Kundenrezensionen


768 Rezensionen
5 Sterne:
 (450)
4 Sterne:
 (113)
3 Sterne:
 (35)
2 Sterne:
 (43)
1 Sterne:
 (127)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


191 von 197 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Übertrifft Rotation - unterliegt Ultraschall
Nachdem ich über ein halbes Jahr lang eine Braun Oral-B 500 benutzte und aufgrund von Problemen mit meinem Zahnfleisch & -schmelz letzten Monat auf die Mikrozahnreinigung mittels Ultraschall umschwenkte, hatte ich nun auch noch Gelegenheit die schallaktive Philips HX auszuprobieren. Somit habe ich mittlerweile Erfahrungen mit Rotations-, Schall- und...
Veröffentlicht am 29. Juni 2010 von Silent Mac

versus
351 von 361 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zahnbürste mit terminierter Haltbarkeit!?
Liebe Philips Konstrukteure,

das habt ihr prima hingekriegt! Nicht einmal in der Beschreibung ist dieser "Timer" erwähnt. Pünktlich nach Ablauf des 2-jährigen Gewährleistungszeitraums hat der Selbstzerstörungsmechanismus sein böses Werk begonnen und meine Handgeräte ohne Schall (auch ohne Rauch) lahmgelegt. Grob gerechnet sind...
Veröffentlicht am 24. September 2012 von Matto Grosso


‹ Zurück | 1 277 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

351 von 361 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zahnbürste mit terminierter Haltbarkeit!?, 24. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Philips HX 6730/33 Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste (2. Handstück ) (Badartikel)
Liebe Philips Konstrukteure,

das habt ihr prima hingekriegt! Nicht einmal in der Beschreibung ist dieser "Timer" erwähnt. Pünktlich nach Ablauf des 2-jährigen Gewährleistungszeitraums hat der Selbstzerstörungsmechanismus sein böses Werk begonnen und meine Handgeräte ohne Schall (auch ohne Rauch) lahmgelegt. Grob gerechnet sind es etwa 50 Betriebsstunden, die der "Schwinger" in der Lagerbuchse gehalten hat. Dann hat wohl ein Schwingungsriss sein Leben beendet.

Nachdem 'zig Kunden seit Jahren den gleichen Schadensverlauf reklamieren, gehe ich von einer geplanten Sollbruchstelle aus, nur die Zeitsteuerung habe ich noch nicht durchschaut.
Oder sollte es sich etwa um einen veritablen Konstruktionsfehler handeln? In Zeiten von Marsmissionen? Dann wird es höchste Zeit, dass etwas passiert!

Falls mit dem Philips-Slogan "Let's make things better" die unbeschränkten Wegwerfmöglichkeiten gemeint waren, fühle ich mich - als beschränkter Europäer - betrogen. Auch im Hinblick auf die vollmundig propagierte Nachhaltigkeit (Sustainability) von Philips-Produkten bekomme ich bei der Sonicare Schallzahnbürste Zahnschmerzen. Diesermaßen geschädigt werde ich jedenfalls nachhaltig zur deutsch-amerikanischen Konkurrenz wechseln.

PS: Die Sonicare HealthyWhite Handstücke der Artikel HX6730 und HX6732 sind identisch (Modellnr. 6730)

Nachtrag am 21.12.12:
Dies ist eine Kopie meines Schreibens an Philips PCS Customer-Relations. Ich erhielt darauf eine Antwort des Bedauerns und ein neues Handteil auf Kulanz - nach Ablauf des Gewährleistungszeitraums.
Diese kundenfreundliche Reaktion von Philips sollte nicht unerwähnt bleiben.

Nachtrag am 31.03.13:
Programmiertes Wegwerfprodukt!

Nachdem nun auch das Ersatzhandteil nach kurzem Gebrauch die gleichen Schadens-Symptome wie das Erstgerät zeigte, habe ich mich an die Ursachenforschung gemacht und beide Handteile geöffnet. Sie werden es nicht glauben: Die Antriebsspindel ist mit dem Schwingungserzeuger mittels einer kleinen ungesicherten Kreuzschlitzschraube verbunden. Nicht mal eine Zahnscheibe wurde verwendet. Dieses Schräubchen hatte sich in beiden Fällen gelockert, was bei 30.000 Schwingungen/min zwangsweise nach gewisser Zeit erfolgen muss, das ahnt jeder Laie. Die Schwingungsübertragung war damit unterbrochen.

Da klingt das Philips Versprechen zur Nachhaltigkeit wie blanker Hohn. In der Annahme, dass weniger als 20% der Käufer die Gewährleistung in Anspruch nehmen, ist es jedoch ein gutes Geschäft.
Deshalb lobe ich die Initiative: murks-nein-danke.de, der ich viel Erfolg wünsche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


191 von 197 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Übertrifft Rotation - unterliegt Ultraschall, 29. Juni 2010
Nachdem ich über ein halbes Jahr lang eine Braun Oral-B 500 benutzte und aufgrund von Problemen mit meinem Zahnfleisch & -schmelz letzten Monat auf die Mikrozahnreinigung mittels Ultraschall umschwenkte, hatte ich nun auch noch Gelegenheit die schallaktive Philips HX auszuprobieren. Somit habe ich mittlerweile Erfahrungen mit Rotations-, Schall- und Ultraschallzahnbürsten machen dürfen.
Da in den anderen Rezensionen zur Philips HX bereits das Wesentliche geschrieben wurde, möchte ich nachfolgend einen kleinen Vergleich zwischen den 3 Zahnbürstentypen geben:

------------------
Braun Oral-B 500
------------------
- Zahnreinigung mittels rotierend-pulsierenden Borsten (127 Umdrehungen/sec sowie 333 Pulsationen/sec)

Vorteile:
- ist die im Vergleich zu den anderen beiden günstigste Zahnbürste
- es gibt viele versch. Bürstenaufsätze, die im Vergleich zu Philips deutlich günstiger sind
- putzt kraftvoll Zähne und je nach Bürstenaufsatz (z.B. MikroPulse) auch Zahnzwischenräume
- signalisiert im 30sec-Takt den Wechsel des zu putzenden Quadranten ohne nach 2min abzuschalten
- schaltet nach Beendigung des Induktionsladevorgangs ab und signalisiert dies durch Erlischen der Ladeanzeige (gefällt mir gegenüber den anderen beiden am besten)

Nachteile:
- verursachte bei mir durch die schnell rotierenden Bürsten und der damit verbundenen Scheuerwirkung Probleme mit Zahnhälsen und Zahnfleisch
- Ladevorgang dauert deutlich zu lang (18h)
- geladener Akku hält nur 5-7 Tage
- zunächst gewöhnungsbedürftige Vibrationen beim Putzen, die sich auf den Kiefer übertragen

-----------------
Philips HX-Serie
-----------------
- Zahnreinigung mittels hochfrequentem Hin- und Herschwingens des Bürstenkopfes (517 Schwingungen/sec)

Neutral:
- ich komme mit der Standardbürste besser an die hinteren Backenzähne als bei der Braun, jedoch schlechter hinter die vorderen Schneidezähne
- signalisiert im 30sec-Takt den Wechsel des zu putzenden Quadranten, schaltet jedoch nach 2min bzw. 2min30 ab, sodass man sie nochmals anschalten muss, falls man noch nicht fertig war

Vorteile:
- putzt subjektiv gesehen besser als die Rotationszahnbürste, wobei weniger Druck auf Zähne und Zahnfleisch notwendig ist und somit Zahnschmelz und -fleisch weniger beansprucht werden
- kommt aufgrund der Bürstenform gut in Zahnzwischenräume
- hat ein extra Programm (White Modus), das für weißere Zähne sorgen soll
- Akku lädt per Induktion etwas kürzer als bei der Braun und hält deutlich länger durch

Nachteile:
- es scheint nur 2 Aufteckbürstentypen zu geben (normal und klein); keine speziellen weichen Bürsten (wobei dies auch nicht notwendig scheint)
- die Ersatzbürsten sind deutlich teurer als bei den anderen beiden Typen
- ebenfalls gewöhnungebedürftige Vibrationen beim Putzen, die bei versehentlicher Berührung des Bürstenhalses mit den Zähnen unangehm an den Bohrer eines Zahnarztes erinnern
- beim Putzen sollte man den Mund geschlossen halten, ansonsten ist das Bad weiß gesprenkelt ;)

---------------------------
Emmi Dental Professional
---------------------------
- sog. Mikrozahnreinigung - funktioniert außschließlich mittels Ultraschall (1.600.000 Impulse/sec), ohne mechanische Bewegung der Borsten und ohne die sonst notwendigen Schmirgelstoffe in der Zahncreme

Neutral:
- kein eingebauter Timer - man hält die Borsten einfach 5-10sec an 2-3 Zähne gleichzeitig und so weiter

Vorteile:
- man spürt und hört das eigentliche Putzen nicht; es verursacht keinerlei Unannehmlichkeiten
- putzt gesamten Mundraum (nicht nur Zähne, sondern auch kleinste Zwischenräume, Zunge und Gaumen)
- wirkt antibakteriell und somit gegen Mundgeruch, Parodontitis
- keinerlei Gefahr für Zahnschmelz und Zahnfleisch, da kein Schrubben
- beseitigt Zahnfleischbluten und hellt Zähne tatsächlich nach ca. 2 Wochen leicht auf
- Akku läd per Induktion in nur 12h und hält bis zu 14 Tagen
- Ersatzbürsten kosten trotz integriertem Ultraschallgeber in etwa soviel wie die der Braun

Nachteile:
- ist im Vergleich zu den anderen beiden die mit Abstand teuerste Zahnbürste
- obwohl es ein Produkt "Made in Germany" ist, wirkt es billig verarbeitet
- Ladeanzeige erlischt nicht, sodass man nur hoffen kann, dass sie nicht überlädt
- es wird eine spezielle Ultraschallzahncreme benötigt (wem die nicht schmeckt hat Pech ;)

Fazit: Hätte ich nicht schon die Emmi, wäre ich vermutlich mit der Philips HX völlig zufrieden. Sie erzielt eine gute Reinigungsleistung und ist dabei relativ schonend zum Zahnfleisch. Sie bekommt von mir daher 1 Stern mehr als die Braun, jedoch auch 1 Stern weniger als die unschlagbare Ultraschallkunkurrenz - das macht summa summarum 4 STERNE
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zwei Sonicare nach je 3/4 Jahr defekt, 11. Dezember 2011
Finger weg von Sonicare. Das ist auch bei mir bereits die zweite Zahnbürste, die sich mit einer unerträglichen Lautstärke verabschiedet. Da wecken Sie jeden auf,auch den, der zwei Räume weiter schläft! Die erste Sonicare wurde von amazon anstandslos ersetzt. Leider hat jetzt auch das zweite Geräte den Geist aufgegeben. Das Problem äußert sich so: nach 4-5 Monaten wurde das Betriebsgeräusch lauter und lauter, dann bricht im Gerät scheinbar die mechanische Verbindung zum "Aufsteckzapfen" (da wird die Bürste aufgesteckt) - danach geht nix mehr. Nur noch LÄRM.
Wenn ich mir die anderen Rezensionen ansehe die auch diese Probleme haben, dann finde ich es eine Frechheit, dass Philips diese Zahnbürste weiterin verkauft!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


99 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Defekt? - Zahnbürste SELBST reparieren!!!, 9. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Philips HX 6730/33 Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste (2. Handstück ) (Badartikel)
Wie man in den vielen negativen Bewertungen lesen kann, geht diese Zahnbürste nach 2-3 Jahren gerne kaputt. Die Vibration kommt nicht mehr im Bürstenkopf an...
Es handelt sich hierbei aber nicht um eine "Sollbruchstelle" sondern um eine LOCKERE SCHRAUBE!!!
Eine der beiden Zahnbürsten habe ich nämlich nach dem vermeintlichen "defekt" für viel Geld bei eBay veräußern können - da wurde ich stutzig, wie sich die Reparatur rechnen kann.
Nachdem nun auch die zweite defekt war, machte ich mich selbst auf die Fehlersuche:

Mit einem kleinen flachen Schraubenzieher lässt sich die Hülle der Zahnbürste unten vom Innenleben abhebeln und abziehen. Oben im Schafft befindet sich eine kleine Kreuzschraube. Diese scheint sich (von Philips gewollt oder ungewollt) mit der Zeit zu lösen. Einfach wieder festschrauben - FERTIG!

Natürlich bekommt die Zahnbürste und Philips von mir nur einen Stern - die Reparatur dauert keine 2 Minuten - dennoch behauptet Philips, sei die Reparatur teurer als ein Neugerät. Und dass sich in all den Jahren und Reklamationen keine Alternative zu dieser lockeren Schraube findet, verdient auch keinen Stern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Philips Sonicare HeathyWhite HX6732, 6. August 2008
Philips Sonicare HealthyWhite HX6732

Verpackung:

Die Verpackung ist gut gelungen und optisch durch eine Reliefprägung der Schallzahnbürste auf der Verpackung sehr ansprechend.

Ladestation:

Die Ladestation bietet Platz für die Sonicare und zwei Bürsten die im Lieferumfang enthalten sind. Nachteilig finde ich auf jeden Fall, dass es keine Wandhalterung für die Ladestation inklusiver hygienischer Aufbewahrung für mindestens zwei Bürstenköpfe gibt. Somit steht die Ladestation samt Netzkabel immer auf dem Waschbecken oder anderen Schränken rum.

Hartschalen-Reiseetui:

Im Lieferumfang befindet sich auch ein weißes praktisches Etui um die Schallzahnbürste nebst zwei Bürstenaufsätzen reisegerecht zu verpacken.

Mein erstes Mal:

Meine Test-Sonicare HealthyWhite im Wert von 119,99 hat drei Reinigungsprogramme: Clean - für kraftvolle Reinigung,
Sensitive - sanfteres Putzen,
Clear and Whithe - für hellere Schneidezähne.
Der erste Putzversuch war recht gewöhnungsbedürftig. Obwohl ich bereits eine andere elektrische Zahnbürste benutzt habe, die allerdings runde Bürsten hat, waren die Schwingungen bei der Schallzahnbürste ziemlich heftig und recht unangenehm. Vor allem wenn man mit dem Kunststoffteil der länglich geformten Bürste an die Zähne kommt. Ein Putzen mit leicht geöffnetem Mund ist hier nicht möglich, da durch die Schwingungen die Zahnpaste an den Spiegel verteilt wird. Tägliches Putzen des Spiegels war anfänglich nötig.
Nach einiger Zeit Übung hat man sich aber an diese speziell geformten Bürstenköpfe und Schwingungen gewöhnt. Trotzdem habe ich mit dem großen Bürstenaufsatz meine Probleme, da das Putzen vor allem bei den vorderen Schneidezähnen (obige Innenseite) nicht zufrieden stellend und etwas unangenehm war. Daher habe ich mich dann für den kleineren Bürstenaufsatz entschieden. Meine Freundin hingegen kam recht gut zurecht.

Clean & White Funktion:

Diese Funktion soll nach Information durch Philips um zwei Grade weißere Zähne in nur zwei Wochen hervorrufen. Um dies wirklich eindeutig bestätigen bzw. Testen zu können, fehlen mir entsprechende Teststreifen um den Farbgrad der Zähne vor und nach der Testphase von zwei Wochen abzugleichen. Ich denke dass wenn man fest dran glaubt und sich vor Nutzung einer Schallzahnbürste nicht besonders gründlich die Zähne geputzt hat, so ein Ergebnis möglich wäre. Aber wie viel Zahnpasta-Hersteller versprechen ähnliche Ergebnisse. Abgesehen vom Bleaching ist mir bisher kein Produkt bekannt dass ein deutlich sichtbares Ergebnis erzielt. Ist aber sicher nicht die entscheidende Funktion um sich eine Schallzahnbürste zu kaufen, da das Putzergebnis ansonsten absolut zufrieden stellend ist und ich nicht die Clean & White Funktion weder messbar widerlegen noch bestätigen kann.

Smartimer & Quadpacer:

Die Quadpacer Funktion halte ich persönlich für unwichtig und eher störend. Sie sorgt für ein 30 Sekunden Intervall beim Putzen. Das heißt alle 30 s gibt die Schallzahnbürste durch ein Signal (Vibration setzt kurz aus) die Information, dass man jetzt den Putzbereich (oben innen, oben außen, unten innen, unten außen) wechseln sollte. Die Smartimer Funktion schaltet die Schallzahnbürste nach empfohlener Putzdauer von zwei Minuten selbstständig aus. Wenn man länger putzen möchte muss man diese wieder durch Anwahl des entsprechenden Programms neu einschalten. Ich halte die Putzdauer für zu gering und auch nervig dass die Bürste sofort ausgeht. Besser wäre ein Signal nach ca. 3 min. und danach kann ich nach Wunsch die Bürste selbst ausschalten. Beim vorzeitigen Ausschalten, also bevor die 2 min. um sind, reicht bisher leider kein Druck auf den Taster aus. Man muss sich dann erst umständlich durch die weitern Reinigungsprogramme Zappen um die Bürste zum Schweigen zu bringen. Besser wäre die Möglichkeit eines längeren Drucks von etwa 2-3 Sekunden auf den Taster und die Bürste wäre dann aus.

Fazit:

Im Großen und Ganzen bin ich mit der Sonicare HealtyWhite sehr zufrieden, obwohl ich mir die oben genannten Verbesserungsvorschläge wünschen würde.
Meine Freundin ist wahrscheinlich noch ein größerer Fan dieser Schallzahnbürste als ich. Bin allerdings auch immer recht kritisch und versuche durch meine Testberichte Produkte zu verbessern. Der hervorragenden Plaque-Entfernung kann ich nicht widersprechen und für alle die die Funktion Clean & White nicht benötigen gibt es ja auch noch die Philips Sonicare Flex Care mit UV-Reinigungsgerät und Massage-Funktion. Negativ finde ich allerdings immer die Kosten für die Bürstenaufsätze. Ich denke damit verdient jeder Hersteller von elektrischen Zahnbürsten das eigentliche Geld. Bei Philips kostet 1 Bürstenkopf 9,99 und 3 Bürstenköpfe 24,99 , die in zwei verschiedenen Größen Standard und Mini erhältlich sind. Weiter Bürstenformen und farblichen Ringen mit kräftigen gut zu unterscheidenden Farben wäre wünschenswert. In meiner Packung waren nur Ringe in grau, hellblau und dunkelblau. Sind daher leicht zu verwechseln. Rot, blau oder gelb sind eindeutiger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gründlich und schonend, 22. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich seit einigen Jahren eine sehr preiswerte Schallzahnbürste vom Drogeriemarkt benutzt habe, bin ich vor drei Wochen auf die Sonicare umgestiegen. Bin bislang sehr zufrieden: Die Reinigung fühlt sich nochmals gründlicher an (die Zähne werden glatter, sehen am Zahnfleischrand sauberer aus, und Verfärbungen vom Kaffee verschwinden tatsächlich). Die Reinigung scheint auch sehr schonend zum Zahnfleisch und mit dem langen und dünnen Stil kommt man gut bis an die hinteren Backenzähne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


239 von 255 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Definitiv eine Kaufempfehlung, 6. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HX 6730/33 Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste (2. Handstück ) (Badartikel)
Ich habe bisher die Sonicare Elite benutzt, bei der mir die aufschraubbaren Bürstenköpfe aber nicht gefallen haben. Nach kurzer Zeit verkeimen diese, eine recht eklige Angelegenheit :(. Deshalb sollte eine neue Schallzahnbürste her, die aufsteckbare Köpfe hat, wie man sie von normalen elektrischen Zahnbürsten kennt.

Zur Auswahl standen:
- Braun Oral B Sonic Complete
- Philips Sonicare Healthy White
- Philips Sonicare Flex Care

Die Braun Schallzahnbürste sah für mich nach ziemlichem Plastik-Krims aus und schied deswegen aus. Die Verarbeitung konnte mich einfach nicht überzeugen.

Die Philips Flex Care ist sehr gut verarbeitet, macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Das Styling ist modern, der Griff liegt gut in der Hand. Allerdings ist sie deutlich teurer als die Healthy White.

Die Wahl fiel aus folgenden Gründen aber trotzdem auf die Philips Healthy White:

- sehr gute, hochwertige Verarbeitung
- der Griff ist etwas dicker als bei der Flex Care, aber liegt auch sehr gut in der Hand
- die drei funktionen Clean, Sensitive und Clean+White reichen für mich vollkommen aus
- preislich ist das Doppelpack mit zweitem Handgriff (für meinen Mann) unschlagbar
- die Ersatzköpfe sind zwar teurer als bei den Braun Schallzahnbürsten, aber noch bezahlbar

Mit dem Putzergebnis bin ich sehr zufrieden. Es ist noch besser als bei der Sonicare Elite, die Zähne sind spiegelglatt und ich habe ein richtig frisches Mundgefühl nach dem Putzen.

Wer sich eine Schallzahnbürste kaufen will (die meiner Meinung nach das beste Putzergebnis liefert), dem kann ich die Philips Sonicare Healthy White deswegen absolut empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


103 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Saubere Zähne wie nach einer Zahnreinigung, 20. August 2009
Von 
M. Schumi (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Philips HX 6730/33 Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste (2. Handstück ) (Badartikel)
Ich habe mein ganzes Leben meine Zähne mit der Hand geputzt. Lange dachte ich, es sei Geldverschwendung, sich eine elektrische Zahnbürste zuzulegen. Dann dachte ich, dass eine Ultraschallzahnbürste eine Sache sei, die kommt, und wieder geht und auch mich passieren wird.

Und dann hab ich sehr viel recherchiert und mir dieses Set gekauft. Der Knaller: man bekommt ein 2. Handstück plus Bürste dazu! Sprich, eine weitere Zahnbürste für Partner, Gäste, usw.

Die Sonicare ist wahnsinnig leise. Im Gegensatz zu oral B, die für mich im Gegenzug nun wie eine Bohrmaschine klingt, surrt dieses Modell schön dahin.

Die weiße hat folgende Funktionen:
- Clean
- Sensitive
- White & Clean

Die türkise Bürste hat diese auch, ihr fehlt lediglich die sensitive Funktion, die ich ohnehin für überflüssig empfinde.

Das Putzerlebnis ist dank des tollen Designs gegeben, die Sauberkeit überrascht und freut mich jeden Morgen und Abend immer wieder aufs neue, da es sich fast so anfühlt, als ob man frisch von der Zahnreinigung kommt. Spiegelglatte Zähne, sauberste Zwischenräume und ein Frischegefühl, das ich so noch nicht gekannt habe.

Es kann sein, dass man sich umstellen muss, wenn man eine andere elektrische Bürste hatte, da diese keine Umdrehungen macht, was aber nach einer Zeit wieder verfliegt, weil man sich daran gewöhnt hat. Außerdem bringen diese Modelle eine Einstufungsphase mit, die den Nutzer automatisch langsam an das neue Ultraschnallputzen gewöhnt.

Ich kann jedem diese Bürste empfehlen! Klasse Produkt zu einem Klasse Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen sehr enttäuschend, 17. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Philips HX 6730/33 Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste (2. Handstück ) (Badartikel)
Habe die beiden Zahnbürsten gekauft und war sehr zufrieden. Nun nach ca. 12-14 Monate gab die erste Bürste den Geist auf, einen Monat später die zweite.

Daher kann ich die Bürsten nicht empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, 25. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Philips HX 6730/33 Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste (2. Handstück ) (Badartikel)
Auch wir haben das Set gekauft. Und siehe da.... Genau als die Garantie aus war sind B E I D E um 2 Wochen zeitlich versetzt kaputt gegangen.
Kaputt heißt: K A P U T T !!!
Wenn man die Rezensionen liest, erkennt man schnell, dass das kein Einzelfall ist. Also: Finger weg.

Versuch einer Analyse: Also wenn der Zahnstein sich bei Ultraschall löst, könnte es da nicht sein, dass sich auch die Innereien der Zahnbürste durch Ultraschall auflösen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 277 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen