Kundenrezensionen


141 Rezensionen
5 Sterne:
 (86)
4 Sterne:
 (38)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschung
Nachdem Teil 1 seinerzeit recht unentschlossen daher kam und das Ende grenzwertig ausfiel, war ich ungemein von Teil 2 überrascht:
der seltene Fall ist eingetreten, in dem eine Fortsetzung den Vorgänger um Längen übertrifft.
Action hält sich hier erfreulicherweise in Grenzen, dafür wird das Auge mit vielen schönen Bildern im...
Veröffentlicht am 2. September 2009 von Perlmutt

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hellboy 2 - Die goldene Armee (Blu-ray)
Hellboy tritt unter der Regie von Guillermo Del Toro zum zweiten Mal an, um die Welt zu retten. In der langerwarteten Fortsetzung des Fantasyspektakels deklariert sich der Elfenprinz Nuada als Bösewicht und möchte die Menschheit mit Hilfe der goldenen Armee auslöschen. "Red" und sein Team möchten das natürlich um jeden Preis verhindern. Die...
Veröffentlicht am 11. Mai 2009 von papa jay


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschung, 2. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hellboy: Die goldene Armee (Einzel-DVD) (DVD)
Nachdem Teil 1 seinerzeit recht unentschlossen daher kam und das Ende grenzwertig ausfiel, war ich ungemein von Teil 2 überrascht:
der seltene Fall ist eingetreten, in dem eine Fortsetzung den Vorgänger um Längen übertrifft.
Action hält sich hier erfreulicherweise in Grenzen, dafür wird das Auge mit vielen schönen Bildern im wahrsten Sinne (knackige Farben, wie bei Almodovar, angenehme Arrangements oder Fantasygewimmel wie auf dem Trollmarkt) verwöhnt; jeder der Charaktere ist liebevoll gezeichnet, so der aufs köstlichste ständig an sich zweifelnde Manning; der effiziente "Teekessel" (mußte wohl ein Deutscher sein, weil er so auf Ordnung und Befehlskette besteht, ach, Herr del Toro, wenn Sie wüßten, wie es hier mittlerweile wirklich aussieht, im Schlamper- und Verdummungsparadies); der zartbesaitete Abe, der sich in die unglückliche Elfenprinzessin verliebt und kitschige Love-Songs auf der Hifi-Anlage hört, dabei vom melancholischen Hellboy erwischt wird und beide knacken dann die Sixpacks, singen die Schmalzlieder mit und philosophieren über die Frauen, diese Szene allein lohnt den Film; auch die vielen Anspielungen auf andere Filme sind nett, so der Fleischwolf, in dem "Wink" verschwindet, den wir aus "Wallace und Gromit, Teil 3" kennen; der Humor, der sich durch den Film als eigentliches Leitmotiv zieht, ob er kantig daherkommt "ich bin kein Baby, ich bin ein Tumor" oder sanft; der Gewissenskonflikt des Hellboy, der des öfteren Anlaß hat, sich zu fragen, ob es sich lohnt, den wirklich dummen Menschen zu helfen und dann erkennt, daß die Liebe eines einzigen (Liz) die schwankende Zuneigung der Masse völlig aufwiegt; schöner Film für alle Menschen mit Freude an Zwischentönen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Goldene Armee, 19. April 2009
Von 
Seraphina "Indigo-Girlie *-*" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hellboy: Die goldene Armee (Einzel-DVD) (DVD)
*
Vorspann:
Die Legende von Bethmoora - den Söhnen der Erde - besagt, daß einst Menschen, Tiere und Zauberwesen alle in Frieden zusammen lebten. Doch der Mensch war mit einem Loch im Herzen geschaffen worden, sodaß kein Besitz, keine Macht und kein Wissen es je hätten füllen können. So beschlossen sie die ganze Welt zu beherrschen. Zahlreiche mysthische Wesen fielen im Kampf gegen die Menschen. Der Elfenkönig Balor betrachtete das Gemetzel mit Abscheu. Eines Tages schlug der oberste Kobold-Schmied vor, eine goldene mechanische Armee zu bauen ... 70 mal 70 Soldaten, die keinen Schmerz, keinen Hunger und kein Erbarmen kannten. Des Königs Sohn, Prinz Nuada Silberlanze, überredete seinen Vater diesen Bau zu genehmigen. Als die Menschen das nächste Mal gegen sie in den Krieg zogen, wurden deren Söldner von der Armee überrannt und vollständig vernichtet. Als König Balor sah, was er angerichtet hatte, wurde sein Herz schwer vor Reue und er beschloss den Frieden auszurufen. Die Menschen sollten fortan in den Städten bleiben und den Zauberwesen sollten die Wälder gehören. Seine goldene Krone - welche ihm, wie auch anderen königlichen Geblüts - es ermöglichte die Kontrolle über die mechanische Armee zu besitzen, teilte Balor in drei Teile. Eine gab er den Menschen, eine behielt er für sich und die letzte gab er seiner Tochter Prinzessin Nuala. Denn sein Sohn Nuada glaubte den Versprechen der Menschen nicht und ging freiwillig ins Exil. Doch zuvor schwor er wiederzukommen, wenn das Elfenvolk ihn brauchen sollte. Die goldene Armee aber, wurde tief unter der Erde versteckt und dort wartet sie darauf wieder aktiviert zu werden ... bis zum heutigen Tag!

Die goldene Armee - den zweiten Hellboy-Film habe ich mir ohne Vorkenntnisse des ersten Teils angeschaut. Es gab keinerlei Verständnisprobleme und doch empfehle ich es sich den Vorgänger ebenfalls anzuschauen. V.a. deswegen, da es offenbar eine Trilogie werden soll.

War Hellboy I noch recht düster und für Zuschauer gedacht, die auf Okkultismus stehen, so ist Hellboy II um einiges actionreicher, knalliger und auch bunter gehalten. Fantasyfans dürften begeistert sein. Trotzdem gibt es auch hier noch ausreichend "Finsternis". Die Elfen, zum Beispiel, sind eine etwas gruseligere Version des üblichen Standard-Aussehens. Und wer dachte, Feen seien kleine harmlose niedliche Wesen, der wird hier eines Besseren belehrt.
Natürlich gibt es auch viele weitere Monströsitäten zu bewundern. Ein Highlight der künsterlischen Seite des Films dürfte der Trollmarkt darstellen. So eine grosse Ansammlung von Fantasy-Figuren in allen Grössen und Formen habe ich noch nicht gesehen.
Ein weiteres Highlight ist der sog. Elementair, ein Waldgott, der ein wenig an den Shishigami aus dem Anime "Prinzessin Mononoke" erinnert.
Und wo ich schon beim Waldgott bin ... es ist ein wenig schwer, in diesem Film Gut und Böse eindeutig zu unterscheiden. Denn irgendwie kann man das Anliegen von Prinz Nuada nachvollziehen und doch verachtet man seine Methoden. Ein Film, der trotz all der knalligen Action, auch ein wenig zum Nachdenken anregt.

Doch natürlich ist der Film nicht trostlos. Dafür sorgt einerseites der trockene bzw. schwarze Humor ( Stichwort: Troll"baby" ).
Andererseits gibt es auch - wie schon oben erwähnt - viele Actionszenen. Besonders die Zweikämpfe lassen sich sehen. Nuadas Kampfstil erinnert fast an einen Schwerttanz, wie man es von einem Elfen auch erwarten kann - graziös, schnell und kraftvoll! Nein, Red hat es wahrlich nicht leicht mit ihm.

Selbstverständlich ist auch unser vollständiges Helden-Trio wieder mit dabei: Das Kraftpaket Hellboy Red und seine feurige - im wahrsten Sinne des Wortes - Braut Liz, sowie der Fischmensch Abe. Ein eingespieltes Team der geheimen staatlichen Behörde für paranormale Fälle ... welches auch schön regelmässig alles in Schutt ( Red ) und Asche ( Liz ) legt - wobei "Fischstäbchen" lieber das kühle Nass bevorzugt und sich zurückhaltend verhält. Neu mit dabei ist der deutsche Vorgesetzte ... ähm "Gas-Mann" Johann Kraus, der ständig auf dem genervten Red rumhacken muss!
Ausserdem liefert der Film eine wichtige Information über Red ( bzw. sein Alter Ego "Anung Un Rama" ), was das Anschauen des nächsten Teils unumgänglich macht!

FAZIT:
Wer Hellboy angeschaut hat, ist der zweite Teil sowieso Pflicht. Ansonsten ist "Die goldene Armee" für alle älteren Fantasyfans geeignet, die es actionreich und gruselig-bunt mögen.

PS:
Wem der Film gefallen hat, der könnte auch Pans Labyrinth, Brothers Grimm oder auch Das fünfte Element mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


62 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "I can't smile without you" :), 23. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jawohl die wahrscheinlich originellste Comicfigur Hellboy ist zurück und wurde von "Pans Labyrinth" Mastermind Guillermo del Toro einmal mehr kongenial in Szene gesetzt. Ich habe gelesen dass del Toro für den zweiten Hellboy Film sogar das Angebot abgelehnt hat den neuen Harry Potter Film zu machen, Zitat: "Ich glaube es ist für einen Filmemacher immanent wichtig, die Projekte zu machen, von denen er glaubt, dass nur er sie angemessen umsetzen kann. Ohne vermessen sein zu wollen: 'Harry Potter' kann jeder drehen."

So können wir uns glücklich schätzen dass Guillermo del Toro sich seinen Herzensprojekt gewidmet hat anstatt Harry Potter zu drehen, ich hab mir die DVD Collecor's Edition aus Amerika bestellt und alleine anhand des liebevoll gestaltenden Bonusmaterials merkt man wie sehr del Toro der zweite Hellboy Teil am Herzen liegt. Kommen wir doch gleich mal zu den verschiedenen Bonussachen:

Disc 1 beinhaltet natürlich den Film mit 2 Audiokommentaren zum einen von Guillermo persönlich und zum anderen mit Luke Gross (spielt Prinz Nuada), Selma Blair (Hellboys Freundin Liz) und Jeffrey Tambor (Hellboys Vorgesetzter Manning).

Beim "Visit on the set" sieht man einen Einblick wie an sieben Szenen im Film gearbeitet wurde, sehr witzig kommt zum Beispiel die Entstehung der Kampfszene zwischen Hellboy und Wink im Trollmarkt rüber wenn del Toro wie ein Ringsprecher die zwei Kontrahenten vorstellt :).

Das nächste Extra bietet eine Trollmarkt Tour mit del Toro, der eines der Herzstücke des Filmes mit viel Stolz vorstellt.

Ganz witzig kommt auch ein ca. 5 minütiges animiertes Comic rüber wo ein Comicstrip mit Sprechern und Soundeffekten vertont wurde außerdem bietet die Disc 1 (zumindest bei der amerikanischen Version) noch 6 "Deleted Scenes" die im Film nicht vorkommen, diese kann man sich auch mit Audiokommentar von del Toro anschauen -> nur so am Rande: ich habe deswegen im Klammer geschrieben dass dies die Bonusmaterialen der Disc 1 bei der amerikanischen Fassung sind da bei der europäischen Version die Bonussachen anders aufgeteilt sind (kenne die UK Version von einen Freund). Beide Versionen bieten bis auf eine Ausnahme (DVD Rom Part auf der amerikanischen Version) prinzipiell dieselben Bonussachen nur wurden die teilweise anders aufgeteilt, einige Sachen die ich hier aufgezählt habe sind bei der europäischen Version auf der zweiten Disc bzw. ist bei der europäischen Version was auf der Disc 1 was sich bei der amerikanischen auf Disc 2 befindet.

Gut zur Disc 2, das Herzstück dieser Disc ist zweifellos dar über 2 1/2 stündige Bericht "Hellboy: In Service Of The Demon" das viel Hintergrundinformation zur Entstehung des Filmes bietet und nur so nebenbei alleine für sich fast genauso lange dauert wie das gesamte Bonusmaterial von der "The Dark Knight" 2 Disc Version.

Im "Produktion Workshop" sieht man wie die "Flashback Szene" am Anfang des Filmes über die goldene Armee (wo Professor Broom den jungen Hellboy die Geschichte darüber erzählt) entstanden ist, das ganze mit einer Einführung sowie Audiokommentar von Guillermo del Toro.

Das nächste ist das sogenannte "Pre Produktion Vault" mit einen Einblick in Guillermo del Toros Notebook, bei einigen Seiten erscheint auch ein Symbol auf wo man sich kurze Entstehungssequenzen zu bestimmten Figuren bzw. Schauplätze anschauen kann. Weiters sind in diesen Bereich 4 Fotogalerien zu finden wo man sich wahlweise selber durchklicken oder sich eine Galerie in einer sogenannten "Slideshow" anschauen kann, diese Slideshows wechselt automatisch zwischen den Bilden der entsprechenden Galerie. Besonders interessant ist dies bei der "Creature Gallery" dessen Slideshow einen Audiokommentar von Hellboy Erfinder Mike Mignola anbietet.

In der "Marketing Campaign" befinden sich 2 weitere Fotogalerien eine sogenannte "Print Gallery" und "Poster Explorations" und als letztes ist wie zuvor schon kurz erwähnt auf der amerikanischen Version ein DVD Rom Part oben mit dem man Zugang zu einer ausdruckbaren Filmskriptform erhält, die europäische beinhaltet diesen Part leider nicht.

Jede Menge Material also wo es sich lohnt dies alles zu entdecken, alleine Guillermo del Toros Filmaudiokommentar ist schon interessant und auch witzig ausgefallen z.b. wenn er über die bei den Fans teilweise schon berühmte "Can't smile without you" Szene spricht :).

Der Film selber ist für mich persönlich ein Highlight in diesen Kinojahr gewesen, neben jede Menge Witz ist Guillermo del Toro einmal mehr ein vor allem visuell beeindruckender Film gelungen vor allem der Trollmarkt ist da ein ganz eigens Highlight, jedes mal wenn man diesen Filmpart sieht wird man im Trollmarkt neue Details heraussehen. Der Engel des Todes (wo eindeutig Parallelen zu "Pans Labyrinth" zu erkennen sind) und der Waldgott sind ebenfalls visuelle Highlights, beim Waldgott entsteht sogar ein wenig ein Tim Burton Flair.
Einige Leute bemängeln vielleicht die fehlende Tiefe des Filmes, ich finde aber dass der Film sehr wohl viel Tiefe besitzt, sei es wie sich die Geschichte zwischen Hellboy und seiner Freundin Liz entwickelt und Liz am Ende vom Engel des Todes vor die Wahl gestellt wird oder wenn Prinz Nuada zu Hellboy meint dass die beiden mehr gemeinsam haben als Hellboy wahrhaben möchte. Dies ist überhaupt ein interessanter Aspekt von Hellboy 2, wer hier "gut" oder "böse" rüberkommt ist Ansichtssache, Prinz Nuadas Motiv dass die Menschen die Natur nicht mehr schätzen und diese immer mehr zerstören was dazu geführt hat dass er und sein Volk im Exil leben muss ist schon auch nachvollziehbar. So sind es letztendlich die Menschen die in "Hellboy 2" nicht allzu gut wegkommen, Guillermo del Toro erklärt das Ende des Filmes im Audiokommentar auch so: "Hellboy erkennt dass er nicht zu den Menschen sondern zu Liz gehört und trifft eine Entscheidung", da finde ich dass "Hellboy 2" durchaus viel Stoff bietet der zum nachdenken anregt.
Eines bietet der Film auf jeden Fall und das ist einfach jede Menge Spaß, dafür sorgt alleine schon Hellboys neuer Vorgesetzter Johann Krauss den man unbedingt im englischen Original erleben muss!!!! Auch wenn die deutsche Synchronisation ganz gut gelungen ist aber wenn Johann Krauss im englischen Original mit übertriebenen deutschen Akzent spricht ist dies ein Erlebnis dass man in der deutschen Synchronform nun mal nicht rüberbringen kann, hier und da verwendet er auch deutsche Wörter, singt auch mal kurz auf deutsch und die Aussprache von einigen englischen Wörtern ist einfach total witzig, Hellboy zieht ihn da auch mal deswegen auf. Abschließend möchte ich noch was aus der Filmkritik der Cinema Zeitschrift zitieren:

"Wenn sich die Monsterfreunde Abe und Hellboy vor Liebeskummer mit Bier besaufen und lauthals die Barry Manilow-Schnulze 'Can't smile without you' schmettern, ist dies nicht nur das skurrilste Sympathie Highlight dieses Kinojahres - es ist gleichzeitig auch das menschlichste."

Ich kann mich dem absolut nur anschließen und auch wenn es kindisch klingen mag aber alleine wegen dieser einen Szene liebe ich den Film irgendwie, ganz abgesehen davon dass "Hellboy 2" ein ganz eigenes Kunstwerk ist das sowohl visuell beeindruckt, Stoff zum nachdenken bietet und gleichzeitig den Zuschauer Spaß macht. Danke Guillermo del Toro für diesen großartigen Film und der wirklich liebvoll gestalteten DVD, ich kann nur noch sagen: "I can't smile without Hellboy" :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 7. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film ist eine klasse Fortsetzung, denn nicht nur die Effekte können sich sehen lassen auch die Story ist interessant und weiß zu unterhalten.
Die Hauptcharaktere aus dem 1. Teil sind alle wieder dabei und deswegen macht der Film auch Spaß, da alle Figuren weiter entwickelt werden.
Die neuen Kreaturen haben einen wahnsinns Look!!

Bild- und Tonqualität sind 1a!!
Das Bild weiß in allen belangen zu überzeugen, der Schwarzwert ist richtig schön satt und die Schärfe weiß zu beeindrucken.
Die Nahaufnahmen sind ebenfalls sehr gelungen, dass sogar jede Hautpore perfekt erkennbar ist.

Die deutsche und italienische DTS Tonspur ist verdammt klar und unglaublich Räumlich. Der Subwoofer wird auch gekonnt eingesetzt und begleitet die Action passend durch gut gesetzte Bassschläge.

Die englische HD Tonspur noch ein Tick besser, da sie etwas feiner, klarer und kraftvoller ist.

Auf jeden Fall ist der Film auf Blu-Ray ein Kauf wert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen top comicverfilmung, fragwürdiger DVDrelease, 3. August 2012
Von 
D.von und zu E. - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film an sich ist nahezu makellos. Wohl eine der besten Comicverfilungen neben Watchmen. Nicht nur gibt Perlman hier noch knurriger und pointierter den Hellboy als schon im ersten Teil, auch die anderen Charaktere wirken runder, tiefer und vor allem: vielseitiger.

Die Story ist fantastisch erzählt. Ganz besonders sei hier die wundervoll animierte Märchensequenz erwähnt, die die zauberhaft grausame Hintergrundgeschichte des Paktes zwischen Menschen & magsichen Wesen darlegt. Da treffen wirklich die Welten von Mike Mignola auf die Guillermo Del Toros und erschaffen völlig neue Sphären.
Auch hervorrangend: der Gegenspieler Prinz Nuada. Er ist im Gegensatz zu vielen Comicschurken sehr gut dargelegt und auch verkörpert, so dass der Krieg der Welten auch keinesfalls banaler Auslöser einer Handlung bleibt, sondern der Zuschauer durchaus auch verstehen kann, weshalb Prinz Nuada überhaupt die Goldene Armee auf die Menschheit loslassen will. Auch hier bleibt mir nur Watchmen als Vergleich, kaum irgendwo anders wird der Antagonist derartig verständnisvoll und vor allem nachvollziehbar in die Handlung eingebracht.

Nebenbei gibt es natürlich die üblichen kleinen Nebenhandlungen: Romanzen, Intrigen, kleine Reibereien und natürlich auch Action satt. Die Effekte sind im Längen besser als noch in Teil eins, die Action besticht durch atemberaubende Choreographien, die durch Perlmans augenzwinkernde Darstellung Reds auch immer wieder ironisch gebrochen werden, bevor sie zu Matrix-Martial-Kitsch verkommt.

Auch die musikalische Untermalung ist, von ein paar Popsongs mal abgesehen (wobei Eels Beautiful Freak natürlich wie die steinerne Faust auf's Auge passt) ist es Danny Elfman, der hier den nötigen Schub Emotion ins Abenteuer packt.

Sicher gibt es hin und wieder Stellen, denen man Plattitüden vorwerfen könnte, wo einfach zu dick aufgetragen wird oder man durchaus auch "Kitsch" sagen darf, aber es ist und bleibt eine Comicverfilmung und in Anbetracht des Gesamtpaketes nehem ich das sehr gern in Kauf

Abzug gibt es für die unverzeihliche Unart, am Anfang der DVD erst vollkommen belanglose Hinweistafeln und auch Trailer zwangsvorzuführen, bevor man vernünftig schauen kann. Das ist einfach unerhört.

FAZIT: sehr unterhaltsamer Fantasy/Actionfilm mit dem Herz am rechten Fleck, einer meiner persönlichen Favoriten im Bereich Comicverfilung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Red", Elfen, Trolle und die goldene Armee, 24. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Hellboy: Die goldene Armee (Einzel-DVD) (DVD)
Kurz bevor ich mir den 2. Teil der Hellboy Verfilmungen kaufte, habe ich mir noch einem den ersten Teil angeschaut, der mir sehr gut gefallen hat. Somit bin ich mit hohen Erwartungen in die zweite Runde gegangen.

Wieder mit an Bord ist natürlich Hellboy(Ron Perlman), die feurige Liz(Selma Blair) und Abe der Wassermensch(Doug Jones, der mehrere Rollen in dem Film übernimmt). Etwas gefehlt hat mir "Reds" alter Aufpasser Jon Myers. Am Rand wurde erwäht, dass er wegen Hellboy in die Antarktis versetzt wurde, aber warum und wesshalb wurde nicht gesagt.

Im Intro wird der alte Krieg zwischen den Fabelwesen und den Menschen aufgegriffen in dem von der Seite der Elfen und Goblins die Goldene Armee geschaffen wurde. Das war für mich wieder ein interessanter Einstieg in den Film. Ich war echt gespannt darauf, wie "Red" und sein Team auf diese Wesen treffen würden.

Am Ende des Film war ich doch ein wenig entäuscht, denn gerade das mystisch - okkulte, was im ersten Teil extrem gut die Atmosphäre untersützt hat, wurde hier auf ein Minimum reduziert. Viel mehr wurde Wert auf die Kämpfe und die Darstellung der Fabelwesen gelegt, die für mich sehr gut gelungen sind. Gerade auf dem "Trollmarkt" ist eine geniale Zusammenkunft verschiedenster Wesen visualisiert wurden. Auch der riesige Waldgott, gegen den Hellboy antreten muss ist fantastisch. Der Film wirkt somit wesentlich lebendiger als der erste Teil.

Auch die neuen Charaktere sind wieder gut umgesetzt wurden. Mit dem ektoplastischen Wesen Johann Krauss ist ein nettes Pendant zu Red in dessen Team gekommen. Auch die beiden Elfen Prinz Nuada und Prinzessin Nuala sind sehr interressant anzuschauen, denn sie sind viel "dunkler" als die Elfen, die man aus diversen anderen Filmen kennt.

Man kann diesen Film auch ohne Vorwissen aus dem ersten Teil anschauen, denn man kommt sehr gut in die Storyline hinein und es wird an keiner Ecke unverständlich.

Für mich kommt Hellboy 2 : die Goldene Armee nicht ganz an die Klasse seiner Vorgängers heran, da er für mich doch noch etwas mehr geboten hat. Allerdings ist Hellboy 2 trotzdem ein sehr gelungener Film, der genügend Stärken ausweist, um sehr unterhaltsames Popcorn Kino zu bieten. Von mir (gerade für Hellboy Fans und Fans des Genres) eine klare Kaufempfehlung!

Meine gekaufte DVD Hülle hat keine Wendecover, allerdings ist auch kein FSK Logo vorhanden. Dies könnte sich in neueren Produktionen geändert haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Enorm imposantes Fantasykino, ein Fest für die Augen, 1. März 2009
Von 
Florian Hoffmann (Homburg/Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Guillermo del Toro gilt momentan als der neue Meister des Fantasygenres. Mit seinen früheren Filmen "Cronos", "The Devil's Backbone", "Blade II" und dem ersten "Hellboy" bewies er schon ein enormes Potential für ausgefallene Sets und Charaktere und deutete sein herausragendes Vorstellungsvermögen an. Jedoch kulminierte sein Schaffen in dem zutiefst persönlichen Meisterwerk "Pans Labyrinth", für den er u.a. eine Oscar-Nominierung für das beste Drehbuch erhielt. Zu diesem Zeitpunkt war endgültig klar, dass der Mexikaner ein visionäres Ausnahmetalent ist.

Dies stellt er jetzt höchst eindrucksvoll mit dem Nachfolger der unterhaltsamen, ungewöhnlichen Comicverfilmung von 2004 unter Beweis. "Hellboy II - Die goldene Armee" ist der wohl eindrucksvollste Fantasystreifen seit der "Herr der Ringe" Trilogie.

Mit viel mehr kreativem Freiraum im Rücken erschafft del Toro ein Universum, an dem man sich kaum satt sehen kann. Die Bilder sind überbordend mit Details und vollgestopft mit so vielen kuriosen Kreaturen und Ideen, die für mehrere Filme ausreichen würden. Am liebsten würde man den Film gleich nochmal allein wegen der fantastichen Ausstattung sehen. Die Trollmarktszene ist ein Musterbeispiel dafür und könnte bald Kultstatus erlangen. Zurecht erhielt der Film eine Oscar-Nominierung für das beste Make-Up.

Die Fortsetzung bietet jedoch von allem mehr, alles ist größer und ausgefallener, aber auch die Charakterzeichnungen sind bedeutend ausgefeilter. Während der erste Teil noch ein wenig unfokussiert war, ist nun vieles klarer gestrickt. Das große Potential der Titelfigur wird hier wunderbar ausgeschöpft, ebenso wie die Beziehungen zu den anderen Figuren, vor allem zu Liz Sherman (Selma Blair). Ron Perlman agiert durch das dicke Make-Up hindurch und zeigt riesigen Spaß an der Rolle seines Lebens. Dieser Spaß geht auch locker auf das Publikum über. Es bieten sich mehr Konflikte, es gibt spektakulärere Szenen und mehr Humor. Alles in allem verhält sich der zweite zum ersten Teil wie "X-Men 2" auf "X-Men", "Spider-Man 2" auf "Spider-Man" oder auch "Das Imperium schlägst zurück" zu "Krieg der Sterne".

Der Film bietet darüber hinaus mit Prinz Nuada (Luke Goss) einen wirklich tollen Bösewicht. Dieser verfolgt Ziele, die durchaus nachvollziehbar sind und, soviel sei gesagt, die dadurch entstehenden Konflikte in Hellboy sind als durchaus interssant zu bewerten. Jedoch kommt auch die Macht und Kraft dieses Fieslings großartig rüber, sein superschneller Kampfstil ist auch sehr beeindruckend. Die titelgebende goldene Armee, die Nuada zum Leben erwecken will, ist zudem extrem eindrucksvoll.

Del Toro beweist außerdem ein fabelhaftes Gespür für die Kreaturen, die zum größten Teil ohne Computereffekte erzeugt wurden. Ihm gelingt es, ihnen Leben und Charakter zu verleihen, man muss einfach die Liebe und Leidenschaft, die er in das Projekt gesteckt hat, anerkennen. Wer sich das Bonusmaterial auf der DVD ansieht wird feststellen, wie akribisch der Mexikaner jeden Aspekt der Produktion kontrolliert.

Wenn man "Hellboy II" sieht, versteht man, warum Peter Jackson del Toro für den Regieposten von "The Hobbit" verpfichtet hat. Seit Jackson selbst gab es nämlich niemanden, der soviel Vorstellungsvermögen, visionäre erzählerische und visuelle Kraft und unendliche Liebe zu Detail bewiesen hat wie der mexikanische Ausnahmeregiessuer. Optimale Voraussetzungen also. Filmfans dürfen sich freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hellboy's Labyrinth, 1. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Hellboy: Die goldene Armee (Einzel-DVD) (DVD)
Hellboy II präsentiert sich ganz anderst als der erste Teil. So spielt der gesamte Film in einer schaurig-düsteren Fantasywelt, welche bis ins kleinste Detail äusserst kreativ und irrwitzig ausgestattet ist - ein Augenschmaus, und nur schon allein dafür einen Kauf der DVD wert. Hier hat "Pans Labyrinth" eindeutig seine Spuren beim Regisseur hinterlassen!

Überhaupt, auch die CGI wird äusserst gelungen eingesetzt - gegen Schluss vieleicht etwas zu dick aufgetragen, doch das fällt im Vergleich zum (etwas) langen Film kaum in die Waagschale. Die Qualität der Effekte spricht nämlich für sich: Ob riesige, steinerne Figuren oder kleine, Zähne fressende "Fehen" - so schön sahen Fantasyfiguren lange nicht mehr aus.

Neben der CGI darf auch nicht die Arbeit der Maskenbildner unerwähnt bleiben! Was sie hier wieder kreiert haben, lässt den Zuschauer tief in der Welt von Hellboy (besonders der "Trollmarkt") eintauchen. Und nicht zuletzt wegen der stimmigen Musik von Danny Elfman kann man sich zurücklehnen und den Film in vollen Zügen geniessen.

Die Hauptdarsteller sind übrigens wie schon im 1. Teil super aufgelegt: Hellboy darf mal nach Lust und Laune maulen, Bier trinken und kubanische Zigarren rauchen, und auch der restliche Cast schafft es, den Film zu bereichern. Gerade der Bösewicht hat es mir im 2. Teil besonders angetan: Seine Motive sind durchaus nachvollziehbar, er ist zu keinem Zeitpunkt "einfach nur" der Böse. Bravo!

Was unter dem Strich bleibt, ist der wohl beste Fantasy-Film des Kinojahres 2008. Und obwohl die Geschichte reich an Gefühl, Dramatik und Humor ist, kriegt auch der Action-Fan ordentlich sein Fett weg. Filmherz, was willst du mehr?

Fazit: 4,8 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich hoffe auf Teil 3!, 15. April 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hellboy II: Die goldene Armee (2-Disc Special Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
Hellboy 2 macht eigentlich alles richtig was eine Fortsetzung machen kann. Die symphatischen Figuren bleiben symphatisch und bekommen neue Facetten, die Action und Effekte sind aufwendiger aber nicht übertrieben und die Geschichte ist keine Kopie des Vorgängers aber passt sich wunderbar in dessen Welt ein.
War der erste Teil noch stark von Mignolas Vorliebe für Lovecraft geprägt, geht Teil 2 deutlich mehr in die traditionelle Fantasy und Del Toros Stil kommt stärker durch. Aber wiegesagt, auch wenn die Ausrichtung diesmal anders ist, so passt es doch alles perfekt in die Welt die Teil 1 schon kreiert hat, sie wird nur einfach erweitert und gewinnt noch mehr an Leben.

Auf der handwerklichen Seite ist sowieso alles Gute beibehalten und alles schwache verbessert worden. Del Toros Regie ist wiedereinmal faszinierend comichaft, die Schauspieler, allen voran Ron Perlman und Selma Blair machen wieder einen tollen Job und die Effekte und die gesammte Fantasywelt sind durch das höhere Budget noch schöner geworden. Die Trashigen Momente die Hellboy 1 auf Grund der geringeren Mittel hatte bleiben aus und Del Toro kann seiner Phantasie freien Lauf lassen.
Ein Highlight hierbei ist der Trollmarkt. Sowas hat man in dieser Form wohl seit Mos Eisley in Star Wars nicht mehr gesehen.

Hellboy 2 ist kein Dark Knight, aber das will er auch gar nicht sein. Hellboy 2 ist bunt, spassig, unterhaltsam und hat trotzdem viel Herz. Ich hoffe hier wirklich auf den angedeuteten dritten Teil der die Reihe abschliesst und dass bei dem wieder das gleiche Team am Werk ist.

Die Goldene Armee gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingscomicfilmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen UK-Version-billiger und ohne FSK Logo mit dt. Ton!!, 26. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Hellboy II: Die goldene Armee (2-Disc Special Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
Kann jedem empfehlen sich die UK Version beim englischen Amazon ableger zu bestellen,dass geht mit dem deutschen Account, (leider) aber nur mit Kreditkarte!! Die Blu-ray des Filmes ist identisch mit der deutschen Version und auch die Bonus DVD ( ja es ist wirklich nur ne DVD!) ist identisch! Außerdem gab es dort den Film schon seit Dezember 08.
FILM: finde ich persönlich besser als Teil eins, ist aber wirklich ein reiner Fantasy Film und hat nicht mehr wirklich viel mit der Comicvorlage zu tun,außer die Hauptfiguren natürlich. Mich stört das aber nicht,da der Film zu unterhalten weiß, und sogar tiefgründige moralische fragen aufwirft, welche die Grenzen zwischen GUT und BÖSE doch etwas verschwimmen lassen.
BILD: sehr farbenfroh, kontrastreich, gute schärfe, minimales rauschen, top Schwarzwert! Daran gibt es nichts auszusetzten!
TON: der englische DTS MA 7.1 Ton ist sehr gut gelungen mit einer referenz Dynamik,die teilweise nahe an der Grenze ist ( hab am Ende die Lautstärke etwas runtergeregelt!! ist noch nie vorgekommen ;-) ) die Räumlichkeit ist gut aber leider nicht Referenzniveau,trotz 4 Surroundkanälen. Der deutsch DTS 5.1 Ton kann natürlich nicht mit der lossless Variante mithalten ist aber trotzdem gut gelungen!
EXTRAS: Sehr sehr umfangreich und qualitativ Hochwertig, wenn auch die meisten Extras auf der DVD untergebracht sind (daher nur in SD). Klasse ist die 2,5h! lange Doku " Hellboy: Im Dienste des Dämons"...danach hat man keine fragen mehr :-) !
FAZIT: Audiovisuell überzeugende Blu-ray eines sehr unterhaltsamen Filmes.... erreicht aber nur bei den Extras Referenzniveau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hellboy II: Die goldene Armee (2-Disc Special Edition) [Blu-ray]
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen