Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen9
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. März 2009
Was hier aus den Boxen kommt ist einfach nur der Knaller. Ob's nun als Parodie auf das ganze Melodic Deathmetal-/ Grindcore- oder was auch immer Genre gemeint ist, ob's eine lustige Idee auf einer Party war oder ob's bitterernst gemeint ist - die Musik knallt und groovt einfach, die Harmonien der Gitarren sind super und die Texte veranlassen mich immer wieder zum Kaputtlachen.

Ein weiteres Argument für diese CD: viele Leute bringen durch Vorurteile, einfach nur weil gegrowlt und ordentlich geknüppelt wird, diese Musik immer mit aggressiven, selbstmordgefährdeten, ausschließlich über Tod und Verderben singenenden komischen Leuten in Verbindung. Durch "we butter the bread with butter" hören auch sie mal genauer hin, lachen drüber und manchmal erwischt man sie sogar dabei, wie sie die Melodien summen...
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2010
Ich bin einfach nicht in der Lage, diese Scheibe aus meinem Autoradio zu nehmen, verdammt, nur noch einmal PLAY > !
Das nennt man dann wohl "heavy" Rotation!

Der Sound ist unfassbar fett. Kaum zu glauben, dass die beiden die Scheibe komplett in Eigenregie aufgenommen haben. Zwar mag der eine oder andere Miesepeter einwenden,
dass hier kein echter Drummer wirkt, aber ich persönlich habe da einen radikalen Ansatz: Wichtig ist, was hinten raus kommt, und diese Auscheidung macht verdammt nochmal Spass! Wer WBTBWT mangelnde Ernsthaftigkeit vorwirft, gehört ausgelacht, Grind war immer Fun, nur haben das leider einigen Leute vergessen.

Ich wünsche WBTBWB, daß Sie nicht "erwachsen" werden, Ihre Energie lieber in neue Titel statt in teure Studiozeit investieren, und freue mich auf die neue Scheibe.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2009
Also allen im allem ein feines stück zwar in der umsetzung einige mangel aber doch sehr amüsant. We butter the bread with butter zeigen mit diesem album einmal eine andere art der guten alten gute nacht Geschichte. Verschiedene Themen wie Das pokemon Breekatschu und Hänsel und Gretel werden auf eine sehr melodische amysante weiße interpretiert. Musikalisch ist das ganz etwa in richtung des Grindcore, emo bis electro ein zu ordnen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2010
Absolut sensationeller Grindcore-Kracher!!
Mit liebe eingespielte Riffs und der Bardenhafte Gesang lassen diese Perle deutscher Musik besonders süß glänzen.
Sämtliche Songs gehen gut nach vorne und erweitern den musikalischen Horizont eines jeden Käufers n_____n
Selbst Marcel Reich-Ranicki würde eine klare Kaufempfehlung aussprechen ^-^
Sexy!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2010
Ich persönlich finde dass Album sehr gut, da ich diese Musik einfach super finde! Die Lieder aus dem Album sind zum größten teil gecoverte Kinderlieder wie: Alle Meine Entchen oder Hänschen Klein! ich finde dass album einfach super und freue mich auf dass nächste album von WBTBWB (Der Tag an dem die welt unterging)!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. November 2008
Den Interpreten gelang in überirdischer Präsenz das kindliche Verlangen mit Neugier zu füllen, ohne bei den gewagten Tempi-Wechseln etwas vom vollendeten Detailreichtum der gutturalen Orchesterstimmen zu opfern. Denn erstmals gelangen sie zu einer ganz eigenen, würdevollen Interpretation der Leitgedanken.

Die Partitur birgt einen Palast der akustischen Liebkosungen, sie ist ein Boulevard des Frohsinns, ja ein Kosmos voller Harmonie.
Motivisch assoziiert der Hörer die Werke mit seinem weihevollen Mystizismus und konvenablen, maliziösen Tönen unweigerlich mit Sonaten der zeitgenössischen französischen Gambenkultur.

Die kongeniale, unverfälschte Frische und Wahrhaftigkeit flaniert gekonnt zwischen Wohlbehagen und Verbitterung. Doch immer wieder spendet die balsamische Harmonie Kraft, um sich mit den Mächten des changierenden Fürsten der Finsternis einzulassen.

Der außerordentliche Erfolg beim kritischen Auditorium ist nicht zuletzt durch die pointierten Scherzi garantiert, da selbst bei brisanten musikalischen Modulationen das Rubato niemals despotisch wirkt.
Im Spiel und Gesang aller Beteiligten manifestiert sich die unaufhörliche Begierde nach einer Fortsetzung dieses Opus'.

Und als ich meiner geliebten Gattin einige dieser vollendeten Werke darbot, sagte sie nur: "Du bist doch bescheuert!" - Ich find's gut :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2013
Sehr lustiges unterhaltsames Album, wenn man grob weis was einen erwartet. NIchts für weiche Gemüter :) Ich liebe es !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2009
Ich halte nicht viel von diesem Deathcore Trend, jedoch finde ich die Idee Kinderlieder neu zu "vertonen" doch recht amüsant, zumal in diesem Genre genug Müll produziert wird und es meines Erachtens nicht wirklich so viel Abwechslung herrscht unter den Bands. Und ich glaube kaum, dass diese Jungs das ganze wirklich allzu ernst nehmen, dann könnte man ja auch sagen die Excrementory Grindfuckers sind eine sehr seriöse Band. Ich finde dieses Album von We Butter The Bread With Butter hat doch etwas Anerkennung verdient im dichten Deathcore Walde. Und wie wir alle wissen, wird ja jede Spielart auf irgendeine Weise veralbert, also kann man das bei diesen beiden Burschen auch zulassen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2009
Vorneweg ersteinmal Pro- und Contrapunkte.

Pro - Ganz klar ist das Album gut produziert und hat eine gute Soundqualität.
Die elektronischen Melodien sind zwar einfach, dennoch gehen sie schnell ins Ohr und haben daher auch einen kleinen Ohrwurmfaktor.
Das Artwork ist auch sehr schön anzusehen, nicht sonderlich Originell, aber hübsch.

Contra - Die beiden "Musiker" benutzen Liedtexte von alten Kinderliedern, und verdienen nun damit Geld. Ist zwar ein lustiger Gag, jedoch mangelt es hier an eigenen Textideen, und auf einem Album welches 14 € kostet möchte man schon eigen geschriebene Texte haben (Ein Paar sind ja vorhanden, aber viel Kunst gehört dazu nicht.).
Die Gitarrenarbeit ist extrem Simpel, es werden keinerlei Anspruchsvolle Riffs oder Melodien gespielt, generell werden die Melodien alle am PC Zu hause produziert und Live per Playback abgespielt.
Vieles der beschriebenen Contrapunkte wären ja nicht so schlimm wenn das Projekt zusammen mit der CD als reines Spaßprojekt anzuerkennen wäre, jedoch meinen die Musiker selber das sie ihre "Musik" sehr ernst nehmen und "We Butter The Bread With Butter" nichtnur ein Projekt ist sondern eine richtige Band.
Verglichen zu anderen Bands in diesem Genre (Deathcore/Metalcore) ist es eine Frechheit dieses Spaßprojekt als eine ernsthafte Band zu verkaufen. Der unverschämt hohe Preis für eine CD voller Blödsinn (Breecatchu!?) und simpler Musik ist zudem auch noch als starker Contrapunkt anzumerken.

Fazit - Das Album "Das Monster aus dem Schrank" verdient seinen Titel gerechtfertigt, denn es ist und bleibt ein Monster, welches lieber im Schrank verweilen möchte.
Wer Spaß an sinnloser Kindermusik hat solle sich bitte die CD kaufen, für alle die auf richtige Musik stehen ist dieser Schmarn rein garnichts.
66 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €
16,99 €
17,27 €
19,77 €