Kundenrezensionen


618 Rezensionen
5 Sterne:
 (309)
4 Sterne:
 (98)
3 Sterne:
 (58)
2 Sterne:
 (72)
1 Sterne:
 (81)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


147 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Sound! Aber nicht für jede Art Musik geeignet!
Kurz vorweg, ich höre fast täglich Musik über meinen iPod und kauf mir dementsprechend fast alle 6 Monate neue Ohrstöpsel. Allerdings hab ich nie so richtig auf Testsieger usw. geachtet, sondern einfach bei Bedarf bei Saturn für 20€ irgendwelche geholt. Nun jetzt hab ich mal etwas Zeit geopfert und mich im Internet erkundigt....und bin bei...
Veröffentlicht am 7. Mai 2010 von Hello

versus
340 von 368 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sehr unausgewogener Klang
Ich habe mir die CX 300 II als Ersatz für meine alten CX 300, mit denen ich eigentlich recht zufrieden war. Sie hatten einen für den niedrigen Preis ungewöhnlich gleichmäßigen, präsenten Klang und saßen gut im Ohr. Leider sind sie mir kaputt gegangen, weswegen ich mir in gutem Vertrauen die Weiterentwicklung gegönnt habe...
Veröffentlicht am 7. August 2009 von D. Schulz


‹ Zurück | 1 262 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

340 von 368 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sehr unausgewogener Klang, 7. August 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz (Elektronik)
Ich habe mir die CX 300 II als Ersatz für meine alten CX 300, mit denen ich eigentlich recht zufrieden war. Sie hatten einen für den niedrigen Preis ungewöhnlich gleichmäßigen, präsenten Klang und saßen gut im Ohr. Leider sind sie mir kaputt gegangen, weswegen ich mir in gutem Vertrauen die Weiterentwicklung gegönnt habe.

Vielleicht habe ich als Tontechniker zu hohe Ansprüche an die Klangwiedergabe, aber ich empfand den Klang als deutliche Verschlechterung zum Vorgängermodell. Durch die anscheinend von vielen gewünschte massive Verstärkung im Bassbereich tritt der Bereich der unteren Mitten, wo sich die Grundtöne der menschliche Stimme befinden, oder auch von Gitarren zum Beispiel, völlig in den Hintergrund. Erst der Hochtonbereich ist wieder merklich aufgehellt worden, um das zu erreichen, was man so unter "Brillanz" versteht. So ergibt sich ein Frequenzgang mit einem sehr tiefen Bauch im Bereich der Mitten, der den Kopfhörer für mich ohne weitere Anpassung durch einen vorgeschalteten EQ (z.B. im iPod "Weniger Bässe") eigentlich unbrauchbar macht. Das zeigt mir mal wieder zwei Dinge:

1. Sauberen Klang gibts eben nicht (mehr) zum Billigtarif und
2. Wer sich ernsthaft gute Kopfhörer zulegen will, kommt nicht umhin, die Dinger vor Ort mit Musik zu testen, die man oft gehört hat und gut einschätzen kann. Testberichte können stark täuschen.

Fazit: Kaufempfehlung für alle, denen fette Bässe ein Grinsen aufs Gesicht zaubern, denen der Rest egal ist, solange es ordentlich rumst. Alle, die auch was anderes außer Elektro und HipHop hören (wo die Verfälschung am wenigsten ausmacht), vielleicht sogar Klassik - Finger weg oder zumindest vorher anhören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


147 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Sound! Aber nicht für jede Art Musik geeignet!, 7. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz (Elektronik)
Kurz vorweg, ich höre fast täglich Musik über meinen iPod und kauf mir dementsprechend fast alle 6 Monate neue Ohrstöpsel. Allerdings hab ich nie so richtig auf Testsieger usw. geachtet, sondern einfach bei Bedarf bei Saturn für 20€ irgendwelche geholt. Nun jetzt hab ich mal etwas Zeit geopfert und mich im Internet erkundigt....und bin bei diesen hier gelandet.

Der Sound im Bassbereich ist einfach wahnsinn. Egal ob Techno, HipHop/Rap oder sonstige Musik mit Beat, ich habe noch NIE bei dieser Art Köpfhörer so einen präzisen und knackigen Bass erlebt :-o! Beim ersten Song (Atzen - Disco Pogo) mit den Dingern hab ich gestaunt ohne Ende wie das möglich ist bei der Bauform sowas rausholen zu können. Zudem sind Gesang und sonstige Höhen bei DIESER Art Musik super abgestimmt!

Aber Achtung!
Sobald man z.B. abends im Bett ruhigere Lieder hören will (mehr Gesang, kaum Bässe oder Hörbücher usw.), ist der Klang viel zu basslastig. Hier hat es schonmal jemand beschrieben, die Tiefen kommen zu stark und verschlucken dabei etwas den Klang der Stimme. Es hört sich alles etwas "dumpf" an. Hätte ich über den EQ die Bässe nicht runtersetzen können, hätte ich den iPod weggelegt. (Altenativ kann man auch "mehr Höhen" einstellen.)

Die Verarbeitung der Kopfhörer ist gut. Sie passen sich optimal dem Gehörgang an (3 versch. Aufsätze sind dabei). Allerdings wird jede Berührung der Kabel, besonders der oberen dünneren Zwei, direkt ins Ohr übertragen. Beim "normalen" Musikhören stört es nicht!

Fazit:
Für basslastige Musik sind die Kopfhörer echt geeignet. Für andere Musik sollte man nen EQ haben, sonst sind diese Kopfhörer nicht wirklich das richtige.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unverwüstlich, 24. August 2012
Ich bin seit über 3 Jahren zufriedener Besitzer dieser Kopfhörer und hoffe sie halten noch eine Weile.

Mit den Kopfhörern bin ich nie besonders pfleglich umgegangen und habe diese auch zum Sport oft getragen. Obwohl die Kabel und der Stecker schon einigen Zug aushalten mussten ist noch keinerlei Wackelkontakt entstanden. Der silberne Ring an den Hörern selbst hat sich zwar an beiden Seiten gelöst, kann jedoch nicht abfallen und stört nicht.
Auch eingedrungene Feuchtigkeit konnte den Hörern bisher nichts anhaben, nach einem Tag trocknen (bei Zimmertemperatur) ist die Hörqualität wieder auf gewohntem Niveau.

Positiv anzumerken sind noch die Gummi-Aufsätze (bei mir Größe M), welche sowohl Hitze, Kälte, Schmutz, Druck, Nässe etc. bisher ohne Makel überstanden haben. Bei anderen Gummis sind teilweise nach wenigen Wochen schon Materialverschleiß oder Veränderung feststellbar gewesen.

Zum Klang wurde genug gesagt, sehr starker Bass aber kein scheppern oder krachen. Im direkten Vergleich mit einem Sennheiser CX-200 II ist das Klangbild des CX-300 viel klarer und "ruhiger". (persönlicher Eindruck)

Fazit: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist Top, zwischen 15€ Billighörern und dem CX-300 liegen Welten, nach oben hin sind die Unterschiede nicht ganz so stark.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super ein toller Kopfhörer, 16. März 2010
Von 
Habe einen Apple Ipod und das Problem das aus rätselhaften Beweggründen normale Kopfhörer nicht in meinen Ohren halte sobald ich mich bewege. Hatte vor einem Jahr schon einmal Sennheiser Kopfhörer und konnte damals schon den gutern Ruf und die versprochende gute Qualität von Sennheiser Produkten bestätigen. Die alten Kopfhörer hatten jedoch Bügel und das drückte am Ohr. Deshalb griff ich zu diesen Kopfhörern und bin begeistert, nicht nur das der Sound sich um einiges verbessert hat gegenüber normalen Kopfhörern, nein die Umgebungsgeräusche werden total absorbiert. Der Kopfhörer passt sich perfekt ans Ohr an und liefert sowohl einen guten Basssound sowie hohe sauber Töne. Diese Kopfhörer sind ebenfalls sehr gut zum Sport zu gebrauchen, da sie kaum aus den Ohren rutschen. Benutze diese jeden Tag beim Joggen. Einziger Kritikpunkte ist das sich keine externe Lautstärkeregelung an den Kopfhörern befindet. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt der die durchweg positive Bewertung dieses Produktes nicht schmälert.
Für Sportbegeisterte, Musikliebhabern und Personen bei denen andere Kopfhörer nicht halten absolute Kaufempfehlung!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit den richtigen Adaptern: Mobile High End, 26. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz (Elektronik)
Da ich eher kleine Ohren habe, habe ich gleich nach dem Auspacken die Earadapter in Größe S aufgezogen und war beim ersten Probehören total enttäuscht: Hoch- und oberere Mitteltonbereich aufdringlich, unterer Mittelton- und Bassbereich fast nicht vorhanden.

Ich wollte die Ohrhörer schon wieder zurück schicken. Doch dann habe ich noch einmal die Earadapter Größe M aufgezogen und war total überrascht. Nun klingen die kleinen Ohrhörer fast wie ein ausgewachsener geschlossener High End Kopfhörer: Lebendig und dabei total ausgewogen! Der Bass ist kräftig, aber bei neutraler Klangeinstellung nicht überbetont, klare Stimmen und präzise Höhen. Durchaus auch Klassik oder Jazz geeignet.

Also ganz wichtig: Die richtigen Ohradapter wählen, sie müssen absolut dicht im Gehörgang sitzen. Das sich dabei einstellende leichte Druckgefühl im Ohr vergisst man aufgrund des phänomenalen Klanges schnell. Die mitgelieferte kleine Tasche mit Federbügelverschluss, wie von Schlüsseletuis oder Geldbörsen bekannt, ist auch sehr praktisch. Preis (€ 34,48) und Lieferung (kostenlos innerhalb von zwei Tagen) bei Amazon top.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Raumkapsel, 7. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz (Elektronik)
Pros:
- Passen sehr gut. Die mitgelieferten Ohradapter aus Silikon helfen, die richtige Passform herzustellen.
- Druckvoller Bass, schöne Höhen, in der Mitte ein bisschen schwach.
- Eingestöpselt sind Aussengeräusche nur noch gedämpft wahrzunehmen, d.h. man kann die Musik in einer gehöhrfreundlichen Lautstärke hören. Zudem hat man einfach seine Ruhe von der Umwelt, was mir gerade in öffentlichen Wartebereichen oder im ÖPV sehr wichtig ist. Im Flugzeug bieten sie eine tolle Noise-Cancellation.

Contra:
- Nicht geeignet, um mit ihnen Sport zu machen, Berührungen am Kabel hört man deutlich. Normales Gehen ist aber kein Problem.

Fazit:
Sehr zu frieden, würde ich mir uneingeschränkt wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergleich zwischen dem CX 300 II und dem CX 200 Street II, 24. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich mit 2 Philips In-Ear-Kopfhörern (Philips SHE 6000 In-Ear-Kopfhörer mit Virtual Surround Sound (104 dB, 50 mWatt) schwarz, Philips SHE9000 In-Ear Kopfhörer (Metallgehäuse) schwarz/silber) vom Klangbild her eher schlechtere Erfahrungen gemacht, wurde mir die Firma Sennheiser als gutes Preis-Leistungs Produktmarke vorgeschlagen. Nach vielen Testberichten und gelesenen Kommentaren fasste ich den Entschluss, den Sennheiser CX 200 Street II und den Sennheiser CX 300 II zu bestellen.

Als mir dann endlich der Hermes-Bote das braune Paket von Amazon überreichte, war die Vorfreude schon riesig. Ich packte zuerst den rund 10€ billigeren CX 200.
Der Klang wird von den Rezensionen als sehr basslastig beschrieben – Dem kann ich nur zustimmen. Dabei ist der Bass keinesfalls dumpf oder schwach, er kommt klar zum Vorschein, aber die Höhen und Mitten werden dabei kaum vernachlässigt. In dieser Preisklasse werden Sie keinen Kopfhörer finden, der basslastig ist und die Höhen und Mitten genauso gut zum Vorschein bringt, da muss man nunmal kleinere Abstriche machen. Deshalb empfehle ich diesem Kopfhörer auch nur jenen Leuten, die basslästigere Musik hören, wie z.B. Dance, Electro, House, Trap, HipHop, teilweise Pop etc. Für Klassik- oder Jazzfans empfehle ich den CX 300. Der große Bruder ähnelt dem CX 200 doch schon vom Klangbild her sehr, jedoch findet man bei ihm die Klangausgewogenheit zwischen den Bässen, den Mitten und den Höhen. Die kleinen Abstriche, die ich vorher beim CX 200 erwähnt hatte, sind bei dem CX 300 verschwunden – Ein wirklich klarer, jedoch auch basslastiger Sound.
Auch bei der Verpackung erkennt man den Preisunterschied von 10€. Der CX 300 ist wesentlich aufwändiger verpackt, es hat mich schon etwas Mühe gekostet, nicht die ganze Verpackung zu zerschneiden. Jedoch ist auch der CX 200 gut verpackt und ist in jedem Fall gut genug gesichert, um die weite Paketreise auf sich zu nehmen. Eine Tragetasche ist lediglich bei dem 300er Modell im Lieferumfang mit enthalten. Beide In-Ears schirmen nach der richtigen Auswahl der Ohradapter optimal zur Außenwelt ab, sodass mit diesem Kopfhörern Bus- und Bahn fahren auch bei geringerer Lautstärke zu keinem Problem mehr wird.

Ein Tipp für alle wie mich, die erstmal gegoogelt haben, wie denn eigentlich so ein Earadapter vom Kopfhörer abgeht: Man fasst in die Innenseite des Silikonadapters und zieht daran. Dabei sollte vermieden werden, dass man an den Lautsprecher kommt, da dieser sehr empfindlich ist. Da der Adapter nicht beim alltäglichen Gebrauch herausfallen soll ist schon etwas Kraftaufwand nötig, um den Adapter zu wechseln. Dann sollte ein Wechsel auf einen anderen Adapter kein Problem mehr sein.

Fazit: Beide Sennheiser überzeugen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, wobei bei dem CX 300 etwas mehr Zubehör im Preis enthalten ist. Der CX 200 ist eher für basslastige Musik geeignet, während der große Bruder mit einem sehr ausgewogenen Klangverhältnis überzeugen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Paar Kopfhörer, das den Ansprüchen des Normalohörers gerecht wird | Garantie als Kaufargument, 10. September 2014
Die CX-300 kommen nun schon in ihrer 2. Auflage, den Vorgänger besaß ich nicht.
Ich war damals auf der Suche nach einem grundsoliden Paar In-Ear-Kopfhörer, dass vielen Musikrichtungen den richtigen Klang verleiht. Das gestaltet sich nicht immer einfach, wenn man bei der Anschaffung ein Limit von unter 50 EUR ansetzt.

Die CX-300 II sind sehr preisbeständig, aber ab und an im Sonderangebot zu bekommen.
Vor über 2 Jahren habe ich knapp über 30 EUR bezahlt, damit waren sie günstiger als heute.

Machen wir uns nichts vor: Kopfhörer sind kein Produkt für die Ewigkeit.
Der eine kauft Sie wie Brötchen, der andere kommt etwas länger ohne Defekt aus.
Daher war für mich ausschlaggebend bei der Neuanschaffung, dass Sennheiser GARANTIE auf die Kopfhörer gibt.
Meine bisherigen Anschaffungen hatten so ein Versprechen nur selten im Gepäck.
Vielen fällt der Unterschied zwischen Gewährleistung und GARANTIE schwer. Ich möchte es jetzt nicht erklären, aber Sennheiser gibt auf dieses Paar Kopfhörer und auch auf andere Produkte 2 Jahre Garantie.
Bei der Reklamation beim Händler seines Vertrauens gibt es so nun keine Diskussionen, dass der Kopfhörer "ein Hygieneprodukt wäre" (was bei einer Reklamation unsinnig zu erwähnen ist) oder dass man den Kabelbruch durch unsachgemäße Handhabung selbst verursacht hat.

Viele Hobbybastler haben Kopfhörerkabel schon aufgeschnitten und unter die Lupe genommen, wodurch sie schnell aufzeigen konnten, warum das Kabel so schnell bricht. Natürlich ist es geplant, dass die Produkte irgendwann kaputtgehen, damit man neu kauft, aber das kann auch gerne etwas länger dauern.

Der CX 300-II werden mit kleinem Aufbewahrungstäschchen geliefert (kann man gerne auch weglassen), 3 verschiedenen Kopfhöreraufsetzern für die verschiedenen Ohrmuschelgrößen der Benutzer (ist mittlerweile Standard) und dem Kopfhörerpaar an sich. Das Kabel ist durchgängig ohne Verlängerung und Endstück, endet logischerweise in einem Y-Kabel, bei dem der rechte Hörer länger als der linke ist. Somit kann man das Kabel des rechten Kopfhörers hinten über den Hals verlegen. Das kennt man so auch von anderen In-Ears, nichts besonderes also.
Ich hatte mal In-Ear von Panasonic, die aus einem etwas über 1 Meter langen Klinkenkabel und dem letztendlichen Y-Kabel mit Kopfhörer.
Die Kabellänge zu individualisieren ist ein nettes Feature. Hat der Sennheiser hier nicht, ist aber auch kein Drama.
Dieser verfügt über einen angewinkelten Stecker, der ein Angriffspotential für Kabelbrüche biete, genau wie das Kunststoffstück, an dem sich das Kabel teilt.

Zum Klangerlebnis
Für den Preis muss ich die In-Ear wirklich mal loben. Es gibt ganz klar wesentlich stärkere Konkurrenzprodukte, die aber auch in anderen Preisklassen spielen. Sofern man einen Equalizer im Ausgabegerät besitzt, kann man mehr aus den Kopfhörern kitzeln als ohne. Die Qualität des Klangs lässt mit der Zeit nach (das lässt auch nicht lange auf sich warten).
So kommt es, dass eine Seite plötzlich lauter ist als die andere. Oft hilft ein starkes pusten in die Kopfhörer, oft liegt es aber auch an anderen Dingen, die irreparabel sind. Ich finde mich derzeit damit ab. Die Kopfhörer sind tatsächlich etwas basslastig, so krass wir bei Beats-Kopfhörern empfinde ich es aber nicht. Man möchte ja auch keinen Blechsound, Bass bringt Musikfeeling, kann man mit den richtigen Equalizereinstellungen auch minimieren.
Die Qualität hat ganz klar Luft nach oben, aber man muss den Preis in Relation setzen. Besser als Hama-Kopfhörer sind sie definitiv, wenn auch teurer.
Auf Testergebnisse lege ich keinen Wert, denn der Geschmack hinsichtlich des Klanges geht stark aus einander.
Gefällt es dem einen noch, findet der andere es grausam. Hier hilft nur ausprobieren.

Mittlerweile besitze schon das 3. oder 4. Paar in etwas über 2 Jahren. Es gehört schon etwas Glück dazu. Wenn man die Kopfhörer im Rucksack oder der Hosentasche mit sich rumträgt, sind sie schon starken Belastungen ausgesetzt.
Immer wieder erhielt ich ein neues Paar nach Defekten, eben durch die oben genannte Garantie.
Ich habe mir die Reklamation nicht zum Sport gemacht, leider ging es nicht anders.
Da ich dieses Verhalten auch in diesem Ausmaß von anderen Produkten kenne, rechne ich der Garantie hier sogar Pluspunkte an, den Defektintervallen natürlich nicht.

Hätte ich etwas mehr Geld, würde ich sicher nach einem anderen Produkt Ausschau halten. Die Alternativen mit diesen Rahmenbedingungen in dieser Preisklasse sind rar gesäht. Derzeit würde meine Entscheidung immer wieder auf den CX 300-II fallen. Eventuell würde ich dem Vorgängermodell eine Chance geben, der laut einigen Meinungen ein besseres Klangbild abliefert. Für Liebhaber von Klassischer und ruhiger Musik, die besser ohne Bässe klarkommen, wäre ein anderes Produkt ratsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein gelungenes Einsteigerprodukt?, 4. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz (Elektronik)
Von vornherein möchte ich klarstellen, dass ich keineswegs diese In-Ear Kopfhörer mit Hifi-Kopfhörern aus dem Preissegment von über 50€ vergleichen werde. Auch werde ich versuchen möglichst ohne Vorurteile von Kopfhörern diese Rezension zu schreibe. Bevor es losgeht möchte ich aber noch kurz etwas zu meinem 'Equipment' schreiben: Ich selbst habe als Audioausgänge meinen Ipod Shuffle und meine Asus Xonar ST benutzt. Sehr hochwertig also für so einen preiswerten Kopfhörer. Quellmaterial waren meistens MP3 Dateien mit mindestens 256 kbits. Als Konkurrenz habe ich mir für den Sennheiser CX 300 II einen Creative EP 630 und einen Klipsch S4 ausgesucht. Ersterer ist im Preissegment etwas unter, letztere etwas über dem Preissegment des Sennheisers angesiedelt. Nun zum KH selber:
Im Lieferumfang enthalten war ein sehr kleines Täschchen aus Kunstleder, dass innen mit etwas Stoff gepolstert wurde. Zur Qualität der Tasche kann ich nichts sagen, weil ich sie nur selten benutzt habe. Das liegt daran, dass sie sehr eng ist und die Kopfhörer nur mit etwas Übung darin verschwinden. Von beyerdinamic z.B. habe ich schon bessere Konzepte gesehen. Zusätzlich werden 3 Ohrstöpsel mitgeliefert. Zum Kopfhörer selber ist anzumerken, dass er sehr laute Kabelgeräusche von sich gibt, wenn er an der Kleidung reibt. Dieser Effekt lässt sich minimieren, indem man die Kabel unter dem Hemd trägt.
Nun zum Klang des Kopfhörers: Im Vergleich zu seinen beiden Konkurrenten liegt der Sennheiser seinem derzeitigem Preis entsprechend (40€) nicht nah genug am Klipsch um zu überzeugen. Er hat eine deutliche Badewannenabstimmung (Höhen und Tiefen angehoben) und einen undifferenzierten Grundtonbereich. Der Klipsch macht das schon besser, der Creative verhält sich ähnlich. Für den Preisbereich geht das aber noch in Ordnung. Im Tieftonbereich hat der Sennheiser am meisten 'Bums', ich habe aber das Gefühl, dass der Klipsch einen Tick weiter nach unten kommt. Allerdings haben alle einen Hang zum 'Übersteuern'. Dem Durchschnittsnutzer wird das wohl aber egal sein. Die Mitten sind bei allen mehr oder weniger zurück genommen. Für elektronische Musik ist das ein Vorteil, denn der Sennheiser und der Creative gegenüber dem Klipsch haben, allerdings gibt der Klipsch einen sauberen Klang wieder, besonders weil er nicht so sehr den Drang zum Dröhnen besitzt. Im Hochtonbereich schließt der Sennheiser etwas mehr an den Klipsch an. Er klingt zwar auch nach einiger Zeit etwas angestrengt aber hat im Bezug zum Preisbereich einen klaren Klang. Der Creative fällt hier etwas ab. Alles in allem für den Preis nur Durchschnitt. Für Leute die elektronische Musik hören ist er aber empfehlenswert. Hörbücher würde ich mir damit aber nicht antun.

Nun zur Verarbeitung: Alle In-Ears haben Kabel, die nach einiger Zeit einfach brechen müssen, so dünn sind sie. So auch keine Ausnahme meine drei. Der Creative ging bei mir nur selten ins Ohr und war trotzdem nach 4 Monaten kaputt. Der Sennheiser war im Zeitraum von einem Jahr einmal einem Kabelbruch erlegen und einmal löste sich die Abdeckung der Ohrmuschel. Der Klipsch, den ich am häufigsten benutzte bis ich mir In-Ears in einem höheren Preisbereich besorgte, ging ganze vier kaputt durch Kabelbruch. In diesem Preisbereich kann man wohl nichts anderes erwarten. Vom Tragekomfort war bei mir der Sennheiser am angenehmsten, obwohl der Klipsch auch nicht schlecht war. Der Creative hat mir nicht sehr gefallen, weil die Ohrpolster zu 'hart' für mich waren.

Ich hoffe ich konnte ihnen mit meiner Rezension etwas helfen. Bei Fragen können sie einen Kommentar hinterlassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch bei lauter Umgebung hervorragender Klang, 29. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser CX 300 II Precision In-Ear-Kopfhörer (1,2 m Kabellänge, 3,5 mm Klinkenstecker, Tragetasche, Earadapterset S/M/L) schwarz (Elektronik)
Ich habe Kopfhörer gesucht, die gut sitzen und auch alle Musikrichtung entsprechend gut unterstützen. Baßlastige als auch klassische Musik werden damit sehr gut wieder gegeben. Ich bin in sehr lauter Umgebung unterwegs. Schon allein beim Einstecken in die Ohren verspüre ich gleich eine extreme Geräuschreduzierung. Mir ist in erster Linie wichtig, daß Kopfhörer einen super Klang haben und dies kann man diesen Ohrhöreren nicht absprechen. Wenn man sie nach einer Weile wieder aus dem Ohr entfernt, merkt man erstmal, wie laut die Umgebung doch ist, was man sonst gar nicht so empfindet.

Was mich nur ein wenig stört, deshalb auch nur 4 Sterne, ist die ungleichmäßige Länge des Kabels im oberen Bereich vom Hörer zur Mitte des Kabels. Die rechte Seite ist länger und die linke Seite wesentlich kürzer. Was dies für einen Sinn haben soll, kann ich echt nicht nachvollziehen. Mich stört es. Leider ist das in der Artikelbeschreibung nicht vermerkt. Die sonstige Länge von 1,20 m ist sehr gut. Auch darauf habe ich beim Kauf geachtet, daß das Kabel eine Länge in dieser Richtung hat, damit man einfach genug Bewegungsfreiheit hat.

Das mitgelieferte Zubehör, wie die Ersatzgummis und die Tasche finde ich gut. Habe ich aber seit Kauf noch nicht benötigt. Die Ohrgummis sind so pflegeleicht, daß sie mit einemTuch abzuwischen sind und man sie gleich wieder verwenden kann. Ich habe diese Kopfhörer bereits 1 Jahr und sie werden täglich gut strapziert. Ich verwende einen Mp3-Player, den ich in der Hosentasche mitführe. Der Klinkenstecker ist also ständigem Druck, Biegen und was auch immer ausgesetzt, da ich mich viel bewege, bücken muß und in unterschiedlichen Haltungen arbeite. Aber der Klinkenstecker hält und hält und hält, auch wird er oft aus der Buchse gezogen, wenn ich Gespräche habe ect. Es sind noch keine Abnutzungen der Goldlegierung am Klinkenstecker zusehen, was immer eine gute Verbindung zwischen Buchse und Stecke gewährleistet und ich verstehe die negativen Meinungen nicht. Es ist immer eine Frage, wie man mit seinen Sachen umgeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 262 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen