Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


51 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zurück zu "Surrender"
"Sehr gut, aber nicht perfekt", wäre meines Erachtens eine erste Bewertung des neuen chemischen Albums "We Are The Night".

Mein erster Eindruck

Als vor einigen Wochen die Promo "Do It Again" erschien, war ich sehr skeptisch. Ich dachte, dass die chemischen Brüder nun endgültig ihr musikalisches Talent verloren hätten. Als Fan...
Veröffentlicht am 27. Mai 2007 von W. Sutter

versus
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Chemical Brothers, they are the night
Das sie die Nacht sind haben die Chemical Brothers kürzlich bei einem grandiosen Open-Air in Wien eindrucksvoll bewiesen.

Dieses Konzert hat natürlich meinen Gehörzugang auch zur neuen Scheibe der Brüder etwas geändert. Meinen ersten, subjektiven Eindruck, dass Chemical Brothers auf sehr hohem Niveau (ACHTUNG!)"etwas" stagnieren, kann...
Veröffentlicht am 6. Juli 2007 von H. Clement


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Chemical Brothers, they are the night, 6. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Das sie die Nacht sind haben die Chemical Brothers kürzlich bei einem grandiosen Open-Air in Wien eindrucksvoll bewiesen.

Dieses Konzert hat natürlich meinen Gehörzugang auch zur neuen Scheibe der Brüder etwas geändert. Meinen ersten, subjektiven Eindruck, dass Chemical Brothers auf sehr hohem Niveau (ACHTUNG!)"etwas" stagnieren, kann ich trotzdem nicht ganz widerlegen. Zu stark sind meine Favoriten bei den Vorgängeralben, welche in ihrer Zeit sehr "frisch" waren.
Unübertroffen die Einstiegsdroge "Exit planet dust". Dig your own.. mit einigen ganz großen geradlinigen sounds (it doesnt matter)und das vielfältige surrender.
Vielfalt und Frische, ja vielleicht fehlts daran ein wenig. Mit viel Rumms (burst generator), und manchmal fast zu einfältigen samples (do it again) gehts an die bigbeat-sache. verspielte details, oder klare eingängige, abgespeckte rhythmen werden seltener. Die Bassdrum geht bei den schnellen Tracks auf Nummer sicher. Extravagante tunes, wie zb "my elastic eye" oder "got glint" finde ich bisher auf der neuen noch nicht. Sie würden dem Longplayer aber gut tun.
Das Spiegel, a modern midnight conversation lassen aufhorchen, ohne jedoch das sofortige Drücken der Repeat-Taste zu verlangen. Das eigenartige salmon dance erinnert mich stark an 1990er Jahre, und spricht mich trotzdem momentan am wenigsten an. Battle Scars ist der (retro-)song für meine nächste mix-cd. Harpoons gibt sich verträumt und balladesk. Do it again, all rights reserved & co sind für den kompromisslosen dancefloor zuhause, im auto oder wo auch immer ;-)

Fazit: Es gibt keine schlechten Sounds auf We are the night.
Im internen Vergleich zu den anderen CB-Alben bekommt WATN durchschnittlich, gute 3 Sterne.
Freunde elektronischer Musik können bedenklos zugreifen.
Die Chemischen sind Meister ihres Faches.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zurück zu "Surrender", 27. Mai 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
"Sehr gut, aber nicht perfekt", wäre meines Erachtens eine erste Bewertung des neuen chemischen Albums "We Are The Night".

Mein erster Eindruck

Als vor einigen Wochen die Promo "Do It Again" erschien, war ich sehr skeptisch. Ich dachte, dass die chemischen Brüder nun endgültig ihr musikalisches Talent verloren hätten. Als Fan erster Stunde hörte sich das noch etwas unausgereift an. "Come With Us" ist für mich nach wie vor das beste Album von Tom Rowlands und Ed Simons, und so konnte ich bei "Push The Button" kaum fassen was ich da zu hören kriegte. Das entsprach so gar nicht meiner Vorstellung einer gelungenen Fortsetzung. Ein für das Massenpublikum produziertes Album, das nur noch wenige qualitativ hochstehende elektronische Musik vorwies. Und genau so hörte sich dann auch "Do It Again" an.

Nachdem ich nun aber die Gelegenheit hatte einmal das neue Album durch zu hören, muss ich meine Meinung ändern. Ich halte "We Are The Night" für durchaus gelungen und werde mir das Album sicherlich kaufen und auch weiter empfehlen.

Musikalische Richtung

Das Album geht musikalisch ganz klar zurück in Richtung von "Surrender", was keinesfalls negativ wäre. Viele erinnern sich sicherlich an die (von vielen fälschlichweise als "Techno-Hymnen" bezeichneten) Tracks "Hey Boy, Hey Girl" und "Out Of Control". Tracks wie mein Favorit "All Rights Reserved" oder der Titeltrack "We Are The Night" gehen wieder in genau diese Richtung. Eine besondere Überraschung bot mir der Track "Saturate", welcher ein wahrer Big Beat-Track im klassischen Sinne ist. Ich hatte ihn schon vor einigen Monaten gehört und dachte mir damals, dass genau dieser Track hervorragend auf ein neues Album passen würde. Und siehe da, er ist tatsächlich mit dabei! Elektronica trifft hier wie zu Zeiten von "Dig Your Own Hole" auf hämmernde Schlagzeug-Breaks. Schade eigentlich, dass es dann aber bei dem einen wahren Big Beat-Track bleibt. "Surrender" hatte natürlich auch verhältnismässig ruhige Stücke zu bieten, welche man auch auf dem neusten Werk finden kann. Namentlich sind dies "The Pills Won't Help You Know", "Harpoons" oder auch "Burst Generator".

Stücke, welche aus der Reihe tanzen

Vollkommen aus dem Rahmen fallen allerdings Stücke wie "Salmon Dance" und "Battle Scars".

Keine Ahnung was die Brüder bei "Salmon Dance" geritten hat! Die Lyrik ist ist sicherlich ganz witzig, nur passt diese Tanz-Anleitung mit Fatlip und "Sammy, the Salmon" so gar nicht auf das Album. 'Sehr hilfreich' ist die Information wie Fatlip einen ganzen Club dazu brachte, zu tanzen wie Lachse die flussaufwärts schwimmen. Kein Witz! (Zitat: "...the whole club was dancing like the salmons flow in upstream". Ich frage mich wie das wohl aussehen mag! Bitte, bitte, bitte macht ein Musikvideo dazu!!! Darüber hinaus erfährt man pikante Details über das Leben als Lachs! Ich hör jetzt auf, denn der Track ist einfach zu lächerlich!

Anders verhält sich da "Battle Scars". Ich weiss nicht genau, wo ich das am besten einordnen soll oder mit was es sich vergleichen liesse. Vielleicht mit einer Prise Apollo Four Forty's "For Forty Days" gemischt mit einem Gesang, der irgendwie an die Stimme von Dave Gahan (Depeche Mode) erinnert. Hinzu kommt ein sehr tanzbarer Beat. Alles in allem eine sehr interessante Mischung, welche man so noch nie von den Chems gehört hat. Das Zitat: "There's No Path To Fallow" bringt es eigentlich auf den Punkt. Leider kann ich die Lyrik nun nicht weiter kommentieren, denn dazu müsste ich mir den Track doch noch ein paar Mal mehr anhören können. Wenn ich das mit meinen bescheidenen English-Kenntnissen richtig verstanden habe, handelt es im Grunde von einem Jungen, der sich für sein Volk in ein noch unerforschtes Land aufmachte ("The Land Of The Dead"). Fragt mich nicht was der Zweck seiner Reise war, denn das habe ich beim ersten Mal durchhören irgendwie nicht mitgekriegt. Da "Battle Scars" soviel wie "Kriegswunden" bedeutet, kann man doch von einem 'Bad End' ausgehen.

Fazit

Mir persönlich gefällt das Album, wie bereits erwähnt, sehr gut. Jedoch fehlt mir zu einem perfekten Album dann doch die Experimentierfreudigkeit mit diversen gesampelten Instrumenten, wie sie zum Beispiel auf "Come With Us" hervorragend integriert wurden. Was ich auch schon erwähnt hatte, war das Fehlen eines weiteren Big Beat-Tracks, also mit krachendem Schlagzeug. Da dieser jedoch schon auf den zwei Vorgänger-Alben komplett fehlte, kann es nur positiv sein, dass auf "We Are The Night" einer zu finden ist. Die Gastsänger sind mir vollkommen unbekannt, machten aber einen guten Job. Sehr stark ist 'Willy Mason' in "Battle Scars". Leider fehlen dann aber doch unverwechselbare Stimmen wie die von 'Noel Gallagher' und 'Richard Ashcroft'.

Persönlich halte ich "We Are The Night" für sehr viel besser gelungen als "Push The Button". Auf jeden Fall empfehlenswert. Gehört in jedem Schrank eines Liebhabers von hochstehender elektronischer Musik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Rückkehr der Muse!, 30. August 2007
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Wer hätt's gedacht? Nach den handwerklich zwar exzellenten aber wenig innovativen Alben "Come with us" und "Push the button" hat Ed Simons und Tom Rowlands wieder die Muse geküsst, und sie schütteln scheinbar mühelos ein Album aus dem Ärmel, das nahtlos an den 1999er Überhammer "Surrender" anknüpft.
Ich bin begeistert, umso mehr, als ich ein solches Feuerwerk aus Spielfreude, Virtuosität und gelungenen Sounds eigentlich nicht (mehr) erwartet hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back 2 tha Future, 27. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Man ich dachte schon fast die Brüder wären Tod, solange hat man nix von ihnen vernommen, doch dann kommen die mit einem "Back to the Roots" Album wie diesem zurück aus dem Studio.

Die Scheibe hat mir gleich beim ersten mal höhren gefallen.

Leider is das Album wie Seraphim bereits beschrieben hat, ziemlich ruhig in etwa so wie Surrender. Teilweise könnte man das ganze als Chillout musik bezeichnen doch dann gibt es da ja noch Tracks wie "All rights Reversed", "Do it again" oder dem Titeltrack "We are the Night" die das ganze etwas raus reißen.

Wie bei "Push the Button" ist wieder ein track drauf der etwas stark heraus sticht. Die rede ist von "The Salmon Dance", ein sehr witziger aber auch ziemlich lächerlicher Titel ähnlich kontrastreich zum restlichen Programm wie "Left Right". Trotzdem gefällt mir der Track irgendwie, weil er das ganze etwas auflockert.

Die Albumauskopplung "Do it again" hat mich zuerst etwas geschockt, als ich sie im Radio höhrte doch mittlerweile find ich den Song echt gelungen.

Meine Lieblingssongs und Empfehlungen sind im moment "All Rights Reversed", "Burst Generator" und "We are the Night", drei wirklich sehr gelungene Lieder.

Leider fehlt dem Album irgendwie die Power, wodurch es insgesamt sehr ruhig wirkt. Daran können auch songs wie "Do it again" nicht viel ändern. Die Vorgangerscheibe hat mir da etwas besser gefallen auch wenn das nicht jeder so sieht.

Trotzdem wieder ein sehr gutes Werk der Dust Brothers, durch viele ruhige Tracks allerdings zu chillig, deswegen geb ich nur 4 Sternchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das sind nicht die alten Chemicals!, 25. August 2008
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Für einen alten Chemicals-Fan wie mich war diese Scheibe ernüchternd. Mann merkt förmlich, aus Musikersicht, dass für diese Produktion die Lust fehlte. Nervtötend lange Intros gefolgt aus aneinander gereihte,kaum passende Samples, um die Songs irgendwie auf Länge zu kriegen.
Die alte Qualität der "alten Chemicals" wird hier nicht erreicht. Man sucht Kaliber wie "Otter Rock" oder "Loops Of Fury" vergebens.
Nur bei zwei Titeln kann man sagen: "Jau! Dat sind se!" die da wären:
-Das Spiegel (sic!)
-Burst Generator.
Der Rest in die Tonne. Ich habe die Scheibe einen Tag später verschenkt. Die nächste Scheibe von den Chemicals werde ich (wie vorher so gemacht) nicht mehr blind kaufen.
Wegen der obigen beiden Titel zwei Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung - Suchtgefahr, 6. Juli 2007
Von 
Patrick Kaiser "Paddy" (Greifenstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Also die Chemical Brothers sind schon ein merkwürdiges Volk.
Nach dem letzten Album hat man wohl etwas ähnliches erwartet aber...
Irre Klänge - Super Sounds - Diese CD ist der absolute Hammer !!!
Nach dem ersten "reinhören" war ich noch skeptisch aber dann beim richtigen check musste ich feststellen das diese Scheibe SÜCHTIG macht !!!
Ich bin den ganzen Tag beruflich mit dem PKW unterwegs und höre sie seit 5 Tagen ununterbrochen.
Mein Fazit : Suchtgefahr - TOP Album !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Drei aus einem Guss, 2. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Mit meiner teilweise bis zu 25 Jahre alten HiFi-Anlage" und all den alten, ca. 350 LP's (+ div. CD's), hatte es mir in den letzten Jahren kaum noch Spass gemacht Musik zu hören und neben anderen Ursachen, war dies mit ein Grund warum ich kaum noch Musik kaufte und nur noch wenig und selten aktiv Musik hörte.

So waren die The Chemical Brother mir unbekannt, d.h. erst seit meiner Investition in zwei Elektrostaten (Highendboxen) + Subwoofer, HÖRE (!) ich wieder richtig aktiv Musik (nach vielen Jahren Abstinenz) und folglich kaufe ich nun auch wieder CD's.
We are the Night" von den Chem.Broth. war mit eine der ersten CD's die ich (und meine Nachbarn) auf meiner neuen Anlage zu hören bekamen.
Mich haute es um, wie der Rhythmus und die fühlbaren Bässe meine Chemie so beeinflusste das ich, bzw. es in mir nur so Zuckte.

Etwa zwei Tage später kaufte ich mir den Button Pusher". Nun es ist nicht jeden Nachbarn's Sache, wenn Musik mit seinen Schwingungen sicht- und fühlbar wird.

Weitere zweit Tage später war dann Come with us" dran.
So lernte ich nun die Chem.Broth. in umgekehrter Reihenfolge kennen. Eine sehr eigenständige Band mit eigenem Stil und einer sehr eigenen Entwicklung die mir gefällt.
Egal wie herum ich die CD's höre (We are the Night, Push the Button, Come with us, oder in umgekehrter Reihenfolge) ist es mir bis jetzt (nach ca 5 Wochen) nie zu viel geworden. Im Gegenteil es ist immer wieder neu und interessant die Entwicklung auf den CD's mit zu verfolgen.
Aus meiner Sicht zeigt jede CD der Chem.Broth. schon leichte Charakteristika der weiteren zukünftigen CD und Entwicklung, und ich finde es spannend zu sehen, wo die neue an dem Vorgänger anknüpft, bzw. wo die zukünftige (dann neue) CD die alte stilmäßig abholt". Zumindest geht mir das so bei diesen drei Werken, die für mich eine sehr interessante und gelungene Entwicklung einer sehr eigenständigen Band und ihres Stils darstellt.

Und bis jetzt werden die CD's mit jedem mal hören besser, was für CD's die einem schon von Anfang an mitreißen ausgesprochen selten ist .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schönes Konzeptalbum, 19. November 2008
Von 
Jens Thenent (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Nein - schlecht ist dieses Album sicher nicht!
Aber wer sich auf tanzbare Beats ohne Ende freut wird sicherlich enttäuscht! Genau zwei Songs taugen dazu, und selbst die beiden bieten nicht viel wirklich Neues.
Es ist mal wieder ein Konzeptalbum - es wird probiert, experimentiert und auch vor unkonventionellen Ideen nicht halt gemacht. Ehrlich - ich höre das Album selten. Man legt es auch nicht unbedingt bei ner Party auf. Es ist anspruchsvoll und zum ZUhören! Ähnlich ging es mir bei "Come With Us" dem Album von 2002.

Trotzdem gibts von mir 4Punkte. Ich mag Elektromusik - auch und gerade wenn sie (mal) andere Wege geht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach Hammer!, 9. März 2008
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Mir gefällt das Album We are the night bisher am besten von den chemischen Brüdern!!!! Als ich No Path to Follow zum ersten Mal hörte wurde ich an den Sound von Pink Floyd erinnert. Meiner Meinung nach haben die Jungs mit diesem Album einen Platz in einer Hall of Fame verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Soundgebirge mit Inhalt, 28. August 2007
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Mit "We are the night" beweisen die chemical brothers, dass sie weiterhin zu den ganz großen Soundtüftlern gehören. Wer Dancefloor-Füller für Großraumdiskotheken erwartet, wird hier Gott sei Dank entäuscht. Die meisten Tracks haben gemein, dass Geräusch- und Klangteppiche sich zu irrsinnigen und treibenden Gebirgen aufbauen ohne sich in selbstgefälligem Electrogefrickel zu verlieren. Anspruchsvoll aber eingängig, unheimlich vielfältig und nie langweilig. Insofern passen gerade vermeintliche Ausreißer wie "Salmon Dance" oder "Harpoons" genau rein ins chemische Konzept, wobei ich doch eher "All rights reversed" und "Battle scars" zu meinen Lieblingen zähle. Mit "Do it aigain" zeigen Rowlands und Simons außerdem wie man es in die Dance Charts schafft ohne seine Coolnes zu verlieren aber dass konnten sie ja schon immer.

Bei jedem Hören entdeckt man kopfnickend neue Harmonien oder auch lustigen Quatsch. Diese Platte begeistert mich ähnlich wie der Vorgänger "Push the button". Für fünf Sterne richts trotzdem nicht ganz. Nur fast perfekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

We Are the Night
We Are the Night von The Chemical Brothers (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen