holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen392
3,9 von 5 Sternen
Farbe: Brush Activ CF 9220|Ändern
Preis:52,57 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Oktober 2008
Da ich vor kurzem eine neue Rowenta brush activ geschenkt bekommen habe, konnte ich feststellen, dass die negativen Punkte,die ich unten beschrieben habe, zum Teil verbessert wurden! Die Bürstenaufsätze lassen sich bei meinem neuen Gerät sehr leicht aufstecken, auch rutschen die Bürsten besser durch Haar! Hab auch das Gefühl, dass sie nicht mehr ganz so heiß wird. Mein altes Modell benutze ich nun nicht mehr, das ist mir mittlerweile zu schwach!

Ohne activ brush und Haarglätter sehen meine kurzen Haare so ähnlich aus wie bei Atze Schröder, so klein geringelte Naturlocken habe ich! Mit activ brush (und kurz den Haarglätter für die Ponypartie, die hoch stehen soll) habe ich eine Frisur wie Silvie van der Vaart! Und das bei minimalem Aufwand: anföhnen, bis die Haare nur noch ganz leicht feucht sind. Dann mit der Drehbürste einfach ohne abteilen durch die Haare gehen. Mit der kleinen Bürste wird es lockiger, mit der großen Bürste mehr glatter. Hab ich mir zu viel Volumen rein geföhnt, lasse ich die Bürste einfach in der entgegen gesetzten Richtung drehen und mache die Haare damit wieder platter.

Viel bequemer als mit Fön und Rundbürste (das kann ich nämlich gar nicht!) und mit mehr Volumen im Haar als mit Fön und Rundbürste!

alte Bewertung:
Hab seit Weihnachten das Vorgängermodell CF9000 (siehe meine Bewertung dort), von dem ich sehr begeistert war trotz der Mängel die dieses Modell hat. Diese wurden im neuen Modell abgestellt:
- zu geringe Leistung: wurde erhöht, allerdings wird auf der höchten Stufe die Bürste so heiß, dass man aufpassen muss, dass man nicht an die Kopfhaut kommt. Hab ich nur zum Vorföhnen benutzt, das geht jetzt schneller, das hat beim alten Modell zu lange gedauert. Auch hatte ich beim alten Modell oft das Gefühl, dass die Haare am Ansatz nicht richtig trocken wurden, das ist jetzt besser.
- fehlende Kaltstufe: die gibt es jetzt, ist aber nicht wirklich kalt, sondern nur etwas kühler als die anderen Stufen. Habe sie nicht benutzt.
- dicker Trafo am Stecker: ist nicht mehr dran, jetzt gibt es einen normalen Flachstecker.
Außerdem hat das neue Modell eine Ionenfunktion, davon habe ich nichts bemerkt, beim alten Modell wurden die Haare auch sehr schön glänzend.
Minuspunkte des neuen Modells:
- der Mechanismus zum Einstecken der Bürsten ist schlechter geworden, man braucht jetzt beide Hände dazu und es ist fummelig.
- Die Bürsten rutschen nicht so gut durch die Haare, die Drehbewegung wird oft langsamer, anscheinend sind die Strähnen dann zu dick. Das hat dem alten Modell nichts ausgemacht. Habe das Gefühl, dass die Spitzen mit dem alten Modell etwas glatter wurden.

Da ich jetzt kurze Haare habe im Gegensatz zu vorher schulterlangen Locken mit Naturkrause, kann ich die Geräte nicht so genau vergleichen. Beim kurzen Haar muss ich die Strähnen nicht wegstecken, sondern gehe einfach nach und nach durch. Das ging mit dem alten Modell besser, das neue stoppt schnell die Drehbewegung.
Könnte mir auch vorstellen, dass bei längeren Haaren die Spitzen durch die Hitze angegriffen werden (auf der höchtsten Stufe). Bei den längeren Haaren hatte ich auch die Kaltstufe vermisst, die brauche ich bei den kurzen Haaren nicht.
Schade, dass bei dem Abstellen der Fehler des Vorgängermodells neue eingebaut wurden. Deshalb nur 4 Sterne!
Ab trotzdem ein super Gerät, ob sich der Neukauf lohnt, wenn man das Vorgängermodell schon hat, weiß ich nicht!
11 Kommentar|85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Meine alte Warmluftbürste hat ausgedient und nun bin ich auf der Suche nach einem neuen, guten Gerät. Leider hat mich dieses Produkt nicht überzeugt.

Erfahrungen:
- Die Haare werden bei mir irgendwie nicht richtig glatt.
- Sie sind nach der Anwendung total glanzlos und sehen strohig aus. Fühlen sich leider auch so an. Ich glaube das kommt daher, dass der Luftstrom gegen die Haarwuchsrichtung bläst (vor allem in Stufe 2). Wahrscheinlich habe ich einfach zu dünnes Haar. Ich kann mir vorstellen, dass das Problem bei dickem Haar nicht besteht.
- Die Kaltstufe finde ich persönlich nicht kalt genug
- Die Warmluftstufe 2 ist extrem heiß, wie ich finde.

+ Der 50mm Aufsatz bringt wirklich sehr viel Volumen ins Haar. Davon war ich wirklich begeistert.
+ Die Farbe des Gerätes finde ich total schön und ansprechend. Ein Hauch von Wellness wird da bei mir übermittelt. (siehe Bilder)

Tipps die ich bei der Verwendung festgestellt habe:
- Sind die Haare noch nass, dann sehr kleine Strähnen nehmen
- Sind die Haare trocken, können auch größere Strähnen verwendet werden
- Bei mir hat es geholfen, den Bürstenaufsatz mit der freien Hand zu führen, so war die Rotierung vom Ansatz ohne Probleme möglich.

Das Gerät geht zurück, ich habe mir aber schon den "Grundig HS 6280 Catwalk Collection, Volumen- und Lockenhairstyler (1200 Watt), schwarz" bestellt. Schau ma mal, ob dieser besser ist. Ich werde meine Erfahrungen berichten.
Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass das Gerät an und für sich nicht schlecht ist, jedoch leider bei meinen feinen Haaren nicht den gewünschten Effekt, den ich mir erhofft hatte, erzielt.
review image review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2009
Vorweg möchte ich gern sagen, ich bin keine Person die morgens viel Zeit und Lust hat, ihre Haare stundenlang zu fönen oder einzudrehen. Außerdem fehlt mir absolut das Gen um meine Haare selbstständig vernünftig zu stylen. Auf diese Weise bin ich schon seit Jahren auf der Suche nach einer vernünftigen, einfachen Lösung für meine langen, glatten Haare.
Nachdem ich einige Bewertungen gelesen hatte, war ich hin- und hergerissen, ob ich mir die Rowentabürste hole oder nicht. Nachdem mir meine Friseurmeisterin allerdings auch noch grünes Licht gab, hab ich sie mir einfach bestellt und ich muss sagen, es war die beste Entscheidung.
Personen mit längerem Haar können sich wunderbar die Haare zurechtfönen (mit der großen Rundbürste). Die kleine Bürste ist denke ich eher für kürzere Haare. Da bei mir Locken nie halten (mein Haar ist zu schwer), reicht es mir vollkommen, wenn sie einfach nur gut hingefönt werden.
Kein Verfitzen, keine umständlichen Manöver und auch kein Problem wegen der Hitze. Ich meine wenn man den Fön direkt vor die Stirn hält ist es auch zu heiß, warum sollte es bei einer Fön-Haarbürste anders sein?
Durch die unterschiedlichen Hitzestufen kann man es auch jeder Zeit professioneller angehen, so dass die Frisur noch länger hält.
Auch das Anstecken und Abmachen der Bürsten geht super einfach und schnell.
Meine Mutter hat sich die Bürste durch Zufall parallel gekauft und war genauso begeistert wie ich.

Ich kann die Bürste bedenkenlos empfehlen und bin restlos begeistert!
Die Rowenta sollte in keinem Badezimmer fehlen :-)
22 Kommentare|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2014
Kurz zur Vorgeschichte bzw. zur Ausgangssituation.
Ich habe sehr trockenes, lockiges und sprödes Haar. Wenn ich vom Friseur komme, sind sie immer wunderbar glatt und weich und federleicht. Leider bekommt man das als Laie mit Rundbürste und Fön nie so schön hin, vor allem nicht am Hinterkopf. Da ich als Teenager bereits eine solche Bürste hatte, war ich auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger. So bin ich auf die Warmluftbürste von Rowenta gestoßen, da mich diese im Design und der Ausführung am meisten überzeugt hat. Ich wollte speziell eine Bürste mit weichen und nicht mit starren Kunststoffborsten. Auch der Preis hat mich überzeugt sodass ich mir dieses Modell bestellte.
Die Anwendung ist mir bereits durch das alte Modell bekannt, sodass ich hier keine Schwierigkeiten habe. Bei Schulterlangem Haar empfiehlt sich grundsätzlich der Breite Aufsatz und bei sehr kurzem Haar (Pony) kann man auch den schmalen Bürstenaufsatz verwenden. Wer hier negativ über die Funktionalität wertet, braucht einfach etwas mehr Übung oder die Haare sind schlichtweg zu lang. Die Bürste rollt maximal 2 Bahnen Haare ein, bevor sie "blockiert". Ich denke aber auch, dass bei Personen mit sehr feinem und glatten Haar die Bürste nicht geeignet ist, da das Ergebnis hier eher gering ausfällt. Um das hier zu betonen, das Gerät ist kein Lockenstab. Ich verwende diese Bürste um meine Haare glatt zu bekommen und es funktioniert einwandfrei. Ich wechsle hier immer Zwischen den Laufrichtungen, wobei ich auch finde das die Schalter sehr weit auseinander und etwas zu groß sind.
Warum ich nur 4 von 5 Sternen gebe? Ich finde das Gerät schon recht unhandlich (lang, dafür aber verhältnismäßig leicht), aber das ist bei jedem Modell so dass ich mir angeschaut habe, zudem finde ich es extrem laut und ich verwende ausschließlich die "Kalt"-Stufe da diese ausreichend ist um die Haare zu föhnen. Stufe 1+2 sind viel zu heiß und nichts für meine ohnehin schon so trockenen Haare. Eine elektrostatische Aufladung konnte ich keineswegs feststellen. Endlich sind meine Haare auch hinten wieder glatt, so wie ich es mir vorgestellt habe. Am nächsten Tag sind sie zwar wieder trocken und gewellt, aber da kann die Bürste nichts dafür :) Ich würde mir dieses Produkt jederzeit wieder kaufen, ich bin sehr zufrieden.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2009
ich habe mir aus Verzweiflung diese Warmluftbürste zugelegt. Ich kam mit der klassischen Methode, Fön + Rundbürste, nicht wirklich klar und brauchte für eine Frisur unendlich viel Zeit.

Ich bereue diesen Kauf nicht. Das Gerät hat ein ansprechendes Design, das ist wichtig, aber noch wichtiger ist die Handhabung und die ist sehr einfach, auch für Ungeübte: Aufsatz auswählen und loslegen. Die rotierende Bürste hat 2 Drehrichtungen, was sehr praktisch ist, man muss sich nicht die Arme verränken um den Hinterkopf vernünftig zu frisieren. Die Stärke des Föns und Geschwindigkeit sind einstellbar. Und das Gerät ist nicht zu schwer.... dieser Punkt ist von einigen kritisiert worden, zu unrecht! Ich benutze das Gerät schon seit einigen Wochen und kann nur sagen, dass es eine sinnvolle Investition ist. Das Styling dauert 10-15 Minuten und das Ergebnis kann sich sehen lassen!
11 Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2016
Von mir bekommt die Warmluftbürste volle Punkteanzahl! Hatte Sie zuvor bei einer Freundin testen dürfen und ich wußte was mich erwartet - habe auch lange überlegt ob ich sie mir leisten soll da es doch genug günstigere Alternativen gibt...allerdings waren die Bewertungen eher nicht so überzeugend, sodass ich entschied etwas tiefer in die Tasche zu greifen! Ja der einzige Punkt, der mich allerdings nicht stört ist, dass mit der Kaltluft - das stimmt schon - wirklich kalt ists nicht aber man merkt einen Wärmeunterschied zu den anderen Stufen... habe sehr dünnes Haar und die Borsten verbiegen absolut nicht und ich habe die Bürste mind 1x in der Woche in Verwendung und sie sieht nach wie vor wie unbenutzt aus (bis auf meine Haare die doch hier und da in der Bürste verbleiben) Absolute Kaufempfehlung... so wie die Bürste auf mich wirkt kann ich mir vorstellen, dass sie eine lange Lebensdauer haben wird... aber das werde ich ja noch sehen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2015
Zu Weihnachten 2012 bekam ich die Rowenta Warmluftbürste geschenkt. Habe lange Haare und sie liessen sich prima mit dem dicken Bürstenkopf föhnen. Ich finde aber das sie unglaublich heiss wird und man sich ganz schön die Finger verbrennen kann wenn man sie schon etwas an hat. Ja leider hat sie dann nach zwei Jahren, pünktlich zum erlöschen der Garantiefrist den Geist aufgegeben. Erst schaltete sie nach einer Minute im Betrieb einfach aus, dann wurden die Abstände immer kürzer, ein Zeichen von Überhitzung. Jetzt vor kurzem ging sie nach 30 Sek. aus und ich legte sie beiseite und ging weg. Als ich nach ca. 15 min. durchs Haus ging und hörte das sie wieder angegangen ist wurde mir ganz anders. Den das hätte böse ins Auge gehen können wenn sie auf einem Handtuch gelegen hätte. Dort wo sie auflag war das Plastik schon leicht durchgeschmort. Fazit, Bürste war gut als sie funktioniert hat, wurde mir nur leider etwas zu heiss (was man auch an meinen splissigen Spitzen bemerken konnte). Enttäuschend finde ich aber das ein Gerät was regelmässig gebraucht wird, in einer so kurzen Zeit kaputt geht, die Qualität ist für mich also ungenügend und das hätte ich von Rowenta nicht erwartet, schade.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2011
Ich habe lange überlegt ob ich mir diesen Arikel kaufe und bin super glücklich, dass ich es getan habe. Super einfache Handhabung. Haare werden einfach und schnell glatt. So ein Styling bekommt sonst nur mein Friseur hin. Ih habe dauergewelltes Haar und möchte trotzdem manchmal die Haare glatt gefönt haben. Dieses funktioniert einfach, schnell. Freunde und Kollegen fragten mich, ob ich morgens schon beim Friseur war. Ich nehme immer die höhere Geschwindigkeitsstufe und bei nassem Haar die Hitze-Stufe 2. Zum auffrischen am nächsten Tag reicht Stufe 1 oder die Kaltstufe. Haare fühlen sich weich und geschmeidig an. Sie glänzen und sind nun nach mehreren Wochen nicht geschädigt. Man muss auch nicht Haarsträhnen genau abteilen. Ich halte die Bürste einfach ins Haar und wenn es zuviele Haare sind rotiert die Bürste langsamer und man kann einfach eine Stähne herausnehmen. Das stylen am Hinterkopf bereit demnach auch absolut keine Probleme. Perfekt. Ich ärgere mich schon, dass ich es nicht eher gekauft habe. Zugreifen!!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Zum einfachen trocken fönen der Haare funktioniert die Bürste recht gut, die Haare werden so mit wenig Aufwand schön glatt, glänzend, erhalten mehr Volumen und die Spitzen werden leicht nach innen eingedreht. Selbst lange Haare verfangen sich nicht und lassen sich auch wenn man sie ganz aufrollt problemlos wieder abrollen. Soweit zu den Pluspunkten der rotierenden Warmluftbürste von Rowenta. Leider überwiegen für mich die Nachteile deutlich:

Wünscht man sich etwas mehr Styling als bloß leicht nach innen eingedrehte Spitzen und etwas mehr Volumen ist es nötig ziemlich dünne Haarsträhnen zu nehmen. Bei meinen feinen Haaren halten die dünnen Strähnen jedoch nicht auf der Bürste, das selbe Problem habe ich auch, wenn ich die Spitzen nach außen drehen möchte (auch bei etwas dickeren Strähnen). Selbst auf der kleinsten Gebläsestufe ist es recht schwierig dünne Strähnen aufzudrehen, ohne dass sie dauernd von der Bürste rutschen oder weggeblasen werden. Die Rotier-Funktion geht aber nur, wenn auch eine Gebläsestufe an ist. Wenn man jedes Mal zwischen der kleinen und der größeren Gebläsestufe wechseln muss wird es schon wieder recht aufwendig und nervig. Mag sein, dass das bei dickerem Haar besser funktioniert, das kann ich leider nicht beurteilen.

Locken wie hier in dem Video gezeigt werden habe ich mit dem Gerät überhaupt nicht hinbekommen, außerdem lässt sich die Bürste auch gar nicht so anwenden wie dort gezeigt, ohne dass man sich massig Haare ausreißt.

Die Kaltstufe ist meiner Empfindung nach nicht kalt genug und feines Haar lädt sich teilweise auf und fliegt dann. Durch die Rotier-Funktion ist die Bürste außerdem größer und somit auch unhandlicher als Fönbürsten ohne einer solchen Funktion.

Zwar ist die Bürste gut verarbeitet, aber für den Preis habe ich mehr erwartet.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2015
Ich hatte mir vor kurzem eine andere namhafte rotierende Warmluftbürste gekauft, leider gab es bei dieser nur eine rotierene Bürste. Diese hier von Rowenta hat 2, was ich wirklich super finde. Man muss halt nur aufpassen, dass man die Haare nicht zu straff aufrollen lässt, denn dann verbrennt man sich womöglich die Ohren, mir heute passiert, aber ist wirklich mein eigene Schuld. Allerdings ist die Coolstufe nicht so kühl wie sie eingentlich sein sollte. Denn die Kaltstufe ist immerhin noch sehr warm. Aber ich bin dennoch mit dem Frisierergebnis sehr zufrieden. Habe halblange Haare und kann mir wunderschöne Wellen, gerade am Pony, herstellen. die zwei verschiedenen Rotierschnelligkeiten sind auch super. Das Gerät ist nicht so schwer und man braucht dadurch nicht so viel Kraft aufwenden, um sich zu frisieren. Alles in Allem ein tolles Gerät, welches ich wirklich weiter empfehlen kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)