Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse 3 Chipkartenleser zu gutem Preis
Auch ich musste mich nach dem Umstieg auf Vista x64 nach einem neuen Chipkartenleser umschauen. Mein Kobil Kaan Professional in der USB Ausführung wird von einem 64bit System ignoriert.

So habe ich sofort an ReinerSCT gedacht, wobei ich mir noch nicht sicher war für welchen ich mich entscheide.
Das es der Cyberjack Secoder wurde, lag erstens...
Veröffentlicht am 19. Oktober 2009 von M.Liebezeit

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noch nicht ganz perfekt
Der ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) funktioniert einwandfrei - hat nur einen Schwachpunkt: Er verweist im Rahmen der Bedienung oft auf das Display - und das ist ausgesprochen mieserabel ablesbar (spiegelt, schwache Lichtstärke, schwacher Kontrast). Wenn das Gerät nicht optimal steht (und es ist bei uns Nebensache) macht's das lästig. Ansonsten...
Veröffentlicht am 28. Dezember 2009 von BUgermany


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse 3 Chipkartenleser zu gutem Preis, 19. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Auch ich musste mich nach dem Umstieg auf Vista x64 nach einem neuen Chipkartenleser umschauen. Mein Kobil Kaan Professional in der USB Ausführung wird von einem 64bit System ignoriert.

So habe ich sofort an ReinerSCT gedacht, wobei ich mir noch nicht sicher war für welchen ich mich entscheide.
Das es der Cyberjack Secoder wurde, lag erstens daran, das er preislich in meinem gesteckten Rahmen lag. Desweiteren bringt er alles mit was mir sonst wichtig war, HBCI Banking, Klasse 3 Leser, Secoder fähig und 64 bit Unterstützung für Vista und Windows 7 (die auf der HP bereits angekündigt ist)

Gleich nach der wiederum superschnellen Lieferung durch Amazon, installierte ich die Treiber und steckte ihn nach Aufforderung ins System. Alles völlig unproblematisch und sehr einfach zu bedienen. So stell ich mir das vor!!

Als nächstes installierte ich mein StarMoney 6, reaktivierte meine Datendatei und richtete auch hier völlig unkompliziert den Leser ein. Die erste Kommunikation mit der Bank klappte auf Anhieb. Karte rein - Pin eingeben - Aufträge ausführen - Fertig.

Alles in allem, ein gelungener Kartenleser der sich unkompliziert installieren lässt. Mit meinem Kobil ging das selbst unter XP x32 nicht so einfach und ein 64 bit System verschmähte er total.

Klare Kaufempfehlung!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chipcardreader für 64-Bit Linux und österreichischer Bürgerkarte, 5. November 2009
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Dieser Chipcardreader funktioniert ebenfalls gut mit 64-Bit Gentoo-Linux und der österreichischen Bürgerkarte (BKU: trustDesk). Am besten den PC/SC Card Daemon verwenden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tut was er soll, 16. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Ich war vor der Bestellung des Lesegeräts äußerst besorgt um dessen Standfestigkeit und habe deswegen lange mit der Bestellung gezögert. Meine Bedenken waren umsonst - das Gerät steht sicher, schaut schick aus und erfüllt nicht zuletzt auch seine eigentliche Funktion als Kartenleser ohne Murren. SIM-Software und SIM-Adapter gibt es leider nicht dazu. Die paar Cent für einen SIM-Adapter hätte Reiner meiner Ansicht nach noch spendieren können. Auch über eine einfach gestaltete SIM-Software hätte ich mich gefreut (gibt es aber meines Wissens ohnehin als Freeware im Internet). Daher ein Stern Abzug. Wer SIMs aber ohnehin nicht bearbeiten möchte, für den kann ich den Leser uneingeschränkt empfehlen. PS: Ich nutze den Leser für die österreichische Bürgerkarte, wo er ebenfalls klaglos seinen Dienst verrichtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chipcardreader geignet für 64-Bit Systeme, 7. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Nach dem Umstieg in die 64-bit-tige Welt musste ich mir ein neues Chipcard-Lesegerät suchen (da zumindest auf meinem System) die Installation des Treibers von KOBIL nicht möglich war. Nach längerer Suche fand ich dann den ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser. Das Gerät ist aus meiner Sicht ohne Abstriche zu empfehlen: solides Gehäuse, gut ablesbares Display, erfreuliche Tastatur, ausreichend langes zusätzliches (Verlängerungs-)Kabel anbei und, vor allem, klaglose sofortige Treiberinstallation(!). Arbeitet hervorragend mit StarMoney, MediSign und allen (bei mir vorhandenen) anderen Programmen zusammen. Auch gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, nebenbei bemerkt. Diese Rezension schreibe ich vor allem, um vielleicht dem einen oder anderen Leser etwas Mühe bei der Suche zu ersparen. Kauf, Lieferung am nächsten Tag, CD-rein, Treiber installiert und loslegen. - Selbstverständlich sind auch die 32-Bit-Treiber auf der CD (WDM-zertifiziert), Umstieg auf "7" dürfte also auch unproblematisch werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnell Einfach Klasse, 9. November 2009
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Meine uraltes HBCI-Chipkarten-Lesegerät gab letzten Freitag den Geist auf. Als partieller Technik- und Computer-Idiot helfen mir die Kommentare partieller Technik- und Computer-Experten sehr, schnelle Entscheidungen zu treffen. Freitag geordert, heute am Montag Kurzanleitung überflogen und innerhalb 5 Minuten aufgebaut/installiert. Alles läuft perfekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, aber die Einrichtung kann zum Hürdenlauf werden., 15. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Einige schrieben, dass bereits nach 5 Minuten das Gerät eingesetzt werden konnte. Vielleicht wenn vorher schon ein ähnliches Gerät verwendet wurde und alles schon eingerichtet ist. Ich brauchte dafür über 1 Woche. Nur mit Hilfe der Hotline meiner Sparkasse kam ich weiter.

Andere haben das Gerät wegen dem schlechten Kontrast des Displays wieder zurückgegeben, aber dies wird über die Treibersoftware eingestellt. Zu Anfangs steht er dummerweise auf Minimum und man erkennt kaum etwas. Wenn der Kontrast aber hochgesetzt wird, ist das Display einwandfrei zu erkennen. Ist allerding nicht beleuchtet.

Den Support vom Hersteller kann man vergessen. Von 3 Fragen wurden mir nur 1 beantwortet und diese Antwort war auch noch falsch. Die Beschreibung erklärt nur wie die mitgelieferte Treibersoftware installiert wird, und ein Funktionstest durchgeführt wird. Aber wie nutze ich es für eine Bank-Überweisung mit Star-Money". Dazu gibt es überhaupt keine Hilfe und auch das Handbuch von Star-Money" konnte mir nicht weiter helfen.

Deshalb möchte ich hier meine Erkenntnisse weiter geben...

Ich benutze Star-Money 7" mit Windows 7 und habe bisher für Banking das PIN-TAN-Verfahren angewandt, also eine TAN-Liste auf Papier, die sich mit der Zeit verbraucht. Da in nächster Zeit alle Banken dieses Sicherheitsmedium einstellen werden und ich auch mehr Sicherheit haben wollte, habe ich mir dieses Gerät gekauft. Die Mitarbeiter meiner Sparkassen-Hotline bestätigten mir, dass dieses Gerät zum sichersten Standard zählt. Also auf jeden Fall sicherer wie die Geräte die nur eine TAN generieren oder die man vor dem Bildschirm halten muss.

Voraussetzung:
Die Bank muss dieses Sicherheitsmedium anbieten und es muss frei geschaltet werden. Dazu muss man persönlich zur Bank gehen, da man dies unterschreiben muss.
Es gibt verschieden Sicherheitsmedien und man sollte dem Bankangestellten deutlich sagen welches Sicherheitsmedium man frei geschaltet haben möchte, denn mein Bankangestellter war damit wohl überfordert. Ich hatte sogar den Karton vom Gerät dabei, aber er hat mich Anfangs für was anderes frei geschaltet und ich musste wieder hin.
Das Sicherheitsmedium für den REINER-SCT" Cyber Jack Secoder (Chipkartenleser) bezeichnet sich als HBCI-Chipkarte".
Den PIN für die Chipkarte habe ich sofort mitbekommen. Die Chipkarte selber musste bestellt werden und ich konnte diese nach 1 Woche abholen. Eine EC-Karte kann nicht verwendet werden, es sei denn es wäre eine Kombikarte.

Dann geht es los...
1. Mitgelieferte Treibersoftware installieren.
Starte die Datei "bc_6_9_8.exe" und folge dem Assistenten.
Nicht nach neuer Firmware suchen, das Gerät ist ja noch nicht angeschlossen.
2. Klicke auf "Fertig stellen".
3. Dann den Rechner neu starten. Dies wird nicht automatisch angeboten, steht aber in der Anleitung. Zitat...
Nach Beendigung der Installation muss der PC nun neu gestartet werden, damit die installierten Treiber aktiviert werden. Im Windows Start-Menü bzw. Desktop wurde ein neuer Ordner REINER SCT cyberJack mit den Menüpunkten cyberJack Gerätemanager, Funktionstest, REINER SCT im Internet, Supportanfrage und ZKA Komponenten aktualisieren angelegt.
4. Wenn Rechner neu gestartet wurde, das Gerät über USB-Kabel anschließen.
5. Gerät wird erkannt und die Treiber werden automatisch herunter geladen.
6. Starte das neue Desktop-Symbol "cyber Jack Gerätemanager Funktionstest"
7. es erscheint die Meldung, ob man sich registrieren möchte. Sollte man tun.
8. Klicke auf "Diese Meldung nicht mehr anzeigen".
9. Es erscheint evtl. die Meldung, das Windows Smartcard Plug und Play aktiv ist. Es wird empfohlen dies zu deaktivieren. Ich habe mich darüber über die online-Seite informiert.
10. Stimme dem zu, indem du auf OK klickst.
11. Es öffnet der "cyberJack Gerätemanager"
12. Hier kann der Display-Kontrast verändert werden, der Support kontaktiert werden und anderes.
13. Ich habe über die Registerkarte "PIN Dialog" den Kontrast auf Maximum gestellt und die Sprachausgabe aktiviert. (Sprachausgabe kommt bei mir nur über den BASS und ist kaum zu verstehen)
14. Ich habe den Gerätetest durchgeführt.

ACHTUNG: Weitere Einstellung die ich von der Kreissparkassen-Hotline erfahren habe:
- Auch innerhalb vom cyberjack Gerätemanager
- Registerkarte "Aktualisierung"
- klicke auf "Modulverwaltung"
- aktiviere bei (Secoder Modul) = Secoder Transparent Mode
- klicke unten auf "Modul aktualisieren"
kann sein das die Fehlermeldung erscheint, das man dies nur als Administrator ausführen kann.
Dann einfach auf ok klicken. Das Programm sollte sich dann neu öffnen und automatisch als Administrator angemeldet sein.
Dann das ganze nochmal widerholen, sollte dann funktionieren.
- Der Geräte Manger kann nun geschlossen werden.

-Für die erste Aktivierung in StarMoney 7.0 sind wir dann wie folgt vorgegangen.
- öffne StarMoney, melde dich an und klicke auf Dein Konto.
- Registerkarte "Details"
- unten auf den Button (Hinzufügen) klicken.
- Die drei Felder unten sollten dann schon ausgefüllt sein. Klicke auf weiter
- Stecke die Chipkarte in den Kartenleser. (so dass der Chip nach unten zeigt, aber von der Draufsicht zu sehen ist)
- klicke auf weiter und folge dem Assistent (Wenn an dieser Stelle die Modulverwaltung, wie oben beschrieben noch nicht durchgeführt wurde, gibt es Probleme. Das ist mir, als ich das Gerät neu hatte passiert).

Wenn jetzt eine Überweisung mit StarMoney getätigt wird oder nur die Kontoumsätze eingelesen werden sollen, wird man von StarMoney aufgefordert die Chipkarte in das Gerät zu stecken und anschließend die PIN einzugeben. Eine TAN ist nicht mehr erforderlich, diese wird von dem Gerät automatisch generiert und gesendet, ohne dass man diese sieht und über die Tastatur eingeben muss.

FAZIT:
Ob diese System wirklich sicher ist, kann ich nicht sagen. Ich verlasse mich auf die Aussagen der Bank-Hotline und dem Internet. Demnach ist es nach dem heutigen Stand der Dinge das sicherste Medium. Auf jeden Fall können Trojaner so keine TAN mehr erspähen, indem sie die Tastatur ausspähen.
Wenn man das Gerät erst einmal eingerichtet hat, ist es einfach und Problemlos. Doch ohne die Hilfe Dritter hätte ich das Gerät, wie oben beschrieben nie zum Laufen gebracht.

Als letztes bliebe zu sagen, dass ich nun nicht mehr in der Lage bin mit StarMoney eine Überweisung nach dem alten Verfahren mit der Eingabe einen TAN von der Papierliste zu tätigen. Jedenfalls habe ich noch nicht raus gefunden wie. Aber falls das Gerät mal kaputt sein sollte, kann ich auch noch eine Überweisung über die Internetseite meiner Bank eine Überweisung tätigen, mit dem alten PIN/TAN-Verfahren. Über diese Internetseite kann ich den Chipkartenleser dann nicht nutzen.

Ich hoffe ich konnte mit diesen Hinweisen etwas helfen, tschüß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ReinersSCT Cyberjeck Secoder (UCB) Chipkartenleser, 3. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Ich habe meinen Rechner auf das Neue Betriebssystem Windows7 umgerüstet.
Nun musste ich gleich beim Homebanking feststellen, das mein Kartenleser von Kobil
nicht mehr funktionierte. Einen Treiber für Windows7 stand von Kobil noch nicht zu verfügung.
Nun habe ich im Internet von anderen PC-Freaks erfahren,dass sie das gleiche Problem lösten und empfahlen einen Kartenleser von Reiner.
Somit habe ich das Problem auch gelöst mit dem Kartenleser Reiner SCT Cyberjeck-Secoder
Sicherheitsklasse3.Ich kann diesen Kartenleser nur weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser - kann ich nur empfehler, 25. August 2010
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Ich habe mir das Kartenlesegerät aufgrund eines Notebookwechsels (ohne serielle Schnittstelle) zugelegt. Die Installation auf einem WIN7 64 verlief ohne Probleme und auch meine Finanzsoftware (Quicken) kommt wunderbar mit dem Lesegerät zurecht. Praktisch ist der Ständer für das Gerät, welcher es in eine angenehme Schräglage stellt, so dass die Eingaben leichter getätigt werden können. Ebenfalls positiv anzumerken ist, dass das USB Kabel mit der mitgelieferten Verlängerung erweitert werden kann (für den Fall, dass das Gerät doch weiter vom Computer entfernt stationiert werden soll). Neben dem tollen aussehen und der Funktionen ist das Gerät sein Geld wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noch nicht ganz perfekt, 28. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Der ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) funktioniert einwandfrei - hat nur einen Schwachpunkt: Er verweist im Rahmen der Bedienung oft auf das Display - und das ist ausgesprochen mieserabel ablesbar (spiegelt, schwache Lichtstärke, schwacher Kontrast). Wenn das Gerät nicht optimal steht (und es ist bei uns Nebensache) macht's das lästig. Ansonsten funktioniert es einwandfrei wie man es erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Gerät, 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ReinerSCT Cyberjack Secoder (USB) Chipkartenleser (Personal Computers)
Das Gerät ist solide und macht einen stabilen Eindruck.
Die Tasten sind relativ schmal, lassen sich aber gut bedienen und haben einen guten Druckpunkt.

Die mitgelieferte Software / der Gerätemanager ist einfach in der Bedienung und eröffnet diverse Einstellmöglichkeiten.
Die Eingabeaufforderung erfolgt wahlweise optisch, akustisch oder beides zusammen.

Die Installation, sowohl der Treiber, als auch des Gerätemanagers verlief problemlos und das Gerät läßt sich z.B. durch StarMoney sofort problemlos ansprechen.
Die Software-Aktualisierung verläuft über ein automatisches Update oder kann per Download der aktuellen Dateien von der Herstellerseite manuell durchgeführt werden.

Empfehlung !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen