Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen360
4,7 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:9,59 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2009
Gefangenendrama um juristische Ungerechtigkeit, Moral und Menschlichkeit. Ein ruhiger, intelligenter Film voller Anspielungen und kleiner Gaunereien, dessen Cleverness erst am Schluss ganz aufgelöst wird. Unbedingt sehenswert - ein Film, den man nicht mehr vergisst.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2008
Zum Film will auch ich hier nichts sagen. Steelbook ist ja bekanntlich sammlersache.
Zur DVD:
Bild und Ton sind wirklich große klasse, obwohl ich nicht sagen kann wie sie vorher waren. Den verwöhnten unter uns fehlt vielleicht ein 5.1 sound o.ä. blablabla, aber für jeden Normalsterblichen gibt es daran wirklich nichts auszusetzen. Besonders hervorheben und absolut empfehlen möchte ich noch den wirklich grandiosen Soundtrack von Thomas Newman. Ergreifend, spannend, berührend, wunderschön...
Ein etwas schwächerer Aspekt sind dagegen die Extras.
Wie schon andere erwähnt hatten, ist das Booklet zwar ganz nett aber mehr auch nicht. Inhalt: Handlung, Infos über Schauspieler und ihre Figuren, Regisseur, Drehorte und Preise.
Zur Extra-DVD: enthalten sind: ein "Making of", the Charlie Rose Show zusammen mit Frank Darabont, Tim RObbins & Morgan Freeman, 2 Storyboards und Bildergalerien.
Also das Making of ist kein wirkliches Making of, sondern (wie bereits erwähnt) wirklich nur dieser Promo-Kurzfilm. Er zeigt wohl Ausschnitte aus dem FIlm zusammen mit Kommentaren von Schauspielern und Regisseur, aber Infos die die leute interessieren, also über die Produktion, wie gedreht wurde, Orte usw. bringt er nicht.
Das Interview mit Charlie Rose hat mir dagegen sehr gut gefallen. (Ich finds immer mal interessant auch zu sehen, was diese Film-Genies im Leben so für Typen sind.) während die o.g. Storyboards und Bildergalerien eigentlich unnötig sind. Letztere zeigen eh großteils Filmbilder.

Fazit: Insgesamt ist das Steelbook aber doch zu empfehlen.
Bild, Ton und Musik hervorragend (*****)
Booklet und Extras ganz ok. (***)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2010
Der Film ist vom Inhalt her klasse! Sehr spannende Story und die Qualität des Schauspielens ist grandios! Unbedingte Empfehlung!
Angesichts der Möglichkeiten des Mediums BluRay ist diese Scheibe aber kein Referenzerzeugnis.
Das Bild ist OK (Filmrollen von 1994 aufbereitet- dafür gutes Ergebnis) aber der Ton ist mies aufbereitet. In ca. 50% der Szenen hört man Mikroaussetzer, welche sich wie ein Flanger auf die Audiospur legen. Das ist zum Teil sehr unangenehm; deshalb 1 Stern Abzug.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2008
Die Verurteilten ist das, was ich einen spitzen Film nenne. Er geht wirklich ans Herz und begeistert mit einem herausragenden Morgan Freeman. Auch Tim Robbins spielt hier die Rolle seines Lebens.
Habe den Film nun schon zum wiederholten Mal gesehen und er berührt mich immer wieder aufs neue. Das hat so bisher noch kein Film geschafft. Es ist unbedingt erforderlich, sich diesen Film sofort zu besorgen, falls man ihn noch nicht gesehen bzw. nicht in seiner Sammlung hat. Dann gleich neben Coppolas "Der Pate" einordnen. Denn diesem oft gelobten Film kann er mit Sicherheit qualitativ locker das Wasser reichen. Eine Meisterleistung und nicht ohne Grund beim grössten Filmeportal weltweit auf Platz 1 der besten Filme aller Zeiten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2005
im Orginaltitel schildert einerseits die Unerbitterlichkeit des Strafvollzugs in den USA der späten 40er bis Mitte 60er Jahre und andererseits den unbebrochenen Willen eines Einzelnen, diesem System zu entrinnen.Der Banker Andy Dufresne (Tim Robbins) wird alkoholisiert an's Steuer seines Wagens gesetzt und nachdem er erwacht ist, des zweifachen Mordes angeklagt. Das Gericht verurteilt ihn daraufhin zu zweimal lebenslang, die Strafe ist im berüchtigten Gefängnis von Shawshank zu verbüßen. Die erste Zeit erfährt er Erniedrigung und Demütigung durch die anderen Gefangenen, nach einiger Zeit findet er sich scheinbar in das System ein und gewinnt den verurteilten Mörder Red (Morgan Freeman ) zum Freund. Schließlich leitet er die Gefängnisbibliothek und führt durch Unterrichte andere Gefangenen zu besseren Bildungsabschlüssen. Einer seiner Schützlinge könnte Andy's Unschuld beweisen, wird aber durch den Gefängnisdirektor beseitigt. Denn Andy hat sich durch seine Bankausbildung für die Wärter und den Direktor unentbehrlich gemacht. Er schreibt Einkommenssteuererklärungen, gibt Steuertipps und verschleiert die Einkünfte des Gefängnisdirektors aus zwielichtigen Geschäften mit der Arbeitskraft der Gefängnisinsassen.Letztendlich kann er aus der Vollzugsanstalt fliehen und setzt sich mit dem Geld des Direktors nach Mexiko ab.Dem Staatsanwalt läßt er aber noch einen Hinweis auf die Verbrechen des Direktors zukommen.....
Mir sind ein paar Ähnlichkeiten zum "Graf von Monte Christo "eingefallen, bei Gefängnissgeschichten mit Flucht und Rache an den Peinigern werden solche Überschneidungen jedoch immer vorkommen und es stört das fabelhafte Gesamtbild des Filmes nicht.
Neben Tim Robbins macht auch Morgan Freeman einen hervorragenden Job, den beiden nimmt man ihre Rolle wirklich ab.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2009
... 5-Stern-Film ohne Abzüge. Anspruchsvoll, dramatisch, witzig. Gute Schauspieler, gute Story ... mehr gibt es nicht zu sagen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2012
Also falls es jemanden geben sollte der diesen Film noch nicht gesehen hat, ist der Kauf sowieso ein Muss, aber auch für alle die noch die nicht die nachbearbeitete Version ihr Eigen nennen, ein Muss.
Diese schauspielerische Leistung gemixt mit wahren Story, wirklich bewegend.
Besonders beeindruckt hat mich das Interview mit Robbins und Freeman zu dem Re-Release
in HD-Qualität. Es ist einfach toll, wenn man mal Informationen über wirkliche Hintergründe bei der Besetzung etc. bekommt.
Wer Robbins und Freeman mag, wird diesen Film lieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Großartige Schauspieler, langsame und einfühlsame Story. Für mich einer der besten Filme
aus Hollywood. Diesen Film kann ich immer wieder sehen, wenn ich nicht gut drauf bin. Denn wenn man das Ende sieht, weiß man
wo man im richtigen Leben steht und wie schlecht es noch kommen könnte. Der Lichtblick ist dann der Schluß und man weiß, es
sind die kleinen Dinge wie Freiheit und Freundschaft, die wirklich wichtig sind im Leben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2008
Der Bankmanager Andy Dufresne wird zu zweimal lebenslänglich wegen dem Doppelmord an seiner Frau und dessen Liebhaber verurteilt. Ein Einbrecher tötete das Liebespärchen und Andy ist unschuldig. Schnell stellt er fest das hinter den Gefängnismauern alle unschuldig sind. Für Andy begingt eine harte Zeit. Gewalt scheint jetzt zu seinem täglichen Leben zu gehören. An den lasziven Mitgefangene und korrupten Aufsehern scheint Andy zu grunde zu gehen. Andy hält durch und gewinnt Red und andere Mitgefangene als Freunde. Sein Talent in Geldfragen wird bald erkannt und dies verschafft ihm Vergünstigungen. Ganz unmerklich macht Andy hinter den Gefängnismauern eine Karriere. Bald verwaltet er größere Geldsummen. Auch die des Gefängnisdirektors Norton. Als ein Mitgefangener auftaucht, der Andy's Unschuld beweisen kann, lässt Norton diesen erschießen.

Andy hat über all die Jahre einen Fluchtplan entwickelt und einen Tunnel zur Kanalisation gegraben. Er ergreift die Flucht und lässt die korrupten Machenschaften des Gefängnisdirektors auffliegen. Mit dem erwirtschafteten Gelder setzt Andy sich nach Mexiko ab.

Der Film erzählt das jahrzehntelange Leben des Protagonisten hinter Gefängnismauern. Innere Stärke und äußere Ruhe lassen den Mann an diesem Ort nicht zerbrechen. Er erschafft sich sozusagen ein neues Biotop, eine eigene Infrastruktur und muss doch immer wieder erkennen, dass er hier nicht her gehört. Ein beeindruckender, nachhaltiger Film mit ausgezeichneten schauspielerischen Leistungen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2012
Ein wunderbarer Streifen, den man kennen sollte und in einer Filmsammlung nicht fehlen darf. Hier kommt große Freude auf wenn man sich diesen Film mit Freunden / Familie oder auch den Lebensgefährten ansieht. Ich möchte hier nicht um den heißen Brei quatschen, aber tut Euch selbst ein gefallen und zieht Euch Die Verurteilten rein. Wer allerdings auf geballer gemetzel und nackte haut drauf auf ist, ist hier fehl am Platz.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen