Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Simples Spieleprinzip - aber mit Suchtgefahr! :-)
Möchte mich kurz zur vorangegangenen Rezension äussern und mein Feedback für dieses Game abgeben - es ist gut, kurzweilig und macht Spaß. Die Story ist vernachlässigbar und hat mehr eine Alibifunktion, aber das ist auch nicht wichtig. Das Spieleprinzig ist einfach: schiebe die Schatzkästchen in die dafür vorgesehenen Felder an den...
Veröffentlicht am 6. Juni 2009 von norma@amazon

versus
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet
Ansich ist das Spiel wirklich nett und macht auch Spaß zu spielen. Blöd allerdings wenn man mal gar nicht weiterkommt. Da hat man wie schon angesprochen keine Chance sich da helfen zu lassen.

Was ich auch sehr schlimm finde ist die ellenlange mitteilung der firmen die das spiel wohl entworfen oder was auch immer haben.... gibt einen zwar zeit noch...
Veröffentlicht am 20. Januar 2009 von Nici


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Simples Spieleprinzip - aber mit Suchtgefahr! :-), 6. Juni 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
Möchte mich kurz zur vorangegangenen Rezension äussern und mein Feedback für dieses Game abgeben - es ist gut, kurzweilig und macht Spaß. Die Story ist vernachlässigbar und hat mehr eine Alibifunktion, aber das ist auch nicht wichtig. Das Spieleprinzig ist einfach: schiebe die Schatzkästchen in die dafür vorgesehenen Felder an den äusseren Rand des Puzzels. 1 Stern Abzug beim Spaßfaktor gibt es deswegen, weil es keine Lösungen gibt, falls man mal hängen bleibt.

Das Game ist nur am Anfang noch recht einfach und steigert sich mit jedem Level auf kontinuierliche Weise, bis das Knobeln zur echten Kopfnuß wird; spätestens im letzten Level brauch man ab und an schon mal länger, um eine Lösung zu finden!

Ich finde es im letzten Level sogar bei ein paar Rätselaufgaben auch SEHR schwer - ich bin kurz vor Ende des Games und stecke gerade bei zwei Spielen fest, für die ich einfach noch keine Lösung gefunden habe. Also zu behaupten für echte Knobler sei es zu leicht, finde ich wirklich falsch. Ich hab immer schon gerne solche Games gezockt und auch andere (Adventures) am PC - und denke nicht, dass ich so gesehen kein "echter" Knobler bin... :) Von der Aussage meines Vorredners also bitte nicht abschrecken lassen, weil man glaubt, es sei zu einfach!

Mir persönlich gefällt auch die Musik, ich finde sie nicht unpassend und auch nicht nervend.
Und eigentlich bin ich auch der Meinung, dass die Uhr sehr wohl auch mitzählt, d.h. bei zu lange dauernden Eingaben Münzen verloren gehen...?!

Viel Spaß jedenfalls dabei - Suchtgefahr! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Spielidee mit kleinen Macken, 28. Dezember 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
Ja, da wird ein Spiel hochgelobt von meinen Vorrednern - das ist ja durchaus ein Kaufkriterium - und im Grunde genommen haben sie ja auch recht:

- reinstecken und loslegen ohne langes Studium der Anleitung - so was gefällt immer.

- erfrischende Spielidee - zwar nicht ganz neu, das gibts in einfacher Form als "analoges" Holz-Puzzle, digital ists nett gezeichnet und mit ein paar neuen Ideen gewürzt (Magnetsteine, Federsteine)

- angenehmer ansteigender Schwierigkeitsgrad - für echte Knobler könnte es eine Spur schwerer sein.

ABER und jetzt komme ich zu dem großen ABER:

- die Mängel liegen im Detail:

- eine miserable Menuführung - beim Einschalten weiss ich nicht, welchen (von 3) gespeicherten Spielern bin ich nun - dazu muss ich mich mühsam ins Menu hangeln und erstmal nachschauen, ob ich oder meine Tochter gerade eingestellt ist.

- Je weniger Schiebeversuche=Spielzüge desto mehr Goldmünzen erhalte ich: aber da hat der Programmierer wohl Kopfweh beim Programmieren gehabt: manche Vorgaben sind definitiv NICHT zu schaffen - andere wiederum lassen einen rätseln - was will uns der Spielemacher sagen, wenn er für die Höchstgoldzahl 93 Versuche vorgibt, wir das Ganze aber mit 20 Spielzügen erreichen?

- Die Vorgabe wird nur kurz am Anfang des Spels angezeigt, danach ist sie verschwunden und lässt sich auch nicht mehr aufrufen - auch nicht übers Menu, stattdessen läuft eine Stoppuhr - ohne Funktion - mit: die Zeit spielt überhaupt keine Rolle.

- keine Hilfefunktion: wenn ich mal festhänge komme ich nicht weiter, d.h. ich kann das Spiel nicht beenden - sinnig wäre z.B. der Kauf eines Hilfe-Spielzuges mit dem vielen Gold, das ich feste sammle aber nicht brauche.

- die Story ist so schlecht, dass es besser gewesen wäre sie ganz wegzulassen - mein Rat: ganz schnell weiterklicken.

- die Musikalische Berieselung: Dünnbier hoch drei (sofort abschalten, ne gute CD in den Player und Volldampf)

Also: für 30 Euronen EINE witzige Spielidee mit kleinen Mängeln, nicht mehr und nicht weniger, da bieten andere Spiele (z.B. Knizias Logik Coach) mehr fürs gleiche Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Spiel, leider manchmal zum Verzweifeln, 3. Mai 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
An für sich ist Know How ein tolles Knobelspiel, das wirklich süchtig machen kann. Bis zum Rätsel 3-27 habe ich es auch begeistert gespielt, und eigentlich verdient das Spiel fünf Sterne. Doch leider hänge ich nun fest und habe keine Ahnung, wie ich weiterkommen soll. Wie schon des öfteren kritisiert, gibt es keine Tipps während des Spiels, und im Internet ist keine Komplettlösung zu finden. Wenn man bereits mehrere Stunden mit nur einem Rätsel beschäftigt war und man letztendlich immer scheitert, macht sich langsam Frust breit. Schade, dass manche Level so übertrieben schwer sind, das macht dann keinen wirklichen Spaß mehr. Allen übereifrigen Knobelfreunde mit viel Freizeit kann ich jedoch nur raten: kaufen und knobeln, bis die Köpfe rauchen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man will es schaffen, 25. April 2009
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
Die Spielidee ist gut. Für Knobelfans ein muss.
Es gibt aber einige wirkliche Nachteile die aber dem Spielprinzip nicht stören. Die Puzzles alleine für sich betrachtet kann es süchtig machen. Man will halt die Lösung finden. Ich habe das Spiel durchgespielt. Es es von der Schwierigkeit her nicht zu schwer. Für Hardcore Knobler vielleicht schon zu leicht.
Die Nachteile:
Die Story kann man vergessen. Ich weiss nicht ob da Beta-Tester diese Levels überhaupt überprüft haben. Da gibt es Levels mit Vorgabe z.B. 90 Züge für 3 Goldstücke die Locker unter 20 Züge lösbar sind. Dann das andere extrem. Vorgabe 7 Züge für 3 Gold, aber meiner Meinung 100% nicht machbar. Da könnte man schon Frust bekommen. Ich habe mal an die Herstellerfirma geschrieben aber nie eine Antwort bekommen. Ob das nur die DS Version betrifft weiss ich nicht. Für PC gibt es sicherlich Patches um das Problem zu lösen.

Fazit: Gute Idee, gute Levels, nicht zu schwer. Aber die Umsetzung ist teilweise misslungen. Die hatten wohl keine Beta-Tester. Oder die wahren Blind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Traffic Jam für Nintendo DS, 27. Juli 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
Wer Traffic Jam kennt und mag, der wird Know How lieben.
Es macht einfach Spaß und ist auch für denjenigen geeignet, der es noch nie gespielt hat, weil es sich langsam vom Schwierigkeitsgrad steigert und so für jeden erlernbar ist.
Leider ist eine ziemlich lahme Geschichte mit eingebunden, die hätte man entweder ganz weglassen können oder wenigstens ein bißchen spannender gestaltet. Aber es ist insgesamt auf jeden Fall wert, dass man es sich anschafft und wen die Geschichte nicht unbedingt interessiert, kann die auch im Schnellverfahren weiterklicken!
Also, Tipp von mir: unbedingt kaufen.
P.S. mein Sohn liebt dieses Spiel auch und seine Freund! Sind 8 Jahre alt.
Für Jüngere wird es zu schnell zu schwer, dann vergeht denen die Lust!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Puzzlen mit Logik, 28. Oktober 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
Mein DS glüht!!!

Sehr gutes Puzzle Logik Spiel, egal ob für zuhause oder unterwegs.
Das Spiel ist in zwei Spiele unterteilt:

1.) Sofort losspielen
2.) Eine Hintergrundgeschichte über eine mystische Insel

Aufgabe ist es, eine oder mehrere Schatztruhen aus einem Labyrinth zu schieben.
Schwierigkeit hierbei ist, dass die Labyrinthsteine sich nur in der Längsrichtung verschieben lassen.
Das Spielprinziep ist simpel aber genial, dafür das keine Langeweile aufkommt, haben die Programmierer weitere Steine dem bekannten Spiel hinzugefügt, gefunden habe ich bis jetzt:

Der Brückenstein
Die Magnetsteine
Die Zwillingssteine (bewegen sich immer gleichzeitig)
Sprungfedersteine

Mein Fazit: Sodokujünger, Puzzler und Mitdenker
können hier nichts falsch machen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Puzzle Game, 28. Dezember 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
+ Top Umfang
+ Highscores
+ Ausgeglichener Schwierigkeitsgrad
+ Abwechslungsreich

Know How ist ein sehr umfangreiches, leicht zu erlernendes und kurzweiliges Puzzle-Game für Nintendo DS.
Die Aufgabe in jedem Level ist, die Kiste ins Ziel zu schieben.
Dazu muss man zunächst die Hindernisse aus dem Weg räumen.
Also schiebt man alle im Weg liegenden Steinchen hin und her, bis sie aneinander vorbeipassen und die Kiste freie Bahn ins Ziel hat.
So einfach ist es!

Gesteuert wird per TouchScreen, also eigentlich top.
In späteren Levels gibt es zusätzliche Hindernisse: Federn, die man mit den Steinen zurückdrücken muss, damit sie der Kiste nicht den Weg blockieren, magnetische Steine, etc sorgen hier für Abwechslung.

Dieses Spiel ist super geeignet für zwischendurch. Egal ob in Sbahn, Ubahn, am See, zu Hause - ein paar Minuten wird man immer Zeit finden, um an einem Level zu probieren.
Die Levels sind nicht soo schwer, mit ein bisschen Rumprobieren kommt man eigentlich überall ganz gut durch.
Dennoch fühlt man sich immer gefordert - besonders, wenn man versucht, das Level so gut wie möglich zu lösen - also mit so wenig Zügen wie möglich.
Dieses Spiel ist wirklich top für Puzzle-Fans. Der Umfang ist riesig, die Herausforderung passt (weder zu frustig noch zu leicht).

Graphik und Sound sind, wenn man unbedingt auch einen Kritikpunkt suchen möchte, gerade mal mäßig. Den meisten Puzzle-Fans wird das aber wohl herzlich egal sein.
Ich kann das Spiel sehr empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Laune Spiel, 5. Juni 2009
Von 
Krause Doreen (Haldensleben,Bördekreis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
Mir gefällt das Spiel sehr gut ,da die Ansprüche immer höher werden und man so manches Mal schon denkt, nun geht es nicht mehr weiter.Ich habe es noch nicht komplett durchgespielt, da gerade drei knifflige Aufgaben mich daran hindern.Tolle Herausforderung für alle Rätselfans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anwärter auf den Tetris Thron, 12. Oktober 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
Habe die PC Demo gespielt und kann meine Finger nicht mehr davon lassen, absolut süchtig machendes Puzzle Spiel.
Der Reiz nicht auszuschalten und doch noch ein Level in Angriff zu nehmen ist wirklich "gemein" ;)
Mein absoluter Puzzle Favorit.
Danke Galileo!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorsicht Suchtgefahr!!, 28. Februar 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken (Videospiel)
Ich habe es geschafft!! Das komplette Spiel ist durchgespielt, wobei ich manchmal schon festhang und mir eine Hilfe gewünscht hätte, aber dann habe ich nach schöpferischen Pausen doch alle Level gelöst. Die Story war zwar etwas weit hergeholt und das Ende nicht gerade toll, aber trotzdem wollte ich wissen wie es ausgeht.
Mich hat auch gestört, dass bei den einzelnen Spielen nicht angezeigt war, wieviele Züge man für eine, zwei oder drei Goldmünzen braucht, und wie mein bisheriger Rekord ist. Man braucht nämlich immer eine gewisse Anzahl an Goldmünzen um eine Waage auszulösen, sonst kommt man nicht weiter und wenn einem noch welche fehlen, kann man die noch in den Rätseln holen, die man mit zu vielen Spielzügen gelöst hat.
Ich habe ca. 1 Woche zum kompletten Durchspielen gebraucht, und dabei manchen Abend neben dem Fernsehen mit dem Spiel verbracht. Wenn ich das mit anderen DS Spielen vergleiche, die man teilweise in ein paar Stunden durchspielt ist das für mich OK.
Ich kann dieses Spiel also für alle, die gerne logische Spielchen mögen vollstens empfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken
Galileo Know How: Spielend um die Ecke denken von CDV Deutschland GmbH (Nintendo DS)
EUR 8,79
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen