Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


39 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dunkler Richter
Nun ist Deathnote also auch in Deutschland als Anime zu bestaunen.
Hierzulande,wird die Serie auf insgesamt 8 DVDs veröffentlicht .

Die Serie ist eine packende Genre Mixtur aus Krimi ,Thriller und ein wenig Mystery.Die insgesamt 37 Folgen wurden vom Studio Madhouse produziert. Als Vorlage diente der Manga , an dem man sich sehr stark orientiert...
Veröffentlicht am 30. September 2008 von Flying Toast

versus
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen na ja nicht meins
erlich gesagt nicht mein ding der anime ist wohl mehr was für jungs !
war mir zulangweilig und habe auch erlich gesagt nicht verstanden um was es geht.
Veröffentlicht am 14. September 2012 von Ulrike Schindowski


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

39 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dunkler Richter, 30. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Nun ist Deathnote also auch in Deutschland als Anime zu bestaunen.
Hierzulande,wird die Serie auf insgesamt 8 DVDs veröffentlicht .

Die Serie ist eine packende Genre Mixtur aus Krimi ,Thriller und ein wenig Mystery.Die insgesamt 37 Folgen wurden vom Studio Madhouse produziert. Als Vorlage diente der Manga , an dem man sich sehr stark orientiert hat.

Der Todesgott Ryuk ist vom Alltag in der Schattenwelt genervt und lässt aus langeweile sein Deathnote in die Menschenwelt fallen.Dort angekommen,wird es kurze zeit später vom begabten und ebenfalls gelangweilten Eliteschüler Yagami Light gefunden.
Auf dem Buch findet Light den Hinweis ,dass jeder Mensch ,dessen Name darin verewigt wird stirbt.Anfangs noch darüber belustigt muss er bald feststellen ,dass dies tatsächlich zutrifft.
Nach anfänglichen zweifeln beschließt er die Welt von allem übel zu reinigen und beginnt Namen von Schwerverbrechern hineinzuschreiben ....

Ich kenne die Serie bereits etwas länger und habe sie schon komplett in Japanischer Sprache mit eng.Untertiteln gesehen .
Nach der letzten Folge war ich regelrecht mit meinen Nerven am ende - im positiven Sinne.

Deathnote versteht es den Zuschauer innerhalb kürzester zeit in seinen Bann zu ziehen.Dabei gibt es gar nicht einmal so viele Actionszenen in der Show.
Vielmehr sind es die interessanten Hauptfiguren ,sowie die verschachtelte Geschichte,die den Zuschauer wie gebannt auf den Schirm starren lässt.
Auch der Zeichenstil ist sehr hochwertig und man nimmt den Figuren wirklich jede Emotion ab.
Dazu kommt, das Yagami Light mit sicherheit der erste Charakter in einem Anime ist, der so konsequent seine Linie durchzieht, dass ich am liebsten mehrmals laut aufgeschrien hätte.
Und dennoch guckt man weiter ,da einem diese dunkle Aura einfach in den Bann zieht .

Nun zum eigentlichen Kernstück dieser Rezension . Die Volume.1 von Deathnote .

Es sind 5 Episoden mit einer gesamt Laufzeit von 120min. enthalten.

Das erste was einem nach kurzen blicken auf das Amaray auffällt , ist ein riesiges grünes Freigabezeichen ab 12 Jahre. Da dies nun in Deutschland die Regel werden soll,hat sich der Herausgeber dieser DVD entschieden ein Wendecover zu drucken.Wer also sein Cover in voller Pracht geniessen möchte,kann jenes nach dem auspacken einfach umdrehen.

Die Freigabe selber hat mich sehr verwundert.
Es gab schon eine Fsk.16 für weniger schlimme Filme - da verstehe mal einer die Bewertungskritiken bei unserer Jugendschutzbehörde...
Also wenn dies auch Eltern lesen sollten: Die Grundstimmung bei Deathnote ist sehr dunkel und insgesamt zieht die härte im weiteren Verlauf sogar noch an. Also vorher am besten die Folgen angucken und dann selbst entscheiden ob man dies einem 12 jährigen zutrauen möchte / kann .

Das Bild ist insgesamt sehr gut und ich konnte keine Abspielfehler wie
Tonaussetzter , Ruckeln oder dergleichen feststellen .Angesehen habe ich mir das ganze am TV über einen üblichen DvD Player .

Es sind 3 Tonspuren vorhanden.Dabei ist die deutsche Ausgabe in 5.1 sowie 2.0 vorhanden.
Freunde Japanischer Tonspuren müssen mit 2.0 auskommen.
Das ist aber kein Beinbruch,die räumliche abmischung ist sehr dezent ausgefallen und da viele Dialogszenen vorhanden sind,ist alles ohnehin sehr frontlastig ausgerichtet.
Natürlich sind auch deutsche Untertitel auf dem Silberling vorhanden.

Die dt.Synchronisation kann man wirklich als gelungen bezeichnen.Hier war es lohnenswert,sich im vorfeld mit den Fans ausgetauscht zu haben.Zum Beispiel wurde das japanische Wort für Todesgott: "Shinigami" extra so beibehalten und auch ausgesprochen.
Das fühlt sich authentisch an und beweisst dass man die wünsche der deutschen Animefans langsam ernster nimmt.

Extras sind so gut wie keine dabei.Eine obligatorische Trailershow sowie Opening und Endings ohne Schriftzüge der Beteiligten sind schon alles was man erwarten kann bei dieser ersten Volume.

Mein abschliessendes Fazit:
Sollten die folgenden Volumes genauso eine gute Qualität aufweisen wie diese hier,so steht dem Erfolg von Deathnote auch hierzulande nichts mehr im Wege.

Allen die nun neugierig auf die Serie sind,kann ich nur raten mal reinzuschnuppern.Die Erzählstruktur und Grundstimmung dürfte zwar nicht jedermans Sache sein, wer aber einmal feuer gefangen hat , wünscht sich schnell die nächsten Episoden herbei ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne neue Welt - Death Note, 4. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Endlich erscheint, die auf dem Manga von Tsugumi Oba basierende 37teilige Serie bei uns auf 8 DVDs.
Death Note lässt sich kurz gefasst als psychologischer Thriller mit einem Hauch Fantasy und Action umschreiben.

Inhalt
Auf die Geschichte möchte ich hier nicht weitergehen, es wurde schon alles gesagt, wer näheres erfahren will sollte mal einen Blick in ein gewisses Online-Lexikon werfen, denn die zu kurze Produktbeschreibung kommt der genialen Story nicht gleich. Die Geschichte erlebt einen stetigen Spannungsanstick der in der Mitte der Serie abknickt und aufwärts weiter geht (bezieht sich auf die komplette Serie)

Ton/Synchronisation
Der Ton kommtim gängigen Format daher, auf der DVD befindet sich natürlich auch der Japanische Originalton mit deutschen Untertiteln.
Zu den Synchronsprechern: Light Yagami/Kira wird von Kim Kasper gesprochen der deutschen Stimme von J.D aus der Serie "Scrubs - die Anfänger" und Jamie Oliver (Olivers Twist). Light kommt glaubwürig rüber wenn auch das Gewisse Etwas fehlt vor allem wenn man Lights Japanische Originalstimme hört, kein Vergleich. Ryuzaki/L wird von Julien Haggege gesprochen, der deutschen Synchronstimme von Fin aus American Pie und u. a. Dean aus der TV Serie "Supernatural". Auch er macht seinen Job gut aber auch ist das japanische Original besser. Dazu schaue man sich am besten die Folge, in der Lights Vater + Anhang auf L perösnlich treffen und er seine kleine Rede hält. Aber generell kann man zur Synchro sagen sehr gut, keiner der Sprecher wirkt unecht oder gekünstelt. Außerdem hat man sich mit Erfolg stark an die japanischen Texte gehalten so wird das Wort Shinigami (Todesgott) auch nicht eingedeutscht. Opening(the WORLD - Nightmare) und Ending(Alumina - Nightmare) sind 1:1 vom japanischen Original übernommen wurden.

Bild
16:9 Widescreen

Ausstattung
DVD 1 5Folgen, Ending, Opening, Japanische, Deutsche Sprache und 3 lächerliche Trailer zu Bleach 01, Full Metal Alchemist, Darker than Black + Wendecover um den gigantischen sinnlosen FSK Banner zu verbergen

Altersfreigabe
Auch hier schliesse ich mich vorangestellen Rezensionen an AB ZWÖLF Jahren ist vollkommen ungerechtfertigt. Da fragt man sich wie die Leute von der USK arbeiten. 5Min angeschaut...fliesst ja kein Blut und keine erotischen Darstellungen geben wir ab 12 frei....Bei Death Note fliesst zwar so gut wie kein Blut und es wird auch nicht gekämpft, noch werden viele nackte Tatsachen gezeigt. Death Note ist einfach anspruchsvoll vor allem in den späteren geistigen Duellen zwischen Kira und seinen Gegnern, damit kann man kein 12jähriges Kind konfrontieren, was davon nur die Hälfte versteht. Des Weiteren tötet Kira massig Menschen in der ersten Folge schon über 100, wenn auch nur Schwerverbrecher (im späteren Verlauf werden es weitaus mehr und dann auch Menschen die nur geringfügige Verbrechen begangen haben).

Fazit:
Ein genialer Anime, mit einem extrem realistischen Zeichenstyle der mit echter Tiefe überzeugen kann und dessen Handlung durch Charaktere und nicht nur durch blutrünstige Kämpfe oder übertriebene Gewaltdarstellungen vorangetrieben wird (so wie es heute oft der Fall). ist). Sehr gute Synchro (wenn mir persönlich die Stimmen von Light und Ryozaki weniger zu sagen :-) ) und ein echt abgefahrenr Antiheld als Hauptcharakter machen diese DVD zum Pflichtkauf für jeden Animeliebhaber und alle die es noch werden wollen. Nur eines sei an dieser Stelle nochmal gesagt, Finger weg nicht geeignet für 12Jährige, eine USK ab 16 wäre angebrachter...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer im Death Note Fieber ist......, 2. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
(Vorsicht! Kleine Spoiler in meiner Rezension!)

..wird dagegen keine Pille bekommen.

Ich kenne Death Note schon in vollständiger Länge und habe mich sehr auf die deutsche Syncro gefreut.
Die Idee:
Spoiler:

Der brilliante SChüler Yagami Light findet das Death Note des Todesgottes Ryuk, der es hat aus Langeweile auf die Erde fallen lassen.
Und in diesem Death Note lautet die erste Regel:
Der Mensch, dessen Name in dieses Notizbuch geschrieben wird, stirbt.
Und damit beginnt der Wahnsinn, denn völlig hilflos muss erst die japanische Polizei und schließlich die ganze Welt mit ansehen, wie hunderte von Kriminelle an Herzversagen sterben.
Niemand kann "Kira" scheinbar aufhalten.
Niemand?
So einfach ist das nicht...denn Meisterdediktiv L ruft das Massenmorden auf den Plan...und das Katz und Maus Spiel der Superhirne beginnt.

Spoiler ende.

Was langsam anfängt, entwickelt sich zu einen Nervenkitzel, dem kaum ein Anime das Wasser reichen kann.

Die liebevoll ausgearbeiteten Figuren, das lansamme Ansteigen der Spannung und die sich immer wieder neu gestalteten Verwicklungen machen diesen Anime zu einem herausragenden Erlebniss.

Ich gebs zu....das erste Anime, bei dem ich sogar ein paar Tränchen geweint habe.

Ein absolutes Muss für jeden Anime Fan und jene, die es werden wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Anime mit origineller Story, 30. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Auf die Story werde ich nicht näher eingehen da diese ja schon zur genüge erläutert worden ist.
Schon der Manga hat mich begeistert und gehörte zu den besten die seit langem erschienen sind, seit dem warte ich schon gespannt auf den Release der Serie und nun ist es endlich soweit. Und ich muss sagen er steht dem Manga in nichts nach, zwar stimmt es das wenn man die Bücher gelesen hat, die Spannung etwas abfällt. Allerdings kann man dies dem Anime wohl kaum anlasten, bei einem Krimi ist schließlich auch die Luft raus wenn man weiß wer der Mörder ist, das ändert aber nichts daran das die Geschichte wirklich großartig ist, gerade weil es ein äußerst unverbrauchtes Szenario, mit einem charismatischem Anti-Helden ist.
Und was mich betrifft mir macht die Serie auch beim 2. Durchgang sehr viel Spaß.
Bis jetzt entspicht der Anime 1:1 dem Manga, ich bin gespannt ob es dabei bis zum Schluss bleibt oder ein alternatives Ende gewählt wird, was bei Anime Umsetzungen ja nicht allzu selten ist.
Nun aber etwas zur DVD und der Ausstattung selbst.
Der Zeichenstil ist glücklicherweise vom Manga übernommen und kommt daher also eher erwachsen rüber, kunterbunte Haare und ähnlicher sucht man hier also vergebens, was sehr gut zur ernsten Geschichte von Death Note passt.
Für die deutsche Syncro wurden professionelle Sprecher gewählt die sonst auch bei großen Kinofilmen zum Einsatz kommen, sodas die Syncro ,meiner Meinung nach, sehr ordentlich geworden ist, besonders die Stimme von Light wirkt sehr passend (auf Youtube gibt es auch entsprechende Hörproben).
Auf der DVD sind die ersten 5 Episoden zu sehen, die Extras sind wie in Deutschland so üblich sehr mager ausgefallen, diese bestehen lediglich aus einer handvoll Trailern, zu anderen Animes, und dem Vorspann ohne Kanji, aber dafür mit japanischem Untertitel des Songs.
Soviel ich weiß wird die Serie auf 8 DVDs veröffentlicht, was, wie ich finde, allerdings gerechtfertigt ist da Death Note aus 37 Folgen besteht und nicht nur aus 26 wie die meisten anderen Serien. Mal nachgerechnet ergibt das dann 5 DVDs mit je 5 und 3 mit jeweils 4 Episoden, was doch eher am oberem ende des Standards liegt, wenn man mal an Serien denkt die bei 26 Folgen auf 8 DVDs gesteckt wurden.
Fazit:
Alles in allem ist die DVD eine sehr gelungene Umsetzung des Manga und natürlich besonders für Neulinge interesant, aber auch für Kenner die Death Note nochmal in Bewegung erleben wollen und denen es egal ist das sie die Story schon kennen.

Zum Schluss noch ein kleines Detail am Rande:
Im Gegensatz zum Produktbild prangt auf der Vorderseite des Covers ein riesiges "FSK ab 12" Logo (wie neuerdings auch bei Videospielen üblich, was die größe betrifft), welches ich als sehr störend empfinde da es das ganze Cover verschandelt. Glücklicherweise hat Panini mitgedacht und ein Wendecover eingebaut, sodass man das Cover einfach aus der Hülle zieht, umdreht und wieder reinsteckt. Schon hat man das Cover so wie man es auch auf dem Produktbild sieht. Dafür ein Lob an Panini.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meisterstück der Anime/Manga Szene!, 2. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Zu der Story an sich mag ich nichts mehr sagen da ich dann hier mindestens 2 Stunden beschäftigt bin. Diese ist einfach so verschachtelt und um die Ecke gedacht das man an wenigen (wirklich nur wenigen) Stellen erstmal nachdenken muss von was eigentlich die Rede ist.

Genau da liegt auch der große Pluspunkt der Serie. Die Story lässt einen nicht mehr los und bringt einen noch weit darüber hinaus zum nachdenken. Ich persönlich habe mir zum Beispiel des öfteren die Frage gestellt als ich den Manga gelesen habe, ob ich genauso handeln würde wenn ich die Chance dazu hätte. Wenn man sich mit der Story etwas auseinander setzt lernt man auch vieles über das eigene Denken, und über das, wo man sich eigentlich eher weniger drüber Gedanken machen möchte.

Ob nun die Deutsche Synchro bei dem Anime wirklich zu gebrauchen ist oder nicht, kann ich leider nicht beurteilen. Die japanische ist auf jeden Fall sehr gut umgesetzt! Und ich würde jedem der japanisch kann empfehlen diese zu kaufen. Aber auch Leuten die der japanischen Sprache nicht mächtig sind, sollten sich Gedanken machen ob sie nicht vllt. doch eher auf die original Synchro mit Subs zurückgreifen.

Jedoch muss ich jeden Gelegenheits Anime Fan bzw. Manga Fan warnen! Wenn man zwischen den Episoden Wochen oder sogar Monate vergehen lässt bevor man sich die nächste ansieht, verliert man zu 98% den Faden! Und sich dann wieder rein zu finden ist sehr mühsam. Deswegen würde ich Interessenten die wirklich starkes Interesse an der Story hegen dazu raten zuerst die Mangas im Komplettpaket zu kaufen bis alle Folgen auf DVD erschienen sind. Ich für meinen Teil musste nämlich nach dem dritten Manga Band eine Pause von knapp 2 Monaten einlegen und als ich mit Band 4 anfangen wollte habe ich den schnell wieder weggelegt und bei 1 neu angefangen.

Da ich, wie gesagt den Anime auf japanisch besitze und die deutsche Version nicht richtig einschätzen kann, beziehe ich mich in dieser Rezesion, und der damit verbundenen Kaufempfehlung, rein auf die Story! Denn die kann sich alle mal sehen lassen. 5 Sterne und eine fette Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top, 17. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Nach dem Lesen der positiven Kritiken habe ich mir den ersten Teil reingezogen. Nach dem Cover war ich skeptisch, ob die Serie meine hohen Erwartungen erfüllen würde. Auch irritierte mich die Altersangabe von 12 Jahren, die nicht den Graphiken auf dem Cover etc. entsprach.
Jetzt bin ich bereits bei der dritten DVD angelangt und bin angenehm überrascht. Kein eindimensionales Machwerk sondern sehr subtil und spannend angelegt. Man weiß eigentlich nie so recht wie es weitergeht. Die Grundidee ist ziemlich simpel. Ein gelangweilter Totengott (vergleichbar mit dem Joker in Batman) läßt sein Death Note (ein Buch des Todes) auf die Erde fallen. Jeder der in das Tagebuch eingetragen wird stirbt. Ein Junge findet dieses Death Note und verwendet es für seine eigenen Zwecke. Eindeutig werden hier verschiedene Genres phantasievoll und dramatisch gemischt. Dark Fantasy, Thriller, Krimi, Märchen. Beste Kurzweil. Das Einzigste was stört ist die Altersangabe von 12 Jahren auf der DVD. Mir ist nicht begreiflich nach was für Kriterien die Altersfreigabe in der heutigen Zeit erfolgt. Willkür? Gut bildhaft wird verhältnismäßig wenig Gewalt - bis jetzt zumindestens - gezeigt. Aber der eigentliche Held oder der Grundtenor ist nichts für allein schauende Zwölfjährige.
Für die Serie (die ja nicht für die Altersvergabe Schuld ist) vergebe ich bis jetzt 5 Punkte. Allerbeste Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Preis ist heiß..., 19. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Schenk den neuen Feudalherren des 21. Jahrhunderts nicht mehr Daten als notwendig! Nutzercontent nur gegen Bezahlung! Lest Reviews von Leuten, die davon leben wollen und/oder dafür bezahlt werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach nur gut!, 6. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Vorab muss ich ersteinmal gestehen, dass ich ein sehr großer Death Note Fan bin! Ich kenne kaum Animes, die eine solche Spannung erzeugen wie DN. Ich besitze auch alle Manga, aber da ich meine Sammlung vervollständigen wollte, habe ich mir nun auch die Anime dazugeholt.
Optisch ist DN sehr gut gelungen.. die Produzenten haben sich sehr stark an die Manga Vorlage gehalten, weshalb der sehr schöne Stil von Sensei Obata beibehalten wurde.
Ich finde im großen und ganzen auch die Synchro gut, allerdings hätte ich mir für Light eine Stimme gewünscht, die aus dem japanischen Original oder der englischen Version stammt.. diese wirkt "irrer" und passt deshalb sehr gut zu Light Yagami. Aber an die Stimme Kim Haspers (unter anderem J.D. von Scrubs) macht seine Arbeit auch sehr gut.
Die Stimme Sayus ist sehr unpassend. Als Vor-Teenager hat sie eine Stimme einer Erwachsenen bekommen, was irgendwie die naive Stimmung Sayus trübt.

Aber alles in allem ist DN sehr sehr empfehlenswert! Vor allem bei diesem sehr guten Preis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste seit langem, 16. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Eigentlich überhaupt nicht mein Genre, aber wenn man einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aus machen.
Am nächsten Tag sofort die zweite DVD gekauft!
Dunkel, tief, spannend!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gelungene Umsetzung, 28. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 (DVD)
Death Note ist wirklich ein sehenswereter Anime und auch die deutsche Version ist sehr gelungen.
Er besitzt sehr viel Spannung und die geistigen Duelle zwischen Light und L reißen einfach mit.

Synchro: Die deutsche Synchro ist meiner Meinung nach wirklich gelungen
und es fallen keine Fehlbesetzungen auf.

DVD-Aufteilung: Death Note erscheint in Deutschland auf 8 DVDs und hat 37 Folgen. Wer sich mit dem Anime-Markt auskennt wird wissen, dass das eine grosszügige Verteilung ist.

Fazit: Die deutschen Death Note DVDs sind ihr Geld auf jeden Fall wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5
Death Note, Vol. 1, Episoden 1-5 von Tetsuro Araki (DVD - 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 8,79
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen