Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliches Debutalbum, 15. September 2008
Von 
C. H. Sötemann (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Wer - aus welchen Gründen auch immer - nur einige der späteren, eingängigen und doch unverwechselbaren Hits von Roxy Music kennen sollte und sich, vielleicht auf Spurensuche, um zu hören, wie es mit dieser großartigen Art-Rock-Band 1972 seinen Anfang nahm, das Debutalbum zu Gemüte führt... der wird wohl seinen Ohren kaum trauen.

Mit diesem Album, so könnte man sagen, wurde die Postmoderne in die Rockmusik eingeführt. Die Tempi und Atmosphären wechseln, bald ist es bizarr, bald kryptisch, bald melancholisch, bald ironisch überspitzt dramatisch - "Roxy Music" ist ein Album voller Stimmungswechsel, oft collagenhaft, mit diversen Zitaten aus der Geschichte der Rockmusik und dabei doch mit wunderbarem Songmaterial.

Bryan Ferrys Gesang klingt deutlich schriller als auf späteren Alben. Das Vibrato der Stimme ist auffällig dominant - und macht die Musik unverkennbar. Oboe, Saxophon und Synthesizer verleihen den schrullig konstruierten Songs eine spannende klangliche Vielfalt.

Songs wie "Re-make / Re-model" oder "If There Is Something" zählen gewiß zu den herausragenden Werken dieser Band. Doch jedes einzelne Stück vermag zu faszinieren, denn die Kompositionen und Texte sind, wenngleich sehr unorthodox, so doch durchweg von hohem Niveau, wie auch die Interpretation durch die Band etwas eigenartig Dekonstruiertes hat - eben nicht hyperprofessionell und solide "heruntergespielt", sondern mit der Energie der "inspired amateurs", als die sich Roxy Music - wohlgemerkt, Jahre vor der Punk-Bewegung! - bezeichneten.

Das Album ist recht schräg, insbesondere, wenn man es mit den anderen Roxy-Platten vergleicht. Doch diese Musik ist unglaublich aufregend und vielschichtig, fremdartig und mitreißend zugleich. Nicht wenige Rezensenten haben 1972 hier die Zukunft der Rockmusik zu hören vermeint.

Zusätzlich zu den neun Original-Songs des Albums gibt es hier zudem die erste Single-A-Seite von Roxy Music, "Virginia Plain". Puristen mögen streiten, ob dadurch die musikalische Abfolge durcheinander gebracht wird, aber diese Single ohne Refrain, mit Zweiton-Synthesizer-Solo und Accapella-Ende ist auch nach über 35 Jahren ein großartiger Pop-Song.

Art-Rock-Liebhabern mit offenen Ohren ohne Einschränkungen zu empfehlen... wenn sie die Platte nicht eh schon im Schrank stehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das cover sagt alles!, 4. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Diese Platte ist 70er-Jahre Kult!
Was die Aufnahme ist bzw. aussagt, habe ich erst im Laufe der Jahre verstanden. Ich kann mich noch heute an die Eindrücke erinnern, die ich beim ersten Auflegen der (damals klar ..) LP hatte. Der erste Titel, RE-MAKE/RE-MODEL, ein Schock, die reinste Kakophonie. Die restlichen Titel der A-side und auch die der B-side waren nicht viel besser. Die Frage blieb: wer soll das mit Genuss hören? Dies habe ich erst später verstanden, beim Immer-Wieder-Hören, weil mich die Platte irgendwie doch magnetisch angezogen hat. RE-MAKE/RE-MODEL war plötzlich nicht mehr kakophonisch, sonderen hat mich durch seinen Rhythmus fasziniert, Brian Ferrys Stimme wurde zum Hochgenuss, die Abfolge der Titel wurde verständlich ..
Heute mit etwas Abstand sieht man die Dinge naturgemäß anders. Was sind das für Künstler, die es wagen, mit einem selbst 1972 zum einen skandalösen, zum anderen aber erkennbar ironischen Cover auf den Markt zu treten? Die Musik ist hiervon ein Spiegelbild. Einerseits ernsthaft, andererseits ist doch klar, dass alles nur ein großes Spiel ist. Die Kombination aus großer Musikalität einerseits und (etwas) Ironie andererseits macht den Reiz der Aufnahme aus.
Wenn Sie (wie ich) ein fan der 70er Jahre sind, kennen Sie die Platte eh. Wenn Sie die 70er kennen lernen wollen, fangen Sie mit dieser Aufnahme an.
Roxy Music hat später noch andere tolle Platten gemacht (For Your Pleasure, Stranded, Country Live), aber ihre erste war und ist ihre beste ..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich sechs Sterne für dieses Album, 28. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Welche Worte kann man über das erste Roxy Music-Album verlieren? Neben weiteren neun ausschließlich erstklassigen Liedern befindet sich mit VIRGINIA PLAIN die am häufigsten gelobte Single der 70er Jahre auf diesem Debüt.Und das brach damals ein,in die ziemlich starr gewordene Rockszene,in der einige wenige Bands dominierten,die sich mit ihrem "Dinosaurierrock" aus den 60ern in die 70er rübergerettet hatten. Hier knüpfte man eher bei den VELVET UNDERGROUND an,formte man gleichwohl am Glamrock mit bei,zerstörte man klassische Melodien auf dem Synthesitzer oder der Oboe,ließ man Tapes laufen und dabei klang man irgendwie noch poppig und futuristisch zugleich.Alleine die arrogant-pastorale Stimme von Bryan Ferry ist fantastisch.Und dazu noch ein Lied wie LADYTRON!
Sieben Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn aus Rock'n'Roll Kunst wird, 28. November 2011
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Schon beim opener des Debuts weiß man - das was VU in den 60ern bereits andeutungsweise umsetzten wird hier noch viel kompromissloser weitergeführt - die hüftenschwingende Unterhaltungsform des Rock'n'Roll zur Kunst zu erheben, ohne Sie ihrer rebellischen und auflehnenden Bedeutung zu berauben. Und dass das ausgerechnet unter der Führung eines dandyhaften Schönlings passiert ist hier nicht einmal gegenläufig sondern absolut sinnstiftend.

,Remake/Remodel` macht das Konzept hörbar - unruhig, druckvoll, leicht schräg und mitreißend ist dieser refrainlose song der zwar das Rock'n'Roll Schema simplifiziert, es aber gleichzeitig stilistisch um so viel Neues anreichert. Auch ,Ladytron geht in diese Richtung`; unerwartete Wendungen und Instrumentalpassagen in den schillerndsten Klangfarben ersetzen das klassische Strophe/Refrain Muster.

Man begnügt sich aber damit nicht. In ,If There Is Something` gibt es einerseits Ferry's wohl exaltierteste Vokalakrobatik zu hören, andererseits nimmt der Song aber zu Beginn auch Anleihen an der britischen Schlagermusik der 30er und 40er.Jahre. Dass man dann beim - im Nachhinein hinzugefügten - ersten Singlehit ,Virginia Plain` fast Mainstream zu hören meint ist erstmal irgendwie verwunderlich, doch auch dieser Track hat mit seinem abrupten und unerwarteten Ende, dem schrillen Saxophon, der kreischenden Gitarre und Enos Synthie-licks all die Element die die frühen Roxy Music so aufregend machten.

Kompositorisch ist ,2HB` einer der interessantesten Songs, auch wenn er schon die Richtung andeutet in der Ferry auf seinen Soloalben, vor allem mit den Coverversionen, gehen wird - Ruhiges und Gefälliges mit einer beunruhigenden Note zu versehen. Interessant auch der erste Teil von ,The Bob`, der Grunge 20 Jahre zuvorkommt und das mit einem progressiv-Rock Part weitergeführt wird.

Verstörend und spannend dann, das fast wie eine Interlude wirkende, ,Chance Meeting`. ,Would You Believe?` wird nach dem kantigen Intro dann zum eigentlich bravsten Stück dieser Platte - vom Prinzip her ein 08/15 Rock'n'Roll. Bemerkenswert jedenfalls, dass die Gruppe, obwohl Sie mit der Zeit immer glatter wurde, zumindest bis ,Siren` ihren ureigenen Sound immer beibehielt

Die beunruhigenden ,Meeresbrisen` stolpern rhythmisch gegen Ende dann über die Küstenfelsen an denen sich die von ihnen ausgelösten Wellen brechen - ein dekonstruiertes Stück Pop. Mit einem gar nicht ,bitteren Ende` schließt das Album dann fast gefällig, aber auch das passt in das Konzept der Band, immer das Unerwartete zu bringen.

Radiokompatibler war künstlerisch anspruchsvoller Rock'n'Roll eigentlich nie wieder und da stellt sich dann auch die Frage ob man diese Platte nun tatsächlich dem Genre ,Glam Rock` zuordnen kann, das ist aber auch letztlich egal, weil dieses Album bis heute - über fast 4 Jahrzehnte hinweg - zu faszinieren weiß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Debüt, 1. November 2009
Von 
H. Roetz (Gelsenkirchen, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Durch Virginia Plain war die Band schon zuvor bekannt geworden. Doch das Debüt Album machte sie einem weiteren Publikum in Europa bekannt. Vom ersten Song Re-Make/Re-Model bis zu Bitters End ist dieses Album einfach genial! Insbesondere dadurch, dass auf der remastered Edition Virginia Plain als Bonus enthalten ist; das Lied war nicht auf der original Fassung vorhanden.
Die Lieder Re-Make/Re-Model, Ladytron, If There Is Something, 2HB, Sea Breezes und Bitters End sind absolute Roxy Music Klassiker. Sie machen das Album zu dem, was es ist, einer genialen Scheibe, die man sich immer wieder anhören kann. Ein Must-have!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Göttlich!, 10. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Es gibt in der Geschichte der Popmusik nur eine handvoll absolut historischer, den Zeitgeist einfangender Veröffentlichungen. Meist sind es Debutalben wie dieses. "Roxy Music" ist eine der göttlichsten! So hätten die 70er werden können, wenn sie gut verlaufen wären. Und '72 hatte man noch die Hoffnung, sie würden gut verlaufen und nicht in Disco und Bombast versumpfen. Die historische 1.Single "Virginia Plain" war auf dem Orginal nicht enthalten (auf der CD ist sie es). Es ging ein Tor auf zu einer Form der Popmusik, die es bis dahin noch nicht gab. Songstrukturen lösen sich auf, eine wunderschöne Atmosphäre entsteht. Bei diesem und dem 2.Album 'For your Pleasure' ist Brian Eno noch dabei! Roxy Music waren nie wieder so gut! Noch heute verzaubern mich diese Klänge (und das Remastering hat ihnen auch gut getan). Einfach göttlich! Yeah!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der absolute Klassiker, 27. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Eine Paradebeispiel dafür, dass die erste Platte der Band ihre beste war und dass alle Folgenden nicht an dieses Niveau herankamen. Ein absolutes Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Debüt der Glamrocker, 26. Juli 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Und soweit ich weiß, dass einzigste Album mit einem Bassisten, der auch wirklich zur Band gehört...

Glamrocker und Stilikonen: Man sehe sich mal Bryan Ferry an, auch Brian Eno dieser Zeit. Heuteschon belustigend, damals aber Trendsetter und ihrer Zeit voraus. Auch was das Design der Cover betrifft, ein roter Faden auf nahezu jedem Album...

So wie der Stil der frühen Jahre, heute hört er sich so bekannt an, damals aber...
Virginia Plain, im Original glaub ich noch nicht auf LP dabei, fand ich schon immer, ich sag mal, langweilig, weil ständig hörbar. War schließlich ein großer Hit für Roxy Music.
Aber der beste Track ist if there is something. Hier in der Studioversion kommt er noch gar nicht so zum tragen, erst live entwickelt er sich. Man höre ihn zum Vergleich mal auf Viva an.

Insgesamt ein wirklich feines erstes Album. Besser als das letzte Zeug um die achtziger herum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Roxy Music, 7. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Roxy Music (Remastered) (Audio CD)
Ik heb vrijwel al het werk van Roxy. Dat wil zeggen alle lp's. Deze verkoop ik nu.
Ik heb nu ook bijna alles op cd.
Dit is een pracht cd
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Roxy Music [Vinyl LP]
Roxy Music [Vinyl LP] von Roxy Music (Vinyl - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen