Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


112 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Dummheit größtes Eigentor....
...haben sich hier ja mal wieder deutsche Übersetzer, Produzenten oder wer auch immer mit dem Untertitel "Sex, Drugs & Rococo" geschossen.

Mich hätte eben beinahe der Schlag getroffen, als ich auf der Startseite diesen Film beworben sehe und dazu diese Zeile. In der Hoffnung auf einen schlechten Scherz, aber schon mit Erwartung eines bösen...
Veröffentlicht am 19. Dezember 2008 von Piratenbraten

versus
2.0 von 5 Sternen eigentlich mindestens 4 * ... aber
Johnny Depp ist grandios ! ... und die anderen Darsteller auch !!

Ok, das Thema liegt nicht jedem (ich wiederhole nicht zum x-ten Mal die Handlung) ... mir gefiel sie, aber das ist subjektiv.

Warum keine 5 Sternchen ?

Ganz einfach : Die Bildqualität ist grottenschlecht !!!
Der Film ist von 2004 (!) - da sollte man dieses...
Vor 7 Monaten von bumblebee veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2.0 von 5 Sternen eigentlich mindestens 4 * ... aber, 20. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
Johnny Depp ist grandios ! ... und die anderen Darsteller auch !!

Ok, das Thema liegt nicht jedem (ich wiederhole nicht zum x-ten Mal die Handlung) ... mir gefiel sie, aber das ist subjektiv.

Warum keine 5 Sternchen ?

Ganz einfach : Die Bildqualität ist grottenschlecht !!!
Der Film ist von 2004 (!) - da sollte man dieses "Griesel-Grausel" in den Griff bekommen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Absolut sehenswert!, 16. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
Johny Depp und John Malkovich..das allein ist ja schon ein Grund einen Film in Betracht zu ziehen. Aber schon nach wenigen Minuten, während des Prologes wurde mir klar, dass dieser Film ein Juwel ist. Lehrreich, witzig, verblüffend, schockierend. Allerdings nichts für zartbesaitete Puritaner.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehenswert, 15. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
Er war Hofdichter von Karl II., ein Lästermaul, exzessiver Säufer und unverbesserlicher Hurenbock, das Vorzeigebeispiel eines Libertins also: John Wilmot, der 2. Earl von Rochester (1647 ' 1680). Es ist Johnny Depp hoch anzurechnen, dass er sich 2004 zwischen seichter Kost wie "Wenn Träume fliegen lernen" und "Charlie und die Schokoladenfabrik" auch Zeit für eine solche Rolle nahm, die sicher zu den denkwürdigsten und radikalsten seiner ganzen Karriere gehört.

"The Libertine" ist ein roher, unbehauener Film, der von seinen schmuddligen, kerzenflackernden Bildern und dem Score aus der Feder von Michael Nyman genauso lebt wie von Depps grandioser Performance. Es gibt keinen anderen Darsteller dieser Größenordnung, der für getriebene Charaktere und scheiternde Antihelden mehr übrig hat, nahtlos reiht sich diese Kleinproduktion in Depps Filmografie ein. Allerdings muss man dem Regiedebütanten Laurence Dunmore den Vorwurf machen, dass er seinen Stoff nicht wirklich ausreizt. Wichtige biographische Stationen Wilmots, wie etwa seine Flucht nach einem tödlichen Handgemenge, werden nur angerissen.

Stattdessen liegt der Fokus liegt viel zu sehr auf seiner Liebe zum Theater und einer (frei erfundenen) Romanze mit einer störrischen Jungschauspielerin. Abgesehen von den in diesem Zusammenhang auftauchenden ausgeleierten Kinoklischees ist "The Libertine" ein sehenswertes Biopic, das sich alle anschauen sollten, die von Cpt. Jack Sparrow die Nase voll haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Interessierte, aber nur sehr vordergründig leichte Kost, 8. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
Vorsicht: Ich empfehle, ehe sich jemand diesen Film ansieht, etwas zu Googeln und einige Gedichte des Earls of Rochester, John Wilmot, zu lesen. Wer davon abgestoßen ist und das ist ein gutes Recht, sollte diesen Film nicht sehen !!! Wer darüber schmunzeln kann, der wird auch den Film und vielleicht, aber nur vielleicht sogar Rochester mögen.
Eine großartige Charakterstudie im England des späten 17. Jahrhunderts. John Malkovich und Samantha Morton spielen verboten gut. Was Jonny Depp da treibt, lässt sich nur als absolut genial beschreiben. Übrigens ist es nicht Überheblichkeit weswegen Wilmots seine spätere Geliebte Elizabeth Barry in der Schauspielkunst unterrichtet, sondern Besessenheit. Vom Regisseur hätte ich mir aber eine Rückblende gewünscht, was John Wilmots Jahre als Soldat betrifft. Ich glaube, die Furchtlosigkeit dieses Charakters, muss auch in den Erfahrungen als Überlebender mehrerer mörderischen Schlachten liegen. Letztendlich erkennt John Wilmot am Ende seines ausschweifenden Lebens, dass es trotz Mut, Witz, brillanten Intellekt und Reichtum kein Glück gibt, ohne das Du, ohne zu lieben. Darin ist er Elizabeth Barry voraus. Nicht von den wüsten und obszönen Äußerlichkeiten des Films täuschen lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioses Filmwerk, 9. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
The Libertine ist ein wundervoller und überaus anspruchsvoller Kunstfilm. Regisseur Dunmore, der ja ursprünglich Theaterregisseur war, gelingt es mit der besonderen klassischen Dramaturgie und der besonderen Kameraführung und Ausleuchtung eine unglaubliche Atmosphäre zu erzeugen. Die Besetzung des Films ist hochkarätig, allen voran ein Johnny Depp, der sich wieder einmal selbst übertrifft, und in seiner Verkörperung des lasterhaften John Wilmot in Höchstform aufläuft. Einfach phänomenal der Eröffnungs- und der Schlussmonolog Johnny Depps. Das haut einen einfach um. Der Film ist provokant und zugleich unglaublich romantisch und berührend. Johnny Depp in einer seiner besten Rollen. Ein Film, den man einfach gesehen haben muss. Ganz toll auch die Extras der DVD mit einem umfangreichen Making of.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ungewöhnlicher Johnny Depp, 14. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
Ich habe den Film gesehen und war überrascht Johnny Depp mal in einer völlig anderen Rolle zu sehen und war leicht verstört.
Dauerhaft das dunkle Bild nervt zwar ein bisschen, allerdings hat der Film eine gute Story.
Man kann ihn mal geguckt haben, ist allerdings kein Muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wo ist nur Johnny hin?, 12. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
In The Libertine zeigt sich Johnny mal von einer Seite, die nicht mit seinem sonstigen heißen Outlook zusammenpasst. Er ist ein kranker Mann, der an seinem exzessiven Leben zu Grunde geht. Von der Einleitungsszene hatte ich mehr Sex erwartet, dem ist jedoch nicht so.
Alles in allem eine überzeugende Darstellung der letzten Tage des eigensinnigen und selbstsüchtigen Earls. Johnny leistet großes bei der Darstellung dieses Charakters, aber er sucht sich ja nie die leichten Rollen aus.
Ein guter Film, von dem man jedoch keinen Fluch der Karibik Beau oder heiße Liebesgeschichte erwarten sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klischeehaft, 24. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
Die teilnehmenden Schauspieler sind bekanntlich im Prinzip gut und es gibt auch den ein oder anderen Dialog bei dem man nicht bemüht Augen und Ohren offen halten muss, ansonsten ist der Film allerdings eine belanglose, teils konfuse Ansammlung alter Klischees - das graue schmutzige Londeon (Ratten!), der treue Diener, die mit freizügigem Sex verführte und dann ewig liebende junge Adelstochter, der böse zynische Lebemann (hat auch Sex mit Männern, Achtung!), das Theater als Spiegel der wahren Gefühle, die man anderenorts nicht erleben kann, als achso(in Wahrheit)amlebenverzweifelter Earl. Allein die Figur Frau Mortons macht den Film überhaupt erwähnenswert, eine ungewöhnlich starke Frauenfigur, die für sich und ihre Kunst lebt und den lächerlichen Earl am Ende hübsch abserviert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muß für jeden Johnny Depp Fan, 30. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Dieser Film ist toll gemacht und Johnny Depp spielt seine Rolle wieder mal mehr als perfekt.
Anfangs dachte ich auch, daß es sich mehr um Sex, Drugs und Rococo handeln würde, aber es geht doch mehr um die Liebe vom Earl of Rochester zu der Schauspielerin, der er das Theatherspielen lehren möchte.Bis zur Hälfte des Filmes sehr witzig und zynisch gemacht, doch bei der zweiten Hälfte war ich anfangs doch sehr geschockt, was für eine dramatische Wendung er doch genommen hat und wie krass Johnny Depp in seiner Rolle aussah...
Ich habe mir noch das Making of angeguckt, was ich nicht schlecht fand, leider waren nur die deutschen Untertitel viel zu schnell, so dass man einen Rekord im Lesen aufstellen könnte, aber alles in allem ein Superfilm und erst Recht für Johhny Depp Fans ein absolutes Muß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend..., 3. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Libertine - Sex, Drugs & Rococo (DVD)
Ich habe mich von den vielen begeisterten Bewertungen animieren lassen, den Film zu bestellen. Ich hatte sehr hohe Erwartungen - und bin nun doch schwer enttäuscht. Bin ein großer Depp-Fan. Aber sorry, dies ist für mich auf KEINEN Fall sein bester Film. Mit der Story konnte ich nicht wirklich warm werden, die Hauptdarstellerin empfand ich als Fehlbesetzung. Man sieht also, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Libertine - Sex, Drugs & Rococo
The Libertine - Sex, Drugs & Rococo von Laurence Dunmore (DVD - 2008)
EUR 6,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen