• Music
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

7
4,1 von 5 Sternen
Music
Format: Audio CDÄndern
Preis:19,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. November 2008
einfach nur fantastisch was girugämesh mit ihrem 3. album abliefern! gleich vorweg: wer besorgt ist girugämesh wären nicht mehr sie selbst weil sie mit ihrem 3. werk extrem viel herum experimentieren der irrt... denn die vielen elektronik elemente die in jedem track zu finden sind passen wunderbar ins gesamtbild des albums.

natürlich befinden sich wie auch schon beim vorgänger 2 booklets in der cd-hülle. (english/romaji) dass booklet mit den japanischen originaltexten besticht zudem mit zahlreichen pics aus dem studio und noch mehr!
die tracks sind dieses mal wieder einfach nur dazu da durchgehend zu headbangen und die sau raus zu lassen. *wie von ihnen gewohnt*
ein ganz besonderes extra meiner meinung nach ist auch dass dieses mal wieder EUROPA exklusiv *die amys haben dieses extra nicht* sich 3 bonus tracks auf der cd befinden. somit haben käufer von girugämesh + music sogleich dass 2. minialbum "reason of crying" in ihrem besitz!

also bleibt nur noch zu sagen für fans ein absolutes must-have! jedoch kann und muss ich jedem fan auch noch empfehlen sich die jap. ltd. edition zu kaufen weil dass pv zu break down als auch die live clips sicherlich sehenswert sind *auch wenn ich die natürlich noch nicht begutachten konnte*...
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Das selbstbetitelte Debüt von Girugämesh war im Schnitt stärker als der Nachfolger "Music", da sind sich die meisten Hörer einig. Dennoch ist "Music" beileibe kein schlechtes Album, es klingt nur ein wenig anders. Das Debüt bot etwas mehr Abwechslung und Ohrwürmer, "Music" ist großteils weniger brachial, dafür wurden die Industrial- und Nu-Metal-Anteile erhöht. Im Grunde ist die Musik von Girugämesh für den durchschnittlichen europäischen Liebhaber härterer Klänge eh schwer einzuordnen; "J-Rock" ist im Grunde ein Genre, das den Klang der jeweiligen Band schlecht beschreibt, da in dieser Sparte zahlreiche Einflüsse zu finden sind. So können dort Rock, Industrial, Death Metal, Modern Metal, traditionelle japanische Klänge und diverse andere Genres lustig miteinander vermischt werden, und so geschieht es auch bei Girugämesh, wobei hier teilweise noch Hip- und Trip-Hop-Elemente zu hören sind.
Man muss also schon ein sehr aufgeschlossener Hörer sein, um mit "Music" etwas anfangen zu können. Wer aber sowieso schon andere japanische Bands wie D'espairsRay oder Mucc kennt, wird sich auch hier schnell einleben. Übrigens rechtfertigt schon alleine der Übersong "Evolution" den Kauf dieses Albums. Trotzdem sollten sich Interessenten zuerst das Debüt zulegen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. November 2008
Also ich kann die Fans verstehen, die denken, Girugamesh haben ihren Stil verändert... Allerdings ist das in diesem Fall nichts schlechtes, vorallem, da es konsequent durchgezogen wurde.
Besonders bei den härteren Tracks sind die Elektroklänge eine gute Ergänzung. Leider muss ich hier den Track "evolution" ein wenig außen vor lassen, da dieser ein wenig übertrieben wirkt. Ansonsten passen die neuen Töne gut in das Album und runden das Gesamtbild schön ab. Auch das Cover bzw. das Gesamte Design ist perfekt zum neuen Stil gewählt. Trotzdem denke ich, dass dies ein einmaliges Experiment bleiben wird.

Mein persönliches Highlight ist der Track "Ishtar", der das Album zusammen mit "Enishi" ein wenig ruhiger ausklingen lässt.
insgesamt 4 Sterne von mir und den 5. dafür, dass sie dieses Mal auch wie bei Girugamesh den Rest von "reason of crying" angehangen haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2008
Diese Cd ist etwas ganz besonderes, nicht nur Fans!Die Songs reißen wie immer mit und sind sehr markant durch ihre Melodien. Es wird immer davon erzähl, dass sie ihren Stil etwas geändert haben, dem stimme ich nur bedingt zu. Für Leute mit hartem Geschmack, die sich mal in die J-Rock Szene einhören wollen, ist diese CD eine gute Mischung zum Einstieg.
Auch wenn mir die CD super gut gefällt, geb ich Abzug für 1 Lieder( Asking Why), zwar mit guten Beats, aber ich finde diesen LinkinPark abklatsch furchtbar.
Ansonsten ist diese CD eine absolute Ergänzung in meiner J-Rock CD Sammlung!!! :D
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. November 2008
MUSIC ist das neue Album von girugamesh, und mit diesem zeigen sie, dass sie zu den ganz Großen der j-Rock Szene aufsteigen können.
Der enorme Unterschied zwischen den Album, vom musikalischen Aspekt, erinnert mich stark an MUCC, mit den(Tatsurou & Miya) sie ja schon zusammen gearbeitet haben.
girugamesh hat es geschafft die Brücke zwischen dem typischen Rock von girugamesh und der elektronischen Musik zu schlagen. Das Album ist mehr als solide, gute Texte mit einem sehr schönen Sprechgesang von Satoshi, musikalisch sehr eingängig und mitreißend, ohne dabei langweilig oder kopiert zu klingen(Hier sowie an der gesamten j-Rock Szene sollte sich Dieter Bohlen mal ein Beispiel nehmen.). Vier Punkte bekommt das Album von mir, weil mir das Intro des Albums und das Intro vom Song Evolution nicht gefällt. Außerdem vergebe ich nicht gerne die maximale Punktzahl.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Januar 2015
Die meiner Meinung nach beste Japanische Band der Welt!!!
Einfach klasse Musik, es lohnt sich zu hören. Ich liebe sie!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. April 2009
Keine japanische Band hat es immoment schneller geschafft als Girugamesh sich die Gunst von Europa zu ergattern. Mit 13th Reborn legten sie ein grandioses Debüt hin, mit Girugämesh haben sie ein Album abgeliefert das einfach Meisterhaft war und auch noch weiterhin meisterhaft ist. Und auch ihre Fans in Europa wussten dies zu schätzen, und feierten die Band auf vielen großen Rockfestivals.

Mit ihrem dritten Album Music wollten sie dann wohl den europäischen Rock Olymp erklimmen. Und eigentlich sollte ich als Fan zu Girugamesh halten, aber ich kann meinen Unmut einfach nicht zurückhalten. Mit Music entfernt sich die Band Lichtjahre von dem von mir so geliebten Sound. Gitarrenriffs wurden durch Elektrosounds ersetzt, und Sänger Satoshi klingt so gelangweilt als würde es ihm selber nicht gefallen was er da gerade abliefert. Das Album klingt uninspiriert und poppig, gerade auf aktuellem Linkin Park Niveau.

Das heißt nun nicht das es ein grauenhaft schlechtes Album ist, das heißt aber das Girugamesh hier einfach nicht mit großen Bands wie Dir en grey oder Mucc mithalten kann. Damit rutscht Girugamesh vorerst in die zweite Liga, denn das was Girugamesh hier mit Music abliefert ist Fast Food. Gehört und vergessen. Und das gilt für jeden Track bis auf die Bonus Songs die hier wenigstens noch etwas raushauen.

Das tut mir nun leid für Girugamesh, die so einen grandiosen Start hinlegten und mit ihrem dritten Album Music kläglich scheitern. Hoffen wir das diese netten Jungs aus Japan mit ihrem kommenden Album einen besseren Sound wählen. Hier sind nicht mehr als 2 von 5 Sternen drin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Monster
Monster von Girugamesh (Audio CD - 2013)

13's Reborn
13's Reborn von girugämesh (Audio CD - 2007)

Go
Go von Girugamesh (Audio CD - 2011)