Kundenrezensionen


55 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alfredo tiefergelegt
Ich habe auch die gedrosselte Version des Alfredos DLD9070 gekauft. Den "alten" Alfredo kannte ich schon länger, denn ein Kollege hat damit öfters prima Pizzen gebacken.

Der "neue" Alfredo wurde gleich angeschlossen und bis zum Anschlag hochgefahren. Ohne irgendwelche Hilfsmittel erreichte er eine Temperatur von 360°C, gemessen mit einem...
Vor 19 Monaten von Lutzolaf veröffentlicht

versus
100 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gerät wurde durch EU-Verordnung gedrosselt
Ich gehe mal davon aus, dass sich die meisten positiven Berichte auf ältere Modelle beziehen. Meinem Gerät liegt ein Handzettel bei, der sich so ließt: "Aufgrund der europäischen A12-Verordnung, die die maximale Temperatur an Öfen u.a. regelt, musste der Pizzaofen DLD9070 umgebaut werden." Daraufhin wird das ebenfalls beiliegende Originalhandbuch...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2010 von Amazon Customer


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

100 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gerät wurde durch EU-Verordnung gedrosselt, 15. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Ich gehe mal davon aus, dass sich die meisten positiven Berichte auf ältere Modelle beziehen. Meinem Gerät liegt ein Handzettel bei, der sich so ließt: "Aufgrund der europäischen A12-Verordnung, die die maximale Temperatur an Öfen u.a. regelt, musste der Pizzaofen DLD9070 umgebaut werden." Daraufhin wird das ebenfalls beiliegende Originalhandbuch korrigiert. Der Herd muss nun deutlich länger aufgeheizt werden und auch die Garzeiten sind mit bis zu 10 Minuten angegeben. In der Summe dauert alles genauso lang, wie mit meinem normalen Backofen.

In der Praxis reichen aber selbst 10 Minuten nicht. Während der Teig am Rand verbrennt, ist der Käse in der Mitte gerade mal geschmolzen. Das Problem ist, dass der Herd, wenn er einmal auf maximaler Einstellung die Heizspirale ausgeschaltet hat, diese erst nach Minuten wieder einschaltet. In dieser Zeit köchelt die Pizza vor sich hin, anstatt zu backen. Noch schlimmer wird es, wenn man versucht zwei Pizzen hintereinander zu backen. Die erste gelingt so leidlich, wenn man sie noch in der Aufheizphase in den Ofen gibt. (Das wird in dem Faltblatt sogar explizit so beschrieben: "Achtung! Warten sie [beim Aufheizen] *nicht* bis die Kontrolleuchte erlischt.") Bei der zweiten Pizza springt das Mistding folglich kaum noch an, weil er ja schon so furchtbar warm ist. Eigentlich müsste man ihn vor jeder neuen Pizza erst mal abkühlen lassen. Sehr witzig.

Schade, das scheint mal ein tolles Produkt gewesen zu sein. Ich schicke es jedenfalls zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


70 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kauft Ihn bloß nicht !!!!, 9. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Ich habe vor ca. 2 Jahren einen Alfredo Pizzaofen gekauft, und kann nur sagen das ich ein hervoragendes Ergebnis erzielt habe.Der Ofen machte ca. 420 C, was optimal für eine Pizza ist.Leider gab es einen tragischen Zwischenfall weshalb ich mich leider von diesem trennen mußte. (Er war vom Tisch gefallen und der Pizzastein war 2 teilig) Ich beschloss sofort einen neuen zu kaufen weil ich selten mit einem Produkt so zufrieden war wie mit zuvor genanntem. Was ich per DHL geliefert bekam war ein Albtraum. Zwischenzeitlich wurde durch die EU beschlossen das Temperaturen jenseits der 400 C zu gefährlich sind. Der Alfredo Pizzaofen wurde kurzerhand gedrosselt und schafft meiner Schätzung nach noch ca. 280 C. Was ein Witz für eine Pizza ist.Das schafft mein Backofen auch !
Ich suche jetzt auf nach einem erschwinglichen Pizzaofen jenseits der 400 C und rate jedem echt nur von diesem Ofen ab !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das Ding taugt nix!, 27. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Ich bin leidenschaftlicher "Pizzabäcker" und erziehle mit meinem Küchenofen (der 300°C) schafft sehr ordentlicher Ergebnisse. Aufgrund der Beschriebenen 450°C die der Ofen bringen soll habe ich mal den Versuch gewagt, mit diesem Teil, meine Pizza noch besser hin zu bekommen. Man kann es hier auf den Punkt bringen, der Pizzasteinofen ist ein Witz! Wenn man mit dem Gerät auf 200°C kommt dann ist das schon viel. Die Rückabwicklung war bei Amazon natürlich sehr problemlos, aber der Ofen ist ein Schuß in den Ofen! :o)

Viele Grüße
Tom
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen dieser Ofen hat ein Eigenleben, 15. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Leider kann ich mich in die ganzen begeisterten Bewertungen des Alfredo Pizza-Ofens überhaupt nicht einreihen.
Seit ca. 5 Monaten probiere ich es immer mal wieder, und jedes Mal stelle ich fest, dass dieser Alfredo und ich irgendwie nicht miteinander können.
Ich habe mich ausdrücklich an die Betriebsanleitung gehalten, habe vor dem ersten Backen "vorgeglüht", habe den Teig nach Anweisung im Begleitheftchen hergestellt, doch irgendwie kommt immer Matsche heraus. (Also nach dem Backen)
Außerdem erschließt sich mir die Mimik mit den 2 Metallspateln nicht, denn mein Teig will partout nicht von den Spateln herunter.
Nun gebe ich nicht so schnell auf, habe also mit dem Teig experimentiert, ihn mal mit mehr, mal mit weniger Wasser hergestellt, mal etwas Öl hinzugefügt, mal nicht, aber es war immer einfach nur frustrierend!
Egal, ob ich die Spatel bemehlt habe oder nicht, die Pizza klebte daran fest.
Wenn ich dann mit Trickserei den Teig irgendwie auf den Stein bekommen hatte und den Teig vorsichtig und nicht überladen belegt hatte, habe ich mich wieder ganz exakt an die Herstelleranweisung gehalten.
Zunächst auf Stufe Min. vorgeheizt, dann nach Erlöschen des Kontrollichtes auf Max. geschaltet.
Eigentlich sollte die Pizza nach ca. 4 Min. fertig sein, meine brauchen zwischen 12 und 15 Minuten und sind auch dann nicht richtig knusprig.
Nach dem X.ten Versuch habe ich mich dann mit Google nach ähnlichen Miss-Erfolgs-Geschichten gemacht und sie auch gefunden.
Es scheint tatsächlich so zu sein, dass nicht jeder Pizzaofen die gleiche Betriebstemperatur erreicht, und es ist häufig zu lesen, dass die Backzeiten ganz erheblich und abenteuerlich von denen des Herstellers abweichen.

Wer nun denken mag, dass ich vielleicht nicht über das Geschick verfüge, eine gescheite Pizza herzustellen, der irrt!
Bisher habe ich köstliche Pizza im heimischen Herd gebacken, und die waren nach dem Empfinden meiner Familie und Gästen WESENTLICH gelungener als die im Alfredo.

Mag sein, dass ich ein Montagsmodell erwischt habe, aber eine Kaufempfehlung kann ich wirklich nicht aussprechen.
Nachdem es grade mal wieder nicht geklappt hat, werde ich den Pizzaofen an den Lieferanten zurückschicken und hoffe, ich bekomme mein Geld wieder.

Es ist schade, dass ich so eine schlechte Erfahrung mit Alfredo gemacht habe, aber ich denke, ein ehrlicher Erfahrungsbericht bringt den potenziellen Käufer weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Spezial Set: Dieser Ofen plus Cordierit Stein plus externer Luefter, 23. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Nachdem ich die vielen tollen Rezensionen gelesen hatte, entschloss ich mich dazu, auch einen zu holen.

Ein totaler Reinfall!

Ich habe den Ofen incl. einem Cordierit Stein und einem zusätzlichen (extrem billigen) Lüfterset leider sehr teuer erworben, deswegen kann ich den Ofen hier bewerten:

Der Ofen ist in der Bauhöhe sehr niedrig! Da fragt man sich ernsthaft, was die Bauherren sich dabei gedacht haben... Die Pizza muss extrem flach sein, sonst brennt sie am Heizring oben sehr schnell an.

Die Pizza muss händisch gedreht werden, da sie baubedingt nur ungleichmäßig heizt (also kein Mangel im eigentlichen Sinne).

Sehr ärgerlich das alles. Zurück geben war natürlich nicht mehr drin. Da der Ofen und der Stein vom billigsten Material sind, konnte an eine Rückgabe und Erstattung im vollem Umfang, natürlich nie gerechnet werden. Aus diesem Grund steht der Ofen auch noch hier sinnlos rum.

Meine Meinung zum Set noch nebenbei, falls es jemanden interessiert:
Da die Heizleistung seitens der EU gedrosselt wurde, bietet ein Hersteller dieses Spezial an, um mittels des Lüfters (4x4x1cm) die Temperatur auf angeblich geschätzte 500° C zu erhöhen. Ob das stimmt, konnte ich bisher nicht feststellen. Die Pizza sah nach 7 min genau so aus, wie mit Lüfter Einsatz.

Richtige Pizza Öfen bis 500° C kosten aber auch nicht mehr so viel. Ich hätte gleich so einen kaufen sollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Neues Geraet Unbrauchbar ... Amazon stellt neues Produkt mit alten Bewertungen ein, 29. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Wie schon von anderen geschrieben musste das Geraet um eine (mehr oder weniger Sinnfreie) EU-Auflage einzuhalten modifiziert werden.

Die Erreichbare Temperatur liegt nun so niedrig, dass ein Pizzabacken wie es von einem Pizzaofen erwartet wird nicht mehr moeglich ist. Der Ofen ist in der Form unbrauchbar. Die Pizzen werden nicht gut.

Das das Geraet die EU-Auflage nicht einhalten kann ist eine Sache!

Dass der Ofen unter der Selben Bezeichnung weiterverkauft wird, obwohl er die Heizleistung nicht mehr erbringt ist mehr als Fragwuerdig.

Das Amazon ihn gleich einsortiert und die "ungueltigen" Positiven Bewertungen weiterhin verkaufsteigernd bei dem nicht mehr brauchbarem Geraet stehen laesst ist schlichtweg eine Frechheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alfredo tiefergelegt, 28. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Ich habe auch die gedrosselte Version des Alfredos DLD9070 gekauft. Den "alten" Alfredo kannte ich schon länger, denn ein Kollege hat damit öfters prima Pizzen gebacken.

Der "neue" Alfredo wurde gleich angeschlossen und bis zum Anschlag hochgefahren. Ohne irgendwelche Hilfsmittel erreichte er eine Temperatur von 360°C, gemessen mit einem Temperaturmessgerät, welches bis 1200°C geeignet ist.
Dann schaltete der Alfredo ab.
Die erreichten 360°C(+ - 10°C Messtoleranz) haben mich etwas überrascht, denn ich las vorher, dass der "neue" Alfredo nur um die 330°C erreichen sollte.

Achtung! Was jetzt kommt, habe ich auf eigene Gefahr gemacht, und die Garantie für den Alfredo erlischt auch sofort!
Nachahmer machen das,was ich jetzt beschreibe, wenn sie es denn nachmachen wollen, absolut auf eigene Gefahr! Ohne ein geeignetes Temperaturmessgerät können Sie die Temperaturkurve nicht erkennen!

Wir haben einen Lüfter (auf Abstandshaltern) auf das Gitter geschraubt, um das Bimetallelement zu kühlen und somit die Temperatur im Alfredo zu erhöhen. Dazu haben wir einen normalen kleinen Lüfter vom PC genommen, der Aussenluft in den Alfredo durch das kleine Gitter auf das Bimetall bläst. Die Kosten dafür sind im Centbereich. Bei fast 500°C haben wir dann den Temperaturregler soweit zurückgedreht, bis er abschaltete.

Das Aufschrauben des Lüfters dauert nur wenige Minuten, und wenn Sie sich insgesamt 1 Stunde Zeit nehmen, dann ist die ideale Reglerstellung schnell gefunden.

Voller Erfolg also. Der "neue" Alfredo war jetzt sozusagen heissgemacht! ;-)

Wir haben den Alfredo dann noch mehrfach bei geänderter Reglerstellung hochgefahren, bis er 450°C erreichte und dann von selbst abschaltete. Da gilt es dann auszuprobieren. Die entsprechende Reglerstellung haben wir mit Nagellack markiert.
Der Alfredo pendelt jetzt zwischen 450°C und 400°C und schaltet sich auch deutlich schneller wieder ein als ohne Lüfter.
Das war uns sehr wichtig, denn die Wartezeiten bis zum Einschalten (ohne Lüfter) waren einfach zu lang.
Sollte der Lüfter ausfallen, na dann schaltet der Regler sowieso bei max. 360°C ab.

Die mir dem Alfredo gelieferten Alubleche sind gelinde gesagt ein Witz. Die Pizzen wollten einfach nicht runter von den Blechen, obwohl Mehl und Gries und und und verwendet wurden. 3 Hände habe ich auch nicht, denn den Alfredodeckel aufmachen und die beiden Aluhälften packen und dann die Pizza auf den Stein schieben...das dauert mir einfach viel zu lange. Die Temperatur geht bei dieser langen Aktion auch rasant abwärts.

Ich habe einen Pizzaschieber/Brett aus Buche von Boumans24 hier bei Amazon gekauft, und dieser Schieber rundet die ganze Alfredo-Pizzawelt für mich ab. Eine Hand für den Schieber mit der Pizza, mit der anderen den Alfredodeckel aufmachen und gleich hinein mit der Pizza...so will ich es haben! Eine Rezension über den Schieber habe ich geschrieben.

Ein Hinweis noch: Bei 450°C drehe ich nach dem Einlegen der Pizza in den Alfredo die Unterhitze für ca. 1 Minute ab, damit der Boden nicht zu dunkel wird.

Die selbstgebackenen Pizzen aus dem heissgemachten Alfredo benötigen
ca. 4 - 5 Minuten. Der Geschmack: Sehr sehr lecker!

Nochmal: Das Pimpen des Alfredos mit dem Lüfter machen Sie, wenn Sie es denn machen wollen, auf eigene Gefahr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Seit 2010 nicht mehr so gut. Aber immer noch ganz OK..., 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Auch mit dem neuen Modell von 2010 kann man noch guten Pizzen backen. Allerdings nimmt dies deutlich mehr Zeit in Anspruch (je Pizza ca. 10 min statt 5-7 min mit dem Modell von 2009). Die Erklärung liefert der Hersteller im Handbuch mit:

Um konform mit einer EU-Richtlinie für die Temperatur von Nicht-Funktions-Flächen (also das Gehäuse) zu sein, wurde der Ofen gedrosselt.
Ich habe meinen neuen Ofen (2010) mit dem eines Freundes (2009) verglichen und mit einem Infrarot-Thermometer ("nur" bis 300°C) die Temperaturen beim Aufheizen gemessen:

Steintemperatur:

Zeit....Ofen 2010...Ofen 2009
00 min.....16,4°C.....16,4°C
05 min...151,8°C....173,8°C
10 min...260,0°C...>300,0°C

-> Der alte Ofen heizt messbar schneller auf. Nach 10 min kann man schon laangsam mit der ersten Pizza anfangen. Beim neuen Ofen sollte man warten, bis die Lampe erlischt.

Außentemperatur

Zeit....Ofen 2010....Ofen 2009
00 min.....16,4°C......16,4°C
05 min.....34,8°C......44,8°C
10 min.....84,4°C.....107,6°C
maximal..110,0°C.....160,0°C

-> Die Gefahr durch Verbrennungen ist geringer. Es ist deutlich angenehmer, sich in der Nähe des Ofens von 2010 aufzuhalten.

Ich habe ebenfalls einen DLD 9016 ausprobiert. Die Knöpfe des DLD 9070 machen einen deutlich wertigeren Eindruck, außerdem sind die Metallspachtel viel besser als die Holzspachtel. Wenn einem diese ganzen Spachtel gar nicht gefallen, kann man stattdessen die Pizza auch in einer Pizzapfanne backen. Gelingt im DLD 9070 sehr gut, selbst wenn die Pfanne nicht 100%ig gut passt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irreführende Produktangaben, 3. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Es ist nicht nachzuvollziehen, dass dieser Pizzaofen immer noch mit der Produkteigenschaft "Stufenlos einstellbare Temperatur bis 450°C, erforderlich für Steinofenpizzen" angeboten wird, wenn der Hersteller gleichzeitig ein Produktinfo mit dem Gerät schickt, dass die Temperatur auf 325 Grad gedrosselt wurde. Es handelt sich also um irreführende Werbung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Von neuem Modell ist abzuraten, 14. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster (Misc.)
Kann leider auch nur vom neuen Temperatur-gedrosselten Gerät abraten.
Mit dem alten Modell, das etwa 400 Grad Celsius erreichte, gelingen die Pizzen hervorragend. Das neue Modell erreicht kaum mehr als ein guter Backofen. Demzufolge bleibt die Pizza in der Mitte eher matschig und der Rand ist zu hart.
Und das alles nur wegen einer neuen EU-Verordnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bestron DLD9070 Pizzasteinofen mit Fenster
EUR 78,45
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen