Kundenrezensionen


53 Rezensionen
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


49 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich eine enorme Überraschung! Kreativ, originell, witzig, schnell. Eine Top-Serie!
Mit EUReKA bin ich über eine Serie gestolpert, deren Schicksal ein unverdientes Nischendasein ist.

Worum gehts? In kurzen Worten: Ein US-Marshal stolpert nach einem Unfall über eine Kleinstadt, in der auf den ersten Blick ungewöhnlich intelligente Menschen zu wohnen scheinen. Ein Junge, der zuerst angesprochen wird, antwortet für sein Alter...
Veröffentlicht am 14. April 2009 von C. Sommerauer

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Harmlose Serie für zwischendurch
Nachdem ich momentan und für viele kommende Monate wieder im Star Trek "The Next Generation"- Fieber mit der Komplettbox aller Staffeln lebe, frage ich mich zwischendurch, warum ich trotz meiner Vorliebe für Serien bei "Eureka" Mitte der zweiten Staffel schlapp gemacht und die Box wieder ins Regal gestellt habe. Manchmal habe ich das Gefühl, dass...
Veröffentlicht am 21. Juli 2012 von Sarumännchen


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

49 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich eine enorme Überraschung! Kreativ, originell, witzig, schnell. Eine Top-Serie!, 14. April 2009
Rezension bezieht sich auf: EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] (DVD)
Mit EUReKA bin ich über eine Serie gestolpert, deren Schicksal ein unverdientes Nischendasein ist.

Worum gehts? In kurzen Worten: Ein US-Marshal stolpert nach einem Unfall über eine Kleinstadt, in der auf den ersten Blick ungewöhnlich intelligente Menschen zu wohnen scheinen. Ein Junge, der zuerst angesprochen wird, antwortet für sein Alter überraschend klug und darauf mit: "Na, Du bist wohl ein kleiner Einstein!" angesprochen, antwortet er "Nein, ein kleiner Oppenheimer, die Einsteins wohnen zwei Straßen weiter."

Im Laufe der Pilotfolge stellt sich heraus, daß Präsident Harry S. Truman direkt nach dem 2. Weltkrieg so eine Art sicheren Think Tank, eine geschützte und geheimgehaltene Kleinstadt für Wissenschafter und Ingenieure aller Art schaffen ließ, um ihre geballte Geisteskraft für den wissenschaftlichen und damit weltpolitischen Vorsprung der USA zu sichern. Diese Kleinstadt hat sich im Laufe der letzten 50 Jahre zu einem Paradies von brilliant-analytischen bis liebenswert-schrulligen Wissenschaftern entwickelt, die ihre Heimat in ein Mekka der Superintellektualität und einen wahren Hort für Science Fiction Liebhaber verwandelt haben.

In diese Kleinstadt trudelt also der "Normalo" Marshal Jack Carter mit einer Delinquentin auf dem Rücksitz seines Polizeiwagens und kriegt den Mund nicht mehr zu.

Natürlich schadet es für den Genuß der Serie nicht, wenn man z.B. mit dem Namen Oppenheimer etwas anfangen kann. Auch Grundkenntnisse in Naturwissenschaften schaden nicht, sind aber absolut keine Voraussetzung um die Serie in vollen Zügen genießen zu können. Es kommen im Laufe der Serie einfach immer wieder Anspielungen und Wortwechsel vor, die einfach zum niederknien komisch sind. Auch die Synchronisation ist für so eine kleine Serie überraschend gut gelungen, und sorgt bis zum Ende der zweiten Staffel mit einer peppigen und gelungenen Übersetzung für sehr gute Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hätte man das gedacht?, 7. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] (DVD)
Im Jahre 2006, rief der eher unbekannte Produzent Andrew Cosby, die Science-Fiction Serie "Eureka - die geheime Stadt" ins Leben. Ausgestrahlt wurde, besser gesagt wird sie vom nahezu prominenten Privatsender ProSieben. Dort konnte/ kann man die ersten vier Staffeln mitverfolgen, an der fünften wird momentan gearbeitet, meine Rezension bezieht sich aber auf die erste.

"Euereka" ist keine bekannte Serie, im Gegensatz zu "Dr. House" oder "Monk" kennt sie kein Mensch, was ich persönlich sehr schade finde, da sie doch ihre Qualitäten besitzt. Um "Eureka" vollständig genießen zu können, muss man den Alltag für knappe 45 Minuten einfach ausblenden. Hier geht es nicht um Realismus oder wirkliche Existenz, es geht ganz einfach um "Eureka" - eine kleine Stadt, in der alles ein bisschen anders läuft. Eine gehörige Portion Science-Fiction, vermischt mit skurilen, aber doch sympathischen Protagonisten und einer vollen Ladung Humor, das ist das einfache Muster dieser Serie, das jedoch hervorragend funktioniert. Im Allgemeinen ist "Eureka" recht simpel aufgebaut, solange das Gesamtpaket stimmt, tut das der Serie jedoch keinen Abbruch. Es geht hier größtenteils so herrlich schräg zu, und doch wird Wert auf die Story gelegt. Dass der Unterhaltungs- und Spaßfaktor nun mal im Vordergrund steht, dürfte wohl klar sein. "Eureka" verzaubert und entführt den Zuschauer. Die Serie ist die perfekte Lösung für Regentage. Unterhaltsam, kreativ, sympathisch und voller Humor. Gewalt ist hier auch nicht viel vorhanden, was heißt, dass man "Eureka" auch gut mit den Kleinen ansehen kann. Ich persönlich finde es schade, dass die Serie nur einen geringen Bekanntheitsgrad besitzt und teilweise sogar in Schubladen abgeschoben wird. Ich war am Anfang auch skeptisch, nach den ersten paar Episoden jedoch total verzaubert. Naja, der Pilotfilm ist zwar nicht der Renner, die kürzeren Folgen aber auf jeden Fall! Für mich ist "Eureka" wirklich eine gelungene Serie, die ich immer wieder gern sehe. Trotz ihrer abgedrehten Thematik, stellt sie heutige TV-Produktionen wie "Haven" oder "Warehouse 13" locker in den Schatten. "Eureka" war zu seiner Zeit einfach etwas neues, klar ist, dass das Thema irgendwann auch ausgeleiert ist, deshalb bin ich mal gespannt, ob Staffel 4 und 5 die Qualitäten der ersten aufrecht erhalten.

Fazit: Hier ist es schwierig mit der Punkteverteilung, da "Eureka" zwischen vier und fünf Sternen pendelt. Zum einen ist die Serie wunderbar kurzweilig und unterhaltsam, andererseits hat man aber auch schon besseres gesehen. Ich vergebe hier jetzt ganz einfach mal 5 Sterne! So gesehen ist es letztendlich egal, ob "Eureka" nun vier oder fünf Sterne abbekommt. Die Serie ist wirklich schön, sie hat etwas besonderes an sich, und kann durch Kreativität und Niveau überzeugen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine ganz normale Kleinstadt?, 10. April 2008
Eureka ist eine Stadt und zugleich geheime Forschungsanlage, welche die Genies Amerikas vereint, um dort für eine bessere Welt zum Wohle des Landes zu forschen.
Initiert wurde das Projekt seinerzeit vom guten alten Einstein und so beherbergt die außen hin verschlafene Kleinstadt alle Genies von klein bis groß, bis der US Marschall Carter nebst Tochter im Gepäck per Autounfall hereinplumpst und zugleich in die Wirren und Tücken der Stadt hineingezogen wird.
Die an sich schon skurrilen Einwohner mit ihren exzentrischen Benehmen und noch seltsameren Erfindungen stehen Vorfällen gegenüber, die durch den immer wieder eintretenden Faktor Mensch verursacht werden.
Sprich Inrigen, oder vergessene Artefakte aus dem kalten Krieg, welche friedlich unter der Stadt schlummerten, bis mal der falsche Knopf gedrückt wurde oder ein K.I gesteuertes Haus, welches Carter zur Verfügung gestellt wird, und ihn mit eifersüchtigen Emotionen konfrontiert (bis hin zu schlimmeren...)
Dazu das Zwischenmenschliche Mit-und Durcheinander, wie es sich für jede gute Serie gehört; da noch eine Portion störrische Tochter im Teenageralter plus den intelligenten Volltrottel runden das Programmangebot ab!

Und es macht Spaß, allzeit macht der zum Sheriff "heraufbeförderte" Carter seine lakonischen Kommentare zu seinen überintelligenten Gegenüber und nutzt seine Bodenhaftigkeit für abgekürtze Denk und Verfahrensweisen (notfalls mit Gewalt), sodass immer eine Prise Humor im Gepäck ist.

Und was ist eigentlich das Artefakt in Sektion 5...?

Fazit: Anschauen und Mitfiebern, wo Morgen schon heute ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gefährliche Forschungen, 23. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] (DVD)
Diese Serie sticht aus dem Serien-Einheitsbrei ganz klar heraus. Es handelt sich um eine gelungene Mischung aus Science-Fiction und Mystery.
Jack Carter (Colin Ferguson) wird Sheriff in der Kleinstadt Eureka. In dieser Stadt wurden die besten Wissenschaftler aus aller Welt zusammengetragen, um für die US-Regierung an verschiedenen Geheimprojekten zu arbeiten oder wenigstens nützliche Dinge zu erfinden. Man muss aber immer wieder feststellen, dass selbst banale Experimente völlig aus dem Ruder laufen, wodurch die Stadt mehrmals kurz vor der Zerstörung steht. Obwohl in Eureka die klügsten Köpfe leben, ist es interessanterweise fast immer Sheriff Carter, der mit seiner einfachen Denkweise alle rettet. Nebenher muss er sich gegen seine pubertierende Tochter durchsetzen, was sich manchmal als viel größeres Problem herausstellt.
Action oder wirkliche Spannung sucht man vergebens. Dafür wird die Serie von den Darstellern und ihrem guten Zusammenspiel getragen. Besonders Colin Ferguson weiß zu überzeugen. Die Fälle" sind eigentlich immer recht interessant und auch an Humor wird nicht gespart. Außerdem zeigen die Macher ganz bewusst auch das Problem auf, dass wenn man die Möglichkeiten hat, diese auch für seine eigenen Ziele einsetzt, egal nach welchen Prinzipien man sonst lebt.
Die Episoden werden einzeln abgeschlossen, allerdings entwickelt sich der rote Faden der nächsten Staffel bereits im Hintergrund.
Wer eine Serie sucht, die nicht den normalen Standards entsprechen soll, der kann hier bedenkenlos zugreifen, denn der Unterhaltungsfaktor ist schon ziemlich hoch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich !! Schrullig , witzig , spannend , einfach gut !!, 21. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] (DVD)
Die idyllische Kleinstadt Eureka ist auf keiner Karte der USA zu finden und verbirgt ein mysteriöses Geheimnis: Hier hat die amerikanische Regierung das Geheimprojekt realisiert und versteckt ihre brillantesten Wissenschaftler und deren Familien. Kein Wunder also, dass sich Innovation und totales Chaos an diesem Ort die Hand geben.

Als US-Marshal Jack Carter (Colin Ferguson) mit seiner Tochter Zoe (Jordan Hinson) nach einer Verkehrspanne in Eureka strandet, merkt er schnell, dass hier nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Als er in letzter Sekunde eine tödliche Katastrophe verhinden kann, wird er von den Bewohnern in das bestgehütete Geheimnis des Landes eingeweiht und zum Sheriff der Kleinstadt ernannt.
Als einziger 'normaler' Mensch zwischen skurrilen Genies und verwirrten Wissenschaftlern versucht er auch in der zweiten Staffel, das Leben dort in einigermaßen geregelten Bahnen zu halten. Nach dem tragischen Tod von Henrys Freundin Kim (Tamlyn Tomita) ist in Eureka nichts mehr, wie es war: Das Rätsel um das Artefakt wird weiter entschlüsselt, und es stellt sich heraus, dass es sämtliche Geheimnisse des Universums in sich trägt. Kevin (Meshach Peters), Allisons (Sally Richardson) autistischer Sohn, ist plötzlich geheilt und es scheint, dass das Artefakt Verbindung zu ihm aufgenommen hat. Doch kann ein Kind mit dem gesamten Wissen des Universums überleben? Und wenn nicht, gibt es eine Möglichkeit, die Verbindung zum Artefakt zu durchtrennen?
Obskure Geheimwaffen, bizarre Technologie, seltsame Artefakte
"Eureka" ist eine gelungene Mischung aus Mystery, verrückter Wissenschaft und skurrilem Humor, der an "Picket Fences" und "Twin Peaks" erinnert. Für den US-Kabelsender Sci Fi Channel lieferte "Eureka" den besten Serienstart seit 14 Jahren.

Die Serie wurde für den 33. Saturn Award 2007 in der Kategorie "Best Syndicated/Cable Television Series" nominiert

Mit Neugier habe ich die ersten Folgen gesehen und mich dann zum Fan erklärt. Gewarnt sind alle die , die viel Realismus lieben, Finger weg !! das ist nichts für euch.
Alle anderen großen Kinder die auch gerne mal in Eureka spielen würden , werden die Serie lieben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht Spaß!, 12. Oktober 2011
Von 
Tobias Fabian-Krause (Landau, Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] (DVD)
Als US-Marshal Jack Carter sich entschließt, seine aufbegehrende und auf die schiefe Bahn zu geraten drohende Tochter Zoe aus pädagogischen Gründen zu verhaften "strandet" er nach einer Auto-Panne in Eureka - auf den ersten Blick eine ganz normale, amerikanische Kleinstadt. Doch bei näherem Hinsehen ist Eureka alles andere als normal. Vielmehr handelt es sich um eine Siedlung, in der sich ausschließlich die absolute Elite der Wissenschaften und der technischen Entwicklung angesiedelt hat. Hochbegabte Menschen sind der Durchschnitt, Genies keine Seltenheit. Die technische Ausstattung dieser Stadt bewegt sich mal knapp diesseits, manchmal auch jenseits dessen, was mit den derzeit angenommenen Grenzen der naturwissenschaftlichen und technischen Forschung vereinbar ist.

Dass Carters Aufenthalt in dieser Stadt nicht so vorübergehend ist, wie er es anfangs denkt und auch eine Zeit lang sehnlich wünscht, ahnt er anfangs noch nicht. Dass er dabei häufig unter Einsatz seines Lebens förmlich dazu aufgerufen sein wird, die Welt zu retten, ahnt er noch weniger.

So weit, so klischeehaft, so langweilig, mag man denken. Aber "Eureka - die geheime Stadt" ist meines Erachtens eine höchst unterhaltsame, charmante und witzige Science-Fiction-Serie, an der ich dieses Jahr, zunächst im Fernsehen und nun auch durch die DVDs große Freude hatte. Natürlich sind viele der Dinge, die Eurekas Bewohner ihren Alltag nennen und erst recht die "Abenteuer", die sie erleben relativ weit hergeholt. Wie häufig sich Physiker die Augen reiben oder gar die Haare raufen angesichts dessen, was hier so alles zum Besten gegeben wird, kann ich als studierter Psychologe mit nur durchschnittlichen Physik-Kenntnissen überhaupt nicht beurteilen. Eureka besticht meines Erachtens vor allem durch seine charmant portraitierten Haupt- und Nebencharaktere, seinen Witz und Einfallsreichtum.

Die DVDs sind von guter Bild- und Tonqualität, das Extramaterial ist nicht unbedingt üppig, aber auch nicht übermäßig dünn. Die Sprachoptionen und Untertitel funktionieren tadellos, was man als Selbstverständlichkeit abtun möchte, was aber leider keineswegs eine solche ist. Ein wenig störend ist meines Erachtens lediglich, dass die Tonspur arg geglättet wurde. "Eureka" ist an und für sich keine Serie, in der es dauernd laut zugehen würde. Die wenigen lauteren Passagen sind hier allerdings derart extrem und teilweise auch zu frühzeitig runtergeregelt worden, dass es beinahe nervt. Manchmal wird fast die Spannung rausgenommen, wenn Sie merken, der Ton wird plötzlich sehr viel leiser und damit klar ist, die angesprochene Person wird aggressiv oder lautstark ängstlich reagieren oder es wird etwas "heftiges" passieren. Aber ansonsten habe ich, wie erwähnt, viel Freude an diesen DVDs und kann sie bedenkenlos weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Harmlose Serie für zwischendurch, 21. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] (DVD)
Nachdem ich momentan und für viele kommende Monate wieder im Star Trek "The Next Generation"- Fieber mit der Komplettbox aller Staffeln lebe, frage ich mich zwischendurch, warum ich trotz meiner Vorliebe für Serien bei "Eureka" Mitte der zweiten Staffel schlapp gemacht und die Box wieder ins Regal gestellt habe. Manchmal habe ich das Gefühl, dass amerikanische Serien ein Spiegelbild der dortigen Gesellschaft sind: Entweder seicht oder tiefgründig, entweder Demokrat oder Republikaner, gut oder böse. Vielleicht ist es aber auch so, dass das Mittelfeld es nicht über den großen Teich zu uns schafft.

Eine Aussage hinter "Eureka" ist, dass man jedes Problem löst, wenn man in die Hände spuckt und die Ärmel hochkrempelt. Dass also ein etwas trotteliger Sheriff selbst die genialsten Wissenschaftler um Längen schlägt, solange er nur einigermaßen determiniert mit Hundeblick durch die Gegend dackelt und in den Ecken schnüffelt. Nun, das ist leider genau das, was ich der Serie nicht abnehme.

Zudem scheinen die Drehbuchautoren sich nicht entscheiden zu können, ob sie denn jetzt Comedy oder ernsthafte Science Fiction verfassen. Für letzteres ist die Handlung schlicht zu harmlos und familienfreundlich. Wer es sich Abends mit Chips & Cola und seinen Kindern im knapp vorpubertären Alter auf dem Sofa gemütlich machen möchte, ist hier sicher gut aufgehoben. Es gibt den einen oder anderen Lacher, wenn sich Sheriff Jack Carter wieder wie der Klassendoofi im Chemieunterricht verhält, und eine weitgehend vorhersehbare Handlung.

Drei Sterne sind immer noch eine Empfehlung. Kein Kracher, aber manchmal will man auch nur abschalten, ohne sich durch Tiefgang zu quälen. Dafür eignet sich "Eureka" allemal. Ich guck jetzt jedenfalls weiter Star Trek.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entspannt!, 8. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] (DVD)
Diese Serie habe ich mir auf gut Glück gekauft; gleich beide Staffeln aufeinmal. Die Kritiken waren alle recht gut und ich bin ein Freund von schräger Kost, wie sie zB mit der genialen FIREFLY Serie produziert worden ist. Ähnliches erhoffte ich mir hier auch.

Ich bin nicht enttäuscht worden. Ein entspanntes Setting mit ebenso entspannten Figuren die auf die schrägsten Sachen recht trocken reagieren. Nicht jede Folge ist in der ersten Staffel ein echter "Bringer" (zweimal war es so entspannt, das ich eingeschlafen bin), aber plötzlich zieht die Staffel wieder an und alles ist im Lot.

Die erste Staffel hat noch in sich abgeschlossene Folgen um die Charaktere einzuführen. Erst gegen Ende beginnt es sich mit einem durchgehenden Handlungsstrang aufzubauen.

Fazit: Gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rohrkrepierer mit Potential., 30. Juli 2008
Und Potenzial hat diese Serie. Eine großartige Grundidee, ein Pool an exzentrischen Personen, eine schier unerschöpfliche Bandbreite an möglichen Geschichten. Also eigentlich alles, was der moderne Serienalchimist an Zutaten für einen Knaller benötigt.
Herausgekommen ist ein kleiner Neujahrskracher, eine Fehlzündung, ein mittleres "Plop" im Olymp der TV-Serien.
Die Gründe dafür liegen weitgehend in den klischeehaft behandelten Figuren, hier besonders langweilig und uninteressant die weiblichen Rollen, und dem unentschlossenen Pendeln zwischen Slapstick, SciFi, Krimi und Mutti-Soap.
So ist das oft mit eierlegenden Wollmilchsäuen: Sie können von allem ein wenig, aber es reicht halt doch nicht.
Hoffentlich ändert sich das in Staffel zwei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste SciFi-Comedy Serie überhaupt!, 27. Mai 2009
Von 
Stefan Seitz (Upperaustria, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] (DVD)
Diese TV-show mit dem geheimnisvollen Namen EUReKA ist einfach der Hammer. Voller völlig durch geknallter und interessanter Charaktere, erlebt man in dieser Serie ein skurriles Abendeuer nach dem Anderen, wobei man häufig vor lauter lachen nicht mehr zum Luft holen kommt. Ist es nun der Hauptcharakter US-Marschall Jack Carter der stets im Mittelpunkt der Ereignisse steht, ohne zu wissen wie ihm eigentlich geschieht oder die anderen Charaktere, allesamt werden völlig überzeugend und glaubhaft verkörpert, ohne dabei überzeichnet zu wirken oder ein Feeling von "That's too much" aufkommen zu lassen. Der Humor dieser Serie ist einfach einzigartig und sorgt immer für gute Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs]
EUReKA: Die geheime Stadt - Season 1 [3 DVDs] von Marita Grabiak (DVD - 2008)
EUR 13,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen