Kundenrezensionen


82 Rezensionen
5 Sterne:
 (67)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


281 von 285 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fein gezeichnete, detailreiche Fotos, perfekte Handhabung
Zur 50D ist viel Positives gesagt worden, das ich hier nicht wiederholen will. Es gibt aber ein paar Aspekte, die kaufentscheidend sind und noch nicht so beleuchtet wurden:

1. Optischer Sucher: Zur wirklich kreativen Spiegelreflex-Fotografie gehört die Möglichkeit, auch manuell fokussieren zu können. Wer bei Makro-, Teleaufnahmen oder Portraits...
Veröffentlicht am 10. August 2009 von Nachtpfauenauge

versus
28 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu ehrlich bei hellem Licht
Bin auf die 50 D umgestiegen von altem Canon Modell 300D, um die Objektive weiter benutzen zu können. War anfänglich begeistert. Inzwischen, nach ca. 8 Monaten Erfahrungen ist für mich kaum akzeptabel, dass bei Sonnenschein fast jede Kompaktkamera bessere, lebendigere Bilder erzielt als diese Kamera. Fast alle Bilder müssen vom Kontrast her...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2009 von omagyro62


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wirklich gute Kamera, 14. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 50D SLR-Digitalkamera (15 Megapixel, Live-View) Gehäuse (Elektronik)
Die Kamera habe ich mir als Weihnachtsgeschenk kaufen lassen und ich bin erstaunt wie gut sie ist:

- Ich hatte bislang eine Canon EOS 350D und aufgrund vieler Rezensionen war ich sicher, dass es einen spuerbaren Unterschiebt geben wuerde, aber die beiden Kameras sind tatsaechlich Lichtjahre voneinander entfernt. Der gefuehlte Unterschied ist deutlich groesser als ich angenommen hatte.

- Ein Hauptgrund fuer den Modellwechsel war neben 1) verbessertem Sensor, 2) verbessertem DIGIC4 Prozessor, und 3) verbessertem Bildschirm die 4) deutlich verbesserte Handhabung im Vergleich zur 350D-500D Klasse. Ich habe grosse Haende und konnte die 350D mit unserem Sigma-Objektiv 2.8/24-70mm nicht mehr in einer Hand halten.

- Das Handling der 50D ist auch ohne Batteriegriff und auch mit schweren Objektiven, wie dem oben beschriebenen Sigmaobjektiv, ausgezeichnet.

- Einen sehr schoenen Haertetest hat die Kamera diese Woche bei Aussenaufnahmen im Schnee ueberstanden. Es war deutlich unter 0 Grad und ich konnte die Kamera ohne Probleme einhaendig und mit dicken Winterhandschuhen bedienen. Kurz vor Weihnachten waren wir mit der 350D bei einem aehnlichen Ausflug weniger Erfolgreich. Bei -4 verweigerte die 350D ihren Dienst.

- Auch an der Bildqualitaet ist nichts auszusetzen. Ein Vergleich mit der Nikon 300D einer Freundin waehrend der Weihnachtsferien hat diese erblassen lassen.

Kurz gesagt: Das digitale Fotografieren EOS 50D macht mir endlich wieder so viel Spass wie frueher das Fotografieren mit analogen Kameras.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ergänzend zur 5D MkII, 8. August 2009
Von 
A. Russy - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 50D SLR-Digitalkamera (15 Megapixel, Live-View) Gehäuse (Elektronik)
Als nun die Frage im Raum stand, welches Teleobjektiv ich mir zur 5D zusätzlich zum 70-200/2,8 nehmen sollte, wurde es schwierig.
Das 100-400 von Canon hab ich ausprobiert und es gefiel mir nicht.
Das 300/4, Fixbrennweite, ja, um die 1500€. Sicher toll.
Letztendlich war der Clou bei der Entscheidung der kleinere Chip der zweistelligen EOS- Reihe, mit dem daraus resultierenden Faktor 1,6, also würde aus dem 70- 200/2,8 ein 112- 320/2,8 werden.
Also hab ichs ausprobiert und war begeistert.
Denn qualitativ fehlt der 50er auf die 5er nicht viel.
Besser bei der 50er ist die Schnelligkeit, sowohl des Autofokus als auch bei der Bildfolge; 6,3/s ist ein solider Wert, und das bei diesem Gehäuse in Kombination mit dem Tele bei Sport sehr wertvoll.
Und über den Fortschritt gegenüber der 300D, immerhin Baujahr 2003: 5 Jahre sind auf diesem Sektor eine lange Zeit gewesen, und das sieht man.
Ob man jetzt die 15 Millionen Pixel braucht? Wenn sie so aussehen wie bei der 50er, dann gerne und ja.
Und ich habe dadurch eine sehr wertige 2. Kamera als Backup, man weiß bei diesen liebgewordenen elektronischen Diven ja nie....
Viel Kamera(body) für mehr als faires Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt/Neue Firmware laden, 3. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über die Features wurde und wird genügend geschrieben, deshalb ein Kurzstatement nach einer Woche im Test: Zunächst ein paar Mal "error 99" aufgetaucht; nach einer Suche im Netz das Firmware-Update auf der Japan-Site von Canon gefunden und installiert, Problem weg. Ärgerlicher Bug, der sei aber angesichts der Qualitäten der Cam verziehen. Deutliches Rauschen erst bei Langzeitbelichtungen bei hoher ISO auszumachen. Bei "Bulb" unbedingt Okularabdeckung am Sucher anbringen, auf Fehllicht reagiert die Cam allergisch. "Live View" saugt kräftig Strom (wie auch in der Bedienungsanleitung angegeben). Für längere "Bulb-Orgien" mit Live-View bietet sich also ein Batteriegriff an.
Hervorragende Schnelligkeit(ich verwende mit SanDisk Extreme III und IV-Karten); für den täglichen Gebrauch im Zeitungsgeschäft reicht die kleinere "L" oder größere "M" Auflösung überall hin, A3+ -Ausdrucke aus RAW-Bildern und "L"-Jpegs hervorragend. Und SW ist schlicht ein Traum; "Filter" schönes Feature. Bedienung schnell und für "Canoniere" ohne Umstellungsnöte. Das Kit-Objektiv ist ein gutes Immerdrauf. Kurz: Tolle Kamera.

Update nach einigen 1000 Bildern (wenns reicht) Erfahrung:
Ein gutes Gehäuse, vor allem die Schnelleinstellung über das Display und den "Joystick" habe ich sehr zu schätzen gelernt. Sehr schnell auch mit RAW+großes Jpeg. Wird längere Zeit mein Favorit bleiben - weil ich kein Video brauche und CF-Karten als Speichermedium (seit nahezu 10 Jahren kein Ausfall) schätze. Gehäuse mechanisch sehr belastbar und gewichtsmäßig in Ordnung, auch mit Batteriegriff. Das Immerdrauf habe ich gegen ein EF-S 17-55 IS 2,8 "getauscht", das ist natürlich ein Quantensprung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Cam super, Ausstattung peinlich !, 10. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
zum Ersten: die Cam verdient von der Funktionalität 5 Sterne ich bewerte hier aber das Kit mit dem Objektiv EF-S 17-85 incl. der Canon-typischen Ausstattungsmerkmale.

Zur Cam: Sie spielt ganz klar in einer anderen Liga, als die dreistelligen EOS Modelle (EOS 300D, EOS 400D, EOS450D etc). Sie ist hervoragend verarbeitet, angenehm schwer und liegt Dank ihrer Größe ausgezeichnet in der (Männer-)Hand.

Eine hier noch nicht erwähnte Neuerung, die für Einige(zumindest für mich) sehr interessant sein dürfte, ist die Möglichkeit der manuellen Korrektur eines Front- oder Backfokus. Bei fast allen Zoomobjektiven treten (manchmal nur im Labor messbar) leider diese Probleme baubedingt auf und in vielen Foren wird darüber diskutiert und berichtet.
Nicht selten kann es im Nahbereich zu Fehlern beim Fokusieren führen. Der Autofokus stellt dann nicht punktgenau scharf was man dann bei Offenblende auf den Bildern schnell erkennen kann.
Canon hat hier raffiniert reagiert: was vorher noch ein Garantiefall gewesen wäre, wird nun mit techn. Erweiterungen in der Software gelöst und der Benutzer kann die Korrektur selber vornehmen. Wahlweise lassen sich diese Modifikationen auf ein bestimmtes Objektiv oder für alle Objektive anwenden (leider aber immer nur auf den gesamten Zoombereich).
Es wird sich zeigen, wie sich dieses Feature in der Praxis bewähren wird.

Die meisten Vorteile wurden hier schon genannt. Also bleiben mir nur noch drei Dinge zu sagen:

Den Punkt Abzug gab es für die peinliche Ausstattung:
Man kauft eine Cam für ca 1.000€ und Pfennigartikel wie beispielsweise Streulichtblende oder Objektivbeutel sucht man vergebens. Besonders schwach finde ich, dass nicht mal eine kleine CF-Card beiliegt, selbst schon 1GB Cards kosten UNTER 10€.

Zum Objektiv muss ich erwähnen, dass man nichts besonderes erwarten sollte. Bei mir habe ich sowohl ander EOS 50D, als auch an der EOS 400D einen heftigen Backfokus gemessen und die Schärfe ist nach entsprechender Korrektur mit dem EF-S 18-55 vergleichbar.

Zum Schluss möchte ich mich noch zum vieldiskuterten Rauschverhalten äußern. Hier scheiden sich die Geister und ich kann jedem nur empfehlen, das selbst für sich zu bemessen. Im Internet wird viel getestet und erzählt, man hört beide Seiten von Extremen. Meine persönliche Meinung ist, dass die EOS 50D auch im höheren ISO-Bereich absolut alltagstauglich ist und selbst Studioaufnahmen liegen voll im verträglichen Rahmen. Hier muss jedoch jeder seinen Maßstab/Anspruch selber festlegen.

Ich für meinen Teil bin voll zufrieden mit der EOS 50D und kann sie uneingeschränkt weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Licht, wenig Schatten, 14. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 50D SLR-Digitalkamera (15 Megapixel, Live-View) Gehäuse (Elektronik)
Ich bin von einer 400D auf die 50D umgestiegen. Der Hauptgrund war der bessere Monitor mit VGA Auflösung. Mir ist es bei der 400er oft nicht gelungen, die Schärfe der Aufnahmen zu bewerten. Außerdem hat mich das Rauschverhalten bei höheren ISOs gestört. Hier wurde die 50D, aber auch die 500D in Tests als besser beschrieben. Daher hatte ich auch die 500D im Auge, bin dann aber aufgrund des geringen Preisunterschieds doch bei der 2-stelligen EOS gelandet.

Und habe es nicht bereut.

Anfangs mußte ich mich an die Bedienung gewöhnen, war ich doch auf die 400D gut "eingeübt". Aber nach einiger Zeit gehen dank Drehrad und Direktzugriffen viele Einstellungen schneller von der Hand. Einige positive Merkmale sind mir erst nach dem Kauf aufgefallen. Der Autofokus arbeitet zuverlässiger. Alle Sensoren sind Kreuzsensoren. Die Geschwindigkeit ist schlicht atemberaubend - ideal für Sportfotos. Auch die Auto ISO Funktion ist toll, speziell wenn man in der Dämmerung fotografiert und nicht ständig am ISO Rad drehen will. Das Rauschverhalten ist ok, ich hatte hier allerdings etwas mehr (bzw. weniger - Rauschen) erwartet. Bis ISO 1600 geht's aber.

Das Gehäuse ist toll. Als Umsteiger hatte ich Bedenken bzgl. des Gewichts. Aber die Vorteile der 50er überwiegen klar. Sie liegt viel besser in der Hand, wirkt viel wertiger und läßt sich, wie gesagt, besser bedienen.
Einige Dinge gefallen mir aber tatsächlich nicht. Als Umsteiger von der dreistelligen zunächst der Ein/Aus Schalter. Warum sitzt der unter dem Drehrad und hat zudem neben On/Off noch eine dritte, nicht näher bezeichnete Stufe? Fand wohl auch Canon unsinnig und bei der 7D sitzt er oben am Programmwahlrad und das Rad hat einen separaten "Lock" Schalter bekommen. So macht's Sinn.

Das neue Display soll ganz toll entspiegelt sein. Mit der Entspiegelungs Beschichtung ist es allerdings so Fett anziehend geworden (man hat da immerhin beim Fotografieren seine Backe dran), daß es das Fett gar nicht mehr hergibt. Es reicht kein einfaches wischen mit dem Hemdärmel mehr, man muß schon kräftig rubbeln. Und mit Fettbeschichtung (also eigentlich immer) sieht man auf dem Display noch weniger als vorher auf der unentspiegelten Variante. Also großer Käse.

Noch etwas habe ich mich gefragt: Warum muß man im LiveView Modus einen zusätzlichen Knopf drücken, um zu fokussieren? Ginge das nicht auch mit einem halben Druck auf den Auslöser? Als 400er User war ich immer sehr zufrieden mit der Übersicht der Einstellungen auf dem großen Display. Zudem hat es sich bei Heranführen des Gesichts an die Kamera abgeschaltet, um beim "suchern" nicht zu stören. Auch bei der 50er sind die Einstellungen dort zu sehen, das Display schaltet aber nicht mehr automatisch ab.
Die 50D verfügt über ein Zusatz LC-Display, daß sämtliche Einstellungen nochmal oben rechts anzeigt und auch beleuchtet werden kann. Viele halten es für sehr sinnvoll. Ich finde, der große Monitor ist dafür viel besser geeignet. Zeigt er die Einstellungen doch viel deutlicher an. Außerdem schaue ich eher auf die Rückseite der Kamera als oben drauf. Geschmacksache.

Also wie ich in der Überschrift schrieb: wenig Schatten. Und die Kamera ist für's Gebotene wirklich günstig. Auch deswegen würde ich trotz meiner Kritik eine Empfehlung aussprechen. Das Positive überwiegt deutlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gute Kamera, 2. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 50D SLR-Digitalkamera (15 Megapixel, Live-View) Gehäuse (Elektronik)
Ich fotografiere häufig Pferde und Reiter und habe mich daher entschlossen diese Kamera zu kaufen, weil meine "alte" 10D einfach zu langsam ist. Die 50D macht 4,3 Bilder pro Sekunde und man hat daher mehr Chancen die richtige Phase der Bewegung zu erwischen. Ich bin nicht entäuscht, eine sehr gute Kamera in bewährter Canon Qualität mit vielen Features (vielleicht fast zu Vielen für den normalsterblichen Fotografen) aber so muss es heute wohl sein. Wenn man sich den Batteriegriff dazu leistet, kann man gute 4000 Aufnahmen machen ohne die Batterien wechseln zu müssen - sehr komfortabel. Ausserdem liegt die Kamera damit hervorragend in der Hand.
Es lohnt sich die original Canon Objektive zu verwenden, denn sonst verliert man wieder Aufnahme-Qualität.
Ich habe bewusst auf die Film Funktion verzichtet. Wenn ich filmen will kaufe ich mit eine Video Kamera !
Man bekommt viel Kamera für einen sehr fairen Preis !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für passionierte Hobbyfotografen das Beste für das Geld!!!, 29. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 50D SLR-Digitalkamera (15 Megapixel, Live-View) Gehäuse (Elektronik)
Ich habe vorher von 1994 bis 2004 mit einer Analogen Canon Eos 100 die Leidenschaft zum fotografieren ausgeübt, bevor ich anschließend auf eine Canon Eos 350 Digital gewechselt bin. Diese war zu dem Zeitpunkt
für mich als passionierten Hobbyfotografen Preislich erschwinglich.
Die Canon Eos 350d erfüllt gute Dienste bis ich mich im September 2009 für die Canon Eos 50D als neue
Digitale Spiegelreflexkamera entschied. Es gab viele Kriterien, die mich zum Kauf dieser Digitalen
Spiegelreflexkamera bewogen und dafür über 800 Euro auszugeben.
* kompakte Verarbeitung und Ausmaße (Sie ist nicht zu klein und liegt auch ohne zusätzlichen Batteriegriff gut in der Hand)
* eine Wahnsinns Geschwindigkeit bei Serienaufnahmen (Ein Genuss für die Ohren)
* eine Serie von Zusatzfunktionen/Menüführung
* und all die anderen Vorteile der Eos Baureihe

Kurzum. Wer ein Leidenschaftlicher "Hobbyfotograf" ist, mit einem Hang zum Semiprofi,
bekommt mit der Canon Eos 50D eine super Kamera zu einem noch bezahlbaren Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenmäßige Kamera!!!, 8. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 50D SLR-Digitalkamera (15 Megapixel, Live-View) Gehäuse (Elektronik)
Schade, dass Canon sie aus der Produktion genommen hat. Andererseits verstehe ich das, denn sonst wäre die 60D höchstwahrscheinlich zum Ladenhüter geworden... ;-)

Die Entscheidung mir das "alte Model" zu kaufen fiel ziemlich leicht nach dem Durchforsten etlicher Test- und Erfahrungsberichten.
Für mich ausschlaggebend war:
- sie verfügte über ein magnesiumlegiertes Gehäuse (60D -> nicht mehr)
- 15 Megapixel (60D -> 18 Megapixel bei gleichem Sensor & Chip, ob das wirklich für bessere Bildqualität sorgt wage ich zu bezweifeln!?)
- keine Full-HD-Filmfunktion (wenn ich filmen möchte, benutze ich meinen Camcorder)

Zugegeben ich schwankte zwischen der 7D und 50D, doch letztlich war es dann der Preis, damals waren es immerhin 350 Unterschied.

Seit vier Monaten ist sie nun bei mir im Einsatz und ich muss sagen: SUPERGENIAL in jeder Hinsicht für meine Einsätze!
Mein Einsatzbereich: bewegte Bilder, Portraits & Makros.

Kurzum: ein geniales Teil welches ich behalten werde, zusätzlich zur künftigen Vollformatkamera. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenklasse, 17. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte von November 2006 bis November 2008 die EOS 400d im Einsatz und war vom können der Kamera begeistert. Dann habe ich mir die 50d mit 18-200 kit gekauft. Diese Kamerea ist Weltklasse. Sie ist zwar etwas schwerer, liegt aber trotzdem gut in der Hand.
die Vorteile:
- große Auflösung
- wechselbare Mattscheibe
- sehr gute Bildqualität
- schnelle Reihenaufnahme
( sehr gute Einsatzmöglichkeit bei spielenden Kindern )
- solide Verarbeitung
- Live View
(lässt sich an PC Monitor übertragen)
- großes 3 Zoll Display
- Navigationsjoysick ( mit dessen Hilfe lassen sich schnell die
wichtigsten Werte und Einstellungen tätigen.)
- Selbsterklärendes Display
- Selbstreinigungsfunktion des Sensors
- Autolightning Optimizer ( Korrigiert Belichtungsfehler um bis zu einer
Blendenstufe )
- High ISO von 12800 ( so ist es auch bei schlechtem licht noch möglich
ohne blitz zu agieren )
- Rausch Reduzierung bei high ISO ( reduziert das Bildrauschen während
der Aufnahme um bis zu 60 % )
- Die Druckfunktion ( bietet wesentlich mehr möglichkeiten als bei der
400D )
- 14 Bit RAW Format ( Bietet sehr viel Dynamikumfang )
- CF Speicherkarten ( eine Wohltat in der Stabilität )
- Erweiterungsvielfalt

Nachteile sind natürlich nicht wirklich vorhanden aber wenn man pingelig ist fällt einem folgendes auf:

- leider kein Vollformat (klar bei der Preisklasse nicht unbedingt zu
erwarten aber schon wünschenswert)
- nicht vorhandene Filmfunktion (viele andere Hersteller bringen in dieser Klasse eine Filmfunktion mit bei Canon muss man hierzu auf die eos 5D Mark II gehen)

Mit einem kleinen Trick wird aber auch die EOS 50d zu einem Digitalen Hochleistungscamcorder.
Man benötigt einen PC oder ein Notebook ein Micro( nur wenn man den Ton auch wirklich haben will) und die beiligende Software.
Jetzt sucht man sich im Internet noch das kostenlose Tool Camstudio und filmt damit das von der Kamera übertragene Bild ab.

Fazit:
Die eos 50d ist eine sehr Leistungsfähige Kamera mit sehr viel Potential sowohl für den Amateur als auch für den Profi Fotografen und das alles zu einem erschwinglichen Preis. Wer also auf einen Vollformatsensor mit über 20 megapixel und eine Filmfunktion in FullHD verzichten kann kauft hier eindeutig die richtige Kamera.

Kaufempfehlung!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


152 von 177 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdiger Nachfolger?, 25. Dezember 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 50D SLR-Digitalkamera (15 Megapixel, Live-View) Gehäuse (Elektronik)
Ich möchte die Frage ganz persönlich beantworten. Also geht es hier um meine Meinung. Die technischen Extremdaten lasse ich mal außen vor.

Meine beiden Kameras 5D und 40D mussten schon Einiges aushalten und wurden hart rangenommen. Die Qualität hat mich bis auf wenige Ausnahmen überzeugt.
Nun habe ich mich gefragt ob, ob die 50D es wert ist, meine gescheuchte 40D abzulösen (die ja durch extreme Einsätze auch nicht besser wurde mit der Zeit). Die 5D fristet ihr Dasein im Studio und nutzt dabei ja nicht ab.

Also hier nun meine persönlichen Erfahrungen mit der 50D im Positiven:

- Feeling wie 40D ;)
- Monitor sichtbar besser geworden
- schnellere Bildfolgen möglich (brauche ich leider nicht)

Gibt es negative Erfahrungen?

- der Akku ging geringfügig früher in die Knie (nicht der Rede wert)

Ergebnis:
Tolle Kamera! Genauso gut wie die 40D! ;)

Ich habe mich ernstlich gefragt, warum ich diese Kamera unbedingt brauche und die Konsequenz gezogen.
Meine 40D zeigt keine sichbaren schlechteren Ergebnisse. Gerade die Iso-Unterschiede sind für mich marginal. Die Einstellung auf Iso 12800 halte ich persönlich für einen Witz. Vielleicht können Detekteien damit was anfangen (oder Paparazzis). Qualität ist etwas anderes. Schon bei Iso 1600 ist die 40D überfordert. Die 50D macht es genauso gut nach ;)

FaziT: Die 50D ist eine sehr gute und wertige Kamera und natürlich nicht schlechter als die 40D (mag der ein oder andere Messfanatiker dies auch in seinem Labor beweisen wollen). Ich kann sie nur jedem empfehlen. Allein der Unterscheid zur 40D ist nicht so groß, wie offiziell herbeigelobt und daher gibt es einen Stern Abzug (aber nur deshalb). Wer so eine Kamera sucht, kann also auch bedenkenlos zur 40er greifen. Wer mehr Speed will, ist mit der 50er besser beraten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen