wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Jetzt Mitglied werden Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen8
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:23,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Dezember 2008
Insgesamt 27 Lieder wurden auf die beiden CDs verteilt, wobei auf der zweiten fast nur Remixe enthalten sind. Von den ersten beiden Alben sind nur wenige Lieder vertreten, vom dritten dann vier und von den letzten drei Alben jeweils sechs, beziehungsweise von Qntal V sogar sieben, da ein Lied im Original und als Remix enthalten ist. Der Schwerpunkt liegt also deutlich auf dem späteren Schaffen der Band, was eventuell durch die Bandhistorie zu erklären ist und viele Fans auch nicht stören dürfte.

Natürlich werden Fans eh alle Alben haben, aber man muss bedenken, dass die Best Of immerhin sieben Remixe enthält und auch Lieder vertreten sind, die zum Teil nur auf Limited Editions der Alben enthalten waren und eines gar nur auf einer MCD. Auch für Fans hält Purpurea also viele Kaufanreize bereit.

Qntal vorstellen ist ein wenig wie Eulen nach Athen tragen, wer die Band noch nicht kennt, dem sei empfohlen, einfach mal in ein Album herein zu hören oder sich eben Purpurea zu kaufen. Gerade für Neu-Einsteiger und Interessierte ist das Best Of-Album eine absolute Empfehlung, da es einen sehr guten Einblick in das Schaffen und Können der Band gibt und dazu noch sehr günstig zu erwerben ist.

Wenn eine Band ein Best Of-Album verdient hat, dann Qntal. Und wenn ein Best Of-Album als wirklich gelungen bezeichnet werden kann, dann Purpurea!
0Kommentar11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Seit fast 25 Jahren verzaubern Qntal ihre Fans mit mystischen Klangwelten. Qntal, das ist Träumen, ist Relaxen, aber auch Tanzen und Feiern. Dabei gelingt es dem Trio mühelos, eine Brücke zwischen mittelalterlicher Musik und der Moderne zu schlagen. Lieder wie Sumer, Palästinalied oder Ad mortem Festinamus zählen zu Klassikern des Genres. Nach sechs Studioalben legten Qntal am 31. Oktober 2008 mit Purpurea – The Best Of eine musikalische Werkschau im Doppelpack vor – gespickt mit den größten Erfolgen und schönsten Remixen der Band.
Als Qntal im Jahr 1991 von Michael Popp, Sigrid Hausen und Ernst Horn gegründet wird, ahnt wohl keiner der drei, dass diese Band die deutsche und europäische Musiklandschaft nachhaltig prägen wird. Michael Popp und Syrah, so lautet Sigrid Hausens Künstlername, sind beide Absolventen des Mozarteums in Salzburg; Ernst Horn ist zu jener Zeit bereits mit seiner Band Deine Lakaien äußerst erfolgreich. Mit Qntal will das Trio eine musikalische Brücke zwischen der Historie und Avantgarde schlagen. Auf mittelalterlichem Liedgut basierend entwirft die Band mit elektronischen Instrumenten eine zu dieser Zeit völlig neue Lied- und Klangstruktur. Die Kombination aus mittelalterlichen Texten, Syrahs glasklarer Stimme und sphärischen Melodien öffnet ein Tor zu einer völlig neuen musikalischen Welt
Es geht nicht darum, Mittelalterliches mit ein paar Beats aufzumotzen – Qntal lassen alte Musik völlig neu erblühen.
Im Jahr 1992 steckt die Band mit dem Clubhit Ad Mortem Festinamus aus ihrem Debütalbum Qntal I die Messlatte für sich mehr als hoch. Doch drei Jahre später kann die Band mit Walter von der Vogelweides Palästinalied auf Qntal II sogar noch eins drauflegen. Danach wird es jedoch lange Zeit still um Qntal. Michael Popp und Syrah widmen sich verstärkt ihrer Band Estampie und anderen Projekten, Ernst Horn verlässt die Band.
Die Legende Qntal ist indes längst geboren. Doch erst im Jahr 2003 kehren Michael Popp, Syrah und Philipp Groth, der neue Keyboarder, mit dem Album Qntal III zurück. Das Album, das sich thematisch dem Sagenkreis um Tristan und Isolde widmet, erreicht Platz 2 der Deutschen Alternativ Charts. Die folgenden Jahre gleichen einem schier unversiegbaren Fluss künstlerischen Schaffens. Das Lied Cupido (Qntal IV – Ozymandias, 2005) erklimmt die Spitze der Deutschen Alternativ Charts. Im Jahr 2006 folgt mit Qntal V – Silver Swan ein sehr ruhiges, beinahe minimalistisches Album voller Symbolkraft. Mit Qntal VI – Translucida schließt sich 2008 der Kreis. Schlichte Eleganz statt Bombast, Qntal kehren zu ihren Wurzeln zurück. Purpurea – The Best Of vereint die Höhepunkte aus fast 18 Jahren Qntal. Die Retrospektive erscheint am 31. Oktober und beinhaltet neben den 14 original Songs auf CD 1 einen weiteren Silberling mit den schönsten Remixen der Band.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2008
This is an excellent introduction to Qntal for those that don't already know them, and a recommended purchase for completist existing fans.

CD 1 has 71 minutes of music reflecting the best tracks from their previous albums that have been remastered so that they sound better than the original albums (e.g. Noir US Release of Qntal III & IV). Generally the first half is uptempo tracks, the second slower tracks culminating with the sublime "Unter Der Linden".

CD 2 has 73 minutes of re-mixes mostly taken from the bonus discs of previous Special Edition Qntal releases. The first of half of CD is probably aimed at the clubs with inevitable heavy drum beats, but the second half is much more interesting and experimental with tracks that push the boundaries more like Helium Vola once did. The electronic version of "Levis" from Qntal V is great.

(Sorry about English Language review but album is not availbale through Amazon.uk to review it.)
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Hallo,ich bin auf Qntal das erste mal auf den Mittelalter und Fantasytagen in Saarbrücken dieses Jahr aufmerksam geworden,wo ich sie Live erlebt habe.Ich war angetan und hab mir direkt mal dieses Album zugelegt und muss sagen,Wahnsinn!.Diese Musik über eine halbwegs vernünftige Stereoanlage gehört,Toll,.Für diese Art von Musik hatte ich vorher kein Gehör das hat sich aber seit dem Livekonzert geändert.Volle 5 Sterne!!! Grüße!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2011
wer qntal kennenlernen möchte,für den sind diese zwei cd's genau der richtige einstieg. ich kannte qntal schon von früher, doch diese sammlung ist wirklich sehr gut.
schöne ruhige melodien zum entspannen und träumen. fast schon episch.
sehr zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2015
Grandios, diese Klangfülle und diese zarte Stimme. Die Ton für Ton hörbar ist und sich des Zuhörers bemächtigt. Gänsehaut Feeling!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2009
"Eine Band die vieles verändert hat und zur Speerspitze einer musikalischen Bewegung wurde" -> Krassester Fall vom Überschätzung, der mir in den letzten 15 Szenejahren untergekommen ist. So nennt man das also, wenn man sich irgendwann entscheidet hat dem Trend hinterher zu laufen. Dass sich die "Speerspitze" bereits vor Jahren wohl durch Korrusion der wichtigsten und schöpfungstärksten Mitglieder entledigt hat und heute in kaum mehr als einen Schatten der einstigen Genialität darstellt, wird verschwiegen.

So findet man auf dem Mix auch nicht die besten Stücke aus dem Gesamtwerk von Qntal, sondern eher einen Querschnitt. Der Rest von Qntal hätte gut daran getan auf "ein" CD Best-Of die beliebtesten Stücke darauf zu packen, dies wäre wenigstens für Szeneneulinge interessant gewesen (insofern überhaupt etwas ohne BummBumm heute noch bei der Szene ankommt). Zumal der Hörer in praktisch allen Fällen auf die wenig brauchbaren Remixes der zweiten CD verzichten kann.

Sehr enttäuschende Zusammenstellung für eine Band die tatsächlich mal Akzente gesetzt hat, aber irgendwann doch lieber dem Kommerz hinterhergekaufen ist.
0Kommentar13 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2013
ganz ganz tolle musik tolles album ich liebe gothic tribal :D und das kann man dazu suuper tanzen un entspannen
0Kommentar0 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen