Kundenrezensionen


179 Rezensionen
5 Sterne:
 (36)
4 Sterne:
 (38)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (23)
1 Sterne:
 (60)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Spiel
alles bestens, das spiel ist spannend und mit viel Actien verbunden.
Gute grafik, viele Autos zum freispielen, und gute Themen.
Veröffentlicht am 25. Januar 2012 von Joschka

versus
153 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider Abzocke mit Methode.
NFS UC ist leider der schwächste Teil der Serie.

Ein liebloser Aufguss. Die heftige Ruckelei ist einer PS3 unwürdig, wobei die Grafik ohnehin sehr schwach ist. Es sieht irgendwie alles gleich aus, vor dem Auto spiegelt die trockene Strasse wie Eis(???). Alles ist gelb eingefärbt.

Ein Schwierigkeitsgrad lässt sich nicht einstellen...
Veröffentlicht am 29. November 2008 von N. I. Body


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

153 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider Abzocke mit Methode., 29. November 2008
Von 
N. I. Body - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
NFS UC ist leider der schwächste Teil der Serie.

Ein liebloser Aufguss. Die heftige Ruckelei ist einer PS3 unwürdig, wobei die Grafik ohnehin sehr schwach ist. Es sieht irgendwie alles gleich aus, vor dem Auto spiegelt die trockene Strasse wie Eis(???). Alles ist gelb eingefärbt.

Ein Schwierigkeitsgrad lässt sich nicht einstellen. Fahrhilfen lassen sich nicht regeln/deaktivieren. Muscle-Cars haben kaum durchdrehende Reifen. Das Fahrgefühl ist völlig unrealistisch und das schwächste der ganzen Serie. Fährt sich fast alles gleich.

Man kommt nie so richtig ins Spiel und denkt ständig wehmütig an die erfolgreichen Vorgänger. Steuern mit dem Lenkrad: sinnlos, macht keinen Spass. Auch mit dem Kontroller gehts mir bereits auf die Nerven.

Die vorher groß angepriesenen Filmsequenzen mit Schauspielern, die wie verkleidete Vollidioten wirken, sind von Beginn an vollkommen uninteressant. Das sind höchstens Witzfiguren, aber keine Gangster. Die Story ist derart lau, dass die Filmsequenzen eher langweilig und störend wirken. Ähnlich wie die Vorgänger aber weit schwächer.

Hatte bereits nach wenigen Stunden rund 50% durch und werd jetzt aufhören. Schade um die Zeit. Selbst die Anfangssequenzen der Rennen sind immer die gleichen.
Besondere Endgegner: Fehlanzeige.
Motivation = Null. Mir ist mittlerweile völlig egal, wie sich die dürftige "Story" noch weiterentwickelt.

Wofür gibts eigentlich den Fotomodus? Man kann Fotos machen, hochladen und dann? Betrachten kann man sie im Spiel nicht, man muss sich dafür offenbar irgendwo bei EA übers Internet(!) einloggen.

Vor diesem Hintergrund ist es umso ärgerlicher, dass offenbar versucht wird, die Kunden mit allen Mitteln abzuzocken:

Zuert mal soll man sich bei EA mit allen möglichen Daten anmelden, damit man dann auch per e-mail für deren Werbung erreichbar ist.

Erhält man im Spiel einen Anruf von irgendwelchen Typen, wird automatisch das t-mobile-Symbol eingeblendet - zum Kotzen.

Aber die Krönung: Möchte man die Karre mit noch nicht freigespielten Dingen tunen oder sich eine noch nicht freigespielte neue Karre leisten, bzw. hat man (was ständig der Fall ist) zuwenig Spielgeld, wird man gleich weitergeleitet in den PLAYSTATION-STORE(!!!).

Dort wird aber mit ECHTEM GELD bezahlt. Das ist mal was neues.

Für manche wird es nicht einfach sein, in der Schnelle zwischen Spielgeld und echtem Geld zu unterscheiden. Finde das ist unverfroren von EA. Wofür kaufe ich mir eigentlich eine Vollversion, wenn ich dann ständig in den PS-Store soll, weil ich mir ansonsten im Spiel mit den geringen Einnahmen maximal 2-3 Wagen leisten kann???

Fazit: Sehr liebloses und schwaches Spiel, dafür aber Abzocke zum Quadrat.

Die Serie hat hier ihren traurigen Tiefpunkt erreicht. Verstehe nicht, wie man das Spiel auch nur in irgendeiner Hinsicht loben kann - ausser man bekommt was dafür bezahlt...

Nachtrag: Auch nach dem Update sollte man sich auf komplette SYSTEMABSTÜRZE (Bild friert ein, nichts geht mehr) zumindest im VIERTELSTUNDENTAKT einstellen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


70 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen eine unzumutbare Frechheit, 4. Dezember 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
An alle die mit dem gedanken spielen sich dieses Spiel zuzulegen: FINGER WEG! Geld vernichten kann man auf bessere Art! Bin ein großer Fan von NfS Underground und habe das Spiel blind gekauft. Großer Fehler!! Habe es nach einer halben Stunde ausprobieren bei ebay reingestellt!
Was EA bzw Black Box hier abliefern ist eine Unverschämtheit sondergleichen!

Gehen wir zuerst auf die technische Umsetzung ein: Die verwendete Engine ist dermaßen schlecht, daß das Spiel nicht ruckelt sondern stottert - bis hin zum einfrieren des Bilds. Und mir kann keiner erzählen, daß dies vor Veröfftlichung niemand der Verantwortlichen gemerkt haben soll! Hauptsache noch vor Weihnachten auf den Markt - der Name verkauft das schon...

Kommen wir zum eigentlichem Spiel: Grottig!!! Grafik - schlecht, einfach nur schlecht. Ist man anfangs noch halbwegs angetan vom herrlichem Sonnenuntergang fällt einem recht schnell auf daß die ganzen Überblendeffekte nur die Detailarmut überdecken.
Die frei befahrbare Stadt macht überhaupt keinen Sinn da man alle Rennen und Werkstätten eh über die Karte anwählt, Verkehr ist kaum vorhanden. Startet man ein Rennen sind die Strecken abgesperrt!?! Sinnfrei!
Nicht mal einen Spielernamen kann man angeben - Spieler 1 führt... Super! Verfolgungsjagten mit der Polizei? Gibts, ja. Um gefasst zu werden muß man aber schon das Pad aus der Hand legen, denn selbst wenn man eingekeilt ist entkommt man noch...
Hatte ich schon erwähnt daß selbst die Videosequenzen ruckeln?!

Aber genug, wer jetzt immernoch überlegt das Spiel zu kaufen: Tut mir den Gefallen und leiht es euch erstmal in der Videothek aus und testet es selbst, ihr werdet mir zustimmen!

An alle die eine positive Rezension geschrieben haben: Seit ihr blind?!? Oder arbeitet ihr für EA??? Glaube letzteres, weil kein normaler Gamer würde diesem Spiel mehr als 2 Punkte geben! Und die auch nur für gute Werbung und nen gelungendes Cover!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Stern ist schon zu viel!!!, 30. November 2008
Von 
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
Wie bitte, was soll das denn EA? Warum sagt ihr euren Leuten bei Black Box nicht, sie sollen endlich mal die Grafikprobleme in den Griff bekommen. Bei der Power die die Playstation unter der Haube hat, einfach nur unvorstellbar. Das Spiel installiert sich auf der Playstation, da fragt man sich was sich da installiert. Im Spiel sieht das aus als würde das von den EA Servern gestreamt werden. So was muss man gesehen haben, sonst glaubt man es nicht. Und die Leute bekommen auch noch Geld dafür. Wenn ich mir die Konkurrenz so ansehe (z.B. Midnight Club Los Angeles) muss ich sagen, dann kaufe ich mir lieber das Spiel. Jeder der sich Need for Speed Undercover kaufen will, spielt es lieber vorher einmal Probe, bevor ihr euch ärgert 60 EUR oder mehr noch dafür auszugeben. Ich hab es vorher Probe gespielt, zu meinem Glück. Und das war jetzt nur die Technische Seite. Wo sind die Neuheiten??? Ich hab keine gefunden. Alles nur schön zu verpacken und ein paar wirklich nicht namenhafte Schauspieler dafür zu angagieren, die das Spiel auch nicht mehr retten können. Was soll das frag ich mich? Das Weihnachtsgeschäft so frech auszunutzen ist einfach nur Geldwäscherei. Und das man sich die Autos auch noch im Playstation Store kaufen kann, ohne sich die zu erspielen, da viel mir die Kinnlage runter. Man muss sagen, die Rennen sind nicht wirklich schwer, wenn ich einen Trabbi in der Auswahl hätte, könnte ich mit der Plastikkarre beim Start einen Audi R8, einen Porsche Carrera und was sonst noch so antritt, stehen lassen. Ich sage, lasst euch das nicht gefallen, kauft euch das Spiel nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen, 28. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
Ich war früher immer ein Fan der NfS-Serie. Aber bei der Entwicklung von Undercover müssen die Programmierer wohl unter Drogen gestanden haben. Mal von der völlig verko(r)ksten Steuerung auf dem PC abgesehen, ist das Gameplay sowas von lausig. Ich war anfangs von dem Aufwand, der für die Videoszenen betrieben wurde, positiv überrascht. Als ich dann aber im Spiel weiter voran geschritten bin und dann zu der Überführungsmission kam, wo man den Bugatti Veyron abliefern soll, bin ich in schallendes Gelächter ausgebrochen und hab das Spiel nicht mehr für voll genommen. Wieso werde ich im Bugatti mit 350km/h auf dem Tacho auf der Autobahn von nem Polizei-Geländewagen locker leicht überhölt. Hackt es bei euch, EA?
Absolut lächerlich. Genau das gleiche bei den Fahrzeugpreisen. Warum kostet der Nissan GT-R deutlich mehr als ein Murcielago LP640? Der Nissan ist im Reallife für 85000€ zu haben. Für die knapp die Hälfte bekommt man übrigens nen voll ausgestatteten RX-8, der im Spiel aber nur knapp 20000 kostet. Das ist dort alles absolut relationslos hingestümpert. Grausam.
Generell hatte ich es viel zu schnell durch.
Beim Tuning wurden einfach die wenigen Bodykits und Spoiler aus ProStreet rauskopiert. Die sehen natürlich für fast jedes Fahrzeug gleich aus...
Ist klar, ne?
Insgesamt wirkt der Tuning-Part nur wie dahingerotzt. Warum ist der Preis einer Lackierung abhängig von der Fahrzeugstufe und nicht von der Art/Qualität des Lacks?
So ich hör jetzt einfach auf, ich könnte mich schon wieder nur über dieses Spiel aufregen. Ich weiss nicht, wie manche Leute dafür fünf Sterne vergeben können, wirklich nicht...
Absolut anspruchslose Gelegenheitszocker sollten es sich gebraucht kaufen, ich denke es gibt einige Leute, die ihre Version schon wieder verkaufen :D
Alle anderen sollten sich lieber den leicht älteren Titel Race Driver GRID holen, der ist in allen Disziplinen um Längen besser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fahren im Ruckeltempo !!!, 28. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
Die NFS Reihe gehörte immer zu meinen Lieblingsspielen. Bis NFS Undercover kam. Das ist der größte Müll den ich seid Jahren gespielt habe. Das spiel Ruckelt auf PS3 wie ein Daumenkino, auf XBox 360 ist es zwar ein wenig besser aber das Spiel NFS Undercover ist der größte Flop der NFs Reihe. Es ist Langweilig, egalm mit welchen Auto man Fährt, am Start ist man immer gleich erster und das bis zum Ziel. Kopf an Kopf Rennen sind fehlanzeige. Die Autos sind sehr pixelig und die Umgebung wird Teilweise sehr langsam geladen. Das nervt ungemein. Ich kann nur jedem von diesem Spiel Abraten. Das Geld kann man besser ausgeben. Das es besser geht zeigt uns MNC LA.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Drift in die Belanglosigkeit - schnell runter von der Wunschliste!, 22. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
Da ist es EA tatsächlich gelungen nun zum zweiten Mal in Folge ein wirklich nur enttäuschendes und Belangloses Rennspiel auf den Markt zu bringen. Das Weihnachtsgeschäft ist nahe und es wirkt so, als wolle EA da noch schnell ein halbes Spiel auf den Markt werfen. Keine Neuerungen, keine Innovationen, kein Spielspaß.
Tatsächlich ist neben der nahezu perfekten Steuerung und hübschen Autos nichts verbessertes oder überhaupt etwas gutes zu berichten. Da helfen auch die ersehnten, hier aber langweiligen Polizeiverfolgungsjagden nichts. Es kommt keine Atmosphäre auf und der Spielspaß endet bereits nach einigen Stunden.
Das Spiel installiert sich auf der Festplatte. Dennoch sind während des Spielens immer wieder unangenehme Ruckler und Nachladezeiten zu bemängeln. Die Grafik ist langweilig und die tiefstehende Sonne blendet und spiegelt sich unnatürlich auf der Strasse, so dass man oft im Blindflug unterwegs ist.
Hupen kann man nicht mehr - hat nie was gebracht war aber ein lustiges Feature. Wenig Verkehr und überhaupt keine herausfordernden Strecken mit Wiedererkennungswert mehr. Und: wo sind die schönen Abkürzungen hin?
Nachdem das letzte NFS bereits ein spielerischer Flop war, konnte man hoffen, das nun endlich wieder alles gut wird und ein NFS auf den Markt kommt, das es wieder Wert ist diesen Namen zu tragen. Nicht aber davon zu sehen - nur enttäuschend. Als Fan der NFS-Serie bleibe ich am Ball und hoffe auf das nächste mal... das werde ich mir allerdings vor dem Kauf in der Videothek leihen, einen Abend zocken und dann entscheiden.
Schade EA, ihr tragt gerade eines der allerbesten Rennspiele zu Grabe. NFS - Ruhe in Frieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen need for speed stirbt......, 27. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
ich habe mir das spiel gekauft da ich ein echt großer nfs fan bin (habe jeden teil)habe es mit vorfreude eingegt und dachte nach der pleite mit pro street kanns nur berg auf gehen... von wegen... ich habe die ps3 fassung (die ich nach ca 2 std. spielens wieder bei ebay verkauft habe)die grafik ist verhältnissmaßig schlecht dazu ruckelt es extrem manhmal steht das bild sogar ne sekunde lang es kommt einen vor als ob man online nit ner schlechten verbindung spielt. die steuerung ist irgendwie merkwürdig reagiert viel zu überempfindlich (sollte wohl besser sein als bei pro street da war genau das gegenteil der fall), würde mich über die steuerung von hot pursuit 2 freuen die war ech geil... im tuning geht anscheinend nur um optik den die leistung parts sind ech gering. wirklich neue dinge gibt es auch nicht es wurde einiges von den alten teilen übernommen. EA sagt das die nfs reihe jetzt nicht mehr jährlich fortgesetzt sonder jezt erst nach 2 jahren wieder um die umsätze wieder anzukurbeln und die quallietät wieder auf eiene besseren stand zu bringen dafür würde 1 jahr nicht reichen naja.... meine bewertug 68% spielspass
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Traurig! NfS: R.I.P., 23. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
Es ist wirklich schade um die NfS-Serie, auch ich war jahrelang ein Fan. Aber was EA hier abliefert ist einfach nur schlecht. Zum Glück hab ich es mir nur in der Videothek ausgeliehen und nicht gekauft. Das Spiel ist nämlich kein Geld Wert. Es ist als ob man NfS: Most Wanted neu aufgelegt hat, nur schlimmer. Die gleiche Grafik und die gleichen Autos wie in Pro Street, und ja sogar der Polizeifunk wurde 1:1 von Most Wanted kopiert! Es ist langweilig zu Spielen, wie einige hier sagen hat mich auch die tief stehende Sonne extrem genervt und die ruckler auf der PS3 haben mich dann auch die letzten nerven gekostet. So etwas habe ich bei noch keinem PS3 Spiel erlebt. Mich wundert es wirklich wie das Game es durch die Endprüfung von Sony (die Spiele werden nämlich von denen "geprüft und freigegeben") geschafft hat.

R.I.P
Need for Speed
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kurz und schmerzlos..., 22. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
..dachte ich beim Kauf - doch die Schmerzen hören nicht auf. Was für eine schlechte Grafik im Vergleich zu anderen Spielen. NFS hatte so lange Zeit und jetzt sowas. Ruckler und Ruckler über Ruckler.. ach ja, habe ich schon Ruckler erwähnt? Tut Euch was gutes - wenn Ihr so eine Art von Spiel spielen wollt, dann heißt die klare Alternative Midnight Club! SUPER!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Spiel, 25. Januar 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Undercover (Videospiel)
alles bestens, das spiel ist spannend und mit viel Actien verbunden.
Gute grafik, viele Autos zum freispielen, und gute Themen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Need for Speed: Undercover
Need for Speed: Undercover von Electronic Arts GmbH (PlayStation 3)
EUR 16,16
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen