holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16 HI_KAERCHER_COOP

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen9
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,26 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2010
Als ich "Awaken The Dreamers" zum ersten Mal höre, stand ich total auf Deathcore(-Einheitsbrei). Ein Album klang wie das andere aber mir hats gefallen. Doch dann kam eben dieses Album von "All Shall Perish" heraus und als ich es zum ersten Mal hörte war ich einfach nur überwältigt. Bei Songs wie "Black Gold Reign" oder "Gagged, Bound, Shelved And Forgotten" hatte ich ein Dauergrinsen im Gesicht. Dazu das überraschend ruhige "Memories Of A Glass Sanctuary" und das wirklich GENIALE, PERFEKTE "Songs For The Damned" - ein wahnsinns Album. Noch heute kriege ich bei jedem zweiten Lied Gänsehaut. Ein Album wie es in dem Genre nie mehr erreicht wurde. Pflichtkauf, für jeden der mit Metalcore oder Deathcore auch nur das geringste anfangen kann. Und selbst Death Metal Fanatiker sollten ein Ohr wagen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2008
Wer glaubt, daß sich ein und dasselbe Album zweimal gut verkauft und damit einen lupenreinen Nachfolger von "The Price Of Existence" erwartet, dürfte ein wenig enttäuscht werden. In den ballernden Songs ist mehr Rhythmik, weniger Epik zu finden, als es bisher der Fall war. Die Melodien kommen dafür in den kurzen Zwischentracks zum tragen. Diese beweisen Mut, da sie im absoluten Kontrast zum Geboltze stehen, das ansonsten diese Platte ziert. So eine Mischung dürfte Geschmackssache sein, meiner Meinung erweitert sie den Deathcore um ALL SHALL PERISH um eine dynamische Stufe und setzt ein Zeichen zunehmender Reife. Hier wird Kost vom Feinsten geboten! Wo Neuraxis mit "The Thin Line Between" (auf das ich mich genauso wie ein Schneekönig freute) absolut ins Klo greifen, steigen All Shall Perish voll ein. Kaufen!!!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2012
Einfach eine gute Scheibe. Keine kontinuierlichen Blastbeats, platz für Melodie und Dramatik, genial gespielt und die Platte reißt einen einfach mit.
Ich würde sagen, der musikalische Höhepunkt von ASP. Produktion ist bombe und nicht zu krass überproduziert. Der Titeltrack räumt alles weg. Einfach mal reinhören. Ich finde es ist eine sehr gelungene moderne Metalscheibe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2010
Wow...was All Shall Perish mit dieser Platte abliefert ist echt grandios!
Ich glaube mehr muss man dazu nicht sagen. Alle Elemente wurden von 'The Price Of Existence' optimiert.
Verdammt fette Scheibe!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2008
Ich mache es ganz kurz. Die Songs die ballern, ballern ordentlich und sind technisch noch einmal ein fortschritt zum Vorgänger Album. Jedoch hat das Album auch 3 kleine und völlig überflüssige Instrumentaltracks und ein Lied in dem durchgängig gesungen wird (und zwar ganz schlecht).

Nächtes mal weniger Fülltracks und die Welt ist wieder in Ordnung ;-)
33 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2009
Die hohe Qualität dieser hochexplosiven, intensiven und abwechslungsreichen Kreation hat mich absolut umgehauen. Dieses Album ist kein bisschen schlechter als die Vorgänger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2009
Dieses Album ist absolut unverzichtbar. Wer die Qualität dieser Scheibe nicht auf Anhieb hört, dem is nicht zu helfen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2009
was soll man hier noch groß dazu sagen ihr wolltet veränderung nun habt ihr sie wem das gefällt ok das ist jedem selbst überlassen was er hören will und was nicht ich für meinen teil kann das nicht begrüßen da so viele bands sich verändern und alle in die selbe richtung gehen. Und jetzt sagt mir nicht das ist zufall das ist lächerlich wenn man sich noch andere bands anhört kann man gut verstehen was ich meine z.B slipknot Bury your dead mir kommt es so vor als würde einfach sich nach einem trend gerichtet werden (müßen). na ja ich denke das jetzt wieder die üblichen anmerkungen gemacht werden weil ich es gewagt habe meine meinung dazu kund zu tun noch fix zum album ma was anderes aber nicht mein ding ich danke fürs lesen und hoffe ma auf eine orgentliche antwort und net immer das typische kiddy gemache also so long & cya :)
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2008
Diese Platte hat nix mit den beiden Vorgänger Alben zu tun !!!Wo ist der Groove ? wo die Growls ? Ich habe nichts dagegen das sich eine Band verändert aber sich so zu verändern ... nach nur 2 Alben?!Und die Platten vor Awaken ... haben sich bestimmt nicht so gut verkauft wegen dem "technischen Gefrickel" das man bei fast jedem Lied hört .Ausserdem klingt das zu sehr nach New Metal oder Metalcore mit Schweden Death ! Fazit:Fans der Vorgängeralben: FINGER WEG!! Besserwäre kein Stern gewesen
55 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,68 €
7,49 €
7,97 €