Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Falco auf DVD....
Ein paar Infos zur Qualität....

Bildbewertung:
Leider fand dieser herausragende Film in den Deutschen Kinos nicht die Anerkennung, die er verdient hat. In Österreich, wo Falco heute, so viele Jahre nach seinen frühen Tod 1998, fast schon wie ein Nationalheiliger verehrt wird, war der Film einer der 15 erfolgreichsten in der Kinogeschichte...
Veröffentlicht am 3. Dezember 2008 von Ein Kunde

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Falco - Verdammt wir leben noch! (DVD)
Der österreichische Regisseur Thomas Roth hat sich 2007 an ein heikles Projekt gewagt. Er drehte einen Film über das Leben von Hans Hölzel - besser bekannt als Falco. Nachdem ich kein Falco Fan bin, konnte ich mir den Film ohne große Emotionen zu Gemüte führen. Vom Resultat war ich durchaus angetan, obwohl der Film speziell in den ersten...
Veröffentlicht am 11. Februar 2009 von papa jay


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Falco auf DVD...., 3. Dezember 2008
Von 
Ein Kunde - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Ein paar Infos zur Qualität....

Bildbewertung:
Leider fand dieser herausragende Film in den Deutschen Kinos nicht die Anerkennung, die er verdient hat. In Österreich, wo Falco heute, so viele Jahre nach seinen frühen Tod 1998, fast schon wie ein Nationalheiliger verehrt wird, war der Film einer der 15 erfolgreichsten in der Kinogeschichte. So kann ich wirklich allen denen, die diesen Film nicht im Kino gesehen haben, diese DVD empfehlen.

In beeindruckenden Bildern wird das Leben des Hans Hölzel alias Falco von seiner Kindheit über den grandiosen schon fast märchenhaften Aufstieg, bis hin zum viel zu frühen Tod am 06.02.1998 in Puerto Plata in der Dominikanische Republik gezeigt. Dem Regisseur Thomas Roth gelang es mit viel Gespür und Sensibilität, gepaart mit akribischer Vorbereitung ein emotional aufrührendes, aber nie gefühlsseliges oder klischeehaftes Bild des Ausnahmekünstlers und Menschen Falco zu zeichnen. Ohne Zweifel kann man die Person Falco als eine von sich selbst erschaffene Kunstfigur sehen. Die Übergänge der Figur des Künstlers Falco und des Privatmenschen Hans Hölzel waren so fließend, dass diese beiden Figuren sich immer mehr selber annäherten, um sich in all ihrer Gegensätzlichkeit zu vereinen. Darin lag auch die Tragik aber zugleich auch die Faszination der Persönlichkeit und des Menschen Falco.

Bereits 2006 wurde der Film anlässlich seines zehnten Todestages im Jahre 2008 angekündigt. Selbst da noch, schon viele Jahre nach seinem Tod, ein so brisantes Thema, dass man der Mutter von Falco, die nach mehreren Schlaganfällen nicht mehr sprechen kann und entmündigt ist, das Drehbuch aus ihrer privaten Wohnung stahl, um es auszugsweise zu veröffentlichen. Auch beim Filmdreh selber, der in Östereich, den Niederlanden, der Dominikanische Republik und den USA stattfand, verschwand in Puerto Plata einer von Falcos Originalanzügen, in denen gedreht wurde.

Einer der absoluten Glücksfälle für den Film war die Verpflichtung von Manuel Rubey für die Hauptrolle. Manuel Rubey ist ein österreichischer Sänger, Schauspieler und Kabarettist. Er schafft es, die innere Zerrissenheit der Kunstfigur Falco in genialer Weise darzustellen. Eine weitere hoch anzuerkennende Leistung ist, dass er alle im Film vorkommenden Falco-Titel selber singt. Wurde er im Vorfeld des Films regelrecht niedergemacht und es für unmöglich gehalten, dass er diese Rolle verkörpern kann, so war die Begeisterung mit dem Filmstart grenzenlos.

So wie Manuel Rubey in seiner Darstellung als Falco überzeugen und begeistern kann, schafft das auch die vorliegende DVD. Ein wunderbar stimmiges und atmosphärisch passendes Bild begleitet uns durch die ca. 113 Minuten Laufzeit des Films im Bildformat 16:9 Widescreen (2.35:1 - anamorph). Dabei vermitteln die Farben der Bilder in ihrer Natürlichkeit die Gegebenheiten der Situation, sei es nun ein sonnendurchfluteter Tag in der Dominikanischen Republik oder ein verregneter Konzertauftritt in Wien. Dazu als vorbildlich zu bezeichnende Einstellungen beim Kontrast und in der Schärfe geben dem Bild Frische und Authentizität. Ein kräftiger Schwarzwert verleiht dem Bild Kraft und Detailgenauigkeit bis ins Kleinste. Störende Auffälligkeiten im Bild, egal ob nun digitaler oder analoger Art, fielen mir zu keiner Zeit auf. Ein wirklich überzeugendes und zufriedenstellendes Bild wird auf dieser DVD-Veröffentlichung gezeigt.

Von ebensolcher guten Qualität ist die Gestaltung der DVD-Menüs durchdrungen. Dank guter Übersichtlichkeit und passend gewählter Farb- und Schriftform sind die Menüs sehr übersichtlich und bedienfreundlich. An Extras werden der original Kinotrailer sowie ein sehr informatives und unterhaltendes ca. 44 Minuten dauerndes "Making of" angeboten. Einige Programmtips ergänzen die Extras.

Tonbewertung ;
Ein gut gemischter Ton im Dolby Digital 5.1 wird auf der DVD angeboten.
Ohne Rauschen oder andere Minderungen in der Qualität kommt er über die Lautsprecher. Eindrucksvoll besonders natürlich die Liveauftritte und Musikstücke, die während des Films zu hören sind. Da macht sich die 5.1 Tonanlage wieder einmal richtig in ihrer Anschaffung bezahlt. Einfach nur herrlich Titel wie "Der Kommissar", "Rock Me Amadeus" oder "Jeanny" und andere zu hören. Einzig bedauerlich das Fehlen der Untertitel. Zum einem habe sicher nicht nur ich so meine Schwierigkeiten mit dem österreichischen Dialekt an einigen Filmstellen, es gibt da auch sicher Hörgeschädigte, die auch gerne diesen Film verfolgen würden.

Gesamteindruck ;

Eine wahrlich als gelungen zu bezeichnende DVD-Veröffentlichung. Hier stimmt einfach fast alles. Toller Film und sehr gute Umsetzung durch EUROVIDEO für das Medium DVD. Beachtenswerte DVD mit einer absoluten Empfehlung.

Autor: Torsten
[...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Falcos Auferstehung - Dank Klasse Hauptdarsteller, 29. April 2011
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Für jeden, der Falcos Musik von den 80ern an miterlebt hat, ist dieser Film ein absolutes Muss. Es ist unglaublich, wie real Hauptdarsteller Manuel Rubey in Falcos Haut geschlüpft ist. Man erlebt die normalen, aber auch dunklen Seiten dieses Ausnahmesängers, dass er Drogen nahm, Typ für One-Night-Stands war, aber erlebt auch das Familienleben und natürlich die beruflichen Höhenflüge, aber auch Abstürze und damit verbundene Selbstzweifel.
Doch damit nicht genug. Auch das ganze Flair der 80er Jahre wurde super rekonstruiert und Rubey vermag sogar Falcos Songs zu singen. Klar man merkt die Unterschiede zu den unübertrefflichen Originalen, aber die neu eingesungenen Nummern sind mehr als hörbar. Auch diverse Lifeauftritte wie auf der Donauinsel und Videos hat man super in Ansätzen nachgestellt, wie etwa 'Rock me Amadeus', 'Der Kommissar', 'Emotional' oder das, was ich z.B. garnicht wusste, in Deutschland völlig kontrovers aufgenommene und zeitweise verbotene 'Jeanny', das Kindesmissbrauch schon anprangerte, bevor es Jahre später die Medien beherrschte. Für diesen Song war Deutschland offenbar damals noch nicht reif.
Man hat sich bei dem Film wirklich Mühe gegeben, alles zu rekonstruieren, statt einfach Dokumaterial und Originalvideos rein zu schneiden. Doch es hat sich gelohnt. Manchmal muss man echt zweimal hinsehen und sich überzeugen, dass man eben KEIN Originalmaterial sieht, sondern anchgestelltes.
Ein netter Einfall auch für Kids der 80er Jahre, dass 80s Ikone Grace Jones in einer kleinen Nebenrolle dabei ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar verfilmte Biographie des Popstars, 23. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Ich war wenig begeistert, als mich einer meiner Freunde überredete, diesen Film mit ihm zusammen im Kino anzuschauen, da ich bis dato die Musik von Falco wenig mochte. Ich lies mir aber nichts anmerken, schaute mir den Film an und ging mit einem Strahlen aus dem Kino, dass ich es gar nicht bis zum DVD-Start erwarten konnte.
So wunderbar lebendig erzählt wird die Geschichte jenes Mannes, der "sterben musste, um zu leben".
Der Film fängt in Hans Hölzl's Kindheit an, in der er die Schule schwänzt, geht weiter mit seinen frühen Anfängen als Musiker mit seiner Band "Dra' di' Waber'l", bis er als Falco den großen Durchbruch erlangt.
Das alles ist sehr schön gemischt mit Konzertausschnitten.

Einfach wunderbar dieser Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wir leben noch...., 5. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
vorweg: eine film-biografie über einen polarisierenden künstler ist immer schwer und wird niemals jedermanns geschmack treffen. falco war sicherlich ein solcher musiker und künstler über den sich die geister schieden, für manche sogar ein absolutes hate-item.

dennoch ist er einer der erfolgreichsten österreichischen pop-musik-künstler aller zeiten, somit war eine verfilmung seines lebens wohl nur eine frage der zeit.
ohne jegliche erwartung wurde ich von diesem film phasenweise aber sehr positiv überrascht (die kritiken von freunden waren vernichtend).

thomas roth nähert sich der persönlichkeit dieses schillernden exzentiker mit sehr viel feingefühl und verstand. klarerweise wird und wurde er von falco-fühererschein besitzern in der luft zerissen für die oftmals nicht ganz korrekten darstellungen, die angebliche runterspielung von falcos exzessen usw....

man muss diesen film betrachten als das was er ist: ein äußerst unterhaltsames und kurzweiliges musik-porträt welches wirklich bemüht gemacht ist!

die handlung basiert selbstverständlich auf falcos leben. dazu wurden enge freunde und wegbegleiter zu rate gezogen um ein möglichst realistisches bild darzustellen. ich zweifle nicht an der story, warum sollte ich auch?? ich kannte den falco ja nicht, auf einem bier waren wir auch nie, somit kann mann vor allem die persönlichen geschenisse als durchaus realistisch und glaubhaft ansehen.

eine story wie sie eigentlich nur das leben schreiben kann: vom kleinen unbedeutenden bassisten der halluzinaton company und der drahdiwaberl (die darstellung von wickerl adam und stefan weber ist großartig komisch und gut), zum (vorerst 1 hit wonder) mit einzelhaft, über den welterfolg mit amadeus bis hin zum abstieg und zum recht seltsamen tod in der karibik 1998 wird sein leben mit allen höhen und tiefen beleuchtet.

vor allem die privaten und persönlichen aspekte seine lebens fand ich durchaus interessant. hielt er sein privatleben ja meist sehr bedeckt und geheim.

die darstellung des falken durch manuel ruby (sänger und gitarrist der österreichischen band "mondscheiner") fand ich großartig. er spielt diesen zutiefst zerissenen egoisten glaubwürdig, intensiv und packend.
selbst die bewegungen und vor allem die ausdrucksweise imitiert er ziemlich perfekt, somit kommt da ein ganz seltsames feeling rüber, man denke oft da steht der echte falco und rockt die sophiensäle...

mit einigen sehr gut gemachten konzertszenen wirkt der film sehr erfrischend, niemals langweilig.

der soundtrack wurde neu eingespielt und ist vom( bitte dreimal raten) falco... manuel ruby glänzte auch hier als sänger und musiker...

die ton und bildqualität befinden sich auf dem gewohnten standard heutiger dvd-produktionen.

fazit: die ganze kritik verstehe ich nicht, ein guter und kurzweiliger film den man sich gerne mal am abend in den player schieben kann.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios verfilmtes Muisker Biopic, 28. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Ich mochte Falco immer sehr gerne, weil die Musik die er schrieb und seine gesamte künstlerische Art sich sehr vom Einheitsbrei der Musikindustrie abhebte. So turbulent seine Karriere war, so turbulent war auch sein privatleben. Und genau das wird in diesem film grandios dargestellt, was hauptsächlich auch an dem tollen Hauptdarsteller liegt. Man hätte wohl keine bessere Besetzung vornehmen können. Man kauft ihm in jeder minute den Falco voll und ganz ab. Dies liegt zum teil auch an den sehr gut nachgedrehten Musikvideo und Konzertausschnitten. Falco - Verdammt wir leben noch ist definitiv eines der besten Biopics die ich kenne. Wer Falco mochte wird um diesen Film nicht herum kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ja er lebt noch !, 31. August 2009
Von 
H. Holzhäuser (Ostfildern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Falco war immer ein Grenzgänger gewesen, zwischen Genie und Wahnsinn. Manuel Rubey ist es sehr gut gelungen meiner Meinung nach
Falco als Privatmensch darzustellen, nicht nur als Kunstfigur wie er seinerzeit in den Medien wahrgenommen wurde.

Christian Tramitz hat den Manager sehr gut gespielt und ist mit seinem Österreichischen Dialekt wie geschaffen für die Rolle in den Film.

Ich bin mir sicher wenn der Hans'i den Film schauen würd wär er sicher nicht zufrieden, aber war er das jemals ?
Der Film ist trotzdem sehr sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sowas von Sehenswert !!!!!!!!!!, 21. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Ich bin froh dass es diesen Österreichischen Filmschafenden so gut gelungen ist das Leben von Falco so erstaunlich sensationell auf internationalem Nevau auf die Leinwand zu bringen ! Das macht einem als Österreicher wirklich sehr stolz ! Manuel Rubey ist für Falco wirklich die beste Besetzung . Er stellt falco so atemberaubend dar dass man denkt Falco were von den Toten auferstanden ! Die haben sogar extra manche videos von Falco nachgetreht , unglaublich ! Normalerweise wäre dieser Film eine Oscarnominierung wert gewesen . Mit diesem Film bleibt Österreichs Kultpopstar zusätzlich zu seinen Liedern auch für die Nachwelt immer lebendig !!! Danke für diesen Film !!! Unbedingt anschauen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Legende!!!!, 26. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Als großer Falco-Fan musste ich natürlich auch diesen Film sehen.Ich hatte sehr große Erwartungen an diesen Film,da es um mein Idol und die Legende Falco geht.Ich habe diesen Film jetzt bestimmt schon 5 mal gesehen und würde ihn immer wieder sehen.Ich finde der Film wird Falco gerecht.Er spiegelt die wichtigsten Stationen seines Lebens von der Kindheit bis zum Tod wieder.Ein großes Lob an die Schauspieler.Besonders die Hauptrolle ,,Manuel Rubey,,der die Rolle des Falco's sehr gut rüberbrachte.Ich hatte das Gefühl Falco sei es wirklich da Manuel teilweise ähnlichkeiten zu Falco aufweist.Auch die zahlreichen Songs die im Film vorkommen und von Manuel Rubey gesungen werden finde ich klasse.Im Film werden alle Höhepunkte sowie die Tiefpunkte im Leben des Falken gezeigt sowie alle bekannten Songs gespielt.Als großer Fan hätte ich mir noch gewünscht das man evt.die Beerdigung (die nur kurz im Abspann erwähnt wird)und die veröffentlichung des Albums ,,Out Of The Dark,,noch gezeigt hätte,da man den Erfolg des Falken nach seinem Tod hätte erwähnen müssen.Trotzdem ist der Film auch so einfach Genial,den er soll ja nur das Leben wieder geben und nicht was nach seinem Tod kam.Falco wurde mit seinem Tod zur Legende.Der Fim ist für mich mehr als 5 Sterne wert.Für alle die Falco mögen Kaufen Kaufen Kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 21. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Ich habe den Film schon seit langem im DVD-Regal stehen, aber gestern einmal Zeit und Lust gehabt ihn anzusehen. Gleich vorweg, ich bin kein "Hardcore-Falco-Fan", aber ich habe zumindest fast alle Alben und auch schon 1-2 Bücher über ihn gelesen.
Ich mag seine Art und seine Musik.

Ich kann die schlechten Kritiken in vielen Zeitschriften oder Online-Foren überhaupt nicht nachvollziehen. Ich finde die Nachinszenierung von den Musikvideos sehr gut gelungen, die schauspielerische Leistung vom Falco-Darsteller ist grandios. Zumindest in meinen Augen. Ich persönlich habe das Gefühl gehabt Falco vor mir zu sehen. Seine Gestiken, seine Wortwahl, die Stimmlage, alles hat mich an Falco erinnert.

Ob der Film jetzt 100% das wiederspiegelt, wie es wirklich gewesen ist, das ist mir eigentlich egal. Die wichtigen Eckpunkte seiner biographie habe ich allesamt wiedererkannt und für gut empfunden.

Fazit: ich bin begeistert und kann dem Film nur 5 Sterne geben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Verfilmung eines Künsterlebens, 2. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Falco - Verdammt, wir leben noch! (DVD)
Wie im Making of berichtet wird, handelt es sich um eine fiktive Aufnahme. Soll heißen, es ist angelehnt an das Leben des Künstlers Falco, bedient sich aber doch etwas künstlerischer Freiheit. Kurz zum Inhalt. Vom jungen Buben Hans Hölzl, der mit seiner schon bald alleinerziehenden Mutter aufwächst, und mehr Interesse an der Musik, denn an der Schule zeigt gelangt man schnell zum jungen Musiker Hans. Aus Hans wurde die sich selbsterschaffende Kunstfigur Falco. Mit Falco kamen die zurückgekämmten Haare, Anzüge, die Dekadenz, der Wiener Schmäh, Frauen, Drogen und viel gute Musik. In schnellen Schnitten wird das Leben mit seinen Punkten inklusive Vaterschaftstest und Tod gezeigt. Gute Darsteller machen den Film unterhaltsam. Ein Leben wie der Rock 'n Roll es vorgibt. Und man beschränkt sich auf die Hauptereignisse des Künstlers, in dem man gerade die schlagzeilenträchtigen Dinge im Film unterbringt. Falco selbst wird gezeigt als stets dem Alkohol und den Drogen verfallenden Künstler, der eigentlich nur von allen geliebt werden will und der zerbricht an Ruhm und dem Verlust der eigenen Familie. Ein wenig zuviel Effekthascherei, und zudem zeigt es ein einseitiges Bild von Falco selbst. Einige Ereignisse sind verändert worden, Namen von wichtigen Personen wurden (sicherlich auf deren Wunsch) geändert, das gibt dem ganzen schon den Hauch von Einseitigkeit und Sensationsbefriedigung. Es ist also eher ein Musikfilm, als eine Biografie. Und gerade das ist sehr schade: denn die Darsteller, allen voran der sehr gute Hauptdarsteller, machen den Film sehenswert. Auch die gute Wiedergabe von Videodrehs und Konzertmitschnitten, die nachgespielt wurden, sind mehr als gut gemacht worden. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, doch lieber ein Vollplayback mit der Originalstimme von Falco zu hören, aber alles in allem ist es ein Film, der nicht nur für die Fans interessant sein dürfte.
Ein kleiner Abstrich auch die Szene mit dem tödlichen Autounfall. Solch eine mit schnellen Schnitten gedrehte Darstellung heizt nur den immer wieder im Raum stehenden Verdacht auf Selbsttötung an und das hätte man wirklich anders darstellen oder höchstens durch eine Zeitungsnotiz im Film zeigen sollen.

Wie gesagt, viel Lob für Darsteller und Umsetzung. Man musste sich auf das wesentlichste (und bekannteste) beschränken, das zumindest ist gelungen. Nur etwas weniger Drogen und einen weniger sich betrunken zeigenden Musiker und dafür ein wenig mehr von der Perfektion und Sensibilität von Falco hätten dem Film auch nicht geschadet.

Trotzdem - volle Punktzahl und ein "MUST HAVE" für alle Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Falco - Verdammt, wir leben noch!
Falco - Verdammt, wir leben noch! von Manuel Rubey (DVD - 2008)
EUR 11,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen