Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


50 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis spitze!
Das Notebook hat ein SPITZEN Preis-Leistungs-Verhältnis. Am Display, dem Gehäuse und der allgemeinen Verarbeitung (wir reden hier von einem Laptop für unter 400Euro!) kann ich nichts aussetzen. Die Anschlüsse USB, LAN usw. sind logisch angeordnet (ist ja auch nicht immer selbstverständlich!). Für Office-Anwendungen und Internet-Benutzung...
Veröffentlicht am 5. Februar 2009 von D. Schreier

versus
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Könner
an sich ein schnelles und komfortabeles Notebook.
Die Vorsinstallation mit dem hierzulande wenig bekannten Limpus Linux ist jedoch nichts für Leute die schnell mit der Arbeit beginnen wollen. Ich brauchte schon zwei erfahrene Experten, um entweder eins der gängigen Linux-Betriebssysteme oder Windows zu installieren.
Auch das OnlineHandbuch lässt...
Veröffentlicht am 12. März 2009 von Mokka


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

50 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis spitze!, 5. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Das Notebook hat ein SPITZEN Preis-Leistungs-Verhältnis. Am Display, dem Gehäuse und der allgemeinen Verarbeitung (wir reden hier von einem Laptop für unter 400Euro!) kann ich nichts aussetzen. Die Anschlüsse USB, LAN usw. sind logisch angeordnet (ist ja auch nicht immer selbstverständlich!). Für Office-Anwendungen und Internet-Benutzung reicht die Leistung DICKE aus.
Achtung! Bei der Installation von Windows XP muss man vorher im BIOS die Festplatte von AHCI auf IDE umstellen, sonst gibt es Bluescreens!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles Gut! Festplatte vor Installation von Windows auf IDE stellen!, 4. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Das Notebook ist für den Preis der Hammer.

Allerdings sollte man sich schon etwas auskennen und wissen was man macht, wenn man sich die Linuxversion kauft um Geld zu sparen.

Die Verarbeitung ist sehr gut, das Notebook ist leicht, das Display zum Glück matt mit guter Auflösung.

Wichtig bei der Installation von Windows: Beim Start F2 drücken um ins Bootmenü zu gelangen und dann unbedingt den Festplattenmodus auf: IDE stellen. Ansonsten erkennt Windows die Festplatten nicht und stürzt vor der Installation mit Bluescreen ab, nach umstellen auf den IDE Modus läuft die Installation reibungslos durch.

Das Gerät ist wirklich top, habe mir bereits 2*2 GB Rambausteine bestellt, damit ist die Kiste dann deutlich schneller.
Auch die CPU kann getauscht werden, für Socket P gibt es auch neue Intel Dual Core Prozessoren ([...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartungen übertroffen, 16. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Das Notebook gefällt mir sehr gut. Der verwendete Kunststoff wirkt zwar nicht edel, das Notebook ist aber sauber verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. Das Display ist matt und hat eine gute Leuchtkraft. Die Tastatur ist angenehm zu bedienen. Der Lüfter läuft zwar oft, aber dezent und wirkt daher eher beruhigend. Das Notebook bleibt daher immer recht kühl, erreicht also auch beim Dauereinsatz auf der Oberseite kaum die menschliche Körpertemperatur. Auch die Unterseite wird an manchen Stellen höchstens lauwarm.

Ich habe es bevorzugt, das BIOS nicht auf IDE umzustellen, um die volle Performance der S-ATA-Festplatte ausschöpfen zu können. Hierzu habe ich mit dem WinFuture xp-iso-Builder die Intel S-ATA-Treiber (STOR_all32_f6flpy32_8.7.0.1007_PV) in eine original-CD Windows XP Home Service Pack 3 integriert.

Anschließend habe ich alle erforderlichen Treiber bei Acer - [...] - heruntergeladen in folgender Reihenfolge installiert. Wer auf IDE umgestellt hat, kann Schritt 2 auslassen:

1. Chipset_Intel_v8.7.0.1007_XP
2. STOR_allOS_8.7.0.1007_PV (Intel(R) Matrix Storage Manager)
3. VGA-HDAudio_Intel_v6.14.10.4957_v5.10.0.1042_XP
4. Audio_Realtek_v5.10.0.5628_XP
5. CardReader_Realtek_v3.24.1_XP
6. LAN_Broadcom_v10.78.0.0_XP
7. LM_Dritek_v2.1.01_xp vista (Acer Launch Manager)
8. Wireless_QMI_Atheros_v7.6.0.200_XP (nur Treiber manuell)
9. Modem_Liteon Conexant_v7.62.0.0_XP32

Zum Abschluss habe ich noch einen BIOS-Flash mit "BIOS_v1.27_DOS_WindowsX86X64" vorgenommen. Das alles funktionierte bis auf Punkt 8 (WLAN) ohne Probleme. Hier gab es bei dem Installationsversuch über die Setup.exe die Fehlermeldung "QMI Module not exist". Daher habe ich die Treiber aus dem Unterverzeichnis "WinXP" (3 Dateien) manuell installiert. Und siehe da: WLAN funktioniert einwandfrei mit WPA2-Verschlüsselung.

Ein Spitzengerät für diesen günstigen Preis. Optimal für Computerfreaks, die ihre Windows XP-Lizenz vom inzwischen schrottreifen Altgerät weiterverwenden möchten. Oder für die Linux-Freunde, die nicht unnötig eine gebundelte Windows-Lizenz kaufen möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach super!, 8. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Hallo,
also ich kann dieses Notebook wirklich nur jedem empfehlen! Für so wenig Geld ein so klasse Laptop - hier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach unschlagbar.

Ich habe rein gar nichts auszusetzen. Einzig das Aufspielen von Windows XP hat ein wenig gedauert, da man sich die passenden Treiber zusammensuchen muss, da ich z.B. nicht wusste welcher WLAN Adapter denn nun verbaut ist.
(es war der Atheros).
Ansonsten geht die Installation von Windows XP wirklich ohne Probleme, sofern man anfangs im Bios den HD Modus auf IDE umstellt. (ansonsten kommmt eine Fehlermeldung und die Installtion bricht ab). Alternativ kann man sich die passenden SATA Treiber per NLITE schon vor der Installtion einbinden. Aber einfach auf IDE umstellen ist hier der einfachere Weg.

Ansonsten...

Verarbeitung: SUPER!!

Display: Super! Matt und nicht glare

Lüfter: Superleise! Da war ich echt am meisten überrascht! Bei meinem alten Notebook (ein 1,6 GHZ Intel Centrino, Amilo von Fujitsu Siemens) war der Lüfter wesentlich lauter. Und dieses Notebook hat satte 1399€ Neu gekostet.

Akkulaufzeit: mittelmäßig bis gut. Diese könnte wirklich besser sein. Bei maximaler Helligkeit des Bildschirms komme ich im Office-Modus definitiv nicht über 2 Stunden (zw. 1,5 und 2).
Hier könnte man sich überlegen irgendwann noch einen besseren Akku nachzukaufen. Aber mich stört es jetzt nicht wirklich großartig, da ich sowieso meistens das Netzkabel dran habe.

Rechenpower: Absolut ausreichend!!! Das perfekte Officenotebook. Internet, Word, Mailing und auch ältere Spiele...alles kein Problem. Notfalls kann man noch für wenig Geld den Arbeitsspeicher erweitern! Bis auf aktuelle Spiele (und das auch nur wenns sie Grafikpower brauchen), schafft dieses Notebook wirklich alles ohne Probleme!
Auch DVDs abspielen ist kein Problem.

Fazit: Ich bin rundum zufrieden mit dem Acer! Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis unschlagbar, 9. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Habe schon ein Acer Extensa 5220 und jetzt auch das Extensa 5230 bei Amazon gekauft. Im Prinzip sind beide Notebooks ähnlich, beide haben ein völlig unbrauchbares Dos Betriebssystem dabei.
Jedoch lässt sich problemlos Windows XP installieren, vorausgesetzt man ändert die Bios Festplatteneinstellung von SATA auf IDE.
Alle, und damit mein ich auch ALLE Treiber gibts auf der Acer Homepage zum Download. Man sollte vorher jedoch einen Blick unter das Notebook werfen, dann weiss man z.B. auch was für eine W-Lan Karte verbaut ist.
Das Display ist hier bei Amazon derzeit in der non-glare Variante, was nach meiner Meinung einem verspiegelten glare Display (Schminkspiegel) immer vorzuziehen ist!!
Sind erstmal XP und alle Treiber von Acer installiert, läuft das Gerät schnell und ohne Probleme. Für den Preis unschlagbar. Wer eine bessere Verarbeitung will, tja, der muss dann halt das doppelte ausgeben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt, 15. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Da lag er also auf meinem Scchreibtisch, der nagelneue Acer Extensa 5230. Würde er meine Erwartungen erfüllen? Ich brauchte eigentlich nur ein Reservegerät, deswegen habe ich gezielt im Niedrigpreissegment gesucht. Also eingeschaltet, Festplattenmodus im BIOS umgestellt, Bootreihenfolge geändert, und Windows XP Pro aufgespielt. Alles sehr schnell und vollkommen problemlos. Etwas fummelig gestaltete sich erwartungsgemäß das Aufspielen der noch benötigten Treiber. Es wäre hilfreich, wenn Acer eine Liste beilegen würde, was denn an Komponenten verbaut ist. Aber dem Gerät lag eine Treiber- CD bei, die vollumfänglich genutzt werden konnte, ich mußte nicht einmal ins Internet. Klasse! W-LAN habe ich noch nicht eingerichtet, da ich Kabelverbindungen bevorzuge. Aber ich bin sicher, das funktioniert genau so gut, wie alles andere an dem Rechner. Das Gerät ist pfeilschnell, ich glaube, mehr RAM ist eigentlich garnicht nötig. Einzig der Akku scheint mir sehr schwachbrüstig zu sein. Die angegebene Zeit von 2,5 Std. für die Nutzung ist wohl sehr optimistisch angesetzt. Trotzdem- volle Punktzahl von mir! Für DEN Preis kann man nicht mehr erwarten.
J.R.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze Preis-/Leistung!!, 27. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Ich schließe mich den anderen Käufern uneingeschränkt an. Für diesen Preis ist es ein spitzenmäßig gutes Notebook. Ich verweise auf die Ausführungen zur Verarbeitungsqualität und des Hardwareausstattung in den anderen 5 Sterne - Bewertungen. Ergänzen/ anmerken möchte ich folgendes:
1. Das vorinstallierte Linux Betriebssystem ist für den Normalanwender absolut ungeeignet. Man sollte in jedem Fall Windows XP installieren. Windows Vista halte ich auf diesem Notebook für ungeeignet, da viel zu speicher- und rechenintensiv.
2. Falls man keine guten Kenntnisse über die Funktionsweise von Betriebssystemen und BIOS-Einstellungen hat, sollte man sich entweder von einem Fachmann Windows XP installieren lassen oder von einem Kauf absehen. Es sind doch einige knifflige Vorarbeiten notwendig.
3. Bei der Installation von WIN XP hat die beiliegende ResourceCD von Acer für die Installation der erforderlichen Treiber ausgereicht. Unter "Contens/Windows XPP Software" sind alle erforderlicher Treiber/ Programme zu finden.
4. U.a. war die WLAN Installation (Foxconn Atheros AR5B63) mit dem Treiber/ Programm lt. ACER-CD kein Problem. Man sollte während der Installation aber unbedingt das Programm von Atheros zur Konfiguration des WLAN-Moduls benutzen und weder Windows (hier war bei mir nur 802.11b und WEP-Verschlüsselung möglich) noch einen Drittanbieter auswählen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen KAUFEN!!, 23. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Für den Preis ein Must-have. Fürs surfen,musik hören,office und co.
reicht dieser laptop allemal. Amazon war wieder superschnell, hab den arbeitsspeicher erweitert und xp problemlos installiert, nachdem im bios der ACHI modus auf ide umgestellt habe. alle anderen treiber sind auf der recovery cd vorhanden. einziges problem war der wlan-treiber, nach stundenlangen surfen und versuchen hat zumindest bei mir folgender treiber funktioniert :

[...]

Wer keinen Gamerlaptop sucht, soll zugreifen.
Vielen Dank an alle vorigen Rezensisten (?) ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Notebook für wenig Geld, 11. Februar 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Das Teil ist einfach top und vom Preis unschlagbar. Einige meiner Verredner die das Teil als Schrott bezeichnet haben sollten einfach die Finger von Dingen lassen von denen sie keine Ahnung haben. Hätten ja die Vistavariante (406,-)kaufen können wenn sie nicht in der Lage sind im Bios auf IDE zu stellen denn das ist Pflicht wenn man XP installieren will. Bei mir lief die Installation von XP ohne Probleme und die Treiber-CD hat alle Treiber bis auf den Wireless Treiber der will nicht aber habe mir den von der Acer HP gezogen und im Gerätemanager diesen dann angegeben schon funzt es. Alles in allem ein super Teil !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Acer Extensa mit Linpus Linux, 11. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Acer Extensa 5230-571G16_Linux 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA Notebook (Intel Celeron M575 2,0GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD +/-RW DL, Linux) (Personal Computers)
Hallo zusammen!
Das Notebook von Acer ist mir ins Auge gefallen durch seinen niedrigen Preis. Ich hatte erst überlegt ein Netbook zu kaufen, aber da die meißten im Preis (ich habe 349 Euro bezahlt) gleich lagen oder sogar teurer, fiel die Wahl auf ein vollwertiges Notebook. Es ist zwar nun etwas schwerer zum Mitschleppen, aber ich habe eine vollwertige Tastatur, mehr technische Ressourcen und die Möglichkeit auf bis zu 4 GB Arbeitsspeicher aufzurüsten. Hat man bei den meißten Netbooks leider nicht.
Als ich mein Notebook zum ersten mal eingeschaltet habe, war ich erstmal erschrocken, denn es war ein Linux-Betriebsystem ohne grafische Oberfläche installiert. (Hätte man sich die Artikelbeschreibung durchgelesen, hätte man es gewusst.) Nachdem ich dann im BIOS die Festplatte auf IDE umgestellt habe, habe ich dann Windows XP als Betriebsystem installiert. Das Notebook läuft prima damit, die nötigen Treiber für die Komponenten lagen dem Notebook per CD sogar dabei, so dass ich mir das Suchen der Treiber ersparen konnte. (Wobei die Treiber auf der Acer HP leicht zu finden sind). Schade finde ich, dass keine Recovery CD vorhanden ist.
Das Notebook bootet mit XP ziemlich flott und arbeitet auch ziemlich flott mit 1 GB Arbeitsspeicher. Ich muss dazu sagen, dass ich momentan nur Office-Anwendungen damit durchführe und im Internet rumsurfe. Wie das mit anderen Programmen aussieht, kann ich daher nicht sagen.
Ich bin wirklich zufrieden mit dem Gerät, der Preis unschlagbar und die Ausstattung reicht (zumindest für Office-Anwendungen) wirklich aus. Was noch erfreulich ist, ist dass er wirklich sehr leise ist. Ab und zu geht zwar ein Lüfter an, aber der ist kaum wahrnehmbar.
Das Touchpad ist mir persönlich ein wenig zu sensibel, was beim Tippen von Dokumenten stören könnte, da wäre eine zusätzliche Maus notwendig, um das Touchpad dann auschalten zu können.
Ach ja bevor ich es vergesse, ein Lob an Amazon, denn das Notebook ist wirklich sicher verpackt und schnell angekommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen