wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen178
4,1 von 5 Sternen
Preis:113,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Dezember 2008
Genial. Der Milschaum (kalt oder warm) hat eine phantastische Konsistenz. Das erreicht kein mir bekannter Vollautomat (habe einen Krups-Vollautomaten und nutze den Aeroccino für Capuccos). In Verbindung mit einer anständigen Espresso-Siebträger-Maschine oder einer Nespresso-Maschine ist es d i e ultimative Kombi für den kleinen Haushalt. Meinen Vollautomaten rangiere ich jetzt aus.

Die Reinigung ist völlig problemlos. Der Kocher ist innen beschichtet. Man muss ihn nur gleich nach der Benutzung kurz ausspülen, fertig. Wegen der Beschichtung empfiehlt es sich, zum Entnehmen des Schaums keinen scharfkantigen Löffel zu verwenden. Den Dichtungsring am aufzusetzenden Verschlussdeckel muß man entgegen der vorstehenden Rezension zum Reinigen nur entfernen, wenn man zuviel Milch einfüllt. Bei der Reinigung sollte man die Spirale zum Rühren der Milch am Boden des Kochers entnehmen und abspülen. Auch das ist duchdacht: die Verbindung ist rein magnetisch und problemlos zu lösen und wiederherzustellen. Gut.

Als Milch empfehle ich fettarme. Nicht jede Milch schäumt gleich. Fettarme schäumt wegen des Eiweissgehalts besser als Vollmilch und es bleiben weniger Fettrückstände auszuspülen, allerdings schmeckt Vollmilch schmelziger.

Design und Funktion des Aeroccino sind 1a.
66 Kommentare141 von 145 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2008
Er macht einen wunderbaren, heißen schaum, der sich fast wie joghurt löffeln lässt, das ist wirklich genial.
Das Design ist toll und einfach zu handhaben ist er auch.
Das einzige Manko ist die Reinigung. Das ganze Teil ist zwar wasserfest, aber man muss immer den Dichtungsring entfernen. Wenn man den Aerocino direkt nach der Benutzung reinigt, ist auch alles schön und gut, wenn man ihn aber über nacht stehen lässt, klebt etwas fett am boden an.
Dass die Milch anbrennt können wir nicht bestätigen.
33 Kommentare82 von 85 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2009
Ich habe den Aeroccino für meine Frau zu Weihnachten gekauft. Seitdem heißt es ständig: "MachŽ mir mal Žnen Latte".
Das Gerät sieht schick aus, verchromtes Äußeres mit angeschraubten Griff aus schwarzem Kunststoff (ein wenig Retro-Design) mit durchsichtigem Deckel. Es lässt sich von der Platte mit dem Netzkabel abnehmen, so dass dieses beim Schütten und Reinigen nicht im Weg ist.
Die Bedienung erfolgt über einen einzelnen beleuchteten Knopf: kurz drücken: rot=warme Milch oder warmer Milchschaum
lang drücken: blau= kalter Milchschaum.
Das Aufschäumen geschieht durch eine rotierende Drahtspirale, der magnetisch angetrieben wird. Dadurch ragt in den Innenraum keine Antriebswelle, es kann sich nichts in verborgenen Ecken festsetzen. Alternativ kann man auch nur Milch erhitzen, dazu ist im Deckel magnetisch ein Rührer befestigt, dessen Halterung dann solange den Quirl aufnimmt. So geht nichts verloren, äußerst praktisch!
Der Schaum ist für meine Geschmack genau richtig: geschmeidig genug für Cappuccino und fest genug für Latte Macchiato etc..
Die Reinigung ist sehr einfach. Das Gerät darf untergetaucht werden, ist aber nicht Spülmaschinennfest. Der Innenraum ist antihaftbeschichtet und ist mit Wasse und einem Schwamm oder Lappen leicht zu reinigen. es gibt keine "Ecken und Kanten"
0Kommentar32 von 33 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2008
Ich glaube, schöner kann man Milschschaum einfach nicht herstellen.

Ich habe durch Zufall bei Gallileo (haha, Fernsehen bildet) den Aeroccino gesehen. Er wurde dort mit 2 anderen Milchschaumzubereitern verglichen und hat natürlich am besten abgeschnitten.

Mit meiner AEG Caffee Grande habe ich zwar auch die Möglichkeit Milchschaum herzustellen, aber das ist immer mit viel Spülen und etwas Aufwand verbunden. Das Ergebnis kann bei weitem nicht mit dem Aeroccino mithalten!

Vorgestern spät abends bestellt und heute ist er schon hier. (Vielen Dank Amazon, ihr ward mal wieder spitze!)

Alleine der Karton sieht schon sehr hochwertig und edel aus und ich war vom Gewicht etwas überrascht.
Als ich den Aeroccino aus seinem braunen Kartonhäuschen befreit habe, wunderte ich mich, wie schwer der kleine Kerl ist. Auf den Bildern sieht er irgendwie "dünner" aus, aber er ist richtig massiv und super verarbeitet. Na ja, irgendwo muss sich der Preis ja auch ein bisschen rechtfertigen.

Nun gut, schnell durchgespült, zusammengesetzt, Milch rein, Taste 2 sec. gedrückt und gestaunt. Absolut leise! Wenn ich dagegen meinen Vollautomaten höre oder die kleinen Quirls als Milchaufschäumer, dann ist er doch wirklich leiser Kollege in der Küche. Das Zuschauen macht auch richtig Spaß.

In der Zwischenzeit habe ich mir einen Espresso in die Tasse laufen lassen. Fast zeitgleich war mein wirklich perfekter Milchschaum fertig. Ich habe noch nie so einen super Milchschaum gesehen. Zumindest nicht von mir erzeugt!

Er ist so fest und fast schon sahnig. Macht richtig was her auf dem Cappuccino oder dem Latte. Ich habe direkt ein bisschen Vanillezucker mit einrühren lassen. Hat prima funktioniert.

Am liebsten würde ich jetzt den ganzen Liter Milch in dem kleinen Kerl aufschäumen, so einen Spaß macht das. Nur bekomme ich dann vermutlich einen Koffeinschock :) .

Das Reinigen geht auch ganz fix und einfach. Bei mir beppt nichts an und Milchsachen sollte man sowieso direkt nach dem Gebrauch reinigen. Von daher ist es kein Problem.

Also mein Fazit:

Wenn man nur 1 oder 2 Kaffeetrinker im Haus hat, dann ist er perfekt. Gut, er hat einen stolzen Preis, dafür bekommt man aber auch den weltbesten Milchschaum, ein edeles Design und den Neid von Freunden und Bekannten über den perfekten Cappuccino, Latte oder Milchkaffee. Den wird es in Zukunft bei uns öfter geben, weil es eben so einfach und schnell geht.

Ich kann ihn absolut weiter empfehlen.

Übrigens: Weihnachten ist ja bald und ich finde, das ist ein schönes Geschenk für jemanden, der gerne Kaffeevariationen genießt.
0Kommentar67 von 72 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2009
dieses Gerät ist der absolute Hammer! Ich liebe perfekten Milchschaum, ich war bereit eine ganze Menge Geld dafür in die Hand zu nehmen, war sehr skeptisch doch dann: ansehnliches Design, einfache Handhabe, verständliche Bedienungsanleitung und ein Milchschaum über den ich mich selbst nach gefühlten 200 verbrauchten Milch-Litern noch wahnsinnig freue. Ich würde das Gerät ständig wieder kaufen gehe aber mal davon aus, dass es langlebig genug ist und ich mit diesem die nächsten Jahre auskomme. Kosten/Nutzen hatte ich meine Bedenken aber wie gesagt, ich bin von dem Milchschaum schwer begeistert. Ich verwende i.d.R. kühlschrank-kalte H-Milch mit 1,5% Fett. Die Reinigung geht mir auch sehr leicht von der Hand.
0Kommentar10 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2010
Ich besitze den Aeroccino von Nespresso jetzt fast 2 Jahre und ich muss sagen, ich bin nach wie vor davon begeistert.

Er ist von der Handhabung, der Reinigung und der Qualität des Milchschaumes, das beste Beste, was ich je ausprobiert hab.

Das Milchaufschäumen geht wirklich leicht und unkompliziert: Milch bis zum Strich einfüllen, auf den Knopf drücken und nach einigen Sekunden hat man perfekten Milchschaum für Latte Macchiato.
Der Schaum ist echt Klasse, sehr fest und hält sehr lange. Das beste Ergebnis bekomme ich erfahrungsgemäß, mit kalter, 3,5%iger Milch. Wobei beim Fettgehalt die Meinungen auseinander gehen. Ich glaube das ist Geschmacksache. Das wichtigste für einen guten Milchschaum ist, dass die Milch kalt ist.
Mittlerweile bin ich manchmal echt entäuscht, wenn ich in einem Café einen Latte Macchiato bestelle und der Milchschaum schon nach ein paar Minuten in sich zusammengefallen, oder garnicht erst vorhanden ist und ich dafür dann mehrere Euro bezahlen soll.

Ich trinke meinen Latte Macchiato gerne mit Sirup und gebe ihn schon beim aufschäumen mit in den Aeroccino. Allerdings nicht von Anfang an, sondern erst am Ende, so dass sich der Sirup zwar noch in der Milch verteilt, aber nicht das Ergebnis des Milchschaumes beeinflusst. Es ist einfach super, wenn der Milchschaum am Ende beim auslöffeln noch nach Haselnuss, oder anderen Aromen schmeckt.

Er ist aber nicht nur für Milchschaum geeignet. Ich benutze ihn auch um Getränke aufzuwärmen. Er liefert die Getränke, wie Tee oder Glühwein, in optimaler Trinktemperatur. Sie sind heiß, aber man braucht keine Angst haben, dass man sich den Mund verbrennt.

Auch die Reinigung ist sehr einfach. Man braucht ihn nach Gebrauch einfach nur mit lauwarmen Wasser ausspühlen und mit der Hand oder einem Tuch auswischen. Es gibt keine Ecken oder unzugängliche Stellen, wo sich Milch absetzten kann.

Einzig und allein für "Massenabfertigung" ist der Aeroccino nicht praktikabel. Möchte man mehr als 3 Latte Macchiato gleichzeitig machen, kommt man mit dem Aeroccino etwas ins straucheln. Man sollte ihn nach jedem Gebrauch mit kaltem Wasser ausspühlen, da sonst die Milch am Boden leicht anbrennen kann, wenn man ihn direkt wieder benutzt. Da ist die Dampfdüse am Vollautomaten einfach besser geeignet, wenn man größere Mengen zubereiten möchte. Aber für zwei oder drei Personen gibt es nichts besseres.

Der Preis von 70€ ist am Anfang etwas abschreckend, vorallem weil es andere Milchaufschäumer für die Hälfte des Geldes gibt. Ich bin aber froh, dass ich mich für den Aeroccino entschieden hab, da er wirklich jeden Euro wert ist. Er ist vielseitig einsetzbar und kann mehr als einfach nur Milchaufschäumen.

Von daher 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar8 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2012
... bin ich auf den Aerocino von Nespresso gestoßen. Die vielen positiven Bewertungen und Testurteile hatten mich überzeugt. Außerdem gefiel mit der Milchaufschäumer von Severin, SM 9684, der nur die Hälfte kostet. Wichtig für mich war, dass man damit auch Milch erhitzen kann. Also bestellte ich beide Modelle und machte meinen eigenen Test.
Hier meine Ergebnisse:
Füllmenge: Aerocino: 150 ml für Milchschaum und 250 ml für warme Milch (hier ist der SM 9684 klar im Vorteil: 250 ml für Milchschaum und 500 ml für Kakao

+ sehr leise, kaum zu hören (SM 9684 ist etwas lauter, es läuft ein Lüfter, der auch noch nach dem Aufschäumen einige Zeit weiter läuft)
+ in nur 1,15 Minuten verwandelte er die kalte Milch in heißen, cremigen Milchschaum (SM 9684 brauchte für die gleiche Milchmenge 1,50 Minuten)
+ Schaum ist cremig und fest (SM 9684 sehr cremiger Milchschaum) hier hatte der SM 9684 etwas die Nase vorn!
+ leichte Reinigung (SM 9684 noch besser zu reinigen, da man den Milchtopf in die Spülmaschine stellen kann)
+ Design: ähnelt einem kleinen Wasserkocher, sieht sehr gut aus! (SM 9684 ist größer und sieht nicht ganz so schön aus)
+ praktische Verwahrung der Aufsätze - der nicht genutzte Aufsatz kann im Deckel befestigt werden (beim SM 9864 hinten am Gerät)
+ Für kalten und heißen Milchschaum sowie heiße Milch geeignet (beide Geräte)
- bei beiden Geräten ist nicht die ganze Milch aufgeschäumt, es bleibt ein Rest Milch übrig. Vielleicht habe ich die falsche Milch verwendet (1,5% H-Milch)?

Mein Fazit: Beide Milchaufschäumer sind sehr gut. Ich habe meinen persönlichen Favoriten gefunden, aber das muss jeder selbst entscheiden, dem einen ist das Design wichtig, dem anderen die einzufüllende Milchmenge oder der Preis...
0Kommentar7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2008
Ich kann diesen Milchaufschäumer von Nespresso nur empfehlen. Er sieht sehr edel aus und macht hervorragend guten Milchschaum, der sich auch lange im Glas hält. Das Gerät ist sehr leise und schaltet sich von allein aus, wenn der Milchschaum fertig ist. Zur Reinigung kann ich sagen, dass sich das Gerät einfach reinigen läßt, ohne Probleme und großen Auwand. Mein Fazit, wunderbarer Milchschaum, leichte und einfache Reinigung! Er ist sein Geld auf jeden Fall wert! Und ein Dank an Amazon, für die schnelle Lieferung!
0Kommentar9 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2008
Ich bin auch nach über einem Jahr total begeistert, wenn ich den Aeroccino benutze. Er ist einfach zu handhaben (Milch einfüllen, Knopf drücken, warten, bis das grüne Licht ausgeht - fertig), den Schaum in die Tassen verteilen und genießen.
Der Schaum hat eine tolle Konsistenz.
Was mich so begeistert ist auch, dass er so leise ist, man hört ihn so gut wie gar nicht.
Ich finde zudem, dass der Aeroccino sehr leicht zu reinigen ist, er sieht immer noch aus wie neu.
Ich kann ebenfalls nicht bestätigen, dass die Milch anbrennt.

Ist auf jeden Fall zu empfehlen, auch wenn er nicht gerade billig ist (Nespresso-Preise .... ).
0Kommentar53 von 58 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2008
Jetzt hab ich mir also auch dieses teure Teil gekauft.
Noch nie hab ich so einen tollen Milchschaum hinbekommen, wie mit diesem Gerät und ich habe vom billigen betriebenen Quirl, über einen besseren Quirl von WMF bis zum Milchaufschäumer eines Vollautomaten von Jura alles probiert, aber kein Schaum wurde so gut und fest wie mit diesem kleinen Gerät:

Milch bis zur Markierung einfüllen, Knopf drücken, warten und genießen!!

Das Teil ist gut verarbeitet, bei mir brennt nix an und auch die Reinigung bereitet mir keine Probleme. Die Reinigung des Deckels erspare ich mir, indem ich ihn gar nicht benutze. Wenn man die Füllmakierungen einhält, läuft auch ohne Deckel nix über. Nach der Benutzung wird das Gerät bei mir nicht erst schmutzig "eingelagert" sondern gleich gereinigt. Ich spüle den Aufschäumer erst aus, dann lasse ich ihn mit Wasser und Spülmittel eine Minute laufen (er erwärmt das Wasser ja dann automatisch)und spüle ihn dann mit klaren Wasser nach - fertig.

Wenn ich täglich für eine Großfamilie Milch aufschäumen müsste, wäre mir die mögliche Füllmenge zu vielleicht zu gering, aber da selbst Vollautomaten max. 2 Tassen Espresso gleichzeitig für den Cappuccino vorbereiten können, finde ich das Gerät völlig ausreichend und es benötigt deutlich weniger Platz in der Küche, im Vergleich zu so einem "Literpott".

Wenn er in Zukunft keine argen Probleme macht, war das für mich der beste Kauf zur Milchschaumerzeugung.
0Kommentar15 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.