holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:26,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2011
Die Ring-Inszenierung Claus Guths an der Hamburgischen Staatsoper war eines der großen Projekte, die unter der Intendanz Simone Youngs über die Bühne gegangen sind. Der vorliegende Vorabend vereint musikalisch ein Ensemble, das fast aus damaligen Hauskräften bestand und einen vorwiegend guten Eindruck von Ensemblegeist wiedergibt.
Wirklich hervorragend anzuhören ist das Rheintöchterterzett, das mit Alberich im ersten Bild hörbar seinen Spaß hat. In der Partie des Alberich ist ein hervorragend disponierter Wolfgang Koch zu hören, dem man gut und gerne auch schon 2008, als die Aufnahme entstand, einen Wotan zumuten hätte können. Das Ergebnis wäre sicherlich besser ausgefallen als mit Falk Struckmann, dessen Stimme als Göttervater strähnig und abgenutzt klingt. Leider ist er nicht der einzige Punkt auf der Negativseite, denn Deborah Humible stattet die Erda mit einem vibratoreichen Mezzosopran aus, der in der Tiefe viel zu flach ist. Somit verpufft die Szene zwischen Wotan und ihr im musikalischen Nirvana. Höhepunkte sind noch mit den jungen Sängern Jan Buchwald (Donner) und Ladislav Elgr (Froh) zu vernehmen. Auch die beiden Charaktertenorpartien sind mit den beiden hervorragend disponierten Sängern Galliard (Loge) und Sacher (Mime) hervorragend besetzt. Katja Pieweck gibt eine fast schon zurückhaltend singende Fricka.
Bis auf einige Patzer im Blech hat das Philharmonische Orchester Hamburg einen recht guten Abend, viel Profil gibt Simone Young am Pult ihrer Deutung allerdings nicht. Ganz knappe vier Sterne...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen