summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More beautysale UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

254
4,4 von 5 Sternen
Indiana Jones - The Complete Collection (5 DVDs)
Format: DVDÄndern
Preis:24,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

343 von 363 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. September 2012
Irgendwie war es von Beginn an klar, dass es auch bei der Blu-ray Veröffentlichung einmal mehr vor allem Nörgler sein werden, die sich - zum Teil lange bevor das Produkt überhaupt erschienen ist - zu Wort melden werden.
Daher mal einige Worte Klartext zur tatsächlichen Bild- und Tonqualität der Blu-ray Discs, zur Verpackung und zum Bonusmaterial.

Die Bildqualität ist hervorragend und das nicht nur angesichts des Alters der Filme. Man merkt deutlich, dass viel Mühe in die Restauration gesteckt wurde. Die Farben sind wunderbar natürlich und man hat Gott sei Dank darauf verzichtet, das Bild durch extremen Filtereinsatz oder durch ein neues digitales Color Grading zu verunstalten. Das Ergebnis hat nach wie vor einen unverkennbaren Filmlook mit tollen Farben, einem sehr guten Schwarzwert und einer ebenfalls sehr guten Schärfe. Dies macht sich z.B. auch vor allem bei "Tempel" mit seinen vielen dunklen Szenen bemerkbar, in denen Details nicht verloren gehen, gleichzeitig aber dennoch Schwarz wirklich wie Schwarz aussieht.

Man hat außerdem darauf verzichtet, die visuellen Effekte aus der Vor-CGI-Zeit durch neue digitale Tricks zu ersetzen. Einzige Ausnahe ist ein Shot aus "Jäger". Dies würde, wenn es hier nicht erwähnt werden würde, den meisten wohl gar nicht auffalen sein. Die vorgenommene Änderung ist sinnvoll und werkgetreu umgesetzt.
Die Originaleffekte wurden u.a. mit dem Oscar für die besten Spezialeffekte ausgezeichnet. Man muss aber bedenken, dass sie gemessen an heutigen Produktionen deutlich "offensichtlicher" sind, als moderne Effekte. Dies liegt vor allem auch an deren Herstellung und der Tatsache, dass die meisten Effektszenen aus verschiedenen "Layern" (Ebenen) bestehen, die damals noch ohne Digitaltechnik übereinander kopiert wurden. In HD-Auflösung wird so etwas natürlich noch offensichtlicher. Bei der Blu-ray von Indy hat man diese Effekte so gut es möglich ist in HD abgetastet und insbesondere bei "Beseitigung" der Ränder und des zum Teil sehr starken Filmkorns sehr gute Arbeit geleistet. Dennoch werden Nörgler hier sicherlich etwas zum Nörgeln finden. Die selben Nörgler hätten allerdings auch bei der Verwendung von neuen Effekten was zum Meckern gefunden.

Jeder Indy-Fan kann mit dem hervorragenden Bild aller Ursprungsfilme sehr gut leben bzw. er wird wie ich begeistert sein, denn so hervorragend habe ich Indy noch nicht gesehen - selbst im Kino damals nicht.

Was den Ton betrifft, so werden Nörgler bemängeln, dass er in Deutsch "nur" in Dolby Digital 5.1 vorliegt und dass man bei "Jäger" zusätzlich zur Originalsynchro in 2.0 "nur" eine Neusynchro in 5.1 geboten bekommt.

Dazu folgendes: Die Neusynchro ist so gut, wie es heute möglich ist, da ein Teil der Originalsprecher verstorben ist und alle sonstigen Sprecher natürlich gealtert sind. Die Originalsynchro stammt aus einer Zeit, in der in Deutschland absolut schändlich bei der deutschen Bearbeitung von Filmen vorgegangen wurde. Dies betrifft weniger die Sprecherqualität und die Qualität des Synchrobuches, sondern die Art und Weise, wie technisch vorgegangen wurde. In jener Zeit wurden noch viele Filme lediglich in Mono synchronisiert, obwohl die O-Fassung schon in analogem Mehrkanalton vorlag. Die deutschen Stimmen wurden nicht separat vom Musik- und Effekttrack aufgenommen und entsprechend archiviert, sondern in nur einem zusammengefassten Track, der zumeist extrem schlecht archiviert wurde.

Dies war auch bei "Jäger" der Fall. Eine Neuabmischung in 5.1 auf Basis dieses extrem schlechten Quellmaterials hätte zu enormen Kosten und wenig zufriedenstellenden Ergebnissen geführt, weshalb eine Neusynchro der einzige Weg zu einem respektablen deutschen 5.1 Ton war.
Obwohl die Neusynchro gut ist, bleibt für mich als Fan der ersten Stunde die alte deutsche Synchro die einzige Wahl. Was manch einer vielleicht nicht verstehen will, der nur moderne Effekthammer wie "Fast&Furious" etc. gewohnt ist, aber Indy fasziniert auch ohne solches Effektgewitter!

Was die Tatsache betrifft, dass Indy nicht mit deutschem HD Ton kommt, so gebe ich in der Tat zu, dass dies nicht nötig gewesen wäre und es extrem wünschenswert wäre, wenn man bei Paramount und auch bei anderen Majorstudios (Warner, Universal) endlich auch den deutschen Markt mit HD-Ton auf Blu-ray verwöhnen würde. Der Dolby Digital Ton liegt allerdings in der höchst möglichen Datenrate vor und bietet eine deutliche Verbesserung gegenüber der DVD-VÖ.

Auch in Punkto Ton kann ich die Blu-ray daher nur empfehlen, da man Indy so gut noch nicht im Heimkino hören konnte.

Was die Verpackung betrifft, so halte ich Design und Umsetzung für mehr als gelungen. Die Box ist stabil und im gegensatz zu dem Steelbook eines Elektrogroßhändlers auch sehr liebevoll gestaltet. Vor allem finden sich sehr schöne Motive zu allem Indy-Abenteuern.

Die Extras sind ebenfalls mehr als gelungen und bieten sehr interessante Einblicke in die Produktion der Filme. Ja, man kann bemängeln, dass nicht alle Extras der DVD VÖ übernommen wurden, aber das, was geboten wird ist sehr gut produziert und vor allem deutlich weniger werbelastig und selbstbeweihräuchernd als das bei vielen aktuellen Titeln der Fall ist. Besonders positiv sind die vielen neu produzierten Interviews und Dokumentationsinhalte.

Fazit: Allen Nörglern zum Trotz ist die Blu-ray VÖ von Indy mehr als gelungen und man kann sich an den aus meiner Sicht besten Abenteuerfilmen in bester Qualität erfreuen. Wer sich das entgehen läßt, ist selber schuld und dem bleibt wahrscheinlich nur das "Vollnörgeln" anderer hier ;-)
5757 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Mai 2013
Ich habe mir diese Box schon vor längerer Zeit über Amazon.Uk bestellt, da die deutsche "Collectors Edition" mit dem Zippo ein schlechter Scherz ist...zumal ich Indiana Jones nie habe rauchen sehen.
Diese Box ist um einiges wertiger. Ich denke, zu den Filmen braucht man nicht viel Worte zu verlieren. Auch wenn ich Teil 4 ganz unterhaltsam finde, sind es die unschlagbaren ersten drei Teile, die den Kauf der Box - neben den Beilagen - rechtfertigen. Bildtechnisch hat man hier qualitativ wirklich das Optimum rausgeholt, wenn man das Alter der Teile 1-3 betrachtet. Zum Ton kann ich nicht viel sagen, da ich kein Surroundsystem besitze. Aber was das Optische angeht, sind die Filme brillant. Gleiches gilt für das reichlich vorhandene Bonusmaterial, das einen tiefen Einblick in die Produktion der Filme gibt.
Der Schuber mit den Blu Raqys befindet sich in einer stabilen Buch-Box, die viele Beilagen enthält, u.a. das Grals -Tagebuch von Indys Vater, vier Postkarten mit Fotos vom Dreh, ein Streichholzbriefchen aus dem "Club Obi - Wan", zwei Flugscheine, einen Original - Filmstreifen etc. ... alles Dinge, die das Fanherz höher schlagen lassen.
Wem es nur um die Filme geht, der ist mit der Standardausführung dieser Box, die nur die Filme enthält, gut bedient. Wer allerdings, wie ich, ein eingefleischter Indiana Jones - Fan ist, kommt an dieser Edition nur schwer vorbei.
Allerdings ist der Preis von 144 Euro viel zu hoch! Ich habe - wie gesagt - bei Amazon.uk bestellt und umgerechnet 75 Euro bezahlt. Und dafür bekommt man hier wirklich was geboten!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
In den "Complete Adventures" erhält man alle vier Filme der Indiana Jones-Reihe.

Das Bild wurde remastered, der Ton auf 5.1 aufgemischt, wozu allerdings bei den ersten beiden Teilen im deutschen eine Neusynchronisation nötig war. Paramount hat hier aber sauber gearbeitet, als dass auch die alte Synchro (dann halt in 2.0) mit auf die Scheiben gepackt wurde. Ausdrückliches Lob dafür, da die Vertreiber hier ja gerne mal "sparen".
In Teil 3 hatte ich teilweise allerdings den Eindruck, dass der Ton bisweilen schlecht abgemischt war; es klang teilweise hallend und zu sehr auf eine Box ausgerichtet und vor allem Indie spricht seltsam langsam - das soll aber schon bei der Kinofassung unangenehm aufgefallen sein. Sehr überrascht war ich von einer Szene (Verfolgungsjagd mit Kamerafrontale), in der das Bild kurzfristig mehrfach unscharf wird. Nach kurzer Recherche habe ich dann entdeckt, dass hier tatsächlich der Film selber unscharf ist. Ist mir etwas schleierhaft, wie sowas "durchrutschen" kann, aber so scheint's dann wohl zu sein.

Enttäuscht war ich, dass das Paket wirklich nur die Filme und deren Trailer beinhaltet. Darüber hinaus gibt es nicht ein müdes Extra.

FAZIT: Alle Filme in neuer und alter Synchro. Das ist gute, solide Arbeit und vier Sterne wert. Der fünfte Stern bleibt unvergeben, da den "Complete Adventures" leider keinerlei Extras spendiert wurde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. August 2011
Everyone is going to have a favorite film. However these work well as a set and are worth the purchase. And the extra goodies or special features of the set add to the experience.

------------------------------------------------------------------------------
Raiders of the Lost Ark (1981)

This is the first in a series of fun to watch action packed movies based on what an archeologist should be. Being a first you will not notice the pattern of the film unless you are used to Saturday matinees.

We hit the deck running on this one as we see Indiana Jones making a John Wayne type of entrance. So much that you do not notice the dubious looking character next to him Statipo (Alfred Molina). Until he says "Give me the Idle and I will give you the whip."

Now settled down, after his near miss with the natives, Harrison Ford is a professor (Indiana Jones) teaching the fact that archeology is a search for facts not some thrill ride.

That very afternoon he is confronted by some government agents. It seems that his old professor Abner Ravenwood has disappeared. They picked up some radio transmissions that contained the name of Abner and a city Tannis. Immediately Indiana Jones knows that the Nazis (natural bad buys) are looking for the Ark of the Covenant (which can be used as a weapon of unspeakable power) and somehow he must bet them to it for the sake of the world.

He is helped by an old love interest Marion (Karen Allen) and rivaled by an old nemesis Dr. Rene Belloq (Paul Freeman).

Does it really exist?
How can he beat them to it?
Why is he on the outs with Abner?

Hold on for a thrill a minute and don't eat any bad dates.
-------------------------------------------------------------------------
Indiana Jones and the Temple of Doom (1984)

The "now standard Indiana" formula is there and there are a lot of fun parts to this movie. However the bad guys are too bad and the situation is too spooky. Be sure to watch "Riders of the Lost Ark" first even thought this takes place chronologically earlier.

Once again James Bond has nothing on Dr. Jones (Harrison Ford) as he negotiates for a treasure and is double crossed at every turn, barely escaping with his life, also the acquisition of a stereotypical blond singer Wilhelmina Scott (Kate Capshaw), and his new sidekick Short Round (Jonathan Ke Quan).

In his hasty retreat he does not realize that there are greater forces at work insuring that he fulfill his destiny to recover a sacred object and all the children of a beleaguered village.

Is he up to the challenge?
In this case does being blond help or hinder?
Will Short Shot prove that size does not matter?
Take heart!

Be prepared for a dark passage "a little too dark for my taste".
---------------------------------------------------------------------------
Indiana Jones and the Last Crusade (1989)

It may just be coincidence but this time Harrison Ford that was a carpenter is not Dr. Indiana Jones (Junior) and his last crusade (until the next film) is to obtain a cup of a carpenter.

Even though this film can stand on its own, it can be more fully understood if you watch "Raiders of the lost Ark" first.

Once again we start out with a young Jones trying to save an artifact from pillagers. This lets us know of his heroic energy and introduces his father Professor Henry Jones (Sean Connery) and his obsession with the Holy Grail, even to the exclusion of his relationship with Junior.

Now grown Dr. Indiana Jones gives a class and explains that Archeology is a pretty strait forward science and not some search for legends. He receives a mysterious piece of post.

He is then approached by group of rich people that are in search of the Grail. It turns out that their top researcher has disappeared. Yep it is Professor Henry Jones. What can Indiana do but go looking for his father. He is accounted by his best friend who runs a museum Dr. Marcus Brody (Denholm Elliottt) as they team up with the last person to see his father Dr. Elsa Schneider (Alison Doody.) He gets a final warning "Do not trust anybody."

Will he find his father?
If he dies what will they have to talk about?
Does the Grail really exist?
Who are the mysterious people following him?

One of my favorite scenes is where Dr. Jones disguised in a German uniform bumps into Hitler (Michael Sheard of Star Wars fame).

Have fun watching this great film with the banter between Hennery and Junior. And remember "do not trust anybody."
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2011
Über Steven Spielbergs brilliante Indy-Reihe muss ich woll kaum noch etwas sagen, denn diese Kultreihe kennt doch heute jeder.
Meine Rezension bezieht sich hier also nur auf den Artikel. Die Box kam pünktlich nach zwei Tagen bei mir an. Es ist eine goldene Hülle mit 4 kleinen DVD-Hüllen, also diesen ganz dünnen.
Die fünfte DVD beinhaltet nur Specials zu dem vierten Indy bei den ersten dreien gibt es nur eine DVD, aber auch ein paar Specials.
Die Bild-Qualität ist in Ordnung 8/10 Punkten. Der Ton ist überraschend gut für die 80er aber Achtung der Ton ist nur bei den ersten drei Indys auf Englisch Dolby Digital 5.1 , auf Deutsch und Französisch ist er Surround was zur Folge hat das der Ton nur auf Englisch gut ist. Die ganzen Geräusche, wie zum Beispiel wenn Indy mit seiner Faust zuschlägt sind auf Deutsch und Französisch schon deutlich anders als in Englisch.
Die Filme anamorphic Widescreen 2,35:1 geschnitten außer der vierte der ist 2,40:1. Für die die es nicht wissen ab 16 sind nur die ersten beiden Indys der dritte und der vierte sind ab 12.
Kritik zu den Filmen:
Auch wenn die Action machmal stark übertreibt ist wirklich bei allen vier Filmen eine perfekte Inszenierung gelungen. Spielberg hat sehr raffinierte Ironie und Spannung eingebaut.
Der erste ist ein absoluter Hit, einer der besten Filme aller Zeiten.
Der zweite ist eine schnelle Achterbahnfahrt mit sehr viel Action aber nicht so viel Humor
Normalerweise ist bei jeder Filmreihe der erste immer der beste, aber nicht bei der Indy-Reihe. Der Dritte ist der beste, spannend und komisch besser gehts nicht.
Beim vierten sind die Meinungen der Kritiker und Zuschauer sehr auseinander gegangen, aber mich hat der vierte überrascht, er ist handwerklich absolut perfekt, die Spezialeffekte und Actionszenen sind besser den je aber man merkt schon das Harrison Ford in diesem Teil schon alt ist.

Hoffe ich konnte ihnen helfen machen sie sich eine DVD Abend und geniesen sie diese actiongeladenen Abenteuerfilme mit viel Humor und tollen Specialeffekten. Viel Spaß!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
30 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2008
Als ich vor knapp einem Jahr mit dem Gedanken spielte, mir die Indy-Trilogie zu zu legen, wurde der lang angekündigte vierte Teil dann doch Realität. In weiser Voraussicht war mir klar, dass dann Ende 2008 sicherlich neben dutzenden Versionen des vierten Filmes auch eine Viererbox erscheinen würde. Ta da - hier ist sie also.

Für knappe vierzig Euro bekommt man in einer schmuck auf alt getrimmten Box 5 DVDs (1-3 Film + Bonus, Teil 4 DVD plus Teil 4 Bonus DVD).

Die Filme selbst brauchen keine großartige Vorstellung: Die "Trilogie" gehört zu dem unterhaltsamsten was je auf Film gebannt wurde. Zu dem vierten Teil: Man kann ihn natürlich bis auf Kleinste zerpflücken und schlecht reden, aber man sollte nicht vergessen dass er 20 (!) Jahre nach dem dritten Teil entstanden ist, und er sich schon aufgrund des Altersunterschieds nicht nahtlos an die alten Teile anfügt. Unter diesem Gesichtspunkt schneidet der gealterte Indy gar nicht mal so schlecht habt.

Zu den DVDs: Die alten Filme sind in derselben DVD Umsetzung wie die Einzel-DVDs bzw. der Trilogie Box. D.H. ton-,Bild- und Bonus-technisch hat sich nichts verändert. Teil 4 kommt in der 2-Disc-Edition daher.

Fazit: Alle vier Indys zum fairen Preis in einer schmucken Box. Da es mittlerweile von jeder Reihe eh' mindestens 5 verschiedene Boxsets gibt (bzw. geben wird, schließlich wird ja alles wieder in Blu-Ray wiederveröffentlicht), ist diese Version jedem ans Herz zu legen, der einfach nur die 4 Filme haben will und nicht unbedingt High End Sound und Bild (alte Teile) braucht.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Dezember 2012
Ich kann kaum in Worte fassen wie gut die Filme trotz des teils hohen alters nach wie vor sind.
Neu abgetastet natürlich noch atemberaubender als eh schon.
Absolute Schätze und immer wieder neu verzaubert mich der Charme der Reihe(weiss gar nicht wie oft ich die Reihe seit meiner Kindheit gesehen habe),
den heute viele andere Effekthascherei Filmtriologien eben nicht haben.
Warscheinlich gerade, weil es hier echtes feuer ist und eben soviel Wert auf Story
verdammt gute Besetzung und Ambiente gelegt wurde. Williams perfektem Soundtrack und erstklassigem Editing/Ton.

Im Vergleich zur DVD Fassung macht man ganz klare unterschiede in Bild und ton aus.
Endlich gibt man dem deutschen Ton auch sein 5.1 Neusynchro... die Erstsynchro ist natürlich
eh schon perfekt wenn auch technisch (wir reden hier von 1981) beschränkter... aber das stört absolut nicht.

Zu den Extras noch, wer die komplette Quadrologie bestehend aus der DVD Box der Triologie und die Blue Ray von "Kristall Schädel" bereits sein eigen nennen konnte/als Fan Pflicht!
Wird von den Extras ein wenig enttäuscht sein.
Ok man hat war 3 Stunden extras draufgelegt: viel neues gibts dennoch nicht.
Interessant vieleicht die neuauflagen gewisser Outtake featurettes und natürlich die ikonenartigen
Verbeugungen vor dem Indy stil und alles was dazu gehört: die Peitsche und der Hut darf natürlich nicht fehlen.
Trotz meiner persönlichen Abneigung gegenüber Shia la beuf war meiner Meinung nach der Vierte Teil
trotz merklich gealtertem Harrison Ford mit sehr viel Spaß verbunden und bietet ähnlich wie die Triologie in besten Zeiten
einen gelungenen Abschluss mit typischem Humor.

Zur Hülle die Blu Rays werden in bekanntem Pappschuber präsentiert(vor allem gelungen die feinen Art Works der jeweiligen Plakate) Alles in allem eine abgerundete Box und
daher klare Kaufempfehlung.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juli 2014
Speziell die alten Teile sind gut umgesetzt in Anbetracht des Alters der Filme!
Im ersten Teil sind gelegentlich winzige Artefakte zu sehen, ein weißer Streifen am unteren Bildschirmrand ist jedoch ein permanenter Begleiter in zumindest den ersten beiden Teilen. Ich glaube dass dieser auch beim 3. zeitweilens zu sehen war.
Guter Unterhaltung ist aber trotzdem garantiert wenn man die Filme mag.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Januar 2015
einfach kult...damit bin ich groß geworden...seine besten filme und die einzigen neben star wars die ich wirklich von ihm kenne und auch gerne schaue...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Oktober 2012
Ich bin seit über 20 Jahren ein Fan von Indy und konnte die Veröffentlichung der Blu-ray Box kaum abwarten. Nachdem ich die Box gestern mit dem letzten Film abgeschlossen habe und auch das Bonusmaterial durch habe, ist es Zeit für eine Bewertung der Box.

Zunächst, alles was hier über mangelnde Bildqualität zu lesen ist, sollte man nicht einmal im Ansatz ernst nehmen. Gemessen am Alter der einzelnen Filme gibt es kaum etwas auszusetzen. Am sorgfältigsten wurde Indy 1 bearbeitet. Extra für die Blu-ray wurde ein neuer 4k Transfer erstellt. Die vorgenommenen Kontrast- und Farbanpassungen sind sicher nicht jedermanns Geschmack, da sich der Bildeindruck doch deutlich von den 2003er DVDs abhebt, sie sorgen allerdings dafür, dass das Bild jetzt deutlich näher am Original ist. Auf den Einsatz von Filtern hat man zumindest bei Indy 1 komplett verzichtet. Das Filmkorn wird sauber und akkurat wiedergegeben und sorgt für einen wunderbaren Filmlook. Die öfters bemängelten Unschärfen liegen an der verwendeten Kameratechnik mit geringem Schärfetiefenbereich und wurden von Spielberg wohl bewusst als Stilmittel eingesetzt. Sie sind daher nicht der Blu-ray anzulasten. Das Bild wurde absolut erstklassig vom Film auf die Blu-ray übertragen, da gibt es nichts zu kritisieren.

Auch der englische O - Ton erfuhr nochmals eine Überarbeitung. Um eine deutsche 5.1 Spur zu erstellen, entschloss man sich bei Indy 1 unbegreiflicherweise dazu, den Film neu zu synchronisieren anstatt die Originalsynchro zu verwenden. Wer wie ich den Film seit 20 jahren kennt, kommt trotz der viel besseren Surround - Qualität durch den 5.1 Ton nicht mit den viel älter klingen Indy und den zahlreichen anderen Sprechern klar. Für mich ist die Neusynchro komplett unhörbar. Zum Glück gibt es eine zweite deutsche Tonspur in 2.0 (bereits von der DVD bekannt), die die ursprüngliche Synchronisation enthält. Rein von der Räumlichkeit und der Effektwiedergabe kommt die alte 2.0 Tonspur zwar nicht an die neue 5.1 Spur ran, ansonsten ist die Qualität der Tonspur aber in Ordnung. Auch die Qualität der Dialoge ist gut, weswegen es nicht ganz nachzuvollziehen ist, warum man sich bei der 5.1 Spur für eine Neusynchro zu entschieden hat anstatt die alten Dialoge weiter zu verwenden. Immerhin hat es die alte 2.0 Spur überhaupt mit auf die Disc geschafft (was bei anderen Studios nicht selbstverständlich ist), so dass sich jeder die passende Tonspur aussuchen kann (bei mir wird es immer die 2.0 Spur mit den alten Dialogen sein).

Bei Indy 2 und Indy 3 hat man für die Blu-ray nicht ganz so viel Aufwand betrieben. Als Master wurde ein Transfer von 2008 verwendet, der zwar immer noch sehr gut ist, aber leichte Doppelkonturen durch einen verwendeten Schärfefilter zeigt. Auch hier wurde eine neue deutsche 5.1 Spur erstellt, für die diesmal die deutschen Originaldialoge, die schon im Kino zu hören waren, verwendet wurden. Qualitativ können beide Spuren überzeugen, auch wenn bei Teil 3 die Surroundeffekte etwas zu leise sind. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Indy 4 wiederum ist mit der Blu-ray Veröffentlichung von 2008 identisch, lediglich der englische Originalton liegt jetzt in DTS HD Master Audio anstatt Dolby TrueHD vor.

Insgesamt bietet die Box eine durchgehend sehr hochwertige Qualität. besonders die drei alten Indy - Filme bieten eine rundweg überzeugende Qualität und sahen nie besser aus. Der einzige echte Kritikpunkt ist die überflüssige Neusynchro von Indy 1. Glücklicherweise ist auch die Originalsynchro per 2.0 Tonspur dabei, wobei diese Tonspur gegenüber der 5.1 Tonspur qualitativ etwas abfällt. Dennoch, angesichts der gebotenen Qualität sind 5 Sterne vollkommen gerechtfertigt. Eine erstklassige Box!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Zurück in die Zukunft - Trilogie [3 DVDs]
Zurück in die Zukunft - Trilogie [3 DVDs] von Michael J. Fox (DVD - 2009)
EUR 9,99

Jäger des verlorenen Schatzes
Jäger des verlorenen Schatzes von Harrison Ford (DVD - 2008)
EUR 6,99