Kundenrezensionen


110 Rezensionen
5 Sterne:
 (59)
4 Sterne:
 (29)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Miss Croft schwingt Thors Hammer
Nach "Legend" und "Anniversary" kam nun das dritte (bzw. insgesamt betrachtet das neunte (!) Abenteuer unserer wohlbekannten und -proportionierten Grabräuberin auf meine Festplatte. Die ersten beiden Spiele der Spieleschmiede Crystal Dynamics hatten schon für viel Laune und Spaß gesorgt, waren technisch absolut top und konnten in ihrer Spielbarkeit mehr...
Veröffentlicht am 5. Juli 2010 von S. K.

versus
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut aber es fehlt was
Habe es mir gekauft und war recht begeistert.
Schöne Grafik, Steuerung sehr gut, die Level sehen wirklich gewaltig Top aus!

Aber was ich vermisst habe waren Endgegner, es gibt keine.
- Eine Riesenkrake die eher nur ein Hindernis darstellt.
- Ich dachte ab den Spinnen, es wird eine riesige Endboss Spinne geben, Fehlanzeige.
- Der Kampf...
Veröffentlicht am 9. Februar 2012 von Valentine


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubende Schauplätze, Actionreiche Szenen und eine Story mit Tiefgang, 22. September 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Ich habe große Erfahrung mit der Serie "Tomb Raider" und bin Fan erster Stunde. Dieser Teil ist definitiv der Beste.

Die Schauplätze sind sehr überzeugend und haben eine dichte Atmosphäre. Es gibt viele Details zu sehen. Und es ist gut, dass Tomb Raider von den Schauplätzen zu seinen Wurzeln zurück kehrt. Denn in einigen Teilen wurde "Tomb Raider" ehr zu "City Raider".

Die Musikuntermalung, die es in den ersten Teilen kaum gab, wurde hier gänzlich ausgenutzt. Bei einem Kampf zwischen Lara Croft und den Gegnern wirkt die Musik wie ein Stimmungsverstärker.

Die Rätsel sind sehr abwechslungsreich und nicht allzu schwer. Man kann es ohne Lösungsbuch super durchspielen.

Die Grafikqualität reicht zwar nicht ganz für Crysis, aber im Vergleich zu den vorherigen Teilen, deren Pixel-Welt nur aus großen Quadraten bestand, ist dieser Teil ein echter Quantensprung. Die Umgebung wirkt lebendig und interagiert mit dem Spieler (z. B. wegfliegende Vögel, Pflanzen werden zur Seite gedrückt etc.)

Ich persönlich hätte mir ein paar Elemente aus den früheren Teilen gewünscht. Hier kann man eine Vase nach der anderen Zertreten und findet unzählige "Schätze", die Zusatzmaterial frei schalten. So kann man z. B. 50 gleich aussehende Schätze in einer Welt finden. Das ist etwas eintönig (früher in Tomb Raider 2 konnte man z. B. pro Level nur drei Drachen finden, die etwas freigeschaltet haben. Das fand ich übersichtlicher).
Auch haben in den früheren Teilen oft Gegner neue Munition oder Medipacks hinterlassen. Das ist so leider nicht mehr :(
Man kann auch nicht individuell an jedem Ort speichern, sondern muss sich auf die fest-definierten Speicherpunkte verlassen. Das ist allerdings etwas undurchsichtig.

Aber ein Spiel muss sich im laufe der Jahre weiter entwickeln und das hat Tomb Raider definitiv getan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach Anniversary ist Underworld ein echter Lichtblick, 28. August 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Endlich mal wieder ein guter Tomb Raider. Nach dem total enttäuschenden Anniversary hatte ich das eigentlich nicht erwartet.

Die Level sind teilweise recht komplex, aber allesamt gut spielbar. Der Schwierigkeitsgrad ist - vor allem gegenüber dem unangemessen hohen Schwierigkeitsgrad bei Anniversary - moderat. Den nervigen Adrenalin-Move (den ich schon bei Anniversary nie hinbekommen habe) gibt es zwar auch noch, aber man braucht ihn eigentlich nicht. Die Gegner lassen sich auch auf konventionelle Weise besiegen.

Die Grafik ist sehr beeindrückend. Hier hat man sich offensichtlich viel Mühe gegeben. Die Musik ist, wie schon bei den vorherigen Titeln, einfach nur gut.

Der Rest des Sounds weist allerdings deutliche Schwächen auf. Insbesondere die Sprache ist oft viel zu leise, so dass man kaum verstehen kann, was gesagt wird. Vor allem gegen Ende des Spiels wird sie immer leiser. Hier muss wohl noch ein Patch her.

Wenn man das Spiel einmal durchgespielt hat, kommt man in den Schatzsuche-Modus: Keine Gegner (bis auf die, die man im Spiel "vergessen" hat), alle Rätsel gelöst. Anfangs ist das noch recht spaßig, wird aber irgendwann sehr langweilig. Vor allem, wenn man in den riesigen Leveln mit ihren vielen Schätzen (30 und mehr) nur noch einen vermisst. Leider gibt es keinerlei Hinweise, wo dieser eine sich noch befinden könnte. Das nervt irgendwann.

Alles in allem aber ein durchaus gelungenes Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grafisch top. Ruckelfrei. Bin sehr überrascht über die Vielfallt., 14. Juli 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Am meisten hat mich die super ruckelfreie Grafik überrascht. Für meinen Geschmack sind etwas viele Unterwasser-Level zum schwimmen integriert aber man gewöhnt sich daran. Die Vielfalt der unterschiedlichen Level ist super. Auch die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig aber bei diesen Genre von Spielen normal. Ich bin ein alter Joy-Pad Zocker und spiele es mit dem X-box 360 Controller. Nur zum empfehlen.
Fazit: Für nicht absolute Aktion-Fans ein sehr ausgewogenes Denk-Jump and Run mit vielen kniffligen und interresanten Leveln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Tomb Raider, mehr nicht., 16. Februar 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Gestern habe ich endlich den aktuellen Teil der Tomb Raider Serie, Underworld, fertiggespielt.
Ich habe damit vor einer gefühlten Ewigkeit begonnen und kann mich daher kaum noch richtig an den Inhalt des Games erinnern, es reicht also nicht um eine ausführliche Rezension zu schreiben. Was ich allerdings sagen kann ist dass ich ziemlich enttäucht war, es ist wiedermal ein etwas schwächerer Teil der Serie. TRU ist außerordentlich kurz, die Gegenstände und Fähigkeiten ergeben noch weniger Sinn als schon in Legend und Anniversary, und es gibt zu allem Überfluss auch keinen richtigen Endboss, obwohl die Auswahl gerade in diesem Teil sehr groß gewesen wäre. Die Motorradmissionen sind übrigens auch grauenhaft umgesetzt worden.
Naja was solls, wenigstens sehen alle Hauptdarstellerinnen wie Topmodels aus und ich kann mich wirklich nicht erinnern dass das Wasser auf Laras Tacheranzug jemals so realistisch aussah. Wie dem auch sei, ich freu mich auf den nächsten Teil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ATEMBERAUBEND! Erste Eindrücke aus Übersee, 20. November 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Ich bin beruflich seit einer Woche (wieder) in den USA und schlage meine Abende im Hotel tot mit Hunderten sinnloser TV-Kanäle (außer HBO, natürlich) und Telefonanrufen nach D. Glücklicherweise bin ich seit anderthalb Tagen im Besitz dieses Spiels (PS3), das hier am 18.11.2008 herauskam. Ja, die langen, langweiligen Abende sind gerettet!!!

Dieses Review kann natürlich nur die ersten 8-10 Spielstunden besprechen, in denen ein Durchschnittsspieler wie ich natürlich nicht schon 50% des Spiels bewältigen kann. Des Weiteren spiele ich die englischsprachige Version, weswegen ich nicht auf die deutsche Synchronisierung eingehen kann. Ich spiele auf einem 37 Zoll Plasmafernsehen (Full-HD, Samsung), was natürlch das Mindeste ist, wenn man die technischen Möglichkeiten der PS3 und des Spiels ausreizen möchte.

Nun zu dem Spiel.

LEVELDESIGN:
Man beginnt mit einem Tutorial in Laras brennendem Haus, dann in den Tiefen des Meeres (Scuba diving), danach im thailändischen Dschungel etc. Hier möchte ich nicht zu viel verraten, dennoch fand ich manche Stellen schon recht knackig, so dass ich einige (wenige) Male - Schande über mich! - Hilfen auf den diversen (amerikanischen) Foren Hilfe suchen muss. Trotzdem sind die Levels logisch aufgebaut, die Rätsel herausfordernd (Laras PDA bietet Hilfe zur Lösung an), der Schwierigkeitsgrad bei 7 von 10. Das grundlegende Konzept des Spiels basiert auf der nordischen Mythologie und der Suche/den Fragen nach Laras Eltern.

GRAFIK:
Ich denke, dass Crystal Dynamics hier ganze Arbeit geleistet hat. Ich habe nur SELTEN eine so atemberaubende Spielumgebung gesehen (sorry Far Cry 2, no chance). Besonders die Tauchsequenzen sind derart wundervoll gestaltet, dass man das Gefühl hat, wirklich im Wasser zu sein; man Lara durch das Gras läuft, werden die Halme je nach Laras Bewegung "mobilisiert"; die animierten bewegungen sind superb: sie sind "smooth" and geschmeidig wie in keinem anderen Spiel gestaltet. "Fotorealistisch" scheint zuweilen wirklich nicht übertrieben zu sein.

STEUERUNG:
Da hat der Publisher maßlos mit den 1600 Moves/Animationen von Lara übertrieben. Man kann hier nicht behauppten, dass Revolutionäres entwickelt wurde. Es steuert sich so gut/schlecht wie die anderen TR-Teile eben. Nur die Kameraführung nervt manchmal etwas.

GAMEPLAY:
Die Kämpfe sind m.E. nur schmückendes Beiwerk für den Indiana-Jones-artigen Lauf des Spiels. Die Kletter- und Sprungpassagen sind wie immer buchstäblich atemberaubend, der Schwierigkeitsgrad ist wohl ausbalanciert und für den Normalspieler (wie mich) manchmal hart, aber nie frustrierend. Manchmal muss ich wirklich innehalten und mich fragen, wie es weiter gehen soll.

FAZIT:
Alles in allem muss ich sagen, dass Tomb Raider: Underworld mich nach den 1,5 Tagen Spielzeit vollends überzeugt hat - vor allem nach der Enttäuschung mit meinem vorigen Spiel (Far Cry 2). Lara Croft als Hauptheldin ist eh' nicht zu schlagen, die Grafik ist superb, die Storyline spannend, und man hat eben diese vertraute Gefühl, jemanden wiederzusehen, und zugleich den WOW!-Effekt, dass dieser Jemand sich nach all den jahren einen noch zu fesseln und zu faszinieren vermag.

Von mir die vollen 5 Sterne.

Hoffe, Ihnen bei der Entscheidung geholfen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Teil, 29. Dezember 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Tomb Raider Underworld ist der beste Teil ever. Das kann ich schon mal sagen, denn ich habe alle bisher veröffentlichten Teile gespielt. Die Grafik "zieht" einen richtig hinein ins Spiel. Super Kletterabschnitte, wo auch die Kaminklettertechnik Anwendung findet. Lara bewegt sich nun realistischer und geschmeidiger. Die Waffenausrüstung kann im PDA-Menü im Spiel geändert werden. Viele Schätze gibts zu finden und ne Menge an Rätsel zu lösen, die aber fair gestaltet sind. Ich kann jedem mit etwas Forschergeist und Sinn für Abenteuer das Spiel Tomb Raider Underworld empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Tomb Raider Spiel bisher, 1. April 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Seit Tomb Raider Legend ist die Serie zum Glück wieder auf dem aufsteigenden Ast und findet nach dem Remake Anniversary in Underworld einen vorläufigen Höhepunkt.
Kennen sollte man die beiden genannten Spiele auf jeden Fall, da die Handlung an das offene Ende von Legend anknüpft und auch Ereignisse aus Anniversary wieder aufgreift. Zusammen bilden die drei neuesten TR Spiele dann auch eine feine Trilogie, die optisch an moderne Actionfilme erinnert, den Filmen aber in fast allen Aspekten um Meilen voraus ist.
Was ist nun Besonderes an Underworld? Zum ersten ist es die Grafik. Waren die beiden Vorgänger schon sehr ansehnlich, so verschlägt es einem hier zum Teil richtig die Sprache ob der detaillierten Landschaften und gigantischen Bauwerke.
Aber auch spielerisch haben sich Kleinigkeiten verändert. Man ging im Vergleich zu Legend wieder einen Schritt zurück zu den Wurzeln und besann sich mehr auf riesige Areale, innerhalb deren man meist einen komplexen Mechanismus in Gang setzen muss, um weiterzukommen. So geraten auch Kämpfe gegen menschliche oder tierische Gegner fast in den Hintergrund und dienen nur hier und da als Auflockerung oder als Schockeffekt, sieht man von wenigen rein actionorientierten Momenten ab, wie z.B. im Frachterlevel zu Beginn, der streng linear und mit geballter Feuerkraft gemeistert wird.
Das Fehlen von Bossgegnern wurde hier des öfteren bemängelt, ist aus meiner Sicht aber eher positiv zu sehen. Denkt man an die Krake im ersten Level, die so etwas ähnliches wie einen Bossgegner darstellt, aber nicht mit Waffen besiegt werden kann, finde ich das spielerische deutlich besser, als die Maus zu zerstören, während man mit gefühlten zehntausend Schüssen einen T-Rex umlegt oder an eben einem solchen Gegner hängen bleibt, weil man zwei Medipacks zu wenig eingesammelt hat. So kann man sich meist ohne Zeitdruck oder unfaire Geschicklichkeitsübungen (siehe Anniversary, letzter Level) auf den Kern des Spiels konzentrieren.
Besser als in Legend sind hier auch die Motorrad Sequenzen, da sie nicht separat in eigens konstruierten Leveln ablaufen, sondern direkt ins Spiel integriert wurden, d.h. man steigt hier und da ab, räumt zu Fuß den Weg frei oder löst das eine oder andere Rätsel, bevor es motorisiert weitergeht. Auch die beiden großen Tauchszenen sind imposant und machen dank eines unbegrenzten Sauerstoffvorrats auch deutlich mehr Spaß als früher.
Fazit: ein tolles Spiel, das zwar vom Schwiergiektisgrad einfacher ist als die beiden Vorgänger, aber dafür keine Frustmomente oder Langeweile aufkommen lässt. Dazu kommt die schon erwähnt filmreife Inszenierung, an der sich so mancher Regissuer was abschauen könnte. Tomb Raider ist wieder da und das besser als je zuvor und bisher qualitativ steigernd.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Augenweide, 22. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Wir haben dieses Spiel gestern abend begonnen.

Projeziert auf eine 2,8 Meter breite 16:9 Leinwand mit einer Auflösung von 1280 x 720 ist dieses Spiel ohne Frage ein Augenschmaus.

Da hier über diverse Hardwareanforderungen bereits spekuliert wurde:
AMD X2 5000+
ATI X1950GT
2 GB Ram
Windows XP

hiermit lässt es sich mit 16x AF und 2x AA mit sonst allen Details recht gut spielen. Weniger sollte man also nicht mehr haben. Bei uns ist mit Sicherheit die Grafikkarte die Leistungsbremse.

So, nun zum Spiel selber:

Wir hatten vor vielen Jahren bereits die ersten paar Tombraider Teile gespielt. Als mir dieses Demo in die Finger kam, schwelgten wir wieder in alten Erinnerungen. Meine Frau teilt zum Glück meine Leidenschaft und wir gehören mit unseren weit über 40 bestimmt zu den Grufties unter den PC-Spielern. Es war sehr schnell klar, diesen Tombraider-Teil wollen wir wieder spielen.

Was dann gegenüber der Demo-Version jedoch über den Bildschirm lief, hatten wir mit unserer betagten Hardeware nicht zu hoffen gewagt. Unsere ganze Familie saß zusammen und wir bestaunten mit offenen Mündern diese wunderschöne virtuelle Welt. Sicher, solche Bilder sieht man immer wieder bei leistungsstarken Vista-Systemen mit DirektX10, jedoch gehört das bei schwächeren System wohl eher zu den Ausnahmen.

Dieses Spiel bekommt daher von uns die volle Punktezahl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geiles Game!!!!, 5. Januar 2014
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Super Spiel, Hammer Spielspaß, geile Grafik: Alles bestens!
Das Spiel hat einen sehr großen Spielinhalt. Es macht sehr viel Spaß, alle Möglichkeiten des Spiels auszuprobieren. Es macht sehr viel Spaß die ganzen Missionen zu lösen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Grafik, 8. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld - [PC] (Computerspiel)
Spiel wurde schnell geliefert. Von allen Tomb Raider Spielen haben wir hier die beste Grafik und die letzte Version mit der alten bekannten Lara Croft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tomb Raider: Underworld - [PC]
Tomb Raider: Underworld - [PC] von Koch Media GmbH (Windows Vista / XP)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen