Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starkes Werk (www.earshot.at), 27. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Declaration (Audio CD)
Mein erster Kontakt mit den Kaliforniern BLEEDING THROUGH war ihr zweites Werk mit dem Titel "This Is Love, This Is Murderous", bei dem mich gleich der Opener "Love Is Lost In A Hail Of Gunfire" begeisterte. Aus unerfindlichen Gründen habe ich den Nachfolger "The Truth" ausgelassen. Nun hat sich NUCLEAR BLAST der heftigen Truppe aus Orange County gewidmet und released den neuen Longplayer "Declaration", der es mehr als in sich hat.

Da ich ja, wie erwähnt den letzten Output nicht kenne, muss ich mich auf älteres Material berufen, der zu der Zeit von KILLSWITCH ENGAGE's Zenith herausgekommen ist, dessen Genre man auch BLEEDING THROUGH pauschal gesehen hinzuzählen konnte. Aber als Metalcore würde ich die Jungs nicht unbedingt abstempeln, eher als eine moderne Version des Death Metals - aber erst mal von Anfang. Das Intro, das von König Leonidas' berühmten Worten "Tonight We Dine In Hell" abgeschlossen wird beginnt mit ruhigen, fast klassischen Klängen, die die Spannung recht hoch halten. Aber dann geht es in denn fulminanten Titeltrack über der gleich mit gemeinen Grind-Beats daherkommt, dass die Snare nur so kracht. Fronter Brandan keift fies und gemein, aber verständlich und mit kraftvoller Stimme. Was die Band noch besonders macht, sind die genial atmosphärischen Keyboards von Marta, die aber niemals aufdringlich wirken. Die Produktion ist absolut fett, und Bass und Schlagzeug erzeugen Druck ohne Ende, während die Riffs nur so aus den Boxen flitzen. Auch Stakkato Riffing kommt von Zeit zu Zeit zum Tragen, was eigentlich das letzte Überbleibsel des Metalcores darstellt, aber auch eine ordentliche Packung Hardcore wurde beigemengt, wobei das Tempo nur selten gedrosselt wird. Bei "There Was A Flood" werden dann die Keyboards schon mal etwas in den Vordergrund gestellt, was aber dennoch sehr gut mit der aggressiven Ausrichtung harmoniert. Ein weiteres Zeichen auf den modernen Death Metal, sind die SOILWORK-artigen cleanen Vocals auf dem Track, auf die aber ansonsten nur selten zurückgegriffen wird. Das abschließende Dreierpack kann noch mal richtig überzeugen. "Beneath The Grey" gibt einmal mehr, richtig auf die Mütze, "Sellars Market" groovt ungemein und "Sister Charlatan" kann mit fast 8 Minuten, wobei die letzten 2 Minuten nur noch Regen ertönt, mit Abwechslung und einer starken Dynamik punkten.

BLEEDING THROUGH können im vorangeschittenen Jahr noch ein richtiges Highlight abliefern, dass Freunde des modernen Death Metals, aber auch in den anderen genannten Genres für Furore sorgen sollte. Fans müssen das Teil sowieso schon zu Hause haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das fünfte Werk von Bleeding Through steht vor der Tür und is mächtig angefressen!!, 4. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Declaration (Audio CD)
So und nicht anders sollte man "Declaration" beschreiben.
Die sechs Amis "Brandan Schieppati-Vocals,Brian Leppke-Guitar,Derek Youngsma-Drums,
Ryan Wombacher-Bass/Vocals,Jona Weinhofen-Guitar und die entzückende Marta-Keyboards"
liefern mit ihrer aktuellen Scheibe ein wahres Brett ab.

Nach ausführlichen hören kann ich sagen das die Scheibe der perfekte Nachfolger von "The Truth" ist.
Die Tracks sind schneller, Brutaler und technisch auf ein sehr hohes Level, eine Bombe jagt die andere.
Das kann man auch von den Drums sagen, die dieses mal sehr viel mehr Druck machen
(gerade wegen der Cleanen Produktion) Derek knüppelt im wahrsten Sinne des Wortes das letzte aus sein
Drum Kit raus, sehr beeindruckend.Doch trotz all der Härte bleibt der Melodic Part nicht auf der Strecke
ganz im Gegenteil, die Melodien sind schön und passen hervorragend in das Gesamtbild.
Auch die Cleanen Vocals von Ryan sind spitze und harmonieren perfekt mit den Rest, ist auch eine gelungene Abwechslung von den Shouts und Growls seitens Schieppati (der sich stimm technisch nochmal steigern konnte). Die Gitarrenarbeit überzeugt auf ganzer Linie, fette Riffs und geniale Solis zeichnen sich dadurch aus.

Bleibt nur noch zu sagen hervorragende Arbeit Bleeding Through!,durch "Declaration" werden sie in Zukunft ganz locker oben mitspielen können. Ich freu mich jedenfalls auf die nächste Tour \m/-_-\m/

Anspieltipps:

-Declaration
-Orange County blonde and blue
-There was a Flood
-Death Anxiety
-Sister Charlatan
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr Härte, 27. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Declaration (Audio CD)
Ja sie sind Härter geworden und auch schneller. Leider ist der Clean Vocal Teil stark zurückgegangen. Brandon kann meiner Meinung nach sehr gut clean singen darum finde ich das etwas Schade, gerade da dies für mich einen großen reiz bei "The Truth" ausmachte. Trotzdem natürlich eine sehr fette Produktion die abgeliefert wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geiles Album!, 6. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Declaration (Audio CD)
Bin großer Fan dieser Band und kann das Album daher nur empfehlen! Neben "The great Fire" mein Favorit. Bei BT weiß man einfach was man bekommt. Musik, die durchsetzt mit Elementen aus Hardcore, Black Metal, Death Metal, und Metalcore ist. BT ist einmalig in der Szene und absolut unverkennbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Extrem positive Überraschung!, 27. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Declaration (Audio CD)
Ich kannte zwar schon die beiden Vorgängeralben "The Truth" und "This is Love, this is Murderous" allerdings fand ich diese nicht so ansprechend wie es manch andere Platte in meinem Schrank ist.
Nun habe ich mir Declaration mit kleinen Zweifeln gekauft, zu Hause eingelegt und war erst einmal umgeworfen von dem tollen Intro. Danach brettert die Scheibe direkt mit voller Brutalität los. Alle Songs sind an sich sehr hörenswert, aber "Sister Charlatan" warf mich letztendlich vollkommen aus den Socken! Eine wundervolle Symbiose zwischen ruhig-melodiösen Parts und wildem Geknüppel!
Dieses Album hat auf jeden Fall meine Erwartungen beim Kauf übertroffen und ist auf jeden Fall seine 5 Sterne wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Metalcore, Super CD, Super live performance, 27. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Declaration (Audio CD)
Ich kann diese Band und diese CD jedem Metalcore fan ans Herz legen.
hab sie gerstern live gesehen und muss sagen sie sind auch live ein WAHNSINN.

von mir gibts 5 Sterne und eine EMPFEHLUNG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Declaration
Declaration von Bleeding Through (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen