Kundenrezensionen


126 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (19)
1 Sterne:
 (75)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Patch ein klasse Spiel
Nachdem ich die ganzen negativen Bewertungen gelesen habe, habe ich ersteinmal ein paar Monate gewartet, bevor ich entschlossen habe, mir das Spiel zuzulegen. Da ich Teil 1-3 gespielt habe, wollte ich jetzt natürlich auch sehen, wie es weitergeht.

Die Vollversion von Gothic 3 wird für das Spiel nicht benötigt, allerdings sollte man schon die...
Veröffentlicht am 20. August 2009 von Athene

versus
231 von 241 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Jowood hat sich ins Zeug gelegt
Joowood hat sich extrem ins Zeug gelegt. Neben dem Faktor Unterhaltung haben die Entwickler auch auf die politischen und gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit geachtet.

So zeigt Jowood gegen den schwelenden Immigrationsstreit und Kampf der Kulturen, dass auch ein friedliches Nebeneinander funktioniert. So leben beispielsweise in Geldern "Bürger" und...
Veröffentlicht am 22. November 2008 von ML


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

231 von 241 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Jowood hat sich ins Zeug gelegt, 22. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Joowood hat sich extrem ins Zeug gelegt. Neben dem Faktor Unterhaltung haben die Entwickler auch auf die politischen und gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit geachtet.

So zeigt Jowood gegen den schwelenden Immigrationsstreit und Kampf der Kulturen, dass auch ein friedliches Nebeneinander funktioniert. So leben beispielsweise in Geldern "Bürger" und "Händler" friedlich mit "Miner", "Mother", "Father", "Elder Son" so wie "Jungere Sohn" zusammen. Auch das vorwiegend deutsch bevölktere Silden toleriert den "verruckt Birdman".

Auch ich konnte etwas lernen, Gebärdensprache, denn die ab und zu nicht vorhandene Sprachausgabe läd zum Improvisieren ein. Oder dichten, denn es kann sein, dass der Text zu lang für die Sprachfenster ist und man seinen Gedanken freien Lauf lassen darf.

Des Weitern habe ich mich Dank dieses Spiels zum Beobachter und Naturliebhaber entwicklet. Denn trotz Highend-PC bietet Jowood dem geneigten User Nachladezeiten, in denen man in Ruhe die Landschaft im Standbild genießen kann. So habe ich auch erkannt, das die Wachen in Geldern afroamerikanische Mitbürger waren, die den Spenderkopf eines Weißen bekommen haben. Ja, auch hier setzt sich Jowood kritisch mit dem Thema Krieg und seine Opfer auseinander, zeigt aber auch den Transplantationsfortschritt von Heute.

Auch hat Jowood das Kampfsystem total grottig gestaltet und zeigt so, Gewalt ist keine Lösung. Nein, eher das Laufen von NPC A zu B und B zu A und A zu B....

Letztlich werde ich weiter Spielen und hoffen, dass dieses Stück aufklärende Software einen guten Bürger aus mir macht und ich eine gute jungere Son für Deutschland werde. Mit diesen gesammelten Wissen und der Erfahrung schaffe ich es vielleicht irgendwan zum Mine-Fuhrer und werde Reich. Leider kann ich nie nach den Gold greifen, es ist aus dem Hauptspiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


120 von 127 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine bodenlose Frechheit, 21. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Eins vorweg: ich bin ein großer Fan der Gothic-Reihe und auch G3 (GOTY-Edition) hat mich trotz kleinerer Schwächen begeistert.

Aber was hier dem Kunden angedreht wird, ist reiner Betrug!

Dieses "Spiel" ist nicht nur voller Bugs, es ist noch dazu lieblos zusammengeschustert und macht nicht eine Sekunde Spaß.

Wichtige Charaktere sind häufig nicht als solche nicht zu erkennen, weil sie einfach nur "Ork" oder "Rebell" heißen - sprich: der Spieler darf jeden anquatschen, der ihm über den Weg läuft. Er könnte ja zufällig was zu sagen haben. Charaktere mit Namen haben häufig überhaupt keine Funktion und stehen dumm rum.

Die "Quests" sind einfallslos, langweilig und oft genug können sie nicht gelöst werden. So muss man Steuergelder von einem Charakter eintreiben, den man in der Quest zuvor beseitigen sollte. Dumm gelaufen. Andere Quests werden ohne ersichtlichen Grund abgebrochen. Logik ist ja ohnehin überflüssig.

Die Gegenstände aus der "Urfassung" liegen überall verstreut - aufheben kann man sie meist nicht. Dafür liegt mal eben die Adanos-Krone einfach so rum - die kann man wenigstens mitnehmen.

Die NPCs sind völlig ohne Konzept einfach auf der Landkarte verteilt, Orksöldner bewachen Rebellenlager, die meisten Landstriche sind aber einfach leer. Dialoge sind zu Hauf gar nicht angelegt - der Charaktere bewegen ihre Lippen und leere Textfelder erscheinen (Immerhin passt es zur Sprachlosigkeit, die das "Spiel" beim geneigten Gothic-Fan hervorruf), schlecht oder gar nicht übersetzt - bisweilen auch deutsch-französisch- und zu 99% sinnfrei.

Der "Held" strotzt vor überheblicher Dummheit und glänzt durch faschistoiden Hau-Ruck-Patriotismus. Da bittet ein Alter Mann um Hilfe und der "Held" sabbelt davon, dass er alle Schwächlinge wie den alten Mann in Grund und Boden stampfen wird, weil in "seinem" Myrtana kein Platz für derartig weiches Ungeziefer ist. Überhaupt ist er ständig genervt, dass er ständig mit Untermenschen, die nicht seine Göttlichkeit teilen, verkehren muss. So bocklos genervt wie der "Held" ist der Spieler dann auch - immerhin ein Pluspunkt in Sachen Realismus. Spätestens nach dem zweiten Dialog hat man aber keine Lust mehr, sich mit diesem "Herrenmensch" noch zu identifizieren und eigentlich lieber ihn umhauen, als die freundlichen Orks.

Das Kampfsystem ist Schrott. Einfach nur Müll. Wenn dem "Held" die Puste ausgeht, muss er eine Weile um seine Feinde herum rennen, bis die Ausdauer wieder gestiegen ist. Merke: Wenn Dir die Puste ausgeht, renne wie irre umher, um Dich zu erholen. Das macht Sinn.

Das Schlimmste ist aber, dass da jemand am Werk war, der ganz offensichtlich keinerlei Berührung mit dem Gothic-Universum hat. Dieses Machwerk hat mit Gothic nichts zu tun. Gar nichts.

Wen das alles nicht stört, der kann sich immerhin an den grafischen "Verbesserungen" erfreuen. Der "Held" hat jetzt eine poppige Gel-Frisur und eine schicke Haartönung. Gut, dass es auch in Myrtana Typ-Berater gibt. Das Scavenger-Ei besteht übrigens jetzt endlich aus zwei gebratenen Spiegeleiern. Ich glaube, jeder G3-Spieler hat sehnlichst auf diese Veränderung gewartet...

Ich hab nach einer Stunde aufgegeben. Da hilft auch kein Patch mehr. Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie dieses "Spiel" auch nur einen Beta-Test überstanden haben kann. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das überhaupt mal vorher getestet wurde.

Da ist wirklich jeder Cent zu schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider viele, viele Bugs ...., 22. November 2008
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Ich habe mir als Gothic Fan dieses Add-on gekauft.
Ich habe Gothic 3 trotz diverser Bugs durchgespielt. Dieses war dank der Community Patches auch einigermaßen spielbar.

Nun zum Add-on. Zu beginn möchte ich erwähnen dass ich bereits den Release-Patch installiert habe.
Ich habe im Vorfeld schon sehr viel Kritik gelesen, wollte das Spiel dennoch, zum Großteil aus Neugier wie die Geschichte weitergeht.
Die Geschichte ist nicht schlecht, jedoch ist die Umsetzung eine Katastrophe. Wie in anderen Rezessionen schon erwähnt ist das Intro schon ein netter Vorbote. Ich spiele das Spiel in der Auflösung 1920x1200. Das Intro ist ein reiner Pixelhaufen, eine echte Katastrophe.
Zum Spiel selbst ... bei Arenakämpfen ist zwar die Möglichkeit "nochmal versuchen" da, jedoch reagiert der NPC nicht darauf. Das Kampfsystem ist ebenso schlecht. Es dauert ewig bis sich die Ausdauer regeneriert. Bis dahin bleibt einem nichts anderes übrig als den Gegnern davonzulaufen.
Es liegen unzählige Gegenstände aus Gothic 3 nutzlos herum. Vor kurzem habe ich die Krone von Adanos gefunden. Diese wurde in Gothic 3 zerstört ... es ist zwar schön die zu haben, da sie ein starker Rüstungsgegenstand ist, jedoch widerspricht sie der Story.
Die ganze Welt wirkt etwas leblos, es gibt nur wenige Charaktere die mit einem etwas zu tun haben wollen.

Fazit: Man merkt einfach dass die Entwickler des Add-ons nicht die des Ur-Spiels waren. Man hat einfach Gothic 3 genommen, ein paar neue NPCs eingefügt, das ein oder andere Item woanders hingestellt, die alten NPCs ersetzt oder gelöscht und fertig. Die Entwickler sind mit der Komplexität des Spieles einfach nicht zurecht gekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


62 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Punkt für Piranha Bytes, 23. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Warum? Ganz klar, sie haben mit dem Spiel nicht viel zu tun und Gothic 3 Die Götterdämmerung beweisst eindeutig, dass man es noch schlechter machen kann als man vom Gothic 3 Start schon gewohnt war.
Das Spiel wurde auf zwei Systemen verwendet, wenn man es so nennen kann. Ein System das die Mindestsystemvoraussetzungen erfüllt, zum Teil übererfüllt, die Benutzung war schlichtweg nicht möglich.
Und ein System das die empfohlenen Systemvoraussetzungen übererfüllt und auch hier ruckelig (selbst mit den beiden Patches), Abstürze, relativ schlechte grafische Darstellung usw. usf.
Zum Vergleich Gothic 3 läuft auf beiden Systemen sehr zufriedenstellend und ist auf dem besser ausgestatteten Pc eine Augenweide.
Wie schon zuvor von vielen anderen berichtet gibt es z.T. nicht übersetzte Dialoge, Gegenstände, Personenbezeichungen und das ist nicht das Ende sämtlicher Gimmicks die das Spiel so bereit hält.

Zum Spielspass lässt sich eigentlich nicht allzu viel von meiner Seite sagen, die Idee auf das altbewährte Gothic Gefühl zurückzugreifen und sich zunächst in den unterschiedlichen Lagern vorzustellen ist sicher gut, aber es wird vollständig überlagert von allen anderen Unstimmigkeiten.

Der vielfach verwendete Ausdruck Beta Version ist eigentlich noch eine ganz nette, leider aber eher unzutreffende Bezeichnung.

Bis auf weiteres kann eigentlich nur vom Kauf abgeraten werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ohne Seele..., 26. Juni 2009
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Eigentlich habe ich alle vorangegangenen Gothic Teile wirklich gerne gespielt, selbst den dritten Teil, doch was einem hier geboten wird ist mehr als enttäuschend.
Schon nach einer Stunde hatte ich überhaupt keine Lust das Spiel weiterzuspielen.
Man startet in Silden und muss sich mal wieder den Respekt aller verdienen (wie sollte es auch anders sein, wir sind ja total unbekannt).
Hier gibt es fünf oder sechs Leute, mit denen wir interagieren können.
Zwei davon sind gleich weggefallen, weil ich keine unschuldige Kühe meucheln wollte und der Andere war ein Vergewaltiger, dem ich helfen sollte.
Also erst mal weiter nach Geldern, vielleicht geht da ja was. (man wird ja noch träumen dürfen...)
In Geldern heißen 90% der bevölkerung Bürger, Händler oder Schmied.
Es gibt keine Persönlichkeiten mehr, mit dem man reden kann, eigentlich das wovon Gothic bisher gelebt hat.
Kurz danach habe ich dann auch aufgehört, weil ich keine Lust mehr hatte.

Fazit:
- unmotivierend (aber richtig)
- unpersönlich
- Bugs nicht zu vergessen
+ ganz gute Grafik
+ Kampf- und Ausdauersystem verbessert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Katastrophe, 22. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Auch ich als eingefleischter Gothic-Fan muss mich leider den vorhergehenden negativen Rezesionen anschliessen! Das Spiel ist einfach nicht fertig! Vieles wurde nicht übersetzt, z.B. laufen in Geldern unzählige "Miner" in der Gegend rum, auch wohnt in einem Haus ein Herr "Father" zusammen mit "Mother", "Elder Son" und lustigerweise "Jungere Sohn" lol =) Auch haben die NPCs während den Dialogen gelegentlich unterschiedliche Stimmen^^ Hier dient eindeutig wiedermal der kaufende Kunde als Bug-Tester. Ich denke wer Gothic liebt wird sich trotz dieser Mängel dieses Spiel holen, dennoch muss ich davon abraten! Naja ansonsten ist alles beim alten. Die Questst leider mit ebenso wenig Tiefe wie im Hauptspiel und Bugs so weit das Auge reicht! Ich hatte gehofft das Addon wäre im Vergleich zum Hauptspiel ordentlich überarbeitet worden, aber weit gefehlt. Ich werde es zwar dennoch durchspielen, aber die Entäuschung ist doch recht groß. Fazit: Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Ende?, 10. Dezember 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Jowood hat es nun geschafft auch die größten Fans zu enttäuschen. Der geldgierige Publisher hat es versaut; da kann man nur auf baldige Insolvenz hoffen, um uns zukünftiges Übel zu ersparen. Die Probleme die ein Großteil der Spieler hat, die miese Performance, die Bugs sind unzumutbar.

Ich habe mit dem Start des Games gewartet bis mal einige Patches verfügbar sind. Das Game läuft halbwegs wenn auch nur mit 15-30 fps (G3 dagegen lief in den selben Einstellungen mit 30-50fps). Die Bugs sind einfach unschön; Wenn der held mitten in Bretterstapeln stehen kann, Textboxen leer sind oder Dialoge gar ohne Text und ohne Ton ablaufen, die NPCs mit ihrer Wegfindung hadern, oder während den Dialogen ihre Stimmen wechseln.

Traurig ist auch, dass man nach ein bis zwei stunden Sammeln, ein Vermögen an Besitz hat und sich dann eh alles kaufen kann - auch Assasinen Rüstungen, diese kann man aber leider nicht anziehen weil man keinen ruf bei den Asasinen hat, welche man nicht erreichen kann, weil das Gebit im Addon nicht verfügbar ist ?!?!

Es gibt aber auch Gutes, die Musik ist weiterhin ein Traum und die Landschaften wirken natürlich und lebendig. Die Story hat wieder einen röteren Faden und etwas mehr Tiefgang.

Im Großen und Ganzen überwiegen aber die Bugs. Sie stören den Spielfluss rauben dem Spiele die Illusion. So wird das leider nichts Jowood! Vllt. solltet ihr in Zukunft doch wieder auf richtige Entwickler setzen statt auf Arbeitstiere in Billiglohnländern. Und noch ein Tipp: Gebt den Entwicklern Zeit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nichts gelernt, 24. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Da haben die Leute von Jowood nun die Fehler präsentiert bekommen, die man nicht machen sollte - und machen noch mehr davon. Das Spiel ist von der technischen Umsetzung her eine einzige Katastrophe. Wesentlich schlimmer als Gothic 3. Was bei mir die Frage entstehen lässt, ob die Bugs bei Gothic 3 wirklich die Piranhas oder doch eher die Firmenpolitik von Jowood zu verantworten haben.
Mein Tipp: Warten bis Patch Nummer 307 und erst dann kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unspielbarer Fehlkauf, 24. November 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Das Spiel ist der traurige Tiefpunkt der Gothic Reihe. Es ist schlicht unspielbar, und derartig fehlerhaft, daß selbst die Betatester der Community sich fast schon nicht trauen, zuzugeben, daß sie es getestet haben. Aber die sind nicht schuld, daß das Spiel so fürchterlich ist, denn sie haben brav die Bugs gemeldet. Allein JoWood hat sich nicht um die Meldungen gekümmert. Jeder Euro der für dieses Spiel ausgegeben wird ist ein Euro, der einer Firma geschenkt wird, die sich um Qualität oder Ehre nicht schert. Wie die Bewertungen oberhalb von zwei Sternen hier zustande kommen ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Es ist im übrigen zu befürchten, daß Gothic 4 genauso fürchterlich sein wird. Dabei war Gothic früher mal ein Paradebeispiel für ein gutes Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unzumutbar, 22. Juli 2009
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gothic 3 - Götterdämmerung (Computerspiel)
Also ich habe jetzt schon alle Gothic Teile gespielt.
Eigentlich auch alle Variationen die man in den jeweiligen Teilen konnte.

Allerdings ist das einfach kein Gothic Teil.

Gleich Vorweg, ich habe es mit den neuersten Patch gespielt, und es ist kein weiterer Patch geplant.

Die Atmosphäre der Vorgänger wird nicht erreicht. Man weis über 50% des Spieles nicht was man wirklich tut.
Die Quests sind viel zu oft bringe Person X zu Person Y. Nur das die Personen extrem gerne Irgenwo hängen bleiben, bzw. wenn dir mehrere Nachlaufen und man kommt in einen Kampf schlagen sich deine Verbündete am Ende fast immer gegenseitig Nieder.
Teilweise ist die Sprachausgabe noch nicht da und ab und zu bekommst du dann einfach eine Sprachausgabe in einer anderen Sprache.

Die Auswahlmöglichkeiten in manchen Dialogen ist einfach nur Traurig, vor allem weil oft die Texte abgeschnitten sind und man dann nicht wirklich weis was man überhaupt tun soll (wenn überhaupt ein Text vorhanden ist).

Ich konnte im ganzen Spiel auch keinen Lehrer für Addanos Magie und Geschicklichkeit finden, bzw. konnte mir auch keiner schwere Waffen 1 (für 2 und 3 gäbe es gleich am Anfang einen Lehrer), und der Lehrer für altes Wissen kommt so spät, dass es dann fast schon keine echte Relevanz dafür gibt.
Rüstungen wie Paladin Rüstung bekommt man einfach in stinkt normalen Truhen.
Ganz nebenbei stimmen die Namen der Charakter nicht mit den überein was im Tagebuch steht.

Also wer Gothic gerne Spielt sollte sich lieber nochmal den 2. oder 3. Teil installieren und den nochmals durchspielen, hat einen wesentlich höheren Spaß und vor allem einen geringeren Frust Faktor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gothic 3 - Götterdämmerung
Gothic 3 - Götterdämmerung von EuroVideo Games (Windows 2000 / Vista / XP)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen