Kundenrezensionen


64 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


58 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hervorragendes 'Jump and Run' Action Adventure
Das Spiel lässt sich problemlos und schnell installieren. Der Umgang mit der Software ist erfreulich einfach und komfortabel gestaltet.

Schon beim Menü wird eines deutlich: Die vorliegende Software besticht durch ein aufwändig und liebevoll gestaltetes Design und auch der Sound ist exquisit. Man fühlt sich wie in ein Märchen...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2008 von ictos

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sieht gut aus, aber ohne spielerischen Anspruch, da sich alles ständig wiederholt !
Pro:
+Schöne Grafik
+Gute Sprachausgabe
+Sympatische Hauptdarsteller
+Automatisches Speichern an angemessenen Stellen im Game
+Ausnahmsweise mal eine Konsolenumsetzung, die sich auch auf nem PC vernünftig "steuern" lässt.
+Man kann nicht sterben, da Elika einen immer und überall per Magie rettet, frustfreies Spielen...
Veröffentlicht am 21. Dezember 2009 von Mike Meyer


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

58 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hervorragendes 'Jump and Run' Action Adventure, 12. Dezember 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Das Spiel lässt sich problemlos und schnell installieren. Der Umgang mit der Software ist erfreulich einfach und komfortabel gestaltet.

Schon beim Menü wird eines deutlich: Die vorliegende Software besticht durch ein aufwändig und liebevoll gestaltetes Design und auch der Sound ist exquisit. Man fühlt sich wie in ein Märchen versetzt.

Vor Erscheinen des Spiels konnte ich mich mit dem gewissen Comic-Touch der Grafik nicht anfreunden, jedoch ist die Grafik tatsächlich hervorragend gelungen, vor allem mit Liebe zum Detail. Zum Spielkonzept und der Story passt es zudem absolut.

Bezüglich flüssiger Grafik, den tollen Farben, einem bezaubernden Klang habe ich bisher noch kein so schönes Spiel erlebt.

Interessant finde ich auch die Dialoge. Der Prinz ist witzig, zynisch, hat immer mal wieder einen guten Spruch auf Lager und weiss damit noch zusätzlich den Spieler zu unterhalten.

Die Steuerung bietet im Vergleich zu älteren Titeln einige Neuheiten, auch die Kombos sind neu. Das schafft Abwechslung, zumal man sich schnell eingewöhnt. Früher waren mir Kämpfe beim Prince of Persia zuwider, beim vorliegenden Spiel machen sie mir Spass und ich freue mich drauf. Es sei auch gesagt, dass man früher viele recht leichte Gegner hatte, hier sind es viel weniger Gegner (wie wohltuend), dafür eher schwere. Die Spielsteuerung insgesamt wurde eher entlastet, im gewissen Sinne etwas vereinfacht. Vermutlich war das der Preis, um die Eindeutigkeit der Steuerung zu gewährleisten. Bei alten Titeln war es teilweise sehr mühsam an einigen Stellen in richtige (gewünschte) Richtungen zu manövrieren. Hier jedoch funktioniert alles erfreulich gut und solide. Auch gibt es kaum noch Probleme mit Perspektiven der Umgebung.

Der Ablauf der Story ist frei gestaltbar, der Spieler bestimmt die Reihenfolge. Die Welt ist frei begehbar, alles Pluspunkte.

Nun zur wesentlichen Innovation des Gameplays:

(+) Abspeichern frei wählbar an jedem Punkt des Spiels.
(+) die ständige Begleiterin Elika rettet aus jeder Situation. Springt man einmal in die Tiefe, fängt die Magierin den Fehler auf und man wird zumeist an genau die Stelle versetzt, von wo aus etwas schief ging, maximal ein oder zwei simple Sprünge entfernt. Dadurch bleibt es dem Spieler erspart, schwierige Bereiche des Spiels immer wieder von vorn beginnen zu müssen, nur weil es an einer kleinen Stelle nicht klappt. Der Spieler ist somit quasi unsterblich. Das nimmt der Atmosphäre keinesfalls die Spannung, die bleibt fortwährend erhalten, denn die Herausforderungen liegen in einem ganz anderen Bereich.
(+) auch in Kämpfen greift Elika im vermutlichen Todesfalle ein und schützt den Spieler mit ihrer Magie. Für meine Begriffe erfolgt dies in einer Art, die dem Spiel nichts nimmt. Im Gegenteil geht der Spielfluss flüssig weiter und die sonst nervigen Unterbrechungen fallen weg. Auch gibt es keine Lebenslinie (Anzeige der Lebensenergie mehr, schwere Verletzungen werden angedeutet, indem der Bildschirm ähnlich einer Sicht eines Verwundeten in den Randbereichen blutig unterlaufen ist.)
(+) Um die Orientierung zu wahren kann man eine Art 'GPS' aktivieren, indem man Ziele auf der Karte anwählt und mit der Taste "E" im Spiel ein magisches Licht (der Zauberin Elika) einem den Weg weist. Wer meint, das wäre überflüssig, kann auch ohne spielen. Oft jedoch ist es eine wertvolle Orientierungshilfe, die ich nicht missen möchte.

Die Änderungen mögen kühn klingen und sie sind mutig. Ich persönlich kann nur sagen, sie nehmen dem Spielspass nichts, ganz im Gegenteil. Die Herausforderung ist gross und genau die Dinge, die einen an den alten Titeln manchmal in den Wahnsinn trieben, wurden nun angepasst (Speichern zu jeder Zeit, beim Scheitern Neuanfang an einem direkt zurückliegenden Punkt, usw.)

Ich würde sagen, Ubisoft hat seine Hausaufgaben gemacht, hat konsequent weitergearbeitet und es gewagt, mit dem Design und manchen Elementen des Gameplay neue Wege zu beschreiten. Für meinen Geschmack ist das auf ganzer Linie gelungen. Ich komme kaum los und möchte im Moment immer nur weiterspielen. Zudem bin ich absolut platt von der wunderschönen Welt, in der mich bewege. Ich nenne das Kunst. Zu keiner Sekunde hatte ich bisher das Gefühl, dass Ubisoft mit der heissen Nadel strickt und die schnelle Mark (Euro) machen will. Im Gegensatz zu manch anderen aktuellen Games ist Prince of Persia bei mir noch nicht einmal abgestürzt und läuft fehlerfrei.

Für mich der Titel des Jahres. Natürlich ist das Geschmacksache. Auch seinerzeit zählten die Titel der Trilogie zu meinen Lieblingsspielen.

(System mit Windows XP: Intel Core 2 Duo E8500, 4 GB RAM, Sapphire HD4870 mit 1024MB RAM, gespielt in der Auflösung: 1900x1200)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungener Neuanfang mit einigen Schwächen..., 17. Dezember 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Ich kenne die PoP-Reihe seit ihren Anfängen und habe die Sands-Trilogie geliebt, weil sie halt alles richtig gemacht hat und man eine Menge Spass bekam.Im neuesten Teil ist dies nicht anders.Die Story ist nett erzählt und man fühlt sich wie in einer Geschichte aus 1001 Nacht. Man hat diesmal als Spieler eine Verbündete dabei, welche mit magischen Fähigkeiten dem Prinzen beisteht. Man sollte anmerken, daß Elika die Prinzessin ist und der geneigte Spieler nur ein namenloser Kämpfer.
Das Gameplay ist intuitiv und geht schnell von der Hand, die Grafik im Cel Shading-Look weiß zu gefallen(insbesondere die Weitsicht ist grandios) und die witzigen Dialoge zwischen den beiden Protagonisten sind kinoreif.
Alles in allem ein stimmiger Teil der Reihe, aber nicht ganz so perfekt wie SANDS OF TIME.
Anzumerken bleibt, wie einige schon positiv erwähnten,daß UBISOFT das unsägliche DRM/SECUROM nicht mit einbaute. Vorbildlich !!

*Elika unterstützt euch im Kampf
*Rettet den Prinzen vor dem sicheren Tod
*Teilweise offene Spielwelt

Pro und Contra:
+ Schicker Grafikstil
+ Einfaches Gameplay
+ Witzige Dialoge
+ Neuer Charakter
+ Kein DRM

- Für Profis zu leicht
- Kein einstellbarer Schwierigkeitsgrad
- Bosskämpfe oft mit gleichen Gegnern
- Schwaches Missionsdesign
- Nerviges Einsammeln der Lichtkeime
- Wenige Rätsel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel, 12. Dezember 2008
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Also als ich das erste mal Bilder vom neuen Prince of Persia sah, war ich skeptisch. Die Grafik und das Setting in dem die Handlung spielt fand ich nicht so interessant und ansprechend wie die, der vorherigen Teile.

Da ich aber auch die Vorgänger habe, legte ich mir auch diesen zu. Ich kann nur sagen, ich habe es defintiv nicht bereut. Super Spiel das einfach nur Spaß macht, lustige Dialoge, hübsche Grafik (sobald man sich mal dran gewöhnt hat) und butterweiche Animationen. Das Spiel hat mich quasi in seinen Bann gezogen. Das der Held diesmal kein Prinz ist, kann ich auch relativ leicht verschmerzen.

Wer auf hüpf und kletter Spiele steht oder die anderen Teile mochte, sollte definitiv zuschlagen.

Übrigens, das Spiel setzt entgegen dem aktuellen Trend nicht auf DRM/Securom oder irgendeinen anderen Kopierschutz. Wer also mit dem Gedanken spielt, es sich zum Weihnachtsgeschäft zuzulegen, sollte das definitiv machen und zwar legal, um zu zeigen, dass Methoden wie DRM einfach unnötig und kontraproduktiv sind.

Ganz klar, Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Prinz of Persia einer etwas anderen Art, 1. Juli 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Da ich die Prinz of Persia Vorgänger ebenso gespielt und sie dadurch auch lieben gelernt habe, war ich als erstes ein bisschen skeptisch gegenüber dem neuen Titel. Das mag daran liegen, dass ich durch andere Rezessionen und Forengespräche fast regelrecht auch bei manchen Dingen, sei es der neu gewählte Grafikstil oder einfach die Tatsache, dass man nicht sterben kann, abgeschreckt wurde. Als erstes dachte ich mir: "Das ist doch kein Prinz of Persia mehr!" Doch nach einiger Zeit wurde ich doch ein bisschen neugierig und als ich es hier für 20€ sah, (Im Saturn oder Media-Markt war es noch um einigeres teurer) hatte ich auch schon zugeschnappt. Als es daheim ankam, lag es zunächst noch ein paar Tage herum, da ich aus zeitlichen Gründen nicht dazu kam, es zu Installieren. Doch dann war es so weit.
Zum Spiel selber:
Die malerische bzw. Comic hafte Grafik wirkte als erstes interessant und gewöhnungsbedürftig, doch letztendlich war sie für mich total fantastisch. Einfach ein Hingucker. Ich finde es gibt dem Spiel seine eigene Note und eine schöne Atmosphäre, dass wirklich nicht zu unterschätzen sein sollte. Gleich nach ein paar Minuten war ich wieder voll im Spiel und ich hatte mal nach einiger Zeit wirklich viel Spaß am klettern, kämpfen und an den lustigen Sprüchen des Prinzen.
Des Weiteren kommt im Spiel der Humor gar nicht zu knapp und ist in meinen Augen auch der wichtige Punkt, warum ich das Spiel für "wirklich gelungen" einstufe. Die ganze Atmosphäre, einzigartige Grafik, der Humor, das dynamische und akrobatische klettern und kämpfen, die fantastische und auch interessante Story, die man mit dem Spiel erlebt, ist es schon Wert es sich zu holen. Für Jedermann, der was Neuartiges ausprobieren möchte und auch ein bisschen auf solche spielerischen Punkte steht, kann beruhigt zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Charmantes Jump'n'Run mit sympathischen Charakteren, 4. Januar 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
"Prince of Persia" anno 2008/2009 ist keine Fortsetzung älterer PoP-Titel, etwa der "Sands of Time"-Triologie: Die Geschichte ist neu, der Held ebenso, und auch am Gameplay wurde ein wenig geschraubt. Unverändert blieb das Markenzeichen der Reihe, die spektakulären Akrobatikeinlagen des persischen Prinzen, der durch farbenprächtige, orientalisch-märchenhaft anmutende Levels läuft, springt, schwingt und klettert. Das Konzept hat sich bewährt und wurde auch hier nahezu perfekt umgesetzt: Der Jump'n'Run-Aspekt lässt kaum einen Wunsch offen, und sollte doch einmal eine unglückliche Kameraperspektive die Übersicht rauben, so passiert das entschuldbar selten. Die Steuerung via Keyboard & Maus geht dank weniger, sinnvoll angeordneter Tasten sofort in Fleisch und Blut über. Auch PoP-Neulinge werden den Prinzen in kürzester Zeit wie selbstverständlich die Wände rauf und runter jagen.

Was hat sich geändert? "PoP 2008" gibt sich reichlich Mühe, die Illusion einer intakten Spielwelt nicht zu unterbrechen -- und im Grunde lassen sich die meisten Neuerungen darauf zurückführen: Lebensenergie-Balken und andere permanente Einblendungen fehlen gänzlich, alle Gespräche zwischen den Hauptcharakteren laufen über die reguläre Grafikengine ab, ja nicht mal einen "Game Over"-Screen gibt es noch. Letzterer ist überflüssig geworden: Elika, die ständige Begleiterin des Helden (und in mancher Hinsicht die eigentliche Hauptfigur), verfügt über magische Kräfte, mit denen sie den Prinzen vor sonst tödlichen Abstürzen bewahrt, indem sie ihn auf sicheren Boden zurückholt -- man stelle sich eine vollautomatische, unterbrechungsfreie Quicksave-/Quickload-Funktion vor. Einerseits erfreulich, da der Spielfluss zu keiner Zeit gestört wird. Doch andererseits fehlt dem fortgeschrittenen Gamer eine echte Herausforderung! Darüberhinaus wurde die Anzahl der Kämpfe reduziert; nie steht man mehr als einem Gegner gleichzeitig gegenüber, was ich persönlich sehr begrüße. Die Duelle erfordern nun etwas mehr Fingerspitzengefühl, Angriff und Parade wollen gut getimed sein, möchte man eine der vielen spektakulären Kombo-Attacken initiieren. Leider verhindert auch hier Elikas Eingreifen im äußersten Notfall das Aufkommen echten Nervenkitzels.

Die Story um einen bösen Gott, der aus seinem Gefängnis auszubrechen droht, ist nicht sehr originell, bietet aber einen akzeptablen Rahmen. Einen ganz großen Teil seines Charmes bezieht PoP aus den zahlreichen Konversationen zwischen seinen beiden Hauptfiguren: Der Prinz ist nicht mehr der depressive, brütende Emo aus den Vorgängern, sondern gibt sich als vorlauter, aber trotzdem sympathischer Draufgänger. Dem gegenüber steht die ebenso gescheite wie hübsche, von ihrem Pflichtbewusstsein gebtriebene Elika, die ihrem Begleiter immer dann Paroli bietet, wenn dieser all zu forsch wird. Der Ton ist zwar mehr als locker, die Wortwahl dem antiken Setting oft nicht angemessen, dennoch ist das freundschaftliche Geplänkel der Beiden für einige Lacher gut. Auch sonst erweist sich das Zusammenspiel zwischen dem Prinzen und Elika als echte Bereicherung: Sind die butterweichen Animationen für sich genommen schon ein Hingucker, kommt bei den kooperativen Aktionen (und den gelegentlichen Kommentaren der Beiden dazu) wahre Freude auf, sei es beim gemeinsamen Überwinden von Hindernissen oder den kombinierten Attacken im Gefecht. Großes Lob an die Entwickler dafür!

"Prince of Persia" ist ein zwar nicht perfekter, aber doch gelungener und kurzweiliger Neubeginn der Franchise. Zu wünschen wäre, dass Ubisoft im nächsten Teil der gerüchteweise geplanten Triologie auch fortgeschrittene Gamer wieder etwas mehr fordert -- und dass das konstruiert und etwas unmotiviert wirkende Ende wenigstens eine gute Fortsetzung findet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Fortsetzung der Serie, 17. Dezember 2008
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Anfangs hatte ich noch leichte Bedenken als der neue Hauptcharakter anfing, witzige Sprüche über seine Situation zu machen. Nicht noch so ein Hofnarr-Held der jegliche Atmosphäre im Keim erstickt.

Glück gehabt! Die Atmosphäre stimmt, die Stunts sind immernoch Atemberaubend und ich erlebe eine spannende Geschichte. Das Kampfsystem ist wieder ein wenig anspruchsvoller, reicht mit den Kombos aber noch nicht an Warrior Within heran. Und ganz nebenbei, der zuvor erwähnte Humor wird kontrolliert eingesetzt und der Prinz hat seine trocken-charmante Einstellung behalten.

Dass man bei jedem Fehler von Zauberin Elika gerettet wird unterbricht zwar an keinem Punkt die Spielhandlung mit einem "Nochmal Versuchen?"-Menü, aber gefällt mir persönlich nicht so gut. Nach ein paar Abstürzen komme ich mir immer vor wie ein tollpatschiger Taugenichts, der von seiner Partnerin nur mitgeschleift wird, weil diese nicht so gut kämpfen kann. Der Dolch der Zeit hatte irgendwie diesen "Wups. *Rückspul*. Tralala, keiner hat meinen Ausrutscher gesehen"-Effekt :)

Die Sprungrätsel sind mir in diesem Teil allerdings wirklich ein bisschen zu offensichtlich, da die Wände quasi an jeder Stelle wo man einen Wallrun ansetzen oder hochklettern muss mit Schleifspuren markiert sind.

Alles in allem aber ein hervorragendes Spiel mit fantastischen Landschaften, schwindelerregenden Höhen und gut ausgetüftelten Sprungsequenzen. Dass Ubisoft auf jeglichen Kopierschutz verzichtet ist grossartig und wurde von mir mit einem Doppelkauf belohnt :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ubisoft geht neue Wege, 10. Dezember 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Ubisoft hat anscheinend die Zeichen der Zeit erkannt und lässt auch bei diesem Titel den Kopierschutz weg.
Ich kann diese Entwicklung nur unterstützen, nicht aufgrund dessen das ich Raubkopierer oder der gleichen wäre, sondern das, wie die Vergangenheit gezeigt hat, diese Kopierschutzmechanismen mehr dem Käufer schaden als dem Raubkopierer.
Ich finde diese Firma hat schon alleine deswegen verdient das, dass Spiel gekauft wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sieht gut aus, aber ohne spielerischen Anspruch, da sich alles ständig wiederholt !, 21. Dezember 2009
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Pro:
+Schöne Grafik
+Gute Sprachausgabe
+Sympatische Hauptdarsteller
+Automatisches Speichern an angemessenen Stellen im Game
+Ausnahmsweise mal eine Konsolenumsetzung, die sich auch auf nem PC vernünftig "steuern" lässt.
+Man kann nicht sterben, da Elika einen immer und überall per Magie rettet, frustfreies Spielen garantiert.

Contra:
-Es gibt glaub ich 24 Level, davon macht man in 20 Leveln exakt das gleiche,an den Wänden rumspringen bis man zu einer Plattform kommt.
Diese wird dann per Magie "begrünt" um dem ganzen Level wieder Leben einzuhauchen(bekommt dann wieder die normale Farbe, da vorher von dunkler Energie übersäht)
Unglaublich einfallsreich, nach 10 Leveln bin ich fast eingeschlafen.
-Die Level haben keine richtige Stadtstruktur oder ähnliches, einfach nur eine Anhäufung an Plattformen und Gegenständen an den man sich festhalten kann, langweilig.
-Dann gibts 4 Spezialmoves welche man freischalten kann/muss um an Wänden lange Wege usw. laufen zu können, was nett aussieht, aber den Spielspass auch nicht besser macht.
-Die paar Kämpfe...ach herje...Buttonsmasher lässt grüßen, mans kanns mit Taktik machen oder aber auch einfach nur draufkloppen, geht auch.
-Die Gegner bzw. Levelbosse sind ein Witz, nach 10 Leveln hab ich 4 Arten Gegner gesehen, welche man alle auf die gleiche vertrottelte Art platt machen kann...Buttonsmasher !
-Die Story wird zwar nett erzählt, ist aber sowas von uninteressant, da man sowieso in jedem Level das geiche machen muss und das 20 Level hintereinander, gäähn.

Fazit:
Konsolenumsetzung die sich zwar endlich mal gut auf nem Pc steuern lässt, aber vom Anspruch an den Spieler stinklangweilig ist.
Wer 20x den gleichen Levelablauf, mit dem immer gleichen Levelfazit erleben will und in der ganzen Zeit sein Hirn auf Standby schalten will, sollte damit glücklich werden, alle anderen mit etwas mehr Anspruch lassen die Finger davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen geniales spiel, 10. Januar 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Ich habe mich sehr darüber gefreut als ich hörte dass ein neuer Prince of Persia Teil rauskommen sollte. Allerdings sei dazu gesagt: Das einzige was dieses Spiel mit den dreien davor gemeinsam hat, ist der Name. (Was aber nicht schlimm ist da die Trilogie abgeschlossen war und meiner Meinung nach keine Vorsetzung braucht.)

Und ich wurde nicht enttäuscht. Die deutschen Synchronstimmen sind super gewählt, auch wenn ich beim ersten hören dachte "schade, er hat nicht die Stimme von David Nathan (2ter und 3ter PoP Teil)". Aber die neue Stimme passt super zum zynischen aber dennoch charmanten und lustigen "Prinzen".
Elika ist auch wunderbar gelungen. Eine intelligente und schöne Frau die mir beim Spielen nie im Weg gestanden hat und dank der ich bei gelegentlichen Fehltritten wieder festen Boden unter den Polygonfüßen bekommen habe.

Zur Grafik kann ich nur sagen: Genial. Die Umgebungen und Charaktere sind in Ubisofts neuer Grafikengine wunderschön anzusehen (dabei handelt es sicht NICHT um cel-shading, wie viele immer meinen).
Auch das Gameplay ist toll gelungen. Die Befehle sind schnell gelernt. Allerdings würde ich einen Controller empfehlen, da es sich damit um einiges bequemer spielt.

Alles in allem:
Geniales Spiel. Hätte ich es nicht schon, würde ich es mir sofort kaufen :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles in Allem ein gelungenes Spiel aber..., 26. Dezember 2008
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Prince of Persia (Computerspiel)
Keine Frage Ubisoft hat es geschafft eine sehr stimmige und hübsche Welt zu zeichnen.

Der Grafik-Stil passt sehr gut zur Geschichte, die Musik ist nicht nervig im Gegenteil sehr angenehm und das Spiel hat eine angenehme Dauer.

Die Steuerung ist einfach, fast schon zu einfach. Vier Knöpfe für den Cursor, drei für die Aktionen und zwei Mausknöpfe sind fast schon mager außerhalb der Bosskämpfe. Ich fand zwar die richtige Taste in den Videosequenzen in den Bosskämpfen am Anfang schwierig zu erwischen, aber sogar das kriegt man dann später leicht hin. Das einzig nervige sind die teilweise echt schlecht programmierten Absprünge wenn man auf Pfeilern hängt. Teilweise spielt einem die Kameraposition einen fantastischen Streich.

Die Geschichte ist zwar nicht üppig aber für einen JumpNRun ausreichend. Die Konversationen sind super flapsig und passen nicht zum Prinzen. Außerdem für ein Spiel ab 12 hätte es ruhig etwas romantischer zum Ende hin zugehen können.

Apropo Schluß: Ohne es irgendwem verleiden zu wollen, aber der Schluß ist übel.

Die Wahlmöglichkeiten die Ubisoft in Ihren Teasern und Trailern propagiert hat ist auch Schwachsinn. Das Spiel ist linear, nur die Spielwelt ist in einem Halbkreis aufgebaut, ansonsten ist es völlig egal welche Gebiete man zuerst säubert. Ich hätte mir zumindest gewünscht, dass man sich am Ende zwischen Gut und Böse entscheiden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Prince of Persia
Prince of Persia von Ubisoft (Windows Vista / XP)
EUR 2,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen