Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen5
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Januar 2015
Ravel wäre begeistert, ich bin es jedenfalls zutiefst. Mehr davon hätte ich gerne in allen Variationen in der Moderne, angelehnt an die Klassik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Ambientsphären gehen in ein minimalistisches Grundgerüst eines rhythmisierten Boleros über und das erinnert dann ein wenig an Steve Reich und dann wird ein vibrierender, technoider Sound draus und das alles schwirrt einem sich langsam wieder an die klassischen Vorlagen besinnenden Ende entgegen.
Schöne Musik für Liebhaber minimalistischer Klassik und hypnotischer Elektronik. "Gehobener Techno"!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2011
Vom Barok bis zur Moderne und mit Paukenschlag wieder zurück zur Klassik, mit einem kleinen Ausblick in den Dschungel, fast wie eine abendländische Expedition.
Das ist ein grober Umriss des gesamten Albums. Die Titel sind zwar einzeln anwählbar, jedoch sind die Übergänge nicht wahrnehmbar, wenn mans in der richtigen Reihenfolge durchlaufen lässt.

Beim hören dieses Albums wird man anfangs oft an Scenen aus alten Schwarz-weiß Filmen erinnert, wie alte Schlösser mit "roten Gardinen" und steinernen Fußböden. Man merkt, dass sich Moritz versucht hat in die Zeit seines Vorfahren hinein zu versetzen und das Gefühl dieser Epoche wiederzugeben. Er schaft dabei einen fließenden Übergang in den Club der Neuzeit, verpasst jedoch meiner Meinung nach einmal die Gelegenheit [Movement 4 bei 5:40 min] einen etwas kräftigeren Schub zu fahren (das ist jedoch nur meine Meinung und deshalb bleibt es bei 5 Sternen). Ich bin mir sicher, dass er das sehr gut selber weiß, und absichtlich im Dub-techno geblieben ist, um die gechillte Atmosphäre aufrecht zu erhalten.

Sehr entspanntes Album, das ich persönlich zum Wandern, Studieren und Relaxen sehr gut gebrauchen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2010
Während das Ausgangsmaterial auf eine spannenende Neuinterpretation hoffen liess, so werden einzelne Soundfetzen endlos recycelt und aneinander gereiht. Die Originale werden dabei bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Spannung kommt dabei kaum auf. Interessanter ist da schon die 10. Symphonie von Mahler recomposed von Matthew Herbert, bei der das Original bewahrt wurde.
22 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2008
in einklang zu bringen. ganz ehrlich, es ist schwierig ! und ich glaube auch gar nicht, dass man junge menschen damit erreichen kann. nur weil ein typ aus england nessum dorma singt, ist das nun nicht so, dass man klassische musik überall an den verbraucher weitergeben kann. es gibt sie aber, die sogenannten ausnahmen ! mc laren hat es mit leichtigkeit geschafft, klassische und moderne electronische musik in einklang zu bringen. herr craig gelingt das kunststück ebenso ! wer auf entspannte dance musik steht, der sollte unbedingt zugreifen ! das ist wirklich gelungen !
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden