wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen170
3,5 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. August 2009
Wobei die deutsche Version viel von dem Witz des Originals nimmt und das Vulgäre zu sehr dominiert. Auch gewinnt der Film deutlich hinzu, wenn man einiges an Hintergrundwissen über die jüdisch-amerikanische Kultur besitzt, um viele der Facetten zu erkennen und verstehen zu können.

Tatsächlich finden sich ganz unterschiedliche komödiantische Elemente in dem Film: (A) platter, grotesker Humor, (B) Situationskomik, (C) hintersinniger jüdischer Witz a la Kishon und Woody Allan, (D) Satire und Selbstironie, (E) surrealistischer Humor.

Das Problem für Zuschauer ist, dass oft Leute, die (A) mögen, mit (C) bis (E) nicht viel anfangen können - und umgekehrt. Wobei die (A)-Elemente gerade am Anfang des Films deutlich überwiegen.

Wenn man jedoch bereit ist, sich auf die sehr unterschiedlichen Arten von Humor einzulassen (und über einige platte Witze hinwegsehen kann), bietet der Film in der englischen Version angesichts seiner Länge von fast 2 Stunden eine unglaubliche Vielzahl an Gags.

Das Faszinierende an dem Film ist, dass sich unter seiner mitunter sehr groben Schale mehr Inhalt verbirgt, als manche Kritiker wahrhaben möchten. Es finden sich wunderbar entlarvende satirische Elemente hinsichtlich des jüdisch-arabischen Konflikts, jüdischer Geschäftstüchtigkeit und von Einwanderern in Amerika, bis hin zu einem Überdrehen männlichen Machos-Gehabes gegenüber Frauen fast schon ins Gegenteil.

Der Film meistert es zudem gegen Ende, in relativ wenigen Sätzen und Gesten die Absurdität des arabisch-jüdischen Dauerkonflikts treffend bloßzustellen und um Verständigung zu werben. Und die Lösung, die Sandler anbietet, ist in fast schon Chaplin'scher Weise naiv und anrührend.

Resümee: Der Film ist sicher kein Meisterwerk, aber besser als sein Ruf und sehenswert. Allerdings ist er nicht für jedermanns Geschmack geeignet. Vor einem möglichen Kauf sollte man ihn daher besser erst einmal auszuleihen, um zu sehen, ob er einem gefällt.

Nachtrag zur BluRay: Eine eher mittelmäßige Bild-Qualität. Die Extras sind reichhaltig - bis hin zu Szenen mit einem kleinen Roboter, die es später nicht in den Film geschafft haben.
33 Kommentare43 von 47 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2009
Für Fans des Gürtelinienhumors ist dieser Film absolute Pflicht...

Der israelische top Agent Zohan ist mit seinen Nerven am Ende. Denn er hat seinen Beruf engültig satt. Sein wahrer Traum ist nämlich Friseur oder Haarstylist zu werden. Um seinen schier unmöglichen Traum zu erfüllen, täuscht er vor etlichen Zeugen seinen eigenen Tod vor und verschwindet kurzerhand nach Amerika. Dort startet er seine zweitekarriere, lernt seine neue Vorgestezte kennen und verliebt sich in sie.
Der Ärger ist vorprogrammiert !!!

Zwar schlägt der Film auf bizarrstem, bodenlosestem und derbsten Humor an, ist aber dennoch unwiderstehlich komisch und unterhält auf ganzer Linie. Sandler haut bei dem Film zwar ein niveaulosen Spruch nach dem anderen raus, bleibt aber immer irgendwie sympathisch und hemmungslos witzig. Zohan selbst ist eine dermaßen überzogenen und unrealistische Figur, die eigentlich nur Mist baut, sich aber trotzdem schnell in die Herzen der Zuschauer schließt. Handlung hat der Film selbsverständlich KEINE, eher wirkt alles so wie ein 120 Minütiger, geschmackloser You Tube Clip, der aber trotz seines bodenlosen Niveaus einfach nur brüllend komisch ist.

5 Sterne hierfür ;)
22 Kommentare6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2009
Liebhaber von Komödien mit romantischen Tiefgang, moralischer Botschaft, feiner Ironie oder ätzendem Sarkasmus sei hier eindeutig abgeraten: Der Film wird diesen Anspruch nicht bedienen, will er nicht und wollte er nie.
Allen anderen sei gesagt:
Ein echter Sandler eben!! Mit völlig abstrusen Momenten, total albern, platt, Gürtellinien-Missachtung an den unangebrachtesten Stellen, und manchmal sogar mit satirischen Ansätzen (Stichwort: Hisbollah-Hotline oder die Palästinenser Fast-Food Ketten Werbung). Und zu guter Letzt: die wie immer peinliche Holzhammer - "Wie die Welt ins Lot kommt" - Message.
Für Insider: Der unvergleichlich Sandler - Spezi (Rob) Schneider hat wieder seine obligatorische Nebenrolle und setzt mit seinen Brüdern aus der Terrorzelle ein paar kleine Highlights (siehe oben: Hisbollah-Hotline).
Überraschend ist auch, wie Sandler es jedesmal wieder schafft, Mimen wie John Turturro oder Guy Pearce (in Bedtime Stories) in so schrägen Rollen zu besetzen - Nötig haben die es eigentlich nicht.

Ausserdem lernt man noch, wie der populärste Softdrink des mittleren Ostens heisst, wie vielfältig Humus als Nahrungsmittel in Israel eingesetzt wird, das Israelis und Araber gerne "Hackysacken" spielen und Diskomusik von beiden Seiten gleichermassen geliebt wird.
Ein Tipp: den Film unbedingt auf englisch sehen, da alleine der radebrechende Akzent, den die israelischen und arabischen Fraktionen da zum Besten geben, ein paar Brüller wert ist (und nochmal: Hisbollah-Hotline).
In diesem Sinne: Disko! Disko!
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2013
Wenn man mal herzhaft lachen will, sollte man sich diesen Film ansehen. Auch wenn er manchmal ins zotige abfällt so hat er doch viele Gags und behandelt das Thema Israelis - Palestinenser auf lustige Art und Weise.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2009
Zunächst einmal muss ich sagen, dass man natürlich wissen sollte, was man sich anschaut, bevor man sich einen Adam Sandler Film zulegt bzw. ins Kino geht. Bis auf wenige Ausnahmen (Spanglish, Reign over Me, ... ) basieren seine Filme ja größtenteils aus schönen Gags und witzigen Storys.

Nun zum Film selbst. Er ist ebenso wie alle anderen Adam Sandler Komödien einfach nur zum krummlachen. Ein Brüller. Die Gags scheinen zwar sehr einfach, doch gerade das macht es so lustig. Hat man dazu noch ein wenig Einblick in die Geschehnisse im Nahen Osten, dann sind noch zusätzlich eine Menge cooler Witze versteckt. Einfach ein Film, bei dem man hinschaut und nur lachen muss. Sehr kurzweilig und noch dazu mit einer kleinen versteckten moralischen Nachricht an alle, die sich auf dieser Welt bekriegen, doch im Endeffekt gar nicht genau wissen, warum. Mir gefällt besonders, dass dieser Appell sehr subtil geäußert wird, man aber trotzdem im Endeffekt weiß, was uns vermittelt werden soll.

Also im gróßen un ganzen wiedermal eine Urkomische Leinwandarbeit von Sandler, die nicht mit Lachern geizt.

Nur Empfehlenswert!!!
0Kommentar27 von 34 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2009
Mit "Leg dich nicht mit ZOHAN an" erblickt wieder mal ein absoluter Blödsinns- Film das Licht der Welt und das ist auch gut so! :O) Adam Sandler in seiner abgedrehtesten Rolle als Top- Agent, der seinen großen Traum, einen eigenen Friseursaloon zu haben, verwirklichen will doch leider von seiner Vergangenheit eingeholt... nein eher genervt wird denn egal wer sich ihm in den Weg stellt... ZOHAN wird mit allem fertig!

Die Bildqualität ist NICHT (wie "BigWhip" gemeint hat) kontrastarm, sondern für Blu-Ray- Verhätnisse wirklich GUT! Also keine Sorge! ;o) Beim Kauf dieser Blu-Ray kann man wirklich nichts falsch machen!
44 Kommentare20 von 25 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2008
Wie soll man diesen Film bewerten? Adam Sandler macht es einem mit -Leg dich nicht mit Zohan- an wirklich nicht leicht. Auf 112 Minuten präsentiert uns Sandler Klamauk und Slapstickcomedy in einer Bandbreite, die vom Allerfeinsten bis zum Niveau knapp über Bodenhöhe reicht. Ich habe entweder brüllend gelacht oder aber sprachlos vor dem Bildschirm gesessen. Regisseur Dennis Dugan hat mich als Zuschauer durch ein Wechselbad der Gefühle geschickt. Das war wirklich nicht einfach.

Zohan(Adam Sandler) ist der israelische Topagent. Er jagt Terroristen wie kein anderer, ist der ultimative israelische Held. Aber das ist nur die äußere Schale. In Wirklichkeit wäre Zohan gern Friseur. So täuscht er im Kampf gegen seinen palästinensischen Widersacher Phantom(John Turturro) seinen Tod vor und flieht nach Amerika. Dort versucht er einen Job als Friseur zu bekommen, aber die Top-Läden stellen ihn nicht an. Er landet schließlich in einem palästinensischen Haarschneideshop und wird dort zum umjubelten Star, denn: Zohan schneidet nicht nur die Haare der älteren Ladies, er stellt mit den Damen noch ganz andere Sachen an. Dann wird er jedoch von Salim(Rob Schneider) erkannt und der gibt Phantom einen Tip. So kommt es in New York zum Showdown der beiden Widersacher, oder...warten wir es mal ab, denn da ist noch die schöne Friseurladenbesitzerin, in die Zohan sich verguckt hat. Und deren Familie...lassen sie sich am besten überraschen.

Adam Sandler ist sich für keine politische Inkorrektheit, und jede Menge Scherze über das Verhältnis von Palästinensern und Israelis, zu schade. Eigentlich ein schönes Konzept, aber die Witze sind leider manchmal wirklich unterirdisch. Wäre das im ganzen Film so, ein Verriss würde leicht fallen. Es ist aber nicht so. Sandler glänzt in einigen Situationen derart, dass man fünf Sterne vergeben müsste und ist in anderen so platt, dass ein Stern angemessen wäre. Sandler-Fans werden das vermutlich anders sehen. Da ich Adam Sandler allerdings an Rollen wie Happy Gilmore oder Reign over me messen möchte, kommt Zohan dabei nicht ganz so gut weg.

Es gibt einige Klasse-Stunts, wunderbaren richtig blöden Klamauk, ein paar versteckte Gags, die es in sich haben, aber leider auch eine Reihe klischeehafter Witzeinlagen, deren Bart Methusalem zu aller Ehre gereichen würde. Mein Tip: Suchen sie sich die besten Szenen aus und schauen sie sich mehrmals an. Genießen sie die Gastauftritte von Maria Carey und Mr.Zulu, die sind ziemlich schräg. Oder sehen sie Zohan einfach ganz anders als ich und seien sie völlig begeistert oder total enttäuscht. Sie haben die Wahl.
11 Kommentar28 von 36 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Alles prima. Gute Qualität der Disk. Viel Zusatzmaterial. Der Film erinnert ein wenig an Ali G (Borat), eventuell sind einzelne Sachen auch geklaut, aber gut dargestellt.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2015
Ich habe den Film für meinen Freund gekauft, der diesen Film einfach nur richtig feiert.

Ich bin kein großer Adam Sandler Fan, aber diesen Film mag ich wirklich sehr. Heutzutage gibt es noch kaum so alberne Filme wie damals vom Kaliber "Lethal Weapon 2" oder "Eine nackte Kanone". "Leg dich nicht mit Zohan an" würde ich genau in diese Sparte stecken.

Hier darf man keine tiefgehende Story erwarten. Wer einfach nur Spaß haben möchte wie damals, der sollte sich diesen Film anschauen!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Spätestens seit "Happy Gilmore", "50 erste Dates" oder "Die Wutprobe" könnte man davon ausgehen, dass sich Adam Sandler ein wenig von der zu stupiden Seite des Humors verabschiedet hätte. Warum dieser Satz im Konjunktiv steht? Ganz einfach: "Leg dich nicht mit Zohan an" ist ein akuter Rückfall des Komikers in Zeiten von Genital-Zoten, Witzen ohne Storybezug und Slapstick-Einlagen ohne Ende.

An sich ist die Idee um den "Superman"-gleichen Anti-Terror-Kämpfer Zohan aus Israel gar nicht mal schlecht. Des Konfliktes zwischen Israelis und Arabern überdrüssig verzieht er sich nach New York, um dort seinem lang gehegten Berufswunsch nachgehen zu können: Friseur. Obwohl seine palästinensische Chefin zuerst skeptisch gegenüber seinen Haarschneide-Talenten ist, erhält er schnell eine Chance sich zu beweisen und avanciert schnell zu einem beliebten Stylisten. Als ihm jedoch seine alten Feinde, die ihn für tot halten, auf die Spur kommen und zudem ein schmieriger Immobilienhai den Friseusalon loswerden möchte, besinnt er sich auf seine ursprünglichen Talente und zieht erneut in den Kampf.

"Zohan" ist ganz klar im Kern ein richtig gut gemeinter Film. Der ewige Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern, sowie deren Vorurteile gegeneinander und existierende Stereotype werden ordentlich und vor allem deutlich herausgearbeitet, wird aber ebenso stark von den umgebenden Slapstick-Einlagen überlagert. Wirklich gute Gags sind zudem rar gesät, zumeist verliert man sich zu sehr in halbwitzigen Kindereien und abgedroschenen Genital-Zoten. Das mag nicht wirklich originell sein, passt aber irgendwie auch zum Ambiente des Filmes, dem auch nichts heilig ist.

Unterm Strich erhält "Leg dich nicht mit Zohan an" also drei gut gemeinte Sterne, aber wer eine typische Sandler-Komödie wie die eingangs genannten Titel erwartet, sollte lieber einen großen Bogen um diese DVD machen. Wer mit akutem Slapstick und eher grobem Tiefschlag-Humor etwas anfangen kann, ist allerdings auf dem besten Weg in sein persönliches "Komödien-Mekka".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,55 €
6,99 €
7,99 €