newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch w6 Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

  • Solo
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

47
3,5 von 5 Sternen
Solo
Format: Audio CDÄndern
Preis:13,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2008
Mit viel Vorfreude habe ich auf Peter Heppners Solo Album gewartet, aber das Ergebnis ist leider nur durchschnittlich. Qualitativ ist "Solo" doch recht weit von den Wolfsheim-Alben entfernt.
Die erste Single "Alleinesein" geht sofort ins Ohr. Ein toller Song. Eingängig und doch kein Mainstream. Hervorheben würde ich noch "Suddenly", "Vorbei", "Das geht vorbei"... und "Being me". Letzterer aber nur dank des starken Refrains. Die meisten weiteren Tracks dieses Albums plätschern doch eher ein wenig lustlos dahin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2008
Mit viel Vorfreude habe ich auf Peter Heppners Solo Album gewartet, aber das Ergebnis ist leider nur durchschnittlich. Qualitativ ist "Solo" doch recht weit von den Wolfsheim-Alben entfernt.
Die erste Single "Alleinesein" geht sofort ins Ohr. Ein toller Song. Eingängig und doch kein Mainstream. Hervorheben würde ich noch "Suddenly", "Vorbei", "Das geht vorbei"... und "Being me". Letzterer aber nur dank des starken Refrains. Die meisten weiteren Tracks dieses Albums plätschern doch eher ein wenig lustlos dahin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2008
Als langjähriger Fan (seit frühen 90er Jahren) tut es mir weh. Dieses Album ist deutlich unter dem Niveau von Peter Heppner, den ich immer für einen der wenigen Poeten und Feingeister des Pop gehalten habe. Jetzt gibt es hier ein Album mit recht mittelmäßig daherkommenden Hausfrauenpop, der anspruchsvolle Popkunst nur vorgaukeln will. Pseudolyrik und Ideenlosigkeit bestimmen diese Arbeit. (Oder der Wohlstandskoller, der jede mal vorhandene Kreativität zunichte macht?)

Zudem klingt die Musik zuweilen so dermaßen kalt und steril, dass selbst die Stimme, die sonst immer verlässlich gut war, gelegentlich wie aus einem Plastiklautsprecher zischend und unnatürlich klingt.

Vorbei die Serie und die Zeit, in der ein Peter Heppner alles mit Hitgarantie singen konnte, allein wegen seiner Stimme. Eine besondere Stimme zu haben ist auf die Dauer zu wenig!

Zum Glück gibt es ein großes loyales Fanpotential und sicher weitere und ambitioniertere Alben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. November 2008
Oh mein Gott'
Dies kann unmöglich der Peter Heppner sein, welcher solche Perlen wie 'Annie', 'übers Jahr', 'Upstairs' oder 'auf ein Wort'', um nur einige zu nennen, intonierte. Demnach stammte besagte positive Energie vergangener Tage wohl eher vom Kollegen Reinhardt. Dieses Album langweilt und beherbergt für mich eher belanglose Fahrstuhlmusik. Würde ich nicht Wolfsheim kennen, ginge das hier noch als okay zum autoputzen durch, aber leider misst man das automatisch an den begnadeten Songs vergangener Tage. Konnte ich den diversen Gastauftritten bei anderen Projekten noch das ein oder andere Positive abgewinnen, geht das hier nun gar nicht mehr. 'Alleinesein' setzt den Tiefpunkt des Albums. Der Song ist peinlich, belanglos und einem Peter Heppner gänzlich unwürdig. Ein echtes Highlight gibt es auf dem kompletten Album nicht, alles plätschert so dahin und baut keinerlei Spannung auf, musste mich zwingen diese Scheibe mehrmals zu hören. Auswechselbares Lalala-Radio-Kaufhausgedudel. Am ehesten geht noch 'Vorbei'. Würde die zweifellos beeindruckende Stimme Peter Heppners nicht dem ganzen noch etwas Flair einhauchen gäbe es nur einen Stern, so langt es gerade für 2. Ein paar nette Schwarz/Weiß- Fotos und eine begnadete Stimme langen nicht, um eigenständig zu wirken. Irgendwie lässt die Kreativität eines Künstlers nach, wenn er von einem Indielabel, in diesem Falle Strange Ways, zu einem Major (Warner) wechselt. Auch wenn's im Radio dudelt oder bei Gute Zeiten,schlechte Zeiten als Backgroundbeschallung genutzt wird'nee, das geht gänzlich an mir'wie hieß noch gleich der Titel?....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Mai 2013
Viele Jahre schon, horche ich immer wieder auf, wenn sich diese prägnante Stimme aus irgendeinem Lautsprecher
windet - endlich habe ich dieses Werk in meine Sammlung aufgenommen und dieses Album ist derart kurzweilig...einmalig!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. Januar 2013
die Musik von Peter Heppner gefällt mir gut, nur eins muss ich bemängeln, wollte die Songs auf meinen MP3-Player bringen, aber die Qualität war schlecht, vermutlich funkt da der Kopierschutz dazwischen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Februar 2010
Die CD von Peter Heppner ist einfach SUPER !!! Viele Titel kannte ich bisher noch gar nicht. Man möchte gar nicht aufhören dieser genialen Stimme und den Melodien zuzuhören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 14. Oktober 2008
Diese Stimme hat man schon häufiger gehört und konnte sie doch nie so recht zuordnen. Denn Peter Heppner hat nach dem Aus von Wolfsheim bei Paul van Dyk ("Wir sind wir") und insbesondere bei Schiller ("Dream Of You") seine aurale Duftmarke hinterlassen.

Mit seinem ersten Soloalbum schafft er es oft, den seiner Stimme entsprechenden Grundton zwischen Nachdenklichkeit (mehr) und Optimismus (weniger) zu treffen. Dabei muss man seine Songs trennen in deutsche und englische Tracks, wobei dies genauso einfach ist wie die Trennung in gelungen und nicht gelungen.

Zwar sind absolute Profis mit u.a Peter-John Vetesse oder Jose Alvarez Brill an der Produktion beteiligt, doch scheitern auch sie an mittelmäßigen Songs wie "Easy", "Walter (London Or Manchester)" oder "No Matter What It Takes". Doch mit "Suddenly", "Being Me" oder "Das geht vorbei" wird der Hörer wieder versöhnt und am Ende ist "Solo" einfach ein erster Gehversuch von Peter Heppner, der nicht toll, aber immerhin o.k. ausgefallen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Februar 2013
Dazu brauch ich dann eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Wenn man ihn und seine besondere Art die ja sehr melancholisch ist, dann kann ich diese DC nur empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2008
Auf dieser CD beweist Peter Heppner, dass er solo auch sehr gute Songs schreiben kann, musikalisch wie auch textlich. Natürlich ist es schade, dass es Wolfsheim wohl nicht mehr geben wird, aber nach so einer CD brauch man sich keine großen Sorgen zu machen.
Meine Favoriten auf dieser CD sind : Alleinesein sowie Suddenly und No Matter what it takes und der Rest ist auch sehr gut gelungen auch ohne Wolfsheim.
Gesanglich wie textlich einfach Meisterhaft.
Gefühlvoll, melancolisch und electronic alles ist vertreten.
Mehr als mach weiter, auch ohne Wolfsheim, brauch man nicht zu sagen außer Viel Glück.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
My Heart of Stone
My Heart of Stone von Peter Heppner (Audio CD - 2012)

Casting Shadows
Casting Shadows von Wolfsheim (Audio CD - 2003)

55578
55578 von Wolfsheim (Audio CD - 1995)