfolger zu Soic und die geheimen Ringe. Man wird diesmal in die Arthus Sage verschlagen und muss nun dort zahlreiche Hereausforderungen meißtern. Und nicht nur das, Sonic bekommt sogar ein Schwert

Der Titel wird diesmal allerdings nicht durch kippen und neigen gesteuert, sondern mit dem Nunchuk, was mich persönlich sehr gefreut hat, da es wesentlich einfacher von der Hand geht als im Vorgänger.

Die Herausforderungen sind zu Beginn des Spiels eher einfach, werden dann aber auch anspurchsvoll. Zudem sind die Anfangslevel wesentlich schneller als bei Sonic und die geheimen Ringe.

Zum Gameplay kann man nur sagen : ES FUNKTIONIERT und ES IST GEIL

Zugegeben ich hatte meine Zweifel und dachte das Schwert würde sich negativ auf das Spiel auswirken, aber zum Glück habe ich mich hier geirrt.
Es macht einfach Irre Spaß durch die Level zu sausen und mit dem Schwert noch nen paar Gegner zu besiegen. Das Gameplay Element ist mal eine wirklich gelungene Neuerung.

Die Grafik ist wirklich sensationell und das Spiel gehört zu ziemlich dem besten was ich bis jetzt auf der Wii gesehen hab. Sie trägt prima zur Atmosphäre bei.

Doch warum vergebe ich dann nur 4 Sterne?

Leider gibt es auch Schwächen, welche ich nicht vorenthalten möchte.

1. Der Multiplayermodus ist einfach nur schlecht, schon fast unspielbar. Da will einfach kein Spaß aufkommen...

2. Die Bosskämpfe sind zwar recht ordentlich, aber irgenwie haben sie mir keinen Spaß gemacht.

3. Die Sonic-Passagen aus Unleashed waren etwas besser

4. Bis jetzt hat ich erst eine einzige Mission welche ich von mir aus nochmals spielen wollte! Das ist für mich einfach keine Langzeitmotivation, denn wenn man mal das Spiel durch hat, dann liegt es nur noch rum.

Aber wer es eh nur einmal durchspielen will, kann darüber getrost hinwegsehen.

Alles in allem ein tolles Spiel mit einer TOP Grafik und neuen Gameplayelementen, welches im Single-Player allemals überzeugen kann.

Wenn ich den Titel nach Prozenten bewerten könnte, hätte ich 85% vergeben. Das wären dann 4,25 Sterne und deswegen wird auf 4 abgerundet.

Allen denen Sonic und die Geheimen Ringe zusagt, können natürlich zugreifen. Meiner Meinung nach ist dies der Beste Sonic Teil für die Wii!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sonic kommt langsam in Fahrt, 21. März 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
Ich habe Sonic jetzt ca eine Woche und möchte meine Erfahrungen weitergeben.

Zunächst eine kleine Spoilerwarnung: Ich werde zwei Sachen andeuten, die Freispielbar sind und mir gut gefallen haben aber nichts konkretes sagen. Der Abschnitt ist vor der Zusammenfassung und ich werde nochmal explizit darauf hinweisen.

Zu Beginn ist Sonic noch relativ langsam und es spielt sich nicht ganz so flott. (Und macht ehrlich gesagt auch nicht so viel Spaß.)
Wie auch im Vorgänger ändert sich das allerdings mit zunehmender Spieldauer, da Sonic im "Rang" steigt und dadurch neue Fähigkeiten erlangt (höhere Beschleunigung, Geschwindigkeit, Reichweite, etc.) Zum Schluss ist das Spiel wirklich rasant. Genau so, wie ein Sonic Spiel sein muss.

Von der Idee mit dem Schwert war ich anfangs auch nicht richtig überzeugt. Doch dieses Spielelement fügt sich ganz gut ein, auch wenn mir das Kampfsysthem des Vorgängers ohne Schwert doch lieber ist. Schlecht finde ich diese neue Idee jetzt allerdings nichtmehr und Sonic macht mit und ohne Schwert genauso viel Spaß.
Es ist dadurch allerdings etwas Kampflastiger geworden.
Der Kampfanteil sinkt allerdings glücklicherweise wieder, wenn man lange genug gespielt hat und zum Schluss ist es recht ausgeglichen.

Die Steuerung ist im Gegensatz zum Vorgänger jetzt mit Nunchuk, was ein Pluspunkt darstellt. Ich kahm allerdings auch mit der alten Steuerungsmethode sehr gut zurecht.

Den Multiplayer hab ich noch nicht ausprobiert und kann deshalb auch nichts dazu sagen. Höchstens, dass er wohl nur eine kleine Zugabe ist und das Hauptaugenmerk eindeutig auf dem Singleplayer liegt.

Jetzt noch zwei kleine(!) Andeutungen (Spoiler):
Zunächst ist das Spiel mit dem Abspann noch lange nicht zuende und geht, nachdem man den zweiten Abspann gesehn hat eigentlich erst richtig los. Den zu diesem Zeitpunkt wird man langsam aber sicher richtig schnell und es kommen immer mehr Missionen hinzu.
Außerdem gibt es nach beenden der Story noch ein cooles Feature freigeschaltet, auf das ich mich als Sonic Adventure 2-Fan besonders gefreut habe. Mehr möchte ich dazu aber nicht sagen.

Abschließend kann ich Sonic und der Schwarze Ritter allen Fans des Vorgängers nur empfehlen.
Wer noch kein Sonic auf der Wii gespielt, dem würde ich zuerst den Vorgänger Sonic und die geheimen Ringe ans Herz legen. Das ist nicht ganz so Kampflastig und momentan auch noch verdammt günstig.

Sonic und der Schwarze Ritter ist also ein sehr gelungenes Spiel und ich freu mich jetzt schon auf den Nachfolger ^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schneller Igel schwingt geschwind das Schwert, 14. März 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
"Sonic und der Schwarze Ritter" ist der Nachfolger von "Sonic und die geheimen Ringe" und spielt wie der Vorgänger in einer Märchenwelt. Anstelle von den Welten aus Tausend-und-einer-Nacht rennt der blaue Igel diesmal durch die Artus-Sage. Die größte Neuerung hierbei: Das Schwert.
_______________________________________________________________________

GRAFIK:

Grafisch wird in den verschiedenen Levels viel Abwechslung geboten: Von einem nebligen See, über die Mauern von Schloss Camelot bis hin zu verschneiten Wäldern ist alles dabei. Alle diese Orte sehen wirklich gut aus. An manchen Stellen ist die Optik zwar etwas trist, aber im Großen und Ganzen kann sich die Grafik des Spiels wirklich sehen lassen.
(4/5)
_________________________________________________________________

SOUND:

Die große Stärke des Spiels: In SudSR werden gekonnt mittelalterliche Klänge mit rockigen Songs vermischt. Die Stücke passen stets nahezu perfekt zu den einzelnen Levels bzw. Bosskämpfen und tragen maßgeblich zur Atmosphäre bei. Für die Lieder "Knight of the Wind", "Fight the Knight" und "Through the Fire" wurde die Stammband "Crush 40" angeheuert, für den Song "With Me" durfte "All Ends" ran.
(5/5)
_________________________________________________________

GAMEPLAY:

Typisch für Sonic rennt man mit Hochgeschwindigkeit durch die einzelnen Abschnitte, bis man das Ziel erreicht hat. Das ist auch in SudSR nicht anders, nur gibt es hier noch das bereits angesprochene Schwert. Dieses wird durch Schwingen der Wii-Fernbedienung benutzt und dient neben dem Besiegen von zahlreichen Gegnern auch dem Klettern an Wänden oder dem Blocken von Angriffen.
Die Geschwindigkeit ist bekanntlich in fast allen Sonic-Spielen der Hauptfaktor, wodurch sich die Frage stellt, wie sehr sie vom Einsatz des Schwertes gebremst wird. Die Antwort lautet: Nicht so sehr, wie vielleicht erwartet. Tauchen Gegner vor Sonic auf und schwingt man das Schwert im richtigen Moment, so schneidet sich der Igel durch die Feinde und rennt ungebremst weiter. Das klappt bei wenigen Gegnern fast immer, später wird es bei mehreren aber etwas schwieriger. Die Kämpfe dauern zwar in der Regel nicht sonderlich lange, aber etwas mehr Zeit zum Rasen und etwas weniger Feinde wären doch wünschenswert gewesen. Im Grunde passt das Gameplay aber.
Abgerundet wird das Ganze noch durch diverse Bosskämpfe, bei denen man die Schwachstellen des Gegners ausfindig machen und dann im richtigen Moment sein Schwert schwingen muss.
(4/5)
___________________________________

STORY:

Wie bereits erwähnt verschlägt es Sonic in die Geschichte von König Artus. Dieser hat nämlich von der Dame des Sees ein magisches Schwert bekommen, wodurch sich seine gutmütige und gerechte Persönlichkeit leider um 180 Grad gedreht hat. Die Magierin Merlina wird gerade von seinen dunklen Schergen attackiert, als sie einen Hilferuf in den Himmel schickt und plötzlich Sonic vom Himmel fällt. Natürlich erklärt sich dieser bereit, das Königreich vor seinem wahnsinnigen König zu retten.
Auf seiner Reise trifft Sonic zahlreiche Charaktere, die zwar die Namen von Figuren aus der Artus-Sage tragen, jedoch wie Sonic's Freunde aussehen (unter anderem die drei Ritter der Tafelrunde, die man im späteren Spielverlauf auch spielen kann). Zudem findet Sonic gleich am Anfang des Spiels das sprechende, heilige Schwert "Caliburn", dass ihn durch sein Abenteuer begleitet und mit dem er sich des Öfteren in die Haare kriegt. Die vielen Zwischensequenzen präsentieren sich im Stil eines Märchenbuchs, ähnlich wie in "Sonic und die geheimen Ringe".
Die Story ist zwar nichts Weltbewegendes, präsentiert sich aber ganz nett und unterhält den Spieler gut (vorallem, wenn Sonic und Caliburn einmal wieder miteinander streiten).
(3,5/5)
____________________________________

UMFANG:

Der Umfang ist ein zweischneidiges Schwert: Die Handlung lässt sich in 4-5 Stunden recht schnell beenden, allerdings gibt es noch zahlreiche Objekte zu finden und Musikstücke, Grafiken und anderes freizuspielen, womit man wesentlich länger beschäftigt ist. Dennoch wäre eine längere Handlungsdauer erwünscht gewesen.
(3/5)
__________________________________

FAZIT:

Sonic und der Schwarze Ritter ist alles in allem ein gutes Spiel. Fans von klassischen Sonic-Games werden zwar wieder einmal enttäuscht sein, doch wer sich auf das neue Schwert einlassen kann und mit der etwas kurzen Spieldauer kein Problem hat, der sollte zuschlagen (mir hat das Spiel jedenfalls den Morgen und den Nachmittag versüßt).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen typisch schnelles Sonic Feeling, schnell, witzig, teilweise nervenaufreibend, 5. Juli 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
Nachdem ich das Spiel bestellt hatte, wurde ich erst einmal geschockt, da ich Sonic und der schwarze Ritter bestellt hatte, aber Sonic & the Black Knight erhalten hatte.
Die Anleitung war damit in Englisch, das Spiel jedoch in DEUTSCH (engl. Sprachausgabe, dt. Untertitel/Menüs)

Das Spiel selbst ist typisch Sonic, schnell und witzig in einer Art 3D Landschaft. 3D Deswegen, weil man sich sonictypisch meist nur in eine Richtung im Level bewegt, nach vorne.
Die Schwertmoves und die Bewegungen werden im Spiel recht gut erklärt, einige Momente der Frustration bleiben aber dennoch, die jedoch durch die witzige Artus Story locker wett gemacht werden.

Später im Spiel lassen sich Shadow,Knuckles und Amy als Spieler für den Storymodus freischalten.

Für Sonic Fans und solche die es werden wollen empfehlenswert!Sonic und der Schwarze Ritter
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen schönes Spiel, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
Eine weiteres Sonic Spiel das einfach nur Spaß macht. Schönes farbenfroh gestaltetes Spiel. Mein Kind ist total begeistert. echt gut
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alles super gelaufen.., 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
Einwandfreie Ware, wirklich wie neu, sehr zu empfehlen... . . . . . . . . ... . ... ..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Spiel für Könner, 20. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
Dieses Spiel wünschte sich mein Sohn. Es hat eine Super-Grafik muss man schon sagen und die Spiele sind so ausgeglückelt, dass man nicht alles gleich auf Anhieb schafft. Es gibt soviele Stationen und jedesmal eine andere Herausforderung. Für kleinere Kinder ist es wirklich zu schwierig aber ab 12 Jahren für Jungs einfach super.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sonic mal anders, 25. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
der kleine Igel Sonic mal in einer anderen Geschichte, aber manche Kapitel sind schwer zu spielen und zu verstehen - eher etwas für älter Kids!!! sonst wie immer klasse Spiel!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ziemlich gut, aber..., 2. August 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
Ich bin ein ziemlicher Sonic Fan und habe dieses Spiel mit einer Freundin durchgespielt. Positiv kann man dazu sagen:

-die Idee, Sonic in der Arthussage auftauchen zu lassen, war gut
-die Möglichkeit, im Mehrspielermodus auch noch andere Figuren, wie z.B. Sir Galahad, der von Silver "gespielt" wird, auftauchen zu lassen
-Die Geschichte, sie war zwar nicht herausragend, aber akzeptabel
-Dass Shadow, Blaze, Knuckles, Tails und Amy Figuren dargestellt haben, also Lancelot, Gawain und andere.
-Dass man einige Level auch mit Lancelot, Gawain und Percival spielen konnte.

Negativ:

-Die Steuerung. Es war grausam, gerade mit Sonic, mit dem Schwert kämpfen zu müssen.
-Dass mitten im Spiel der Abspann kam. Wir saßen nur da und dachten: Das war alles? Zum Glück gings ja weiter...
-Den Mehrspielermodus fand ich auch nicht so toll, man kann mit bis zu drei anderen Personen gegeneinander spielen, z.B. Wer als letztes überlebt oder andere. Das ist eher langweilig.

Alles in allem fand ich das Spiel aber nicht schlecht, ich würde es auch bedingt weiterempfehlen, wenn auch eher nur an Sonic Fans, da es nichts wirklich besonderes darstellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Super Spiel mit kleinen Schwächen, 1. Januar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Sonic und der Schwarze Ritter (Videospiel)
Erstmal vorweg: Dies ist mein erstes Sonic Spiel, daher kann ich keinen Bezug zu voherigen Spielen herstellen.

Zur Story:

Sonic wird von der königlichen Zauberin Merlina ins Mittelalter geholt. Dort soll er den bösen König Artus und seine Gefährten besiegen. So findet er seinen Weg zu einem sprechenden Schwert, mit dem er sich durch viele bunte Level und Horden von Gegner bis hin zu König Artus schlägt. Doch damit nicht genug, nach dem Sieg erscheint eine neue Bedrohung. Wird Sonic es schaffen, sie aufzuhalten?

Kenner der Fernsehserie werden einige bekannte Gesichter wiederfinden. Neben Sonic gibt es auch den Schmied Tails und die zunächst König Artus dienenden Shadow, Knuckles und Blaze, mit denen man im fortgeschrittenen Spielverlauf auch mal spielen darf.

Grafik:

An der Grafik ist absolut nichts auszusetzen und sie bleibt auch scharf, wenn man mit Sonic mit Highspeed durch das Level saust. Das Leveldesign ist super, genauso wie der sehr schöne Einleitungsfilm.

Musik:

Hier ein erster (kleiner) Schwachpunkt. Zu den Leveln mag die Musik vielleicht noch gut klingen, wenn man sie allerdings so hört, denkt man sich: "Ach herrje, was ist das denn für ein Schrott?"
Musik ist aber sowieso Geschmackssache.

Gameplay:

Das Grundprinzip ist schnell verstanden. Schwert schwingen und rennen, das bekommt jeder hin. Es gibt aber natürlich auch im fortgeschrittenen Spielverlauf kompliziertere Abläufe wie den "Perfekten Treffer". Hier allerdings bekommt man das vom Spiel schlecht erklärt und auch die Anleitung (die bei mir zudem noch nicht mal auf Deutsch war) schweigt sich darüber aus. Das hätte man genauer/besser erklären können, da es doch etwas dauert, bis man es von alleine herausfindet.

Zwischensequenzen und Sprachausgabe:

Hier sind die größten Mankos des Spiels. Dass die Zwischensequenzen im Bilderbuchstil gehalten sind (irgendwie leicht flackernd und nicht richtig scharf, zudem leicht ruckelige Bewegungsabläufe), verstehe ich ja noch. Aber warum man das Spiel mit deutschem Untertitel spielen muss, weil die Sprachausgabe nur auf Englisch und Japanisch ist, das verstehe ich nicht. Man sollte mit dem heutigen Stand der Technik in der Lage sein, eine deutsche Sprachausgabe hinzubekommen. Zudem kann man aufgrund des Hintergrundbildes den Untertitel manchmal nicht richtig lesen.

Abschließend kann ich sagen, dass "Sonic und der schwarze Ritter" ein durchaus schönes und vor allem rasantes Spiel ist, dass in der Sprachausgabe etwas schwächelt.

Klare Kaufempfehlung für Fans und die, die es werden wollen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sonic und der Schwarze Ritter
Sonic und der Schwarze Ritter von "Sega of America, Inc." (Nintendo Wii)
EUR 37,94
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen