Kundenrezensionen


39 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Innere Werte überzeugend
Ich hatte zuerst den Saitek Cyborg X und hätte ihn behalten, wenn er nicht gleich am ersten Tag angefangen hätte laut zu knatschen. Nun habe ich diesen und kann ihn vor allem im Vergleich zum Cyborg bewerten.

Positiv aufgefallen ist mir:

großer, anständig schwerer Fuß, der kippt nicht zu irgendeiner Seite.
Dazu...
Veröffentlicht am 28. Januar 2010 von H. W.

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwere Handhabung...
Ich habe mir den Joystick wegen der vielen guten Bewertungen bestellt.
Leider Überzeugt mich der Joystick nicht wirklich. Der Stick an sich ist, für meine Hände, gut geformt und die Tasten liegen gut, aber die Rückstellkraft ist viel zu stark. Das macht ein leichtes Auslenken des Joysticks sehr schwer und Flugmanöver bei denen man einen...
Vor 20 Monaten von J. Freese veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Innere Werte überzeugend, 28. Januar 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Ich hatte zuerst den Saitek Cyborg X und hätte ihn behalten, wenn er nicht gleich am ersten Tag angefangen hätte laut zu knatschen. Nun habe ich diesen und kann ihn vor allem im Vergleich zum Cyborg bewerten.

Positiv aufgefallen ist mir:

großer, anständig schwerer Fuß, der kippt nicht zu irgendeiner Seite.
Dazu trägt auch bei, dass der Joystick nicht so hoch ist, wie der Cyborg. Dadurch ragt er auch nicht so leicht ins Bild.
Der "Kopf" ist nicht so überladen, er hat nur drei Knöpfe(neben Coolie-hat und Feurknopf). Für manche mag das ein Negativpunkt sein, aber für meine Bedürfnisse erweiste es sich als postiv. Dadurch entstehen Freiräume zwischen den Tasten, auf denen man den Daumen ablegen kann und man erwischt in der Hitze des Gefechts nicht so leicht einen falschen Knopf. Für Battlefield 2 und Hawx reichen die Knöpfe. Beim Cyborg gab es zwar 5 Buttons, aber dadurch gab es keine Fläche ohne Buttons, man musste den Daumen also angespannt in der Luft halten, was ich als unangenehm empfand. Der Kopf des Cyborg ist auch nicht nach vorne gebeugt und kommt damit der natürlichen Haltung des Daumens entgegen, sondern er steigt fast senkrecht in die Höhe. Vielleicht geht ihr mal in einen Elektronikladen und fasst die Joysticks an, um herauszufinden, ob das für euch auch ein Problem darstellt.
Der wichtigste positive Punkt: Man braucht nicht so viel Kraftaufwand um den Joystick aus der Mittelposition heraus zu bewegen. Dadurch und dadurch, dass er sofort reagiert, wenn man den Stick leicht bewegt (angezeigt durch ein Aufleuchten der LEDs) ist es sehr viel leichter Gegner mit dem MG eines Kampfjets aufs Korn zu nehmen.

Negativ aufgefallen ist mir:

Er sieht bei weitem nicht so cool aus wie der Cyborg, sondern eher langweilig. Warum man den Fuß mit grünen LEDs beleuchtet, verstehe ich auch nicht so ganz. Auch fasst er sich nicht so schön an wie der Cyborg, das ist glattes Plastik. Die Gummierung des Cyborg war richtig schön griffig, dass es eine Freude war.
Der Coolie-hat hätte gummiert sein können für etwas mehr Griffigkeit oder eine spitzere Form, wobei man in dem Fall aber den Daum nicht so gerne auf dem Coolie-Hat hätte ruhen lassen.
Der Schub-Hebel ist hier kein echter Hebel, sondern nur ein Knopf, den man eine Leiste hoch und runter schiebt. Es lässt sich nicht erkennen, wieviel Schub man gibt, entweder voll oder gar nicht oder irgendwas dazwischen. Und die Schubregler und die Buttons liegen zu weit auseinander, als dass man beide bequem mit einer Hand bedienen könnte. Ich bediene die Buttons mit dem kleinen Finger, aber dabei rutscht man zu leicht in die falsche Spalte, weil die Knöpfe keinen fühlbaren Übergang haben.
Das Button-Feld, das für die jeweils andere Händikeit als die eigene gedacht ist, ist quasi tot. Das hat keinen relevanten Nutzen.

Abschließende Bewertung:
Da es mir darum geht Gegner abzuschießen, ist der Thrustmaster die klar bessere Wahl gewesen.
Zu der H.E.A.R.T Technologie ist vielleicht noch zu sagen, dass eine höhere Präzision in der Praxis wohl nicht so ausschlaggebend ist. Bei der Kalibrierung zeigt die Software auch nicht genau an, wo auf den 16.000 mal 16.000 Positionen man sich gerade befindet, sondern benutzt eine Auflösung die wohl eher den normalen Systemen entspricht. Dafür gibt es keine Totzone um die Mittelpostion und ich hoffe, dass das System auch wirklich die versprochene erhöhte Lebensdauer bringt.

PC - Joystick Cyborg X
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Präziser, ergonomischer und robuster Joystick, 2. März 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Ich war auf der Suche nach einem neuen präzisen ergonomischen und vor allem robusten Joystick, der länger halten soll. In meine engere Wahl vielen folgende Joysticks:

Saitek Cyborg X
Saitek Cyborg Evo Force
Thrustmaster Joystick T.Flight Stick Hotas X
Thrustmaster T.16000M

Ich selbst habe Jahre lang den Cyborg 3D genutzt, dieser ist mittlerweile schon in die Jahre gekommen und hat viele Macken. Also muss ein neuer her.

Nach vielen gelesenen Rezension und diversen Testberichten habe ich mir die Sticks einfach mal im Laden angesehen und getestet. Da die da ja auch schon ne Zeitlang stehen und sie von allen mal angefasst und bewegt werden, sieht man ja die Verschleißerscheinungen an den Sticks.

Der Saitek Cyborg X war ok, wobei er keinen stabilen Eindruck macht, er hat viel Spiel und ist schon recht wackelig und damit sehr ungenau. Von meinem Cyborg kenne ich auch die recht große Deadzone in der Mittelstellung des Sticks.

Der Saitek Cyborg Evo Force muss man nach jedem "Power Off" wieder neu kalibrieren.
Spielt man ohne Force Feedback, zentriert sich der Joystick nicht automatisch, man findet also die Mittelstellung nur schwer und kann somit nicht wirklich geradeaus fliegen. Zudem hat er keinen Offschalter, man muss immer zur Steckdose, ansonten zieht der Stick Strom, da die LEDs ja leuchten müssen...

Der "Thrustmaster Joystick T.Flight Stick Hotas X" war schon total ausgenuddelt, das Throttle war schon sehr ausgeleiert und blieb nur auf 3 Positionen stehen(100%, 50%, 0%). Wenn man das Throttle bei z.B: 70% los lässt, fällt er einfach weiter auf 100%. Das kann nicht wirklich so gewollt sein. Die Verarbeitung wirkt nicht wirklich hochwertig.

Thrustmaster T.16000M
Der Stick wirkt auf den 1. Blick recht billig. Aber er fühlt sich gut an, hat einen angenehmen Widerstand, ist sehr gut verarbeitet und soll keine Deadzone haben.

Nachdem all die anderen ausgeschieden sind, gerade die Saitek Sticks, da sie laut diversen Rezensionen nach einigen Monaten noch mehr ausnuddeln, habe ich Ihn bei MM für 30€ mitgenommen, was wirklich ein Schnäppchen ist.

Test:
ausgepackt, Treiber installiert (Win 7 Pro, 64 Bit) und angeschlossen.
Den Stick habe ich bis jetzt nur mit Wings of Prey getestet, mit IL2 werde ich noch testen.

Das Spiel erkennt alle Achsen und Buttons problemlos.

Der Stick reagiert wirklich auf die kleinsten und minimalen Bewegungen, das ist unglaublich und macht sehr viel Spaß. Sobald der Stick minimal bewegt wird, wo bei Saitek noch lange nichts passiert, leuchten die grünen LEDs, anhand dessen erkennt man, dass der Stick auf die Bewegung reagiert. Die Knöpfe auf der Handablage sind sehr gut platziert und auch für große Hände gut zu bedienen. Bis jetzt hatte ich noch keinen falschen Button ausversehen gedrückt.

Die Anzahl der Buttons ist ok, er hat zwar 16 Stück aber sinnvoll nutzbar sind immer nur 10 (4 am Stick, 6 auf der Handablage). Die verbleibenden 6 sind immer(egal ob Rechts oder Linkshänder) nicht für die Hand erreichbar.

Einzig das Throttle entspricht nicht dem Restlichen hohen Niveau des Stick, es ist ein einfacher Schieberegler wo man nur erahnen kann, bei wie viel Schub man sich gerade befindet.

Der Stick ist auch für Linkshänder geeignet, da man ihn umbauen kann.

Für mich ist dieser Stick eine klare Kaufempfehlung, nehmt ihn mal selber in die Hand und vergleicht ihn mit dem Cyborg X, dann stellt Ihr wirklich fest, wie gut der Stick verarbeitet ist und wie präzise sich der Stick lenken lassen kann. Da hat Saitek mit ihren Wackeldingern keine Chance.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwere Handhabung..., 24. Oktober 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Ich habe mir den Joystick wegen der vielen guten Bewertungen bestellt.
Leider Überzeugt mich der Joystick nicht wirklich. Der Stick an sich ist, für meine Hände, gut geformt und die Tasten liegen gut, aber die Rückstellkraft ist viel zu stark. Das macht ein leichtes Auslenken des Joysticks sehr schwer und Flugmanöver bei denen man einen "Nulldurchgang" mit dem Joystick macht werden extrem ruckelig, da der Joystick in der Nähe der Nullstellung deutlich einrastet.
Das macht den Joystick für mich leider unbrauchbar und ich werde ihn zurück schicken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Joystick, 21. April 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Da ich besitzer eines Uralt Sticks war und Lock on spiele wurde es zeit für einen neuen! Ausserdem hatte ich mir den FSX bestellt und da hieß es in den Foren man sollte einen Stick haben mit kaum oder keiner Deadzone!
Die meisten Produkte waren für mich dann aber doch zu teuer!
Nach langem suchen und vergleichen stieß ich auf diesen Stick! Nun gut, gleich bestellt!

Beim ausspacken war ich eher enttäuscht aufgrund der doch billig wirkenden verarbeitung. Aber ich bemerkte gleich das hohe Gewicht, was seiner Stabilität auf dem Tisch zu gute kommt.

Daheim gleich angesteckt, PC erkannte alles (Windows 7 64bit) und Lock on (Air combat Simulation) gestartet.

Im Menü die Buttons zugeteilt und auch hier zeigt sich eine kleine schwachstellen: Viele Buttons aber nicht alle wirklich nutzbar! denn für rechtshänder ist das rechte tastatur feld nur bedingt einsetzbar. Ich legte dort weniger wichtige Sachen fest. Aber sonst reichen mir die Buttons als Hobbypilot!

Also dann los aufs Rollfeld und durchgestartet.

Und schon nach einigen Metern in der Luft spielt dieser Stick all seine stärken aus!

-er liegt super in der Hand (trotz Palstik)
-Stick steht sehr fest
-Stick findet sofort zurück zur mittelposition
-Stick lässt sich ohne großen Kraftaufwand bewegen
-Stick spricht bei kleinster Berührung an und wird im Spiel umgesetzt!!! Dadurch ergeben sich äusserst Präzise Manöver!
Schaffte auf anhieb einen Tieflug von nur 10 metern über dem MS über längeren Zeitraum ohne das es auch nur ein bisschen hektisch oder unkontrolliert wurde!

Resumé: Klare Kaufempfehlung, in der Preisklasse gibt es wahrscheinlich keinen Präziseren Stick! Und er funktioniert auch sehr gut bei Simulationen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Lagerung!, 22. Mai 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Nachdem mein alter Joystick den Geist aufgab,
hatte ich mich dazu entschlossen einen neuen, hochwertigeren Joystick zu kaufen.
Erst fiel meine Wahl auf einen anderen Joystick, da dieser aber Lieferprobleme hatte stonierte ich die Bestellung. Dann entschloss ich mich kurzerhand für dieses Model.

Und ich muss sagen, ich bin begeistert!
Vorallem die Lagerung des Joysticks ist äußerst hochwertig, sie stellt alles mir bisher dagewesene in den Schatten. Der Joystick bleibt in jeder Bewegung steif, was eine ruhige Fahrt bzw. Flug garantiert.
Er liegt ebenfalls schön in der Hand und macht optisch auch noch was her!

Jetzt muss das Teil seine versprechen bezüglich des Verschleißes noch halten und ich bin wunschlos glücklich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen guter Joystick - mit nervigen LEDs, 31. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Der Joystick ist gut.
Die LEDs am Fuß des Knüppels sind nervig.
Darüber muss ich mich erstmal auslassen, sowas habe ich noch nicht gesehen.

Ich wusste ja was mich erwartet, schließlich habe ich mich vor dem Kauf über das Produkt informiert.
Aber erst jetzt wo ich live sehe, wie nervig die hellen LEDs sind, kann ich mir keinen Reim darauf
machen. Das ist in meinen Augen einzig ein Marketing-Argument aus der Sicht des Herstellers.
Da sagt dann vielleicht ein Produktmanager sowas wie: "Der Kunde wird bei jeder Benutzung auf
die Aktivität des Joysticks aufmerksam gemacht. Das schafft eine positive und nachhaltige
Kundenbindung...." Laberbla!

Der Joystick ist aus Plastik. Das sieht man nicht nur, das spürt man auch. Aber das tut der
Funktionalität keinen Abbruch. Denn die Technik im Inneren tut was sie soll und das sehr präzise.
Der Knüppel hat keine Deadzone, selbst die kleinste Auslenkung aus der neutralen Position wird
erfasst. Das mag im ersten Augenblick unvorteilhaft klingen, wenn man herkömmliche Joysticks
gewohnt ist. Die Abtastung der Position ist jedoch sehr präzise und hochauflösend. So kommt
im Spiel ein sehr gutes Gefühl für die Steuerung auf. Bei vielen anderen Joysticks rührt man
gefühlt mit einem Stück Seife in der Hand herum. Hier "spürt" man was man tut.

Der Knüppel ist drehbar für eine Ruderfunktion, allerdings ist die Drehung aufgrund des
eingeschränkten Drehweges vom Gefühl her nicht ganz so präzise bedienbar wie die Auslenkung
des Knüppels in der Horizontalen. Zudem hat die Drehung bei meinem Modell eine kleine aber
spürbare Deadzone. Da ist dann doch wieder die Seife in der Hand. Aber für den Preis werde
ich mich nicht beschweren.
Der Schubregler ist etwas wacklig, hat keine äusserlich erkennbare Mittelstellung oder ähnliches.
Das hätte man besser machen können. Aber auch hier keine Beschwerde ob des guten Preises.

Der Standfuß ist ausreichend schwer. Das bedeutet, man kann den Joystik gut bewegen ohne daß
man ihn umkippt. Ein Hauch mehr Gewicht im Fuß hätte aber auch nicht geschadet.

Die Tasten am Stick und am Fuß wirken alle etwas billig, tun aber was sie sollen.

Daß man den Joystick umbauen und umstellen kann von Rechtshänder- auf Linkshänderbetrieb
ist für mich kein Kaufargument gewesen.

Alles in allem ist der Joystick in diesem Preissegment in meinen Augen als sehr gut zu bewerten.
5 Sterne - für den Preis darf sich der Joystick auch nach Plastik anfühlen.

Die Präzision wird man auch bei sehr teure Joystick nicht immer bekommen.
Daß man den Joystick für Linkshänder umbauen kann, ist ein nettes Feature.
Die Abfrage der Bewegung erfolgt (zumindest beim Knüppel) kontaktlos, wird also hoffentlich nicht
allzu bald zu elektromechanischen Ausfällen oder Ungenauigkeiten führen.

Nur die LEDs am Fuß des Knüppels nerven...

Nachtrag:
Ein Blick in den Standfuß zeigt, daß die oben bemängelten LEDs (es sind 4 Stück) dankbarerweise
mit kleinen Schrauben befestigt sind. Diese lassen sich leicht lösen, wenn man zuvor etwas Platz
schafft und die Platinen für die Button-Kontakte im Fuß entfernt.
Nun kann man die LEDs an anderer Stelle im Gehäuse platzieren, die Kabel sind hierfür lang genug.
In der Mitte sind bereits einige Kabel untergebracht, da findet sich auch noch Platz für die LEDs.
Man kann sich also ganz leicht behelfen, indem man die erstaunlich hellen LEDs einfach
an anderer Stelle vor sich hin leuchten lässt :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Qualität zum guten Preis, 31. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Der Controller hat eine sehr gute Qualität in Sachen Verarbeitung, Neutralstellung und Haltbarkeit. Ich nutzte ihn primär für FSX Flugsimultor.
Nach langer Nutzung des X45 von Saitek bin ich nun fest bei diesem Controller geblieben, da die Abnutzung des Saitek nach ca. 1 Jahr so immens ist dass es keinen Spass mehr macht. Der Thrustmaster ist hier ganz klar im Vorteil!
Wichtigste Kriterien wie
a) die Nullstellung,
b) die Federkraft und
c) die Abnutzung

werden mit 5 Sternen bewertet.

Einziger Nachteil ist die Position des Schubreglers, der die beidhändige Bedienung etwas umständlich macht. Die grüne LED im Chassis, die bei Bewegung angeht halte ich für eine unsinnige Spielerei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchaus empfehlenswerter Anfängerjoystick..., 22. Juli 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Ähnlich einem Vorredner wage ich den direkten Vergleich zum Saitek Cyborg X, der grob in der gleichen Preisklasse (ein wenig drunter) liegt.
Der Cyborg X ist extrem schlecht verarbeitet, alles wackelt und biegt sich bei der kleinsten Bedienung, und die Z-Achse (Drehgriff) hat eine Todeszone von 50% der maximalen Auslenkung (20°), was ich völlig inakzeptabel fand.
Das einzig Gute an dem Stick (welch Ironie) war der Schubregler, welcher präzise und vorhersehbar reagierte. Alles in allem ein sehr schlechtes Produkt.

Nun zum T.16000M von Thrustmaster:

Die Präzision hat mich echt umgehauen. Der Joystick hat defakto KEINE DEADZONE auf irgendeiner Achse und reagiert auf jede Kleinigkeit extrem präzise, was jedoch ein wenig durch die relativ harte (jedoch noch immer deutlich weicher als beim Cyborg X) Rückstellfeder nicht vollständig nutzbar ist. Die Verarbeitung des Sticks selbst ist in Ordnung, würde aber sicher keine Bestnoten in offiziellen Tests erreichen, denn sie wirkt auf dem ersten Blick relativ billig, aber dennoch robust.

Ergonomie:

Der Stick ist gut griffig, aber hier wäre eine Gummierung des Sticks wie beim Cyborg X durchaus besser gewesen. Das häufiger genannte Rutschen des Sticks auf relativ glatten Oberflächen kann ich bestätigen (passiert jedoch nur dann, wenn man nahezu kein Gewicht auf den Stick gibt), wobei es durch recht leichten Druck nach unten während der Bedienung gut zu kompensieren ist. Weiter auffällig und zunächst störend war das Spiel des Feuerknopfs von grob geschätzt 5°, wobei die Akustik den Eindruck erweckt, man hätte bereits gefeuert; es handelt sich hier wohl um so etwas wie eine "Sicherheitsdeadzone" - gewöhnungsbedürftig, aber in Ordnung.
Der Coli-Hat fällt deutlich schlechter als beim Cyborg X aus. Er reagiert zwar besser, ist allerdings im Eifer des Gefechtes etwas zu rutschig und nicht mit einer Spitze versehen, wie es häufig bei anderen Modellen der Fall ist, letztlich auch, weil hier erneut eine Gummierung fehlt.

Im Lieferumfang inbegriffen sind zwei Plastikstücke, um die Daumenhalterung für Linkshänder umzubauen. Ein Knopf auf der Unterseite des Sticks erlaubt das Umschalten des Sticks auf den "Linkshändermodus", welcher jedoch nicht mehr bewirkt, als die 12 unteren Knöpfe in ihrer Nummerierung zu spiegeln. Überhaupt sind eigentlich nur 6 dieser Knöpfe wirklich gut erreichbar, weshalb die verbleibenden 6 auf der anderen Seite eher nur für selten genutzte Aktionen geeignet sind.

Weiter bleibt zu erwähnen, dass es KEINE Programmiermöglichkeit für die Knöpfe des Sticks gibt - hier war der Cyborg X mit der (nicht unbedingt allzu schönen) Software deutlich besser. Der T.16000M hat abgesehen von den Treibern keinerlei Software zur Konfiguration oder Programmierung der Knöpfe.

Zur Schubkontrolle lässt sich sagen, dass ich sie deutlich schlechter als beim Cyborg X finde. Zum Einen ist sie ungünstig direkt unter dem Stick positioniert (mancher mag derart große Hände haben, dass die Kontrolle beim Hochziehen ggf. aus Versehen betätigt wird) und zum Anderen wirkt sie relativ wenig robust (der Regler selbst ist ein wenig wackelig angebracht), vollrichtet aber dennoch einen recht präzisen Dienst.

Alles in allem ist der Stick wohl kaum in der Preisklasse zu schlagen. Die Präzision ist definitiv von anderen Produkten in der gleichen Preisklasse nicht erreicht. Letztlich bleibt es aber eine Frage des Geschmacks.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 5 Sterne wenn....., 21. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Leider kann ich nur einen Stern geben, schicke gerade den 3ten Joystick innerhalb 8 Monaten wegen Fehler zurück.
Die ersten beiden haben je ca. 1 Monat gehalten, lag sicher an zu der Zeit stärkeren Gebrauch.
Immer der gleich Fehler, der Schubregler setzt aus somit ist der Thrustmaster nicht mehr zu gebrauchen, scheinbar wird hier minderwertige Qualität eingesetzt.
Eigentlich schade da es sich ansonsten um ein top Produkt handelt, hat mann sich erstmal an die recht starke zentrierfeder gewöhnt ist der Thrustmaster super präzise, und auch stabil genug um auch hektische Gefechte zu überstehen.
Wäre der Schubregler, welcher anfangs super arbeitet, von besserer Qualität gäbe es von mir sofort 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Joystick, 9. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Thrustmaster T.16000M Joystick für PC (Videospiel)
Ich suchte einen Joystick für BF3.
Das Design ist etwas unspektakulär.Reagiert extrem schnell in BF3 und ist viel besser als Saitec X52-,bei dem sich die Gummierung ablöst- oder Logitech extrem 3D pro-der auch nur zäh reagiert.
Nur der Schieberegler ist halt nicht das gelbe vom Ei.
Aber Preis /Leistung ist in Ordnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Thrustmaster T.16000M Joystick für PC
EUR 45,08
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen