Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen DVD von Koch mit Terence in Bestform!!!
Lange, lange hat man auf diesen Film warten müssen!
Nachdem auch noch ein Bootleg (Raubkopie) von "Verflucht, verdammt und halleluja" auf den Markt kam, hatten schon viele die Hoffnung auf eine anständige Veröffentlichung aufgegeben.
Dann nahm sich aber Western und Euro-Spezialisten Label Koch-Media dieser Humorperle an und hat den Film jetzt in...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2008 von Mic S.

versus
3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut aber nicht perfekt
Hallo,
zum Inhalt muss ich hier wohl nichts sagen. Daher gleich direkt zur DVD Rezession: Der Schuber ist liebevoll aufgemacht mit guten Fotos ! Das Bild ist nicht schlecht, nur von einer guten Restaurierung zu sprechen, ist fehl am Platze. Verschmutzungen am Master wo das Auge hinsieht ! Teilweise Unschärfe, teilweise schlechter Kontrast und Farben .
Alles...
Veröffentlicht am 29. Januar 2009 von Christian Rippel


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen DVD von Koch mit Terence in Bestform!!!, 26. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verflucht, verdammt und Halleluja! (DVD)
Lange, lange hat man auf diesen Film warten müssen!
Nachdem auch noch ein Bootleg (Raubkopie) von "Verflucht, verdammt und halleluja" auf den Markt kam, hatten schon viele die Hoffnung auf eine anständige Veröffentlichung aufgegeben.
Dann nahm sich aber Western und Euro-Spezialisten Label Koch-Media dieser Humorperle an und hat den Film jetzt in einer Spitzen-Edition herausgebracht.
Über den Inhalt lasse ich mich nicht weiter aus, sollte man kennen oder kann man nachlesen.
Der Film ist mit dem ersten Nobody vergleichbar. Ein melanchonischer Abgesang auf den Italowestern. Die Zeit der Cowboys ist vorbei, die Moderne naht in riesen Schritten.
Der Wortwitz ist wesentlich subtiler als in vielen Hill/Spencer Filmen und das macht den Film hier nochmals "besonderer".
(Anmerkung: Hill wird hier noch nicht von seinem Stammsprecher Danneberg synchronisiert, allerdings hat man einen sehr guten und passenden Ersatz verwendet)!

Inhalt und DVD Technik:
Der Ton liegt in anständigem 2.0 Stereo vor, es gibt daran nichts auszusetzen (mal wieder ein toller Soundtrack der DeAngelis Brüder).
Das Bild liegt in schönem 2,35:1 anamorph (16:9) vor. Bis auf eine leichte Unschärfe und ein gewisses "Helligkeitsflackern" ist das Bild top! Schöne Farben und anständiger Kontrast.
Die DVD kommt in einem schönen Slim-Digipack mit einem unglaublich umfangreichem Booklet (44 Seiten), das sehr informativ und schön geschrieben ist.
Auf der DVD selber findet man verschiedene Trailer des Films, eine 15-minütige Analyse des Films mit Filmhistoriker Antonio Bruschini und ein sehr ungeschöntes und informatives Interview mit dem Darsteller Riccardo Pizzuti (den kennt man aus allen Hill/Spencer Filmen - er bekommt immer eins auf die Rübe).
Ein wirklich ungeschöntes Interview, in dem Pizzuti aus dem Nähkästchen plaudert, wie man damals italienische Filme gedreht hat. Spencer und Hill kommen allerdings in dem Interview nicht gerade gut weg, aber man sollte die knapp 40 Minuten selber ansehen in denen Pizzuti redet. Danke Koch Media dafür!

Fazit:
Trotzt Bootleg hat Koch Media viel Arbeit investiert und eine wundervolle DVD Edition dieser schönen Westernkomödie herausgebracht.
Teilweise gab es den Film schon für ~10€, aber selbst 15€ sind für diese sehr gut gemachte DVD nicht zu wenig.
Ich kann auch nur an alle Besitzer des Bootleg appellieren, sich dies Edition zu holen. Es lohnt sich!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum gelungen, 5. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verflucht, verdammt und Halleluja! (DVD)
Lange musste man auf diese Veröffentlichung warte. Aber bei dem Ergebnis habe ich gern gewartet. Diese DVD ist in allen Belangen großartig.

Zum einen natürlich der Film, der für mich der beste aus dem Hause Terence Hill und dem Umfeld ist. Filigran und sorgfältig komponiert, so dass man ihn immer wieder sehen kann, ohne sich zu langweilen. einziger Wehrmutstropfen mag vielleicht für den einen oder anderen sein, dass Herr Hügel nicht von Thomas Danneberg synchronisiert wurde, sondern von Manfred Schott. Daher dass sich der Film aber von den anderen irgendwie abhebt, ist das aber vielleicht auch ganz passend.

Die Ausführung der DVD jedenfalls ist so gut gelungen, wie ich es bisher noch nicht gesehen habe. Die Pappausführung ist stilvoll und angenehm (da kann man einen Tippfehler im Dickgedruckten gern verzeihen). Ein üppiges Booklet, interessanterweise auch mit ein paar statistischen Angaben. Da bleiben wohl kaum Fragen offen. Dazu das höchst amüsante exklusive Interview mit Altrecken Ricardo Pizzutti, der in reichlich eigenem Weihrauch schwelgt. Sowas würde anderen Filmveröffentlichungen auch gut zu Gesicht stehen.

Fazit: Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar. Eine mit Detailfreude erstellte DVD. Danke dafür.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen neu als Bluray! na endlich, 30. Mai 2013
Ich grüße Euch,

gestern konnte ich endlich einen meiner Lieblingsfilme von Terence bewundern, und dazu gibt es einiges zu berichten. Im vornherein ist zu sagen, das die Koch Media GmbH wieder nicht entäuscht hat.
Die Bildqualität ist, was die Schärfe angeht gut gelungen. Es dürfte aber jeden klar sein, dass die Bildschärfe von einem Film der 1972 gedreht wurde, wohl kaum an Filme der heutigen Zeit herankommt. Bei den Nahaufnahmen sieht man den Unterschied zu bisherigen Veröffentlichungen allerdings sehr gut. Hab den Film gestern auf einem Großen high def TV angeschaut und man konnte wirklich jedes einzelne Gesichtsdetail scharf sehen ohne dabei eine starke Pixelkörnung im Bild zu haben. Ein Kantenflimmern wie bei anderen Bluray-veröffentlichungen konnte ich nicht feststellen.
Was den Ton angeht .... naja! Ich weiß nicht vorran es liegt aber in manchen Szenen kommt der Ton etwas dumpf rüber! vielleicht hat man auch eine andere Tonspur benutzt, die die Stimmen etwas tiefer klingen lässt. Das mindert allerdings den Filmgenuss nur wenig.

Ob man diesen Film nun unbedingt haben muss bleibt jeden selbst überlassen, da die Verbesserung zur Koch Media DVD nur marginal ist. Sicherlich eine Bildverbesserung ist da, aber ich persönlich finde es bei den alten Western ehr zweitrangig jedes Barthaar eines Darstellers zu sehen. Ich würde jedem raten, der noch keine der beiden Versionen hat, zur Bluray zu greifen. Für die DVD Besitzer wird sich ein Wechsel nicht lohnen.

Wenn ich was vergessen hab und ihr noch Fragen habt, dann schreibt mir was in die Kommentare.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jetzt mal eine Rezension von jemand der die DVD auch wirklich hat !, 25. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verflucht, verdammt und Halleluja! (DVD)
Was lange dauert wird endlich gut so könnte man die Veröffentlichung dieses Klassikers bezeichnen. Ursprünglich sollte die DVD ja schon vor ein paar Wochen in den Regalen stehen aber aus irgendwelchen Gründen wurde dann erst drei Wochen später was daraus. Dafür kann ich gleich vorab sagen das sich das Warten gelohnt hat.

Gestern nun war die DVD in meinem Postkasten und am Abend ging es natürlich gleich ab damit in den DVD Player. Die Bildqualität ist zu vergleichen mit den letzten TV Ausstrahlungen in der ARD, also sehr ordentlich aber nicht zu vergleichen mit den Western "Spiel mir das Lied vom Tod" oder den beiden Dollar Filmen "Für eine handvoll Dollar" und "Für ein paar Dollar mehr". Trotzdem kann man hier nicht klagen den das Bild ist wesentlich besser als bei vielen anderen Filmen aus dieser Zeit. Der Ton liegt in Deutsch und Englisch jeweils im Dolby 2.0 vor und kommt recht solide daher.

Nun aber kommen die Punkte wo ich nur noch den Kopf schütteln kann wenn ich lese was hier schon geschrieben wurde. Laut einer Rezension gibts so gut wie kein Bonusmaterial und der Film dauert nur 118 min statt der angegeben 119 min. Auf der Hülle steht eine Laufzeit von 120 min und genauso lange dauert der Film auch.

Dann zum Punkt Bonusmaterial, auch hier irrt der Verfasser besagter Rezension womit ich mich frage ob er die DVD überhaupt hat. Es gibt satte 50 min Bonusmaterial. Dies setzt sich zusammen aus einem Interview mit einer Länge von 35 min mit dem Schauspieler und Stuntman Riccardo Pizzuti und einem 15 min Interview mit dem Filmhistoriker Antonio Bruschini. Der Name Riccardo Pizzuti wird, wie mir auch, kaum jemand was sagen, aber wenn man das Interview und ein paar Bilder sieht weiss man Bescheid. Er spielte in vielen Spencer/Hill Filmen einer der Bösewichte. Im Interview kommt er mir aber ein klein wenig arrogant rüber da er sehr von sich überzeugt klingt und der Meinung ist das Spencer/Hill ohne Ihn nie Karriere gemacht hätten.

Das Interview mit dem Filmhistoriker ist recht interessant und bietet ein paar nette Einblicke. Dazu gibt's noch den deutschen und den amerikanischen Kinotrailer sowie eine nicht so berauschende Bildergalerie.
Jetzt aber noch zur absolut toll gestalteten Top DVD. Von der Optik her sieht das Digipack aus wie die Box der beiden oben genannten Dollar Filme. In einem Pappschuber befindet sich die aufklappbare Hülle und darin kommt dann noch ein echtes Highlight. Dieses Highlight ist ein Booklet mit sage und schreibe 44 Seiten. Dieses ist sehr schön gestaltet und bietet Berichte über Terence Hill, Regisseur Enzo Barboni, Produzent Alberto Grimmaldi, die Dreharbeiten, den Soundrack, und und und .... Dieses Booklet ist hier das Beste was ich bis jetzt mit gesehen habe.

Koch Media hat eine großartige Veröffentlichung dieses Klassikers abgeliefert und so mancher sollte sich daran ein Beispiel nehmen. Auf den Film gehe ich nicht ein da die Handlung bekannt ist und man dies auch anderswo nachlesen kann. Nur soviel, für mich der beste Solo Film von Terence Hill der perfekt geeignete ist für verregnete Wintertage.

Nervig ist leider nur was ich hier zu dieser DVD bis jetzt lesen musste. Da werden Sachen geschrieben die nicht im entferntesten den Fakten entsprechen - schade. Von mir gibt's eine klar Kaufempfehlung für eine tolle DVD Ausgabe dieser Westernkomödie und ein großes Lob ab Koch Media die ja schon mit der Veröffentlichung alter Hammer Klassiker Ihr Talent bewiesen haben. Ganz klare fünf Sterne - Klasse !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 23. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verflucht, verdammt und Halleluja! (DVD)
"Verflucht, Verdammt und Halleluja" handelt von einem englischen Gentleman namens Joe Moore (gespielt von Terence Hill), der sich in den Westen begeben hat, um dort das Erbe seines Vaters anzutreten. Im Gepäck hat er einen Brief seines Vaters an dessen drei Freunde, in dem er diese bittet, einen Mann aus seinem verweichlichten Sohn zu machen.

Diese drei Haudegen werden zu Beginn des Films der Reihe nach in einer auf den jeweiligen Charakter zugeschnittenen Sequenz vorgestellt. Allein diese Vorstellung der drei ist schon urkomisch. Ein Hüne, der sich als tumber Taubstummer ausgibt, ein Prediger, der seine Schäfchen mit der Waffe zum Gottesdienst zwingt, ein Häftling, der stoisch mit dem Wärter über die Anzahl der Peitschenhiebe verhandelt, die er als Strafe dafür erhalten soll, daß er dem Wärter während des Hofgangs das Geld aus der Tasche stibitzt hat.

Joe Moore ist ein völliges Greenhorn. Er trägt feinsten Zwirn, fährt Fahrrad statt zu reiten, wäscht sich jeden Tag und treibt Morgengymnastik - sehr zum Erstaunen der drei Freunde. Deren Versuche, Joe Moore die Methoden des Wilden Westens nahe zu bringen, scheitern an der sonnigen und selbstsicheren Unbekümmertheit des jungen Moore, der sich zudem in die hübsche Tochter des reichsten Ranchers der Umgebung verliebt. Dummerweise hat auch der Vorarbeiter des Ranchers ein Auge auf die Dame geworfen. So prallen also zwei Welten aufeinander. Die Tochter verliebt sich zwar in Joe Moore, doch der Rancher befürwortet viel eher die Hochzeit mit dem grobschlächtigen Vorarbeiter.

Und es geschieht, worauf die drei Freunde lange gewartet haben: Joe Moore legt den feinen Zwirn ab und geht bei ihnen in die Lehre.

Der Film strotzt vor urkomischen Situationen und Szenen, verkommt aber nie zu einer billigen Klamotte. Er erzählt seine Geschichte sehr sorgfältig und läßt sich dabei durchaus Zeit. Doch zu keiner Minute wird er langweilig. Dafür gibt es immer wieder zuviel zu entdecken. Seien es die beiden armen Kopfgeldjäger, die zwar nichts zur Geschichte, dafür aber viel zum Lachen beitragen, die kleinen, liebenswerten Macken der drei Freunde, die einfach den Fortschritt nicht akzeptieren wollen oder Prügeleien vom Feinsten. Wortwitz und Situationskomik zeichnen den Film aus und er macht einfach nur Spaß und Freude.

Dabei gelingen dem Film aber durchaus auch glaubwürdige, melancholische Momente wie der, als die drei Freunde den Brief des Vaters lesen oder am Ende des Films erkennen müssen, daß der Fortschritt nicht aufzuhalten ist.

Der Film ist kein Klamauk. Er hat Herz, Hirn und Humor. Man kann ihn immer wieder mit Genuß anschauen.

Der DVD liegt ein 44 Seiten starkes, sorgfältig erstelltes Booklet mit vielen interessanten Informationen über den Film selbst, die Schauspieler, den Regisseur, die Landschaft, den Soundtrack und noch einiges weitere bei. Es befindet sich wie die DVD in einem stabilen Pappschuber, der zur Aufbewahrung in eine Hülle eingeschoben wird. Optisch sehr gefällig und sorgfältig verarbeitet ist diese DVD ein richtiges Schmuckstück.

Als Boni enthält die DVD ein deutsch untertiteltes Interview mit Filmhistoriker Antonio Bruschini sowie eines mit einem sehr selbstbewußten und teilweise weinerlichen Riccardo Pizzuti (dem Vollbartträger, der in den meisten Bud Spencer- und Terence Hill-Filmen eine vor die Glocke kriegt).

In diesem Interview erfährt man, weshalb Riccardo Pizzuti nicht gut auf Bud Spencer und Terence Hill zu sprechen ist. Er ist der Überzeugung, daß die beiden ohne ihn niemals solche Karrieren hingelegt hätten und wirkt insgesamt schon sehr großspurig - vor allem, wenn er den Nachnamen eines zugegebenermaßen vielleicht auch eher unbekannten Regisseurs vergessen hat:

"Sergio ..., Sergio ..., Sergio ..."
Interviewerin in eher ungläubigem Ton: "Leone?"
"Aah .. Leone"

:-)

Naja. Um Riccardo Pizzuti gehts hier nicht, auch wenn er zu den Filmen mit Bud Spencer und Terence Hill einfach dazugehört. Desweiteren befinden sich auf der DVD eine eher langweilige Bildergalerie sowie der deutsche und der US-Kinotrailer auf der DVD.

Bild und Ton sind ausgezeichnet - vielleicht sind die Farben manchmal ein klein wenig blaß und das Bild ein bißchen hell, aber mal ehrlich: wen stört das? Für meine Begriffe ist der Film liebevoll restauriert und dem ganzen Produkt merkt man von A-Z an, wie sorgfältig es erstellt wurde.

Fazit: eine ganz klare Kaufempfehlung ohne jede Einschränkung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uncut, 9. Januar 2009
Von 
Stefan Klein "Haudraufinix" (Rüdesheim am Rhein - Presberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Verflucht, verdammt und Halleluja! (DVD)
Sehr schön!
Jetzt hab ich so lange auf den Film gewartet und hol ihn mir doch noch nicht, da ich auf eine Blu-Ray Veröffentlichung spekuliere, da ja ein HD-Master vorliegt.
Mit den 120 minuten Spielzeit ist er zumindest in Deutschland 100% Uncut.
Es gab nämlich mal eine 115 minütige Fassung, in der z.B. die Szene mit dem "Stage-Diving" im Gefängnis fehlt! So erschien der Film schon auf diversen VHS-Kasetten und wurde auch öfters so im TV ausgestrahlt.
Aber hier wurde die gewohnte "uncut" Fassung released!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Film macht Spass,aber...., 8. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verflucht, verdammt und Halleluja! (DVD)
Der Film ist trotz seiner Laufzeit von 2 Stunden sehr kurzweilig und unterhaltsam.
Zum Inhalt muss man wohl nicht mehr viel sagen.
Im Gegensatz zu allen anderen Terence Hill-Filmen ist diesmal bis zum Finale nicht Terence für die Action und Komik zuständig,sondern seine drei "Ziehväter";was aber erstaunlich gut funktioniert.
Allein die Darstellung des verzweifelt boxenden Greenhorns im Saloon sind schon den Kaufpreis wert.
Die letzte Einstellung und auch die Botschaft des Streifens,dass der Fortschritt sich gegen den goldenen Westen durchsetzt,sind für eine Westernkomödie eher untypisch und auch etwas wehmütig,aber mutig und richtig und daher passt das.
Was ich aber nicht nachvollziehen kann, sind die Extras und da speziell das Interview mit dem Bösewicht vom Dienst Riccardo Pizzuti.
In diesem überschüttet er sich permanent mit Eigenlob und lässt an Bud Spencer und Terence Hill kein gutes Haar.Ihre letzten und sehr erfolgreichen Arbeiten wie "Zwei Supertypen in Miami" und natürlich "Don Matteo" bezeichnet er als beschi..en und spätesten dort steht er ganz alleine da.
Terence Hill hat er sogar Prügel angeboten,bei Bud Spencer hat er es seltsamerweise nicht versucht.
Der Mann hat das Recht zu sagen was er möchte,nur gehört das nicht auf eine DVD mit Terence Hill,wo einem quasi nach dem Film die gute Laune dann doch etwas verdorben wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bild top aber der Ton lässt zu wünschen übrig!, 2. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Keine perfekte aber gute Veröffentlichung des Terence Hill Klassikers von Koch Media. Das Bild ist fast einwandfrei, hier und da ist ein Rauschen (mal mehr mal weniger) zu sehen was aber in keinster Weise stört wenn man bedenkt wie alt der Film ist. Einige Schmutzpartikel sind zu finden ist aber eher eine Seltenheit. Die Farben sind natürlich und in Sachen Schärfe kann man in einigen Nahaufnahmen Bartstoppeln zählen.

Der Ton liegt in DTS-HD Master 2.0 vor und dieser klingt sehr dumpf und für mich zu leise. Zum Vergleichen lag mir noch die ältere DVD des Films vor welche eine bessere, deutsche Tonspur hat. Die Dialoge der Bluray sind gut verständlich aber man muss die Anlage schon etwas aufdrehen. Wenn man von Beginn an die richtige Lautstärke gewählt hat und den Film eine Weile schaut, stört der Ton nicht mehr wirklich (zumindest ging es mir so). Aber jeder nimmt Bild und Ton anders wahr.

Klar - es geht besser, wie es einige andere Klassiker auf Bluray zeigen aber dann sind die Blurays auch paar Euro teurer. Die Veröffentlichung ist nicht perfekt aber für den Preis und des Alters des Film in Ordnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Hoch auf Koch Media!!, 26. November 2008
Von 
Christ Alexander "Supie" (Bad Dürkheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verflucht, verdammt und Halleluja! (DVD)
Mein Vorredner "Exciter 30" hat eigentlich genau den Nagel auf den Kopf getroffen. Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, ausser, dass Koch Media eine wirklich super, super DVD-Umsetzungspolitik betreiben, im Bezug auf alte Serien bzw. Filme!! Die alte Hulk-Serie wurde schon genauso toll umgesetzt und ich bin mir sicher, dass sie es auch genau so gleich tun werden bei der demnächst endlich erscheinenden Ur-Serie "Kampfstern Galactica"! Die liebevolle Gestaltung der Boxen, das Bonus-Material für solch alte Filme (teils noch auffindbar bzw.ein Wunder das sowas überhaupt einmal hergestellt wurde im Nicht-DVD-Zeitalter, genauso wie neu erstelltes Material) und vor allem, aber wiklich vor allem!, noch zusätzlich solche Booklets (im leider "Es-gibt-sogut-wie-keine-Booklets-mehr-Zeitalter") zu erstellen, ist der schiere Oberwahn!! Alleine hier 44 !! Seiten. Das hat mich wirklich hier am meisten positiv überrascht! Und nicht nur große Bilder, Nein. Voll der Text mit Informativem! Als alter Hulk-Fan hat man z.B. Dinge erfahren in Hülle und Fülle, die selbst mir noch nicht bekannt waren! Da hat jemand sehr genau seine Hausaufgaben gemacht und Recherche betrieben! Koch Media eben! Und das für wirklich auch einem humanen Preis. Ist wie gesagt nur zu hoffen, dass die Galactica-Umsetzung genau so gelingt. Es wäre wünschenswert, dass sie endlich zu den Ehren kommt, welche sie auch verdient. Sie ist nämlich bis heute noch stark unterschätzt. Was ich leider bis heute nicht verstehen kann. Also nochmal: Ein Hoch auf Koch Media!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schickes Digipak für einen tollen Film!, 13. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verflucht, verdammt und Halleluja! (DVD)
Mit seiner ebenso vergnüglichen wie intelligenten Westernparodie, die auch unter dem Titel "Ein Gentleman im wilden Westen" bekannt ist, hat Enzo Barboni (auch bekannt als E.B. Clucher) für viele den wohl lustigsten Hill-Streifen ohne dessen olympionikischen Kumpanen abgeliefert. Vor allem die Nebenrollen, die sich wie bei den meisten Italowestern durch eine internationale Besetzung auszeichnen, überzeugen: als Mentoren & Freunde Hills agieren die US-Schauspieler Gregory Walcott, Dominic Barto sowie Harry Carey Jr., die Rolle des Bösewichts durfte Stuntman & Spencer/Hill-Dauerprügelknabe Riccardo Pizzuti übernehmen & die Finnin Yanti Somer sorgt, wie bereits in "Vier Fäuste für ein Halleluja", für die weiblichen Reize.

Fans des Films kann diese sehr schicke Digipak-Edition mit stabilem & ebenso schickem Pappschuber von Koch Media (bei denen es einen riesengroßen Italowestern-Fan geben muss!) auf jeden Fall empfohlen werden!
Bild- & Ton-Qualität sind hervorragend (digitally remastered) & als Bonusmaterial gibt's die originalen Kinotrailer, zwei Featurettes ("Profession: Acrobat" mit Riccardo Pizzuti & "E Poi Lo Chiamarono Il Magnifico - Eine Filmanalyse" mit Filmhistoriker Antonio Bruschini), eine Bildergalerie sowie ein 44seitiges Booklet mit sehr interessanten Hintergrundinfos zum Film.

Es gibt von dieser Edition übrigens auch eine inhaltlich identische (allerdings ohne Booklet!) 2010er Neuauflage in einer Keep-Case-Verpackung: Verflucht, Verdammt und Halleluja
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Verflucht, verdammt und Halleluja!
Verflucht, verdammt und Halleluja! von Terence Hill (DVD - 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 10,91
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen