Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
144
3,4 von 5 Sternen
Preis:74,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 33 Rezensionen werden angezeigt(1 Stern). Alle Rezensionen anzeigen
am 26. Mai 2010
Wenn auch das Gerät als solches gelegentlich (!) mehr oder weniger einwandfrei arbeitet, so ist andererseits das Funknetz völlig unzuverlässig und kann nur als Katastrophe bezeichnet werden. Nach jeweils wenigen Wochen Betrieb kommen keine Signale mehr.
Somit wird wieder eine erneute Einstellung per Master Reset erforderlich - mitunter ist auch dieses erfolglos und man empfängt weiterhin keine Werte. Dieser Ausfall des Funknetzes geschieht manchmal in längeren, aber auch mal in kurzen Abständen. Selbst nach einem Master Reset sind zuverlässige Sendersignale keinesfalls gewährleistet, und es folgt tagelanges Warten auf Signale. Da Hersteller der Geräte und Betreiber des Netzes identisch sind, ist es in keiner Weise nachvollziehbar, dass die Station auf ein derart desolates Netz angewiesen ist (Schwerpunkt scheint wohl der Hardware-Verkauf zu sein). Dass Funknetze ausgezeichnet funktionieren können, beweisen z. B. die Funkuhren: ein einziger Zeitzeichensender bei Frankfurt versorgt bereits über ein halbes Jahrhundert absolut zuverlässig Europa (über 2000 km - bis hin nach Moskau oder Marokko). Übrigens: WetterOnline (auf dem Wetterdirekt von TFA Dostmann basiert) kann man auch bequem unterwegs mit dem Handy unter mobil.wetteronline oder als eigene App für das iPhone, iPad, Android-Smartphones sowie für Windows Phone genießen. Somit sind stationäre Wetterstationen (fast) entbehrlich - zumal wenn - wie hier - kein zuverlässiges (!) Funknetz vorhanden ist (auch TV-Nutzer melden Probleme bei 466 MHz). Der positiven Beurteilung durch manche Nutzer kann allenfalls für einen kurzen Zeitraum unmittelbar nach Installation bzw. Reset zugestimmt werden - wenn überhaupt. Die hier installierte Anlage ist zumeist unzuverlässig bzw. gestört und bedeutet praktisch hinausgeworfenes Geld für Elektronikschrott. Wer noch nicht genügend Probleme im täglichen Leben hat, kann sich mit derartigen Geräten einen nervigen Zeitvertreib verschaffen.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2012
TFA 35.5020.IT Wetterdirekt Wetterstation Genio 300 satellitengestützt
Die Produktbeschreibung bei Amazon war gut. Die Lieferung am Tag nach der Bestellung war top.
Alles was danach kam war allerdings Murks. Dafür ist aber nicht Amazon verantwortlich sonder der Hersteller TFA. Die Inbetriebnahme des Gerätes war entgegen der Beschreibung ganz und gar nicht einfach. Mein Wohnort ist in der Nähe von Göttingen und gehört damit nach dem Gerät beigefügter Karte zur Landkreisliste 56. Bei 13 Versuchen, die jeweils viele Minuten - teilweise sogar Stunden - in Anspruch nahmen erkannte die Wetterstation aber die Landkreisgruppe 51. Das ist die Umgebung von Hannover, 150Km entfernt von meinem Wohnort. Dabei handelt es sich aber um ein Gerät mit Vorhersagen auf Landkreisebene! Aus Erfahrung weiß ich, dass das Wetter in Hannover sich total von dem in Göttingen unterscheiden kann.
Endlich beim 14. Versuch erkannte das Gerät die Landkreisliste 56 (Göttingen). Alle 14 Versuche wurden in gebührlichem Abstand zu anderen HF-Quellen (Telefon, PC, Fernseher, andere Wetterstationen etc.) durchgeführt.
Die Freude über die Verbindung zur richtigen Landkreisgruppe währte nicht lange. Ich stellte fest, dass die integrierte Funkuhr bis zu einer Minute dauerhaft von der korrekten Zeit abwich. Offenbar werden nur die Stunden und Minuten per Funk synchronisiert, die Sekunden aber nicht.
Da es sich offensichtlich um ein technisches Problem handelt zu dem Amazon kaum Stellung nehmen kann, habe ich um Rat beim Hersteller nachgefragt. Die nette aber ahnungslose Dame am Kundentelefon konnte nicht helfen und teilte mir mit, dass sie nachfragen müsse und versprach Rückruf. Nach ca. 2h erfolgte der Rückruf. Die Dame bat mich das Gerät direkt an den Hersteller zu senden. Obwohl ich es im Nachhinein für falsch halte, sandte ich das Gerät noch am selben Tag ab. Ich hätte es wohl besser an Amazon retournieren sollen, denn dort wäre es wohl prompt umgetauscht worden.
Da ich auch nach mehreren Tagen von TFA keine Rücklieferung und auch keine Nachricht über den Wareneingang erhalten habe, fragte ich telefonisch nach. Die freundliche Dame erklärte mir, dass das Gerät angekommen sei, dass aber für die Prüfung noch mindestens 2 Wochen gebraucht würden. Danach würde dann über das weitere Vorgehen entschieden. Inzwischen sind die 2 Wochen rum. TFA hat sich bei mir bisher nicht mehr gemeldet.
Eigentlich hatte ich die Wetterstation in der Hoffnung auf einwandfreie Funktion und eine ungetrübte Nutzung gekauft.
Mich würde interessieren zu erfahren, ob es sich bei meinem Exemplar um ein "Montagsgerät" handelt oder ob die Qualität der TFA Genio 300 Wetterstationen generell zu wünschen übrig lässt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2010
wenn sie denn funktioniert. Ich hatte die Wetterstation vor einigen Wochen gekauft, und mich auch einige Zeit daran erfreut.

Leider zeigt die Station immer wieder, wo die Grenzen der Technik liegen, denn die Standorterkennung veliert regelmäßig ihre Spur, wenn ich das mal so bezeichnen darf. Ich weiss nicht, ob das vom Wetter abhängt, aber sehr häufig verliert die Station Ihren Standort und will dann Ihren Auftstellort neu eingegeben bekommen. Leider liegt sie dabei in schöner regelmäßigkeit 150 bis 200 km daneben. Beim nächsten Abgleich bemerkt die Station Ihren "veränderten" Standort,
und will wieder neu eingestellt werden. Bis es dann mal klappt, und die Station Ihren Standort korrekt erkennt und mehrere Tage alles gut geht.

Leider dauert das Einstellen des Standorts teilweise mehrere Stunden, da wohl ein bestimmtes Funksignal erst erfolgen muss.

Insgesamt erscheint ein im Garten aufgehängter Stein als Wetterstation als ernsthafte Konkurrenz für dieses Gerät, weil der zumindest immer funktioniert. (Stein nass - Regen; Stein schwankt- Starker Wind, Stein weiss - Schnee; Stein nicht zu sehen - Nacht usw.)

Vom Kauf kann ich daher nur abraten.
22 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2011
Meine Wetterstation ist nach 2 Jahren kaputt gegangen. Nur wenige Tage nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungsfrist stand auf dem Display "EEPROM ERROR". Dies bedeutet, dass bei der Elektronik etwas defekt sei. Ein Reset hat auch nicht geholfen. Ich habe mich an den Kundendienst gewand und um Reparatur oder Ersatz aus Kulanz zu bekommen, da nur wenige Tage nach Ablauf der Gewährleistung vergangen sind. Doch dieser verwies darauf, dass TFA Dostmann (der Hersteller) nur ein Jahr Garantie gibt und es deshalb nich möglich ist. Daher nur ein Stern, da dass Gerät sehr schnell defekt war und die Software innerhalb der 2 Jahren sehr oft abgestürzt ist, sobald man eine Taste gedrückt hatte.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2013
Das Gerät zeigte zuverlässig die Aussentemperatur des Aussenfühlers an, mehr aber auch nicht. Der Empfang der Uhrzeit benötigte mehr als 1 Std., der Empfang der Regionsdaten zum Einstellen der Übermittlung der Wetterdaten dauerte schon 12 Std und dass obwohl ein guter Empfang angezeigt wurde.
Wetterdaten wurden nach 36 Std immer noch keine angezeigt, dies in verschiedenen Orten in der Wohnung versucht, leider ergebnislos. Ich habe das Gerät zurückgeschickt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2010
Wenn dieser Satellitenempfänger empfängt, was er soll, dann hat man eine sehr gute Wettervorhersage. Allerdings bekommt diese viel schneller aus dem Internet.
Nach dem ersten Einschalten dauerte es eine Weile, dann war die "Landkreisliste" empfangen. Nach manueller Auswahl des Landkreises (Ist immer wieder erforderlich, das Gerät merkt sich nichts!) dauerte es ein paar Stunden, dann war das Wetter da. Die Enttäuschung war groß als am nächsten Morgen nur eine neue Landkreisliste aus der Nachbarregion sichtbar war, obwohl optimaler Satellitenempfang angezeigt wurde. Also Master-Reset und Hoffnung... Nach mehreren Versuchen endlich die richtige Landkreisliste und wieder warten. Zwischenzeitlich wurde auch der Außensensor nicht mehr empfangen. Nach vier Tagen mit überwiegend keiner Anzeige, habe ich mich entschieden, das Gerät zurückzugeben.
Fazit - prinzipiell eine gute Idee, Wetter per Satellit, aber unzureichende technische Umsetzung. Die Ingenieure sollten die Möglichkeit schaffen, die Region und den Landkreis von Hand zu bestimmen oder zumindest dem Gerät eine Merkfähigkeit verpassen. Lieber mal einen Empfang verpassen und eine nicht aufdatierte Wetteranzeige als gar nichts.
Darüber hinaus sei angemerkt, dass es sich bei dem Gerät nicht um eine Wetterstation im klassischen Sinne handelt. Es gibt intern nur einen Temperatur- und Feuchtesensor, außen mit der Grundausstattung nur den Temperatursensor. Das Gerät hat keinen Speicher, Minimax-Anzeige gibt es nur als Prognose vom Satelliten, nicht aus der realen Umgebung. Luftdruck ebenso nur als Prognose, nicht als reale Anzeige.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2016
nachdem die vorletzte (hier gekaufte ) immerhin 1 Jahr die Außentemperatur geliefert hat ( 3 m Luftlinie) =hat die neuere nur noch 6 Monate durchgehalten ( nicht hier aber preiswerter )gekauft
ja ich habe die Batterien getauscht ;mich nach der Biedienungsanleitung verhalten und noch mal getauscht

Das Teil bezeichne ich als Kundenverarsche oder schlicht und ergreifend MÜLL = für das Geld sollte es vom Markt genommen werden ODER der hersteller sollte endlich den Außensensor verändern
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Also nach drei Tagen erfolglosen Versuchen Empfang zu finden, werde ich das Produkt zurückgeben. Ich habe an den verschiedensten Punkten im Haus versucht die Wetterdaten zu empfangen, kein Erfolg.Trotz vollem Auschlag für ein Signal. Laut Anleitung erfolgt ein Signal alle 6 Stunden! Ne Leute, so nicht. Da bietet jedes Internethandy mehr Komfort und die billig Wetterstation vom Edeldiscounter mehr Info!Gleichzeitig Innen Aussentemperatur ist zBsp. nicht möglich.Die Beleuchtungdauer ist so kurz, das ein Erfassen der Daten, sollten diese denn mal da sein, nicht gelesen werden können.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2010
Eigentlich eine gute Idee, diese Wetterstation: Profi-Wettervorhersage für den eigenen Landkreis über Funk empfangen, jederzeit aktuell. Dazu noch ein Außensensor für die aktuelle Temperatur - und natürlich eine Funkuhr.

So weit zur Theorie. In der Praxis sieht es aber leider so auß, daß man die zeitaufwendige Einstellprozedur immer wieder über sich ergehen lassen muß, weil die Station ständig ihren Standort vergißt. Dann steht im Display "Standort verändert - Landkreis auswählen". Leider stimmt dann aber oft genug noch nicht einmal die grobe Region, so daß man den richtigen Landkreis oft gar nicht auswählen kann.

Gut, Funkübertragungen unterliegen Schwankungen durch atmosphärische Bedingungen. Da kann der Empfang schon mal unterschiedlich sein. Aber gerade ein Hersteller solcher Geräte sollte das wissen und zumindest vorsehen, daß man den gewünschten Landkreis manuell eingeben kann, falls die Automatik versagt, was sie leider ständig tut.

Liebe Nachrichtentechnik-Ingenieure von TFA: In den ersten beiden Semestern nicht aufgepaßt, Kursziel verfehlt, setzen, sechs, nächster. Gerade wenn man den Unwägbarkeiten von Funkwellen unterworfen ist, darf man sich nicht einer Automatik ausliefern. Dann muß man eben den Benutzer entscheiden lassen. Und eben das geht hier nicht.

Dazu kommt noch, daß die Prozedur unsäglich lange dauert: Wenn sich das Gerät mal wieder komplett verheddert hat, hilft nur, die Batterien (für ein paar Minuten!) rauszunehmen. Dann dauert es geschlagene 15-25 Minuten, bis erst einmal das Zeitsignal empfangen ist - so lange kann man gar nichts tun außer warten. Dann dauert es noch einmal 10-20 Minuten, bis die Region empfangen ist (was eben oft genug fehlschlägt), so daß man die Landkreisliste überhaupt sieht, aus der man dann auswählen kann. Wenn man das dann getan hat, dauert es irgendwas zwischen einer halben und zwei Stunden, bis Wetterdaten auf dem Display zu sehen sind.

Und nachdem das Gerät gestern abend bei mir zum wiederholten Mal versagt hat (anscheinend ist die Plattentektonik in Nürnberg-Mitte so stark, daß sich die Nürnberger Burg immer wieder so nah an das 80 km entfernte Bayreuth annähert, daß es funktechnisch kaum zu unterscheiden ist) und ich einfach kurz vorm ins Bett gehen die Wettervorhersage für den nächsten Tag sehen wollte, hatte ich einfach die Schnauze voll: Tonne auf, Wetterstation rein, Tonne zu. Mehr ist das Ding nicht wert.

Ach ja, und den Außensensor müßte man übrigens auch jedesmal wieder neu starten - d.h. raus, das Ding abmontieren, Batterien raus und parallel zur Basisstation in Betrieb nehmen.

Nein, Danke. Schnauze voll.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2009
Das Gerät vergisst alle 7 Tage, welcher Landkreis eingestellt wurde und zeigt keine Vorhersage mehr an. Der Landkreis muss immer wieder neu eingegeben werden. Auf Anfrage beim tfa-Support bekam ich zur Antwort, dass ich wohl in einer Region wohne in der mehrere Landkreise empfangen werden, und daher die Eingabe immer wieder notwendig wird. Works as designed!? Ich finde das ziemlich lästig und werde das Gerät zurück geben. Es ist aus meiner Sicht ELEKTRONIKSCHROTT!!! Eigentlich hätte das Gerät keinen Stern verdient, aber man muss mindestens einen Stern wählen um eine Bewertung abzugeben.
33 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)