weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen12
3,4 von 5 Sternen
Preis:44,00 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. September 2009
Ich möchte die bisherigen Rezensionen und die Artikelbeschreibung etwas relativieren.

Mein erster Eindruck war: Ist das aber leicht. Die angegebenen 2300 Gramm beziehen sich auf das Gewehr mit Verpackung. Die "Waffe" selbst wiegt nur knapp über ein Kilogramm. Rein optisch gibt es nicht viel zu bemängeln. Hier und da wurde ein Gußgrat nicht entfernt, aber das ist in diesem Preissegment nicht anders zu erwarten.

Die Bedienungsanleitung - wenn man das Blättchen überhaupt so nennen kann - beschränkt sich auf das Nötigste. Eine Reihe von Funktionen darf/muß man selber entdecken. So zum Beispiel das Laden des Magazins, das Abnehmen des Vorderschafts oder die Einstellung des "Leuchtpunktzielgeräts". Trotz der mangelhaften Beschreibung gelingt es aber auch Nicht-Abiturienten das Gewehr feuerbereit zu machen.

Der erste Schußtest war dann auch gleich sehr enttäuschend. Nachdem das erste Kügelchen den Lauf verlassen hatte, fühlten sich wohl einige andere Kügelchen dazu aufgefordert das Magazin nicht in Richtung Lauf, sondern ins Innere des Gewehrs zu verlassen. Nach einem Schuß waren von den 20 Kugeln nur noch 15 im Magazin. Eine hat den korrekten Weg durch den Lauf genommen, die anderen 4 kullerten rappelt im Plastikgehäuse umher. Nach einigem Schütteln konnten die Irrläufer wieder entfernt werden. Hier liegt ein klarer Konstruktionsfehler im Bereich des Magazins und der Zuführung vor.

Hat ein Kügelchen einmal den Weg in den Lauf und nicht ins Gehäuse gefunden, fliegt es mich erstaunlicher Wucht dem Ziel entgegen. Allerdings wird jeder, der schon einmal mit einem Luftgewehr geschossen hat - und sei es nur ein einfaches Knicklauf-Modell - den Begriff Präzision in Zusammenhang mit Softair nur müde belächeln können.

Alles in allem handelt es sich hier um ein nettes Spielzeug. Wäre nicht der Konstruktionsfehler bei der Zuführung, hätte ich zwei Sterne mehr gegeben, aber funktionieren sollte auch ein Spielzeug, selbst wenn es nicht viel kostet.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2015
Wollte einfach mal wieder mit einem Luftgewehr schießen. Sieht geil aus, Für diesen Preis kann man aber auch keine
überragene Qualität erwarten. Am meisten stört das man das Visier nicht nachjustieren kann. Also immer rechts oben anhalten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2009
Die G36 Sniper ist eigendlich eine ganz gute Softair. Die Schusskraft ist gut, ich scätze 0,45 Joule vielleicht auch etwas mehr. Die G36 Sniper ist shr zielgenau auch ohne Hop-Up. Das einzigste Negative ist dass, das Magazin nur 21 Schuss fasst.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2014
Voll heil sehr stabil heilen Design und es liegt gut in der Hand aber dass zwei Bein ist sehr schnell abgebrochen aber sonst sehr cool ich würde es weiter empfehlen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2016
Ich habe die Soft Air jetzt schon 2 Monate und bin Voll Zufrieden.
Nix klappert,Stabile Soft Air.
Hatte bisher keine Probleme mit verirrenden Kugeln.
Das Gute an dem Magazin ist man kann es mit anderen G36 Magazinen zusammen harken.
Und diese dann auch noch benutzten ;).
Der Schaft & und das Zweibein lassen sich mit einem Knopf problemlos abnehmen.
Einzig das Visier finde ich sehr unpräzise, selbst wenn man es richtig justiert hat, nach einigen Schüssen ist wieder ungenau.
Da beim Schuss das Visier erschüttert wird von Schlag. Habe es einfach abgenommen.
Kann sie für das Geld nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2009
Vorwort:
Dieses Review ist für Anfänger gedacht und soll möglichst genau erklären warum ich etwas bemängel bzw hervorragend finde.Ich betreibe Airsoft seid mehreren Jahren und kann auf ein fundiertes Fachwissen zurück greifen.Das ich trotzdem teils selbstverständlich wirkende Elemente erkläre liegt daran, dass es viele Anfänger gibt für die das nicht selbstverständlich ist. Ich bitte daher alle "älteren" Spieler darum deshalb keine negativen Kommentare abzugeben.

Das Modell kann ganz klar nicht mit seinen großen Brüdern von beispielsweise Classic Army, Echo-1 oder anderen mithalten. Aber dafür kostet es auch nur knapp über einem Zentel.

PRO & KONTRA :

+ Sehr leicht
+ Sehr günstig
+ Mehr Zubehör als erwartet
+ RIS (das ist die Schiene zum befestigen von Zielhilfen)
- Es passen keine(!) Magazine anderer Hersteller
- Mechanik aus Kunststoff (kurze Lebenserwartung)
- fast ausschließlich aus Kunststoff
- schlechte Gewichtsverteilung (Frontlastig)
- Kugelaufnahme ist sehr schlecht (oft verfangen sich Kugeln im Inneren)
- Kein HopUp (Das wäre aber wichtig, denn es schafft eine gute Treffsicherheit)

REVIEW :

Erster Eindruck / Das Auspacken :
Das lang ersehnte Paket (nicht wegen dieser ASG ;) Ich hatte noch was wichtigeres bestellt) kam nach gefühlten 2Jahren (ca 4 Tage) endlich an und mich erstaunte die geringen Maße der Verpackung dieses ASGs (bei der Bestellung war auch das G36 von Classic Army, und dessen Verpackung war doppelt so groß).
Beim Aufmachen bemerkte ich, dass das ASG Teilzerlegt war, deshalb die geringen Maße.
Die Verarbeitung war schon auf den ersten Blick mangelhaft.
Das ASG besteht zu geschätzten 98% aus Kunststoff. Auch die Wichtigen Teile!!!
(2/10Pkt)

DAS ZUBEHÖR
fällt wie schon gesagt Umfangreich aus :
-Ein zweitein das taktischen vorteil bieten würde(!), wäre das ASG in der Schussleistung stark genug. Ich habe es noch nicht getestet schätze aber, es sind 0,3Joule.
-Ein Tragegurt der größenvertellbar ist (soetwas musste ich bei dem 380€teuren CA Produkt dazukaufen)
-Ein RedDot mit Ersatzbatterie. Das ding hat einen Punkt der so riesig ist das man damit gerade so ein Airbus treffen könnte, wenn man 10 Meter davor steht.
-Handbuch etc auf Japanisch, was will man denn damit oO. Sporadisch sind englische Beschreibungen dabei, die wenig umfangreich ausfallen.
-KEINE Kugeln (so genannte BB's) also nicht vergessen welche mitzubestellen.
-Das Magazin fällt qualitativ auch minderwertig.Zu bedauern ist vor allem, das das ASG keine Fremd-Magazine annimmt. (Höherwertige G36 tun das immer, da gibt es so eine Art "Standart").
-KEIN Reinigungsstab
(4/10Pkt)

Das G36 Sniper im Einsatz :
Ein großer Vorteil liegt hier wohl beim geringen Gewicht. Selbst nach mehreren Stunden Spiel wird der tragende Arm nicht müde.
Das Zweibein kam bei Mir eigentlich kaum zum Einsatz.Wenn man in "Stellung" geht, das Zweibein Ausklappt und auf Gegner wartet, wird man schnell merken, dass die Schusskraft viel zu gering ist um einen Nutzen aus dem Zweibein zu ziehen.
Dadurch das es sich um eine Spring ASG handelt, sprich, jeder Schuss muss neu gespannt werden, braucht man viel zu lange um wieder Schussbereit zu sein. In "Stellung" ist man dabei ein zu leichtes Ziel. Ich empfehle also das Zweibein einfach zu Ignorieren, immerhin schauts schön aus.
Den Fehlenden HopUp habe ich schon nach dem ersten Schuss vermisst. Die Kugeln fliegen selbst für diese schwarre ASG nicht sehr weit.
Die Reinigung der ASG fällt umständlich aus.Man kann es nur grob zerlegen und kommt nicht so einfach an alle Ecken. Der Dreck schon.
(4/10Pkt)

Realismus :
Ich habe bereits viel mit echten G36 durchgemacht und kann daran beurteilen, ob ein Modell realistisch ist.
Zwar ist das echte auch aus "Kunstsoff", genau wie das Modell, aber beim echten wird ein HighTech Kunststoff namens Glaßfieber benutzt. Beim G36 Sniper billiges ABS. Das Schaut schlechter aus und fühlt sich irgentwie "kälter" an.
Es gibt keinerlei "Markings"(das sind Schriftzüge etc), ausser Firmenname und "6mm Airsoftbullets only". Das echte kommt mit Heckler und Koch emblem, Waffennummer, Kaliber etc daher.Hochwertige Produkte haben zwar nicht unbedingt Heckler und Koch drauf stehen, nur die die unter Lizenz herstellen dürfen, aber besitzen zumindest anscheinemblems wie Kaliber und Waffennummer.
Das G36 Sniper ist eigentlich KEINE besondere Abwandlung vom G36, sondern einfach nur das G36 (!), allerdings ohne Hauptkampfvisier und stattdessen mit RIS Schiene.
(2/10Pkt)

Zusammenfassung :
Das G36 Sniper ist eine günstige ASG die ich nichteinmal Anfängern empfehlen würde.
Die Qualität ist sehr schlecht, das Zubehör zwar umfangreich aber auch von schlechter qualität.
Im Schnitt 3 von 10 Punkten.
11 Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2009
Zum Produkt: Man kann eigentlich nur sagen, dass die Waffe sehr detailgetreu konstruiert wurde. Ist eine einfacht Halbautomatik, wie üblich bei Scharfschützengewehren. Schusskraft ist unglaublich gut und präzise, die Kugeln werden mit einem sogenannten "Spin up" mit zusätzklicher Reichweite ausgesattet. D.h. die Kugel wird in eine Eigenrotation gesetzt und bleibt somit länger in der Luft und kann somit Ziele Treffen die weiter weg sind als herkömmlichen Waffen.
Zum Versand: war schnell da: 3 Tage und fertig.
Das Tollste an dem ganzen Teil sind die Stützen, die man ausfahren kann um so im Liegen oder Aufstellen der Waffe eine optimale Präzision erhält.

Ich kann es nur empfehlen.
11 Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
Die g36 war erstaunlich schnell bei mir zu hause, eigentlich alles tipp-topp für den Preis!!! Doch gebe ich nicht alle Sterne weil es voll aus Kunststoff besteht, und dadurch leichter kaputt werden kann, aber wenn man ein bisschen aufpasst kann theoretisch nichts passieren. Wo man sich ein bisschen spielen muss ist das Leuchtpunktvisier (kein Punkt sondern ein rot leuchtendes Kreutz), das man erst in die richtige Position im Visier einstellen muss. Daher es federdruck-betrieben ist, muss man natürlich bei jedem Schuss nachladen (also nicht Automatik oder gar voll-Automatik), dass kann manchmal nerven aber es hat den Vorteil, dass man es nicht aufladen oder die Gaspatrone wechseln muss.
Mein Eindruck ist aber sehr gut und ich empfehle es weiter.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2009
Einfach unglaublich! Obwohl das Produkt erst in 4-5 Tagen versandfertig sein sollte, ist es schon am dritten tag nach der bestellung eingetroffen. Das G36 schießt sehr stark und präzise(Was soll man bei Umarex auch anderes erwarten?). Das einzige negative ist das es unter falschen daten verkauft wird! Es steht ganz deutlich 40-Schuß Magazin obwohl es nur 20 sind. Trotzdem 5*
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2012
An sich sehen die ''Waffen'' recht gut aus. Die Extras sind teilweise sofort Kaput oder nicht brauchbar und nach kurzem Gebrauch ging nichts mehr ... bestenfalls Deko
kann vom Kauf nur abraten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen