Kundenrezensionen

43
4,0 von 5 Sternen
Karate Tiger (Uncut)
Format: DVDÄndern
Preis:11,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Februar 2010
Man wie hab ich diesen Film damals verschlungen. Faszinierend war es, wie Jason sich vom unbeholfenen Jungspund zum ausgereiften Bruce Lee - Krieger hochtrainiert und schließlich den bösen Ivan (Jean-Claude van Damme) aus dem Ring feuerte.
Ein Film, der schließlich dazu führte, dass ich mir nen Karate-Anzug besorgte und entsprechend trainieren ging.
Er ist witzig, z.T. gefühlvoll und hat nette Action mit tollen Kampfszenen und sympathischen/charismatischen Schauspielern und noch dazu einen herrlichen Soundtrack.

....Aber was ist das? Ich schaue mir nichts ahnend die DVD an und bin von den ersten Minuten an nur noch enttäuscht.
Das Videomaterial, das für diese DVD verwendet wurde hat nicht nur etliche Kratzer und Risse, sondern auch Unschärfen und hässliche große Belichtungsflecken.
Und als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, wurden noch sogenannte "geschnittene" Filmszenen in den Film fest integriert, die meiner Meinung nach nichts in dem Film zu suchen haben, da Sie die Handlung auf der einen Seite überhaupt nicht voran treiben und auf der anderen Seite eine Wiederholung im Handlungsstrang darstellen.
Z.B. am Anfang gibt es eine Szene, in der Jasons Vater im Krankenhausbett liegt und sich überlegt, dass es nur einen Ausweg geben kann...das Dojo aufgeben und fliehen. Eine Szene die nicht umsonst herausgeschnitten wurde, denn im Anschluss dieser Szene erzählt der Vater das gleiche nochmal, während man sieht, wie die Familie im Auto nach Seattle fährt.
Achja...alle Zusatz-Szenen sind nur auf englisch enthalten und untertitelt.
Wenn man die Zusatz-Szenen wenigstens hätte ausschalten können...aber das wäre wohl ein Handschlag zu viel bei dieser "Produktion" gewesen. Dafür ham'se ein anderes Feature eingebaut...in der Szene, in der Jason, nach dem Ihn der Geist von Bruce Lee verlassen hat, trainiert und das berühmte Lied "Hold On To The Vision" eingespielt wird, sieht man auch hier Untertitel eingeblendet, diesmal vom Lied! Mal ganz ehrlich, wer kommt denn auf so einen Mumpitz, der nette Praktikant, der beim Erstellen der DVD zu viel Zeit hatte, oder wie?

Echt schade, dass man den Film so versaut hat. Ich wette, wenn ich noch meine alte VHS-Aufnahme rauskrame, hab ich ein besseres Bild als auf dieser DVD.
Die Produzenten der DVD sollten sich was schämen!
Und dass der Film schon alt ist, ist keine Ausrede. Es wurden schon ganz andere Klassiker für eine DVD restauriert. Wenn man keine Lust hat, es richtig zu machen, hätte man es gleich bleiben lassen sollen.

Weiß jemand ggf., ob es eine bessere Variante gibt, ohne die o.g. Mängel? Wenn ja, schreibt mir mal bitte einen Kommentar, wenn möglich mit Link :) !

Fazit:
Kaufempfehlung? Ganz klar NEIN!
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
hallo zusammen,

jetzt habe ich mir einen meiner damaligen lieblingsfilme zu gemüte geführt und bin jetzt fast sprachlos.

der film ist pures 80er jahre feeling. die musik, kleider, handlung und sprüche. einfach der hammer!!! mit sowas war ich also früher total glücklich. nun denn, andere zeiten, andere sitten.

super finde ich auch, dass van damme der zwar ganz gross auf dem cover zu sehen ist, schlussendlich aber nur für ca. 10minuten im film zu sehen ist. gut. das wusste ich ja noch von damals.

die eingebauten "neuen" szenen fand ich jetzt nicht so störend, ziehen den film nur etwas. das diese auch noch untertitelt sind sollte eigentlich KEIN problem darstellen. lesen wird ja fast jeder können, zumindest diejenigen welche auch dieses review lesen.

fazit: wer auf 80er jahre feeling steht, bzw. damit aufgeachsen ist kommt an dem film nicht vorbei.
ich muss gestehen, dass ich mir momentan lieber die "sinnentleerten" 80er filme anschaue als das vollkommen lieblosen computerspektakel.
ich glaube aber nicht, dass heutzutage ein 16 jähriger so richtig freude an dem film hätte.

was jetzt noch fehlt ist "best of the best"!!!

vielen dank für die aufmerksamkeit
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. April 2010
Nachdem man es schon Mal versucht hat, diesen Film mit einer hochwertigen Umsetzung auf DVD zu würdigen, ist auch dieser Versuch von 2009 gescheitert.

Das Bild ist nun zwar besser als auf einer Videokassette, aber immernoch nicht in perfekter Schärfe vorhanden. Den Ton hat man überraschend gut hinbekommen, sogar in 5.1 Surround.

Das Ärgerliche ist aber, dass bei Jason's Training doch tatsächlich der Songtext der Musik als Untertitel auftaucht, und man diesen nicht mal abschalten kann - WAS SOLL DAS???

Dass die neu eingefügten Szenen auf englisch sind und Untertitel haben, kann ich ja verstehen, aber so was...

Leider ist weder ein Booklet vorhanden, noch irgendwelche Extras, nicht mal der Trailer.

FAZIT: Eine richtig gute DVD-Pressung lässt weiter auf sich warten.
Ich habe diese hier trotzdem gekauft, weil ich ihn einfach sehen wollte.

Leider nur 3 Sterne.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Im Prinzip war "Karate Tiger" zu seiner Zeit ein clevers Konstrukt. Man nehme die Welle von Filmen in denen Teenies über sich hinaus wachsen, nutze den Erfolg von "Karate Kid" und fertig ist "Karate Tiger".
Klingt simpel und ist es auch. Wenn Teenie Jason sich an seinem Wohnort durchbeißen muss und dabei Hilfe vom Geist von Bruce Lee (!) bekommt, zu einem flotten Song trainiert (Trainingsszenen aus den "Rocky"-Filmen lassen grüßen) und es mit einem russischen Finsterling namens Ivan (Jean Claude van Damme) zu tun bekommt...
Die Stärke von "Karate Tiger" ist also nicht so sehr das Innovative, sondern das kurzweilig Unterhaltsame, wie die Kampfszenen, wenn meist auch kurz, aber flott. Natürlich fallen die Kampfszenen nicht so brutal aus, wie in van Dammes späteren Star Vehikeln "Bloodsport" oder "Leon", da hier ja auch ein Teeniepublikum angesprochen werden sollte.
Apropos van Damme. Er ragt hier in einer seiner ersten Rollen mit grimmigem Gesicht und wenigen Worten wirklich aus der ganzen Besetzung heraus.
Die "Uncut"-Szenen betreffen, wie ein anderer Rezensent bereits sagte, keine wirklichen Schlüsselszenen. Der Film wird also durch die fehlenden Szenen keineswegs härter.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Mai 2013
Kultiger Film. Der Klassiker gut gegen böse, Stärke gegen Wille… einfach gut. Ich denke aber nur was für Leute, die den Film von früher als Kind kennen. Wenn sich ein 18 Jähriger heutzutugae so einen Schinken anguckt, bekommt er wohl nen Lachanfall. Für ältere Jungs ein guter Film, der die gute alte Zeit hochleben lässt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2015
Der Film ist natürlich nur für absolute Fans, für alle anderen ist er wahrscheinlich nur ein durchschnittlicher Film, jedoch hat mich dieser Film als Kind geprägt und heute inspiriert er mich auch immer wieder und zeigt das man es schaffen kann mit dem Motto "no retreat - no surrender".

Diese Version ist ungekürzt und es sind etliche Szenen dabei die im Fernsehen nicht gezeigt werden, die wie ich denke wichtig für den Verlauf des Films sind. Diese Szenen sind jedoch nur in englisch mit deutschem Untertitel und in schlechter Bildqualität (absolutes Bildrauschen), dennoch essentiell für den Film. 5Sterne:)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2009
1) Der Film ist im 4:3 Format. Die Produzenten sollten sich schämen. Aber leider sind nur sehr wenige DVD Veröffentlichungen im 16:9 Format. Dennoch beweist das doch, dass ein 16:9 Bildformat möglich ist.

2) Die Zusatzszenen, die im Originalschnitt nicht enthalten sind, wurden hier einfach in dem Film gepackt. Diese sind absolut schlecht und überflüssig. Deshalb gehören sie nicht in den Film, sondern ins Bonusmaterial. Diese Szenen sind absolut mies und verhunzen den Film total. Es gibt einen Grund, warum man sich im Original dazu entschieden hat, diese Szenen herauszuschneiden.

Außerdem haben diese Zusatzszenen nur eine englische Tonspur, so dass wenn man den Film auf Deutsch anschaut, die Tonspur zwischen Deutsch und Englisch wechselt.

3) Ein weiteres Manko ist, dass die berühmt berüchtigte Trainingsszene von Jason Untertitel hat, und zwar die Übersetzung von dem Lied 'Hold On To That Vision In Your Eyes'. Das hat da wirklich nichts zu suchen, und demjenigen, der auf eine solche Idee kam, sollte das wirklich peinlich sein.

Fazit: Die DVD ist grottenschlecht, 1 Stern. Finger weg!!! Der Film an sich hat natürlich 5 Sterne verdient, aber das weiß auch jeder, der den Film schon mal gesehen hat.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Mai 2014
Eine Rezension über eine wahre Trash-Perle der 80er zu schreiben ist ein zweischneidiges Schwert, vor allem, wenn es sich dabei um einen "Klopperfilm" handelt. Dennoch möchte ich "No Retreat, No Surrender" (OT) ein wenig genauer unter die Lupe nehmen, denn letzten Endes verdient dieser Film trotz aller Klischees und bescheidener Handlung eine 3.

KARATE TIGER:

Der Film handelt kurzgesagt von einem Karateschüler (Kurt McKinney), der im Laufe des Films sowohl einen Konflikt mit seinem Vater austrägt und ebenso um das Herz seiner Angebeteten kämpft. Daneben findet er einen guten Freund und erlernt vom Geist seines Idols Bruce Lee völlig neue Kampftechniken. Diese, kann er gegen Ende auch mehr als gebrauchen, denn als ein alter Bekannter (Jean Claude Van Damme) auftaucht, geht es um die Wurst...

DVD:

Um es kurz zu machen: sowohl Bild als auch Ton sind näher an VHS- als DVD-Niveau. Das mag zwar nicht gerade ein Kaufargument für diese Ausgabe sein aber ich denke kaum, das man von einer billigen Schnellschuss-Produktion der 80er einen Bluray-Transfer erwarten kann. Dennoch hätte gerade der Ton etwas besser sein dürfen.

F A Z I T:

Es gibt so einige B-Movies, die ich als Kind liebte aber in der heutigen Zeit zum weinen finde. "Karate Tiger" macht mir aber immer noch Spaß. Die meisten Dialoge kenne ich inzwischen auswendig und das liegt vor allem an so manch markanten Sprüchen und Szenen. Besonders Erwähnenswert sind jedoch die vorzüglich choreografierten Kampfsequenzen beim großen Finale. Natürlich hatte diese Billigproduktion außer einem harten Fankern keinerlei Aussichten auf die Oscarverleihung ;-) Bedenkt man jedoch, wie unausgegoren und bescheiden die Fights im berühmten "Karate Kid" aussahen, umso erfreuter ist man über die spektakulären Auftritte eines Van Damme und des, bis heute relativ unbekannten Kurt McKinney. Der Soundtrack hat einen gewissen "Rocky-Touch", was besonders während der Trainingssequenzen auffällt.

Daneben gibt es den typischen Rivalen um die Gunst der Herzensdame, einen streitsüchtigen Nachbarsjungen (Scott/Elefantenbaby/Fettmops) und eine Bande böser Buben (organisiertes Verbrechen). Zugegeben: diese "Filmperle" trieft nur so vor Klischees, 08/15-Drehbuch und mäßiger Schauspielkunst. Auch die Bild- und Tonqualität hat im Prinzip nichts mit der von DVD oder gar Bluray gemein. Trotzdem gebe ich "Karate Tiger" eine 3-Sterne-Wertung, da er trotz seiner Schwächen wesentlich unterhaltsamer ist, als die meisten Klopperfilme seiner Zeit und in dieser Auflage sogar noch um ein paar Szenen erweitert wurde, die bei den TV-Ausstrahlungen gänzlich fehlten. Wer ein Faible für B-Movies, Kampfsport und skurille Filmfiguren hat, der wird hier bestens bedient :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. April 2012
Moin,

also ich kannte den Film natürlich vorher schon, sonst hätte ich hier nicht zugegriffen. Ich habe diese DVD im Steelbook für 9,99 € bekommen und bin daher nicht weiter enttäuscht.

Zum Film gibt es nicht viel zu sagen, der ist klasse und daher wurde er auch gekauft.

Zur DVD-Umsetzung ist leider nicht viel gutes zu sagen.
Die Bildqualität insbesondere in den ersten 10 Minuten ist miserabel und sogar noch unter Fernsehqualität bei den seltenen Gelegenheiten, wenn der Film mal im TV läuft.
Die DVD hat keine Extras, kein Booklet und keine Extras auf der DVD - schade.
Beim Herausgeben hat man sich leider auch keine Mühe gegeben, so sind Schreibfehler auf der Filmbeschreibung, Rückseite DVD. Da wird schon mal der Schauspielername mit dem Rollennamen verwechselt etc... macht einen schlechten Eindruck und ist unnötig.
Der Film ist ungeschnitten, jedoch sind die neuen Szenen nur im O-Ton vorhanden und mit nicht abschaltbaren, deutschen Untertiteln versehen. Leider wurden auch synchronisierte Szenen ausgetauscht und untertitelt, so zum Beispiel die Trainingsphase von Jason, da wurde das Lied untertitelt... naja.

Alles in allem bereue ich den Kauf natürlich nicht, aber ich bin auch Fan des Films und Genres. Wer den Film kennt und liebt: Kaufempfehlung, wer eine gute DVD sucht und hochwertige Grafik: Finger weg.

Viel Spaß dennoch beim Ansehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 31. Juli 2012
Da werden wieder alte Erinnerungen an längst vergessene Werke wach:

Der karatelehrende Vater des Teenie Jason wird von einem Mafiaschläger (Van Damme) zum Krüppel getreten. Er wird dazu gezwungen seine Karateschule vollständig an die Organisation abzutreten und gibt aufgrund Dessen gebeutelt und frustriert sein Hobby auf. Der Sohn Jason lässt sich allerdings nicht davon abhalten weiterhin Kampfsport zu trainieren. Nachdem Jason vom Proll Dean beim Streit um ein Mädchen verprügelt wird und total zerschunden Zuhause eintrifft, kommt es zu einer heftigen Auseinandersetzung bei dem der Vater den Trainingsraum in der Garage verwüstet. Jason ist nun am Boden zerstört.
In den darauffolgenden Nächten erscheint Bruce Lee in seiner imaginären Vorstellung und lehrt ihn Jeet Kune Do, sowie die notwendigen mentalen Werte wie innere Ruhe, Reaktionsschulung und die geistige Vorwegnahme der ausführenden Kampfbewegung.
Bei einem finalen Wettkampf gegen den Mafiaschläger Ivan (Van Damme) kann Jason, obwohl er eigentlich nur als Zuschauer kam, seine neuen Eigenschaften unter Beweis stellen .

Klasse Film mit der typischen 80er Jahre Atmosphäre, motivierend, witzig, mit guten Kampfeinlagen und einer etwas flachen Story. Ich persönlich habe mir den Streifen als Kind ein ums andere Mal reingezogen.

Die weiteren 9 Fortsetzungen haben mit dem Original keine Verbindung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Kickboxer
Kickboxer von Jean-Claude Damme (DVD - 2002)