Kundenrezensionen


127 Rezensionen
5 Sterne:
 (109)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


82 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen As time goes by, nur diesem Film sieht man die Zeit nicht an!
Wer die HD-Fassung mit der bisher erhältlichen DVD-Fassung von 1999 vergleicht, wird seinen Augen kaum trauen wollen. Das Bild ist knackscharf, fast dreidimensional. Bildfehler sind absolut keine zu erkennen. Und nie sah Ingrid Bergman schöner aus als in diesem Film.

Wer kann, sollte sich den Film im Originalton anschauen, denn da kommen die...
Veröffentlicht am 21. September 2009 von Frank Stumpf

versus
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Alter Blu-Ray Transfer, verhunzter Ton
Kleine Warnung an alle potentielle Käufer:

Das Bild mag für einen Film dieses Alters zwar sehr, sehr gut sein. International ist aber bereits ein noch besserer Transfer im Umlauf, der vermutlich in Deutschland auch noch veröffentlicht werden wird.

Und der Ton wurde auch verhunzt und ist der wohl prestigeträchtigste Titel mit dem...
Vor 16 Monaten von Gerd Winter veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

82 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen As time goes by, nur diesem Film sieht man die Zeit nicht an!, 21. September 2009
Von 
Frank Stumpf - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casablanca [Blu-ray] (Blu-ray)
Wer die HD-Fassung mit der bisher erhältlichen DVD-Fassung von 1999 vergleicht, wird seinen Augen kaum trauen wollen. Das Bild ist knackscharf, fast dreidimensional. Bildfehler sind absolut keine zu erkennen. Und nie sah Ingrid Bergman schöner aus als in diesem Film.

Wer kann, sollte sich den Film im Originalton anschauen, denn da kommen die verschiedenen Nationalitäten ungleich besser zur Geltung als in der eingedeutschten Fassung.

Die umfangreichen Extras sind sehr informativ geraten. Die Fernsehfassung von 1955 zeigt deutlich, wie hoch Michael Curtiz 1943 die Messlatte gelegt hat. Unbedingt empfehlenswert ist der Bugs Bunny-Cartoon "Carrotblanca", einfach nur göttlich.
Sämtliche Extras bis auf die Galerie liegen nur in 480p vor.

Folgende Extras gibt es im einzelnen:

Audiokommentar von Roger Ebert: Absolut mitreißend kommentiert, kurzweilig und informativ. Ebert geht direkt auf die einzelnen Filmszenen ein und macht auch auf mehrere Filmfehler und Ungereimtheiten aufmerksam. Schaut mal auf die Hände von Sam, während er Klavier spielt. Dieser Kommentar gehört zum Besten, was ich bisher gehört habe!

Audiokommentar von Rudy Behlmer: Extrem informativ, der Mann hat sich einmal quer durch das Warner-Archiv gelesen. Wer hier zuhört, weiß nachher alles über die Entstehungsgeschichte des Films. Allerdings ist der Kommentar trocken erzählt, man braucht etwas Durchhaltevermögen. Solche Infos liest man am besten selbst, zum Beispiel in Behlmers Büchern.

Einleitung von Lauren Bacall: Charmant und kurzweilig.

Outtakes: ohne Ton, aber interessant. Man sieht die kompletten Takes inklusive Intro und hört förmlich Curtiz Action! rufen.

Nicht verwendete Szenen: ohne Ton aber mit eingeblendetem Text. Rick besucht Laszlo im Gefängnis und andere Takes. Filmhistorisch interessant, aber zu Recht nicht im Film.

Trailer: Originaltrailer, Trailer zur Wiederaufführung 1992 und Trailer für den Curtiz-Klassiker "Die Abenteuer des Robin Hood". (Diesen Film gibt es in einer hervorragenden 2-Disc-Edition, die ich jedem Filmfan nur ans Herz legen kann. Ein Traum in Technicolor und komplett restauriert.)

Doku "Bacall über Bogart": Fernsehdokumentation von 1988. Durch die Vielzahl von Filmausschnitten ungeheuer informativ und kurzweilig. Bacalls Wehmut kommt immer wieder durch, absolut ehrlich und unaufdringlich. Sehr empfehlenswert! Danach bekommt man gleich Lust, sich weitere Bogart-Klassiker anzuschauen.

Doku "You Must Remember This: Ein Tribut an Casablanca": 1998 für die DVD produziert. Es kommen auch einige Mitarbeiter von damals zu Wort. Sehr informativ. Zum Ende werden die Versuche von 1955 und 1981 mit angesprochen, Casablanca fürs Fernsehen wiederzubeleben. Auch Carrotblanca wird kurz angezeigt. Der Abspann zeigt dann einige Ausschnitte der Outtakes und nicht verwendeten Szenen, die auf der Blu-ray komplett gezeigt werden.

Doku "As Time Goes By: Erinnerungen an die weltberühmten Eltern": Pia Lindström, Tochter von Ingrid Berman und Stephen Bogart sprechen über ihre berühmten Eltern. Unsentimental und offen, interessant geraten.

Tonschnipsel aus dem Musikstudio: Unter anderem mehrere Versionen von As Time Goes By in sehr guter Tonqualität.

Galerie "Recherchen zur Produktion": Ein ganzer Schwung von Notizen, insbesondere von Hal B. Wallis. Leider sind die so klein, dass die sehr schlecht zu lesen sind. Wäre das ganze nicht in 1080p, könnte man überhaupt nichts erkennen. Da hat wohl jemand beim Authoring geschlampt und das ganze ist dann noch durch die Endkontrolle gerutscht. Das dürfte einer so hochwertigen Blu-ray-Produktion wie dieser eigentlich nicht passieren. Wer sich die Mühe macht und direkt vor den Fernseher geht, kann einen Großteil der Schrift entziffern, ist aber ziemlich mühselig. Behlmer geht in seinem Audiokommentar auf einen Großteil dieser Memokarten ein.

Hörspiel Casablanca: Live-Mitschnitt von 1943 aus der Mary Astor-Show mit den 3 Hauptdarstellern Bogart, Bergman und Henreid. Quasi ein Casablanca in einer Kurzfassung von ca. 20 min. Der Funke springt aber nicht über, trotzdem filmhistorisch interessant.

Pilotfolge der Warner-Serie "Warner Bros. Presents": Fernsehadaption von 1955. Die Nazis sind einer roten Gefahr gewichen, auch wenn das nicht direkt angesprochen wird. Eher langweilig, nur das Dekolletée der Ilsa-Darstellerin ist in dieser Casablanca-Version erwähnenswert. Interessanter ist da schon der Werbespot für ein GE-Dampfbügeleisen zum Schluß!

Cartoon "Carrotblanca": Welchen ein Glück, dass Warners Zugpferd bei den Cartoons Bugs Bunny ist, er ist die kongeniale Verköperung von Rick Blaine alias Humphrey Bogart!! Wenn eine Adaption versucht hat, die Magie des Originals einzufangen, so ist es dieser Cartoon! Tweety mit der Stimme von Peter Lorre, einfach göttlich. Das ganze ist natürlich herrlich subversiv geraten und gut gezeichnet. Und der Schluss ist mehr als überraschend!

Nachtrag:
Untertitel in mehreren Sprachen gibt es nur für den Film, nicht aber für die englischsprachigen Kommentare.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Parabel über Amerikanischen Isolationismus - Mehr als "Schau mir in die Augen, Kleines", 10. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Casablanca (DVD)
Casablanca - Normalerweise will ich nur die DVD beurteilen, welche problemlos lief und großartig ausgestattet ist, mit allen Sprachen und einer interessanten Dokumentation. Ich selbst habe nur die Englische Originalversion gesehen, über die Deutsche Vertonung und die Untertitel möge man sich woanders ein Bild machen.

Aber bei "Casablanca", einem meiner Lieblingsfilme aller Zeiten, muss ich hauptsächlich aus einem Grund ins Detail gehen. Vom Hörensagen her verkennt man den Film oft als "nur" ein Romantik-Drama.

Der Film ist jedoch viel tiefgreifender, und geht - in den 40ern produziert - tief in die Materie der Position der USA im zweiten Weltkrieg.

Rick (Humphrey Bogart), ist als Besitzer des Amerikanischen Cafés in Casablanca Symbol für die USA an sich. Er will sich nicht einmischen und "für Niemanden den Kopf hinhalten", gleichzeitig finden sich in seiner Vergangenheit idealistische Aktionen: Wie die Unterstützung der Republikanischen Spanier im Spanischen Bürgerkrieg gegen die Falange Española. Ebenso wie die USA offiziell isolationistisch waren, jedoch in der Vergangenheit einzelne Bürger leidenschaftlich gegen den Faschismus in Europa gekämpft hatten. (Damals oft als "unreife Antifaschisten" von Isolationismusbefürwortern gehandelt). Der ganze Film wird zu einer Parabel über das (achtung - damalige!) Amerikanische (Selbst-)Bewusstsein. Die ganze Liebesgeschichte dient mehr dazu, die Parabel: A) Menschlicher und packender zu machen, und B) Am Ende zu einem Appell für Intervention in Europa zu erweitern.

Dieser Film ist also nicht nur für Liebhaber einer (großartigen) Liebesgeschichte zu empfehlen, sondern für Alle, welche ein Interesse an der Rolle der USA in der Geschichte der 40er Jahre haben.

Der Film zeigt zudem seine Brillianz, wo er die Athmosphäre eines Casablanca des Vichy-Frankreichs unter Deutscher Aufsicht, und eines Sammelpunkts für Europaflüchtlinge darstellt.

Aber nicht nur in der Gesamtkomposition, auch in vielen Einzelmomenten überzeugt der Film bis heute. Besonders das Ende ist Legendär, aber vom Gesangsduell bis zu den unbeholfen Englisch sprechenden Deutschen Flüchtlingen ist der Film voller Drama, Romantik und nicht zuletzt pfiffigem Humor.

Ein Muss für jeden Filmliebhaber und jeden Interessenten an dem Zeitgeschehen der 40er Jahre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Everybody comes at Rick's, 18. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Casablanca [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
so hieß das Original-Werk, das für Theater geschrieben wurde, aber nie aufgeführt wurde. Glücklicherweise hat Warner Bros. aus diesem Werk den wundervollen Film gemacht, der er bis heute geblieben ist. Der Film baut komplett auf den Schauspielern auf, was bei Humphrey Bogart und Ingrid Bergman kein Problem war. Besonders gefallen hat mir, dass auf der Bonus-DVD ein richtiges Making of ist, und nicht eine lieblose Zusammenstellung von Ereignissen während des Drehs. Dies liegt vielleicht daran, dass Bogarts Frau Lauren Bacall für die meisten der Bonusmaterialien zuständig war.
Deshalb ist nicht nur der Film 5 Sterne wert, sondern auch die Bonusmaterialien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe und Freundschaft und ein unsterbliches Filmphänomen, 1. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Casablanca (DVD)
Handlung:
Der Zyniker Rick betreibt 1941 in Casablanca einen einträglichen Nachtclub und kümmert sich nicht um die Probleme der Welt. Weder die Not der Emigranten noch die Weltpolitik scheinen ihn zu interessieren. Er gibt sich distanziert und gefühlskalt und vor allem neutral. Ob Nazis oder Widerstandkämpfer, alle gehen in seinem Café Américaine ein und aus.
Das ändert sich aber jäh als eines Tages die traurig schöne Ilsa mit ihrem Begleiter dem ungarischen Widerständler Victor Laszlo auftaucht, denn Rick kennt diese Frau. Es stellt sich heraus, dass sie einst ein Liebespaar waren, in Paris, kurz bevor die deutschen Truppen einmarschierten. Ilsa ist der Grund für Ricks Verbitterung, denn sie hat ihn damals unerklärlicherweise verlassen. Nun bleiben natürlich wilde Verwicklungen auch nicht mehr aus. Rick entdeckt plötzlich sein Herz und seinen Patriotismus wieder und hilft Victor Laszlo auf Kosten seiner großen Liebe sogar zur Flucht aus Casablanca.

Infos zum Film:
Casablanca wurde noch mitten im 2. Weltkrieg mit einfachsten Mitteln von Michael Curtiz gedreht und ist für 8 Oskars nominiert und mit drei Oskars ausgezeichnet worden, aber kaum jemand hätte zu diesem Zeitpunkt erwartet, dass Casablanca sogar im nächsten Jahrtausend noch offiziell zu den besten Filmen aller Zeiten gezählt werden würde.
Der Film wurde nicht etwa an Originalschauplätzen gedreht sondern in Studios in den USA. Mit den damaligen Produktionskosten von knapp 1 Mio. Dollar, könnte man für heutige Filme nicht einmal die Tricktechnik bezahlen, ja sogar das Flugzeug war aus Pappe. Auch hatte man damals mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergmann "nur" die zweite Besetzung für die Hauptrollen erhalten, denn ursprünglich waren Ronald Reagan und Michèle Morgan als Rick und Ilsa vorgesehen (Wer weiß, ob sich dann heute noch jemand an den Film erinnern würde ;-)).

Das Phänomen
Casablanca ist für mich ein Phänomen, das sich kaum in einem Satz erklären lässt. Oberflächlich betrachtet scheint es sich um einen romantischen Liebesfilm zu handeln, der ein wenig mit Agenten- und Krimiflair aufgemotzt wurde. Gepfeffert ist er mit reichlich Anti-Nazi-Propaganda und durch viele geistreiche Wortgefechte aufgelockert. Selbst die Nebenrollen sind mit vielen damals namhaften Schauspielern wie Paul Henreid (Victor Lazlo), Claude Rain (Capt. Renault), Peter Lorre (Ugarte) oder Conrad Veidt (Major Strasser) besetzt, und doch kann das nicht allein die Erklärung sein, warum Casablanca im Gegensatz zu vielen anderen gleichartigen Filmen immer noch unvergessen ist, warum mir heute immer noch (auch beim 10. Mal Ansehen) eine Gänsehaut über den Rücken läuft, wenn Sam "As time goes by" spielt.
Natürlich da gab es noch den göttlichen Humphrey Bogart als ach so maskulinen, hartgesottenen und eiskalten Rick und die unsäglich schöne Ingrid Bergmann, die sogar ohne aufgespritzte Lippen und geliftetes Face, nur mit ihrem tragischen Gesichtsausdruck, jede heutige Filmdiva an die Wand spielt. Haben also Bogey und Ingrid Bergmann Casablanca unsterblich gemacht? Oder war es nicht eher anders herum? Der Film hat ein kluges Drehbuch, für das es sogar einen Oskar gab und umgesetzt von dem "Großmeister" der Filmklassiker, Regisseur Michael Curtiz, konnte eigentlich gar nichts schief gehen, oder doch?
Ich glaube, ich muss mir Casablanca einfach noch 10 Mal ansehen, bis ich dieses Phänomen begreife.

DVD:
Laufzeit 96 Min. schwarz-weiß, Bildformat 1.33:1 in 4:3, Deutsch, Englisch, Spanisch, Untertitel in 19 Sprachen weiterhin Untertitel in Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte.
Extras: Interaktive Menüs, Szenenauswahl, Trailer, Original-Dokumentation "You must remember this".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fein, aber nicht perfekt., 1. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Ich gehe mal davon aus, dass der Film bekannt ist und geliebt wird - wenn man sich schon die Special Edition ansieht. Also nur das wesentliche zu dieser:
Die DVD ist dieselbe, die auch separat verkauft wird. Es gibt keinerlei Verbesserungen - so ist der Bonus nach wie vor eine (nette) Doku, etc. Das Bild ist für einen so alten Film klasse - kaum ein Rauschen, satter Kontrast. Der Ton... na ja, wie zu erwarten war. Es lohnt sich nicht, die Dolby - Anlage anzuschalten. ;)
Zu den Extras: Es gibt das recht große Originalfilmplakat (normales Poster) sowie mehrere Schaukastenbilder (die Dinger, die immer im Kino hängen). Diese sind qualitaiv gut, i. e. nicht labbrig, sondern aus fester Pappe. Dann noch ein Stapel Szenenfotos.
Zuletzt ist ein A4 - Bild dabei, dass einem Filmstück nachempfunden ist. Dieses Filmstück klebt am Bild selber als eine Art Dia dran.
Die Verpackung ist recht groß und stabil und sieht so aus wie die anderen "WB - Special Edition" Packungen.
Alles in allem: Ein klasse Film, der sich aber nicht von der günstigeren Version unterscheidet. Die Extras sind nett.
Einem Fan ist die Box dennoch zu empfehlen - sie wirkt einfach edel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezension zum Film "Casablanca", 11. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Casablanca (DVD)
Was für ein Film, auch heute noch!

Ich habe ihn schon X Mal angeschaut und immer wieder wirkt sein ganz besonderen Zauber auf mich und rührt mein Herz.. Spitzenbesetzung bis in die Nebenrollen! „Casablanca“ ist ein Film der Extra-Klasse- ganz großes Kino - einer von den unerreichten Klassikern aus dem goldenem Zeitalter Hollywoods!

Die Handlung des Films beleuchtet einen wichtigen Ausschnitt des zweiten Weltkriegs. Die deutsche Wehrmacht hat Frankreich schon teilweise besetzt, ausgenommen das teilsouveräne staatliches Territorium (Protektorat) Marokko- gehört zu Französisch- Nordafrika und somit zu État français (unbesetzte Zone- Vichy-Regime).

Aus diesem Grund flüchten viele Menschen nach Casablanca. Sie hegen die Hoffnung vom dortigen Flughafen über Lissabon nach Amerika zu kommen.

Und dort in Casablanca, im Café Ugarte, begegnet Ilsa Lund (Ingrid Bergmann), verheiratet mit dem bekannten tschechischen Widerstandskämpfer Victor László (Paul Henreid), ihrer einstigen großen Liebe, dem Lokalbesitzer Richard Blain (Rick)....................

„Casablanca“ gelingt es, eine sehr intime Nähe zu den Zuschauern herzustellen. Der Film ist Melodramatik, Thriller und Liebesfilm in einem. Humphrey Borgart und Ingrid Bergmann-unübertroffen. Beide leben ihre Rollen charismatisch und liebenswert, sie sind Rick und Ilsa Lund!

Das Drehbuch, der Film sind gespickt mit Zitaten, die in den tagtäglichen Sprachgebrauch übernommen wurden.

„Spiel es noch einmal Sam“
"Uns bleibt immer noch Paris“
"Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen!",...",
und natürlich "Schau mir in die Augen, Kleines"
sind fast jedem bekannt.

Der Song „As Time Goes By“ halt Weltruhm erlangt und spätestens, wenn er im Film am Klavier gespielt und gesungen von Dooley Wilson - erklingt, dann ist es um meine Fassung geschehen und ich schluchze los.

Der Film zieht die Zuschauer von Anfang bis Ende in seinen Bann!. Telefon und Klingel sollten abgeschaltenm werden. Wer diesen Film nicht kennt, hat im Genre der goldenen Hollywood Ära wirklich echt Nachholbedarf. „Casablanca“ ist einfach ein MUSS.

Heidelinde Penndorf
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Druckbetankung an großen Gefühlen, 4. November 2014
Von 
Blagger - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Casablanca (DVD)
„Casablanca“ war eigentlich kein vielversprechendes Projekt. Das Studio hatte wenig Interesse an dem Film und glaubte nicht an einen kommerziellen Erfolg, investierte dann auch relativ wenig Geld in die Dreharbeiten und zögerte letztlich sogar den Kinostart hinaus. Die Autoren wechselten mehrfach, der Ausgang der Geschichte war lange Zeit unklar. Dennoch ist hier ein Meisterwerk entstanden, zugleich ein grandioses Dokument seiner Zeit und doch ein zeitloser Klassiker. Ein Feuerwerk an schauspielerischem Glanz und eine Goldgrube bekannter Bilder und Zitate.

Es sind wohl verschiedene Aspekte, die seinerzeit den Erfolg von „Casablanca“ begründeten und dem Film später zum Kultstatus verhalfen. Da sind natürlich die Schauspieler, allen voran Bogart, der als Person unter den frühen Hollywoodstars selbst einen Kultstatus hat, der vielleicht nur von James Dean übertroffen wird. Und da ist natürlich dieses Lied, „As Time Goes By“, unzählige Male gespielt und gecovert, und in dem Zusammenhang der Satz „Spiel’s noch einmal, Sam“, der auf irgendeinem Weg so berühmt und bekannt wurde, obwohl er tatsächlich im Film so nie gesagt wird.

Doch man darf bei „Casablanca“ nicht nur auf diese Einzelheiten schauen. Es sind diese grandios überzeichneten Emotionen, die den Zuschauer unweigerlich schon durch die Übertreibung in ihren Bann ziehen. Mal ehrlich: die bedingungslose Liebe zum geknechteten Vaterland in Kombination mit der verzehrenden Liebe zu einer Frau, bisweilen wortwörtlich triefend inszeniert im strömenden Regen oder zu den pathetischen Klängen der Marseillaise – dieser Druckbetankung an großen Gefühlen kann sich kaum jemand entziehen. Die bisweilen auch kitschigen Momente werden aber gekonnt ausbalanciert durch eine gehörige Portion Situationskomik, für die vor allem der staubtrockene Humor des Humphrey Bogart sorgt, und die nicht zu leugnende propagandistische Funktion, die „Casablanca“ zweifellos hatte.

Und eines darf man nicht vergessen: die Art und Weise, wie hier aus dem Blickwinkel der damaligen Zeit das Dritte Reich und der Zweite Weltkrieg dargestellt werden, ist ziemlich einzigartig. Dieser polemische, bissige, aber auch unverkrampfte Humor, mit dem die Nazis hier gezeigt werden, konnte eigentlich nur in dieser Phase des Krieges so gedreht werden (bezeichnenderweise stammt die wunderbare Komödie „To Be Or Not To Be“ von Ernst Lubitsch aus demselben Jahr). Nach Stalingrad hätte man das so wohl nicht mehr sehen wollen, nach 1945 gingen komödiantische Facetten in Verbindung mit dem Dritten Reich jahrzehntelang gar nicht, und später konnte sich kaum jemand, der es wagte, sich auf diesem Weg dem Thema zu nähern, freimachen von dem inzwischen erworbenen Wissen darüber.

Deswegen wie gesagt: ein grandioses Zeitdokument und doch auch zeitlos. Ein Unikat eben. Oder, wie man so gerne und hier völlig zurecht sagt: ganz großes Kino.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für Sammler sehr gut, 21. Mai 2009
Die Blu-ray Casablanca Collector's Edition, Ultimate Edition ist im Bild sehr gut, aber auch die Dvd - Version war schon in Spitzenqualität. Der Unterschied ist kaum zu sehen. Also wer schon die Special Edition 2 Disc Set auf Dvd hat, kann sich die 40,--50,- Euro sparen. Ich habe beide Versionen im Vergleich gesehen und kann keinen großen Bildunterschied feststellen. Beide Versionen habe ich auf dem Blurayplayer angeschaut.
Die Blu ray hat neben einem Buch noch einige Postkarten mit alten Kinoplakaten beigelegt. Für einen Filmfan wie ich es bin sehr schön, aber vom Preis her. Also wie gesagt, die DVD ist sehr gut und ausreichend...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur ein Klassiker, 25. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Casablanca (DVD)
Der andauernde Erfolg und die Faszination von 'Casablanca' fußen wohl auf mehreren Aspekten: Das eine sind natürlich die Tatsache, dass fast jeder zweite Satz aus diesem Film ein weltbekanntes Zitat ist. Das andere ist die Legende selbst, die sich um Schauspieler, Geschichte und Filme rankt.
Das wichtigste ist aber der Film selbst, seine anrührende Geschichte, seine tolle Szenerie und seine hervorragenden Schauspieler, die sich unter anderem durch ihr zurückhaltendes, fast schüchternes Mimenspiel auszeichnen. Es gibt eine interessante und dramatische Verschwörung und viel Romantik, die
jedoch viel weniger pathetisch ist als der Ruf des Films vermuten lässt. In vielerlei Hinsicht legte dieser Streifen die Grundlage für ganze Generationen von Filmen.
Die DVD ist angenehm übersichtlich, der Film kommt in sehr guter, angesichts seines Alters sogar hervorragender Qualität daher. Original-, deutscher und spanischer Ton, Untertitel in etlichen Sprachen und die liebevolle und informative Doku "You must remember this" runden das Bild ab. Für Filmfans ein absolutes Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kultfilm in HD mit kleinen Mängeln, 12. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Casablanca [Blu-ray] (Blu-ray)
Casablanca ist einer der Filme, die über die Zeit hinweg immer noch begeistern. Das galt bei der DVD Version vor allem für den Inhalt und noch nicht uneingeschränkt für die Bildqualität. Die Blu-Ray Version bringt nun Tiefenschärfe und Kontrast in einer Qualität nach Hause, wie ich dies bisher bei noch keinem Film aus der Mitte des letzten Jahrhunderts gesehen habe.

Warner wurde bei den DVD-Veröffentlichungen häufig (zurecht) gescholten, da sie immer wieder mangelhafte Qualität beim Release von Filmen angeboten (z.B. Westworld, Dirty Harry, Superman, Logans Run, etc.) haben, die bereits vor der Erfindung der DVD produziert wurden, aber schon mit einem wesentlich schlechteren VHS-Master vorlagen. Hier gibt es an der Bildqualität überhaupt nichts auszusetzen. Im Gegenteil: Ich glaube nicht, dass bisher irgendein Kino dieser Welt in den letzten 65 Jahren Casablancas Detailfülle gezeigt hätte, wie sie nun auf der Blu-Ray zu sehen ist.

Beim Ton sehe ich das anders. Es ist zwar technisch sehr aufwändig 5.1 Surround-Sound nachträglich zu erstellen, aber möglich wäre es. Und deshalb glaube ich, dass in ein paar Jahren eine weitere Version mit DTS-HD Sound nachgereicht wird.

Die Anzahl der Bonusfeatures ist sehr gut. Allerdings hätte ich mich über deutsche Untertitel sehr gefreut.

Alles in allem hervorragende 4 Sterne: 5 Sterne für die Story, 5 für die Bildqualität, 2 Sterne für den Ton, 4 Sterne für die Extras. Trotz des verbesserungswürdigen Tonformats ist das für mich eine absolute Kaufempfehlung für jeden Cineasten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Casablanca [Blu-ray]
Casablanca [Blu-ray] von Michael Curtiz (Blu-ray - 2008)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen