Kundenrezensionen


86 Rezensionen
5 Sterne:
 (68)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Potter steht für Magie
Beatrix Potter lebt Anfang des 20. Jahrhunderts in London bei ihren Eltern. Sie ist bereits über 30, unverheiratet und ihr droht das Schicksal einer alten Jungfer. Seit ihrer Kindheit verbringt sie ihre Zeit mit dem Zeichnen niedlicher Tierbilder, um die herum sie Geschichten erdenkt. Endlich findet sie den Mut ihre Kreationen einem Verlag anzubieten. Norman Warne...
Veröffentlicht am 25. Oktober 2008 von Rob Fleming

versus
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wunderbarer Film, aber...
Der Film ist klasse, die Besetzung großartig. Ich bin ein Riesenfan von Beatrix Potter und ihrer Welt und hatte mir deshalb schon vor längerer Zeit die englische Version schenken lassen. Wenn es hier nur um die Geschichte der (nur ein ganz klein wenig) altjüngferlichen Tochter aus gutem Hause ginge, die sich Ende des 19. Jahrhunderts redlich bemüht,...
Veröffentlicht am 2. Januar 2010 von mistressfraser


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Potter steht für Magie, 25. Oktober 2008
Von 
Rob Fleming - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter [Blu-ray] (Blu-ray)
Beatrix Potter lebt Anfang des 20. Jahrhunderts in London bei ihren Eltern. Sie ist bereits über 30, unverheiratet und ihr droht das Schicksal einer alten Jungfer. Seit ihrer Kindheit verbringt sie ihre Zeit mit dem Zeichnen niedlicher Tierbilder, um die herum sie Geschichten erdenkt. Endlich findet sie den Mut ihre Kreationen einem Verlag anzubieten. Norman Warne wird ihr persönlicher Berater bei der Umsetzung und tatsächlich: Ihre Bücher werden sehr erfolgreich. Schon bald geht die gegenseitige Zuneigung über das berufliche hinaus. Doch ihre Mutter missbilligt die Verbindung und kurz darauf wird Beatrix von einem persönlichen Schicksalsschlag getroffen. Sie lässt sich jedoch nicht entmutigen und findet Trost und Hoffnung in ihren Bildern.

Die Verfilmung des Lebens der berühmten britischen Kinderbuchautorin ist zauberhaft in Szene gesetzt. Kostüme und Kulissen sind liebevoll gestaltet und mit großartigen Schauspielern gesetzt. Allen voran Renee Zellweger die ungeschminkt und bieder auf den ersten Blick nicht viel her macht, aber so viel Optimismus und naive Lebensfreude ausstrahlt, dass Mitmenschen und Zuschauer gleichermaßen ihrem Charme erliegen (mit Ausnahme ihrer Mutter). Die heimlichen Helden des Films sind jedoch die wunderbaren Zeichnungen, denen in verträumten Animationen Leben eingehaucht wird und den phantastischen Charakter der Films unterstreichen.

"Miss Potter" ist eine Reise in eine magische Welt voller Gutmenschen, die jedem der sich darauf einlässt ein wenig Sonnenschein für die Seele schenkt und ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Wer Filme wie "Wenn Träume fliegen lernen" mochte, liegt hier genau richtig.

An der Blu-ray gibt es nichts zu meckern. Bild und Ton entsprechen dem Standard dieses Mediums und die üblichen Extras (Making of, Interviews, Trailer...) runden das Bild ab. Einzig ein bisschen mehr Informationen über das Leben der echten Beatrix Potter wären wünschenswert gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bezaubernd, für alle Romantiker, 27. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Ich war völlig überrascht von dem Film, als ich ihn mir vor einer Woche angeschaut habe. Ehrlich gesagt hatte ich nicht viel erwartet, ein etwas behäbiges Rührstück vielleicht und Renee Zellweger ist auch nicht unbedingt meine Lieblings-Schauspielerin, aber ich wurde eines besseren belehrt. Mir fällt wirklich nur die Bezeichnung bezaubernd ein, wenn ich an den Film denke.
Ist die erste Hälfte des Filmes einfach nur beschwingt und fröhlich zu nennen, wird sie in der zweiten dann doch etwas trauriger und fällt auch ein ganz kleines bisschen vom Tempo her ab.

Vor Jahren habe ich mir das Buch "Die Welt der Beatrix Potter" gekauft, ein ganz wunderschöner Bildband, so dass ich schon ein wenig von der Künstlerin wusste, meines Erachtens wird sich hier an die Tatsachen gehalten auch wenn die tragische Liebesgeschichte ein wenig romantisch verbrämt wird. Allerdings war ihr späterer Ehemann erheblich jünger als sie und konnte so nicht in ihrer Kindheit als älterer Freund auftauchen.

Was mich aber am meisten überzeugt hat, war nach der Leistung von R.Zellweger die schauspielerische Darstellung von Ewan McGregor. Der ist hier so frisch, so komisch und schlicht 'herzwärmlichst' -einfach großartig!!! Ich saß mit großen Kulleraugen vor dem Fernseher und war schlicht hin und weg.
Es ist fast nicht zum Aushalten, so schöne Landschaftsbilder werden hier geliefert, mein Entschluss steht fest, da muss ich eines Tages hin:-).

Ich kann nur sagen: unbedingt anschauen! Auch die deutsche Synchronisation ist liebevoll mit dem Film umgegangen, so dass ich nicht das Bedürfnis hatte auf das Original umzuschalten. Allerdings werde ich ihn mir nach einem kleinen Abstand auf jeden Fall auch noch mal in Englisch ansehen.

Und bitte den Abspann bis zum Ende sehen, 'When You Taught Me How to Dance' von Katie Melua ist sooooo wunderschön:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbekannte Schätze, 2. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Ich habe diesen Film von einem Freund aus England bekommen und war entsetzt!! Warum sind solche Juwelen bei uns so schlecht vermarktet? Das ist , und bleibt es vermutlich auch, ein absoluter Geheimtip.... Mehr Werbung für so zauberhafte , gut gespielte Filme täte uns allen gut! Mehrmals ansehen, die mit viel Liebe gespielten Details entdeckt man oft erst beim 2. oder 3. anschauen..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Perle!, 28. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Einen über die Maßen bezaubernden Film gilt es hier zu entdecken!

Die angehende "alte Jungfer" Beatrix Potter (Renee Zellweger) lebt im Jahre 1902 im Alter von 36 Jahren noch bei ihren Eltern und wird von keinem recht ernst genommen. Ein von ihr verfasstes Kinderbuch mit hübschen Aquarell-Zeichnungen von kleinen Hasen in Menschenkleidern entlockt den alten Verlegern, mit denen sie sich trifft, nur ein müdes Lächeln und soll dem jüngsten Verlegerfamilienspross Norman (Ewan McGregor) als "Spielzeug" überantwortet werden. Es scheint zum Scheitern verurteilt. Mit Hingabe und Liebe für die zauberhafte Geschichte bringt der junge Verleger aber einen Bestseller zuwege und er und die Autorin verlieben sich ineinander.
Weil die Mutter der höheren Tochter aber einer Ehe mit dem arbeitenden Gentleman nicht zustimmen will, beschließt Beatrix, die inzwischen ein erkleckliches Sümmchen mit ihren Büchern verdient hat, ihr Zuhause zu verlassen. Im Lake Distrikt, wo sie mit ihren Eltern einen letzten Urlaub verlebt, kauft sie eine schöne Farm, auf der sie sich mit Norman ein Leben aufbauen will.
Doch das Schicksal meint es im Privaten zunächst nicht gut mit der empfindsamen Frau.

In wundervollen, satten Bildern schwelgt der Film. Die entzückenden Zeichnungen der Heldin werden immer mal wieder zum Leben erweckt und hüpfen über das Papier, zwinkern und treiben ihre Späße mit Beatrix. Sie selbst und die Figur des Ewan McGregor (den man hier wie weiland in Moulin Rouge mal wieder wunderbar singen hört!) sind mehr als einfach nur symphatisch und weisen einen großen Tiefgang auf. Überhaupt ist die ganze filmische Arbeit von einer großen Zärtlichkeit für die Hauptfiguren und die Geschichte geprägt.

Ein leiser, weiser, zauberhafter Film über die Unbilden und Glücksfälle des Lebens. Eine echte Perle.

(Zur BluRay gäbe es nur zu sagen, dass das Bild nicht übermäßig heraussticht. Es ist sehr gut, aber nicht viel besser als eine gute DVD.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zauberhaft ..., 28. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Ich hätte nie gedacht, dass mich der Film dermaßen ansprechen würde.

Eine zauberhafte Geschichte um das Leben der Autorin des Peter Rabbit und wie sie ihre Welt sah.

Tolle Schauspieler, die Rolle scheint Renée Zellweger geradezu auf den Leib geschrieben zu sein.
Ein Film für Romantiker und Nostalgiker. Einfach schön anzusehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Mutter von Peter Hase endlich im verdienten Mittelpunkt!, 8. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Ich muss gestehen, dass ich zögerte, als mir der Film in die Hände fiel. Aus dem einzigen Grund, weil mir Frau Zellweger vom Cover entgegenblickte und ich ihr sonst gerne aus dem Weg gehe. Doch dann drehte ich die DVD in meinen Händen um und erkannte ein kleines Bild von Peter Hase. Irgendwie traf mich da ein Schwall an Kindheitserinnerungen, die ich längst vergessen hatte. Der Entschluss die DVD zu kaufen war da!
Und was soll ich nun sagen? Ich bereue es kein kleines bisschen.

Die erste Hälfte des Films hat mein Herz unerwartet erwärmt. Da ertappt man sich plötzlich, wie man grundlos und leicht debil vor sich hinlächelt - und auf einmal jedes Grinsen mit Zellweger (Miss Beatrix Potter) teilt. Die Nostalgie packte mich bei jeder Zeichnung und Geschichte, die sie erzählte. Traumhaft. Liebe, Freude, Aufbruch und Fantasie bestimmen den ersten Teil der Geschichte.

Der zweite Teil hingegen ist leider etwas trauriger und wird durch den Tod eines geliebten Menschen eingeleitet. Daraufhin scheint Beatrix auch nicht mehr zeichnen zu können - jedenfalls bleibt keiner ihrer gemalten Freunde bei ihr und sie fällt in ein schwarzes Loch. Doch sie kämpft sich zurück ins Leben und macht allen Mut, denen es ähnlich ergeht (ich bin zur Zeit in einer ähnlichen Situation und es tat wirklich wirklich gut). Leider ist die Handlung in dieser Hälfte etwas schleppend und das Zeichnen gerät in den Hintergrund, aber das ist nur ein kleiner Makel.

Alles in allem: ein herzerwärmender, kleiner Film, der trotz wenig Handlung überzeugt und die Mutter von Peter Hase & Co, Beatrix Potter, endlich in den verdienten Mittelpunkt rückt. Hut ab, Miss Potter! Sie haben meine Kindheit verzaubert ... und nicht nur die.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut!, 16. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Durch Zufall habe ich im Fernsehen mitten in den Film geschaltet und war sofort in seinen Bann gezogen. Direkt habe ich diesen Film auf bestellt und suche jetzt noch nach der herlichen Filmmusik. Es ist ein absolut "leiser & feiner" Film voller Tiefe und Atmosphäre. Dieser Film ist traumhaft schön, sensibel gespielt, tolle Bilder und herrliche Musik. Ich würde hier 10 Sterne verteilen, wenn das möglich wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Kinder und Häschenliebhaber sehenswert ;-), 16. November 2009
Von 
Tanja Heckendorn "heckendorn" (Lörrach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Wem kommen nicht die putzigen und possierlichen Kleintierzeichnungen in den Sinn, wenn er den Namen Beatrix Potter hört? Mit den niedlichen, ansprechenden Kinderbüchernverbindet man noch immer Poesie und Liebreiz. Die Lebensgeschichte der mutigen Autorin dürfte hierzulande weniger bekannt sein. Dieser Film schafft hier Abhilfe und erzählt die Geschichte einer besonderen Heldin, die für ihre Träume kämpfte, die sie mit vielen ihrer Leser teilte. Denn manchmal sind sogar wahre Geschichten märchenhaft schön.

Schon als kleines Mädchen zeichnet Beatrix mit Leidenschaft. Genauso gerne unterhält sie sich selbst und ihren Bruder Bertram mit selbsterdachten Phantasiegeschichten. Bei der einen oder anderen Geschichte dürfen dann auch die handzahmen Mäuse im Puppenhaus ihr Unwesen treiben. Jedes Jahr verlassen die Potters das staubige London und verbringen ihren Urlaub auf den Land, den die Kinder sehr genießen, auch wenn sie dazu angehalten werden, sich als feine Leute nicht die Kleider schmutzig zu machen.
London, 1902: Mittlerweile ist Beatrix über 30 Jahre alt und ist als ledige Frau einem strengen gesellschaftlichen Regelwerk unterworfen. Trotzdem fasst sie den Mut, ihre "kleinen Freunde", wie sie die Figuren ihrer Zeichnungen nennt, in die verschiedenen Verlagshäuser der Stadt zu nehmen, um einen Verleger für ihr Kinderbuch zu finden. Zu ihrer Überraschung wird ihr im Verlagshaus der Brüder Warne zugestimmt. Was Beatrix allerdings nicht ahnt: Die Brüder Warne haben neuerdings ungewollt Unterstützung von ihrem jüngsten Bruder, Norman Warne, angeboten bekommen, der sich auch als Verleger einen Namen machen will. Als erstes und wie die bisherigen Gesellschafter vermuten ziemlich aussichtsloses Unterfangen, vertrauen sie nun Norman das Werk der unerfahrenen Beatrix Potter an. Doch Norman ist von den Entwürfen für sein erstes Projekt hingerissen. Auch die offene und frische Art von Beatrix begeistert ihn und die beiden stürzen sich mit Begeisterung in ihre Arbeit. Es entsteht eine besondere Freundschaft. Schließlich lädt Beatrix gegen den Willen ihrer Mutter, Norman und dessen Schwester zu der Weihnachtsgesellschaft ein. Es soll ein zauberhafter Abend werden, bei der Beatrix unverhofft die ersten Schritte auf dem Tanzparkett der Liebe macht. Den Heiratsantrag Normans nimmt sie mit Freude und Aufregung an. Doch ihre Eltern sind von der unstandesgemäßen Verbindung alles andere als begeistert. Werden die Liebenden die Probe bestehen? Was für Abenteuer stehen Beatrix und ihren liebenswerten, gezeichneten Freunden noch bevor?

Renee Zellweger spielt die phantasievolle Autorin mit viel Spielfreude und Elan. Unterstützt wird ihre überzeugende Leistung allen voran von Ewan McGregor ("Big Fish"), der sehr viel Fingerspitzengefühl für emotionale Momente beweist. Der Film wurde bis in die kleinste Rolle überzeugend besetzt. Auch die gezeichneten Lieblinge dürften hier natürlich nicht nachstehen. Aber ihre Beteiligung wirkt weder künstlich noch aufgesetzt. Die gute Kameraführung, die Bewegungen, Emotionen und die wunderschönen Naturaufnahmen richtig ins Bild setzt, soll hier natürlich auch nicht unerwähnt bleiben.
Untermalt wird die Geschichte von der einfühlsamen Musik von Rachel Portman ("Emma").
Extras enthält die DVD leider keine. Dafür fliegen kleine Schmetterlinge im Hauptmenü.

Fazit: Ein Film, der sich zwischen Komödie und einfühlsamen Drama bewegt und mit seiner wunderschönen, berührenden Geschichte des Lebens seiner ungewöhnlich liebenswerten Heldin aufrichtig unterhält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Außergewöhnlich gelungene Film-Biographie über die bekannte britische Kinderbuchautorin, 4. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Renée Zellweger ist die Rolle der britischen Kinderbuchautorin Beatrix Potter geradezu auf den Leib geschrieben - an dieser cineastisch fulminant umgesetzten Biographie wird überdeutlich, wie wichtig nicht nur die Identifikation, sondern gerade das visuelle und intellektuelle Verschmelzen des Protagonisten mit der darzustellenden Person ist.

Der Plot um die Vita von Beatrix Potter wird somit über die Jahre ihres Lebens - zunächst im reichen, spießigen Elternhaus in London; später im Lake District im Norden Englands - nicht nur unterhaltsam, sondern stets so zauberhaft verpackt serviert, dass nicht eine Sekunde Langeweile aufkommt. Im Gegenteil: es bereitet regelrechte Freude, wie sich die mit zeichnerischem und lyrischem Talent gesegnete Autorin, entgegen aller Konventionen für ihren eigenen Weg und die wirkliche Liebe entscheidet; und dies - wohlgemerkt in der damaligen Zeit - gegen die Pläne des sehr angesehenen Elternhauses und alle Konventionen.

Schauspielerisch unmittelbar begleitet wird Renée Zellweger von Ewan McGregor, der mit sanftem Spiel und viel Einfühlungsvermögen ihren Verleger verkörpert, der ihr durch seine wirtschaftliche und emotionale Unterstützung mit zum Erfolg verhilft. Interessant hierbei ist, dass auch er - genau wie Beatrix - ein wenig die Rolle eines vermeintlichen Außenseiters einnimmt, den die beiden älteren Brüder und Inhaber des Verlages absichtlich mit dem "Projekt der spinnerten und vermutlich erfolglos bleibenden Autorin" betrauen, um ihn sodann der Firma endgültig verweisen zu können.

Die Dinge nehmen jedoch einen anderen Verlauf, als geplant: die Bücher von Beatrix entwickeln sich aufgrund ihres besonderen Charmes zu einer ganzen Fortsetzungsreihe höchst erfolgreicher Kinderliteratur. Leider verstirbt ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt Beatrix' gefundene Liebe vorzeitig... - statt sich jetzt aber mit dem Elternhaus wieder zu versöhnen, geht sie unbeirrt ihren eigenen, zuvor eingeschlagenen Weg weiter. Es ist der Erfolg ihrer Bücher, der es Beatrix ermöglicht, dass gekünstelte und konventionsstarre Elternhaus und die spießige Londoner Gesellschaft, vollständig hinter sich zu lassen und ihr Glück im Norden Englands, im Lake District zu machen.

Doch der Neubeginn erweist sich zunächst als einsames Unterfangen... - erst als sie ihre Aufgabe im Engagement für die Natur entdeckt, kehrt das positive Lebensgefühl zurück und letztendlich findet sie in ihrer ehemaligen Jugendschwärmerei auch noch ihr persönliches Glück.

Der zweite, im Lake District spielende Teil der Geschichte, kommt übrigens - wie hier in einer anderen Rezension dargestellt - meiner Meinung nach objektiv ganz und gar nicht zu kurz. Der Plot wird über die gesamte Filmlänge chronologisch und auch am Zeitgefühl der Audienz so entwickelt, dass es schlüssig aufgeht, wenn sich der Film nach Beatrix' Übersiedlung aufs Land langsam dem Ende zuneigt. Es ist dieser Biographie offensichtlich ein Anliegen, den Weg bzw. gerade die Befreiung von Beatrix Potter aus den üblichen Konventionen darzustellen - denn diese (intellektuelle) Befreiung war es letztendlich, die ihr den Erfolg sicherte und die Möglichkeit verschaffte, an anderer - geographischer - Stelle ihr Glück zu vervollkommnen...

... auch wenn der Lake District inhaltlich sicher noch einiges an Naturbildern und schönen Erlebnissen zu schildern und erzählen hergegeben hätte, so sind doch zum Zeitpunkt kurz nach der Übersiedlung in den britischen Norden, die wesentlichen Kulminationspunkte von Beatrix Potter's Vita schlüssig und hervorragend herausgearbeitet.

Nicht, dass nicht auch ihr Lebensabend interessant gewesen wäre, aber für die Wendung in ihrem Leben und die Freisetzung ihres persönlichen und schriftstellerischen Potentials, ist der erste Teil ihrer Lebensgeschichte der weitaus wichtigere.

Technisch brilliert die DVD mit klarem, scharfen Bild, nahezu perfektem Kontrast und hoher Surround-Auflösung.

Fazit: eine absolute Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer Film, 22. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Miss Potter (DVD)
Ich habe den Film heute aus der Videothek ausgeliehen und ihn anschließend sofort hier bestellt. Das ist nochmal eine gut gelungene Erzählung. Leider kann ich nicht beurteilen, ob die Inhalte der Wahrheit entsprechen, da ich mich mit der Geschichte von Beatrix Potter noch nicht auseinandergesetzt habe. Aber egal ob es stimmt oder nicht: Der Film ist schlichtweg super!
Reneé Zellweger spielt die Rolle der Miss Potter mit großer Überzeugung und die Szene, in der sie sich am Bahnhof von Ihrem Verlobten (Ewan McGregor) verabschiedet ist einach zum dahinschmelzen. Auch die Landschaftsaufnahmen in dem Film (die meisten aus Schottland) sind überwältigend. Ebenso bezaubernd sind die Szenen, in denen Beatrix mit Ihren selbst gezeichneten Figuren spricht und diese dabei zum Leben erwachen. Zum Schmunzeln brachte mich die Anstandsdame (der Name ist mir leider entfallen), die Beatrix und Norman (so hieß glaube ich der Verlobte) auf Schritt und Tritt begleitet, damit sie ja nichts "Unanständiges" machen. Als alleinstehende Frau Anfang 30 ziemte es sich schließlich nicht, allein in Männerbegleitung zu sein.
"MISS POTTER" ist genau das richtige, für die kalte Jahreszeit. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es perfekt ist, sich dabei unter eine Decke zu kuscheln und den Film einfach auf sich wirken zu lassen. Ich war wirklich für die Dauer des Films wie in einer anderen Welt.
Ein Film, den man unbedingt gesehen haben muss!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Miss Potter [Blu-ray]
Miss Potter [Blu-ray] von Chris Noonan (Blu-ray - 2008)
EUR 12,73
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen