summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

122
4,8 von 5 Sternen
Wo fängt dein Himmel an?
Format: Audio CDÄndern
Preis:10,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. November 2011
Vor dem Kauf kannte ich nur "Wo fängt Dein Himmel an" als Textzeile und Melodie. Google gab mir dazu einen Namen und Amazon die Musik. Es ist mir lange nicht passiert, dass mich eine komplette CD so mitten ins Herz getroffen hat. Ich hatte sie mir für eine längere Autofahrt mitgenommen und anders als sonst raste ich nicht Vollspeed ans Ziel, sondern bremste mich diese wunderschöne Musik auf ein harmonisches Tempo, ließ Ruhe einkehren. Es ist natürlich eine Geschmacksfrage, ob man melancholische Musik mag, aber sie ist nicht traurig und macht nicht traurig, an vielen Stellen muss man schmunzeln, und die Melodien sind so schön, man möchte sie umarmen. Wer z.B. Clueso mag, wird Philipp Poisel lieben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Oktober 2008
Deutsche Songwriter gehören normalerweise nicht zu meinen bevorzugten Musikern. Aber in diesem vorliegenden Fall muss ich mal eine Ausnahme machen.
Auf Poisel bin ich zufällig gestoßen. Mir gefiel die Stimme, die mich ein wenig an Leisegang von Keimzeit erinnert. Auch der Text und die Musik zu 'Ich und Du' fand ich nicht wenig originell. Aufgrund dessen habe ich mir recht spontan das komplette Album zugelegt. Es läuft in Heavy Rotation, wie es so schön auf Neudeutsch heißt.
Anfangs fand ich das Album gut, wobei es mir in Stücken zu ruhig war. Aber dieses Album hat es in sich. Es frisst sich ganz langsam in die Hörgänge, man beschäftigt sich mit den Worten und irgendwann ist es zu spät. Der Virus breitet sich aus und ein Gegengift ist noch nicht gefunden.
Wann hat sich jemand in der deutschen Sprache seelisch derart entblößt, ohne peinlich und abgedroschen zu klingen? Da singt sich ein junger Musiker die Seele und sein Leben aus dem Leib, so als hätte er alles Leid der Welt schon ertragen müssen. Man möchte ihn am liebsten in den Arm nehmen und ihn trösten. Ein ganz starkes Stück Musik hat den Weg in die Öffentlichkeit gefunden.
Diese Kombination aus Text und Musik. Je öfter man das Album hört, umso mehr wird klar, das dieses Album keineswegs zu ruhig geraten ist. Man muss sich nur damit beschäftigen und kann es nicht nur nebenbei beim Essen machen hören.
Der Favorit? Eindeutig 'Als gäbs kein Morgen mehr'. Wer dieses Lied einmal gehört hat, braucht weiter keine Erklärung. Der Junge hat echt was zu verarbeiten gehabt. Und hat es so eindrucksvoll und geschickt gemacht, alles Achtung. Chapeau!!! Allein dieses Lied ist mehr als die 5 Sterne wert. Mit so wenigen Worten soviel auszudrücken gelingt manchmal nicht einmal den etablierten Autoren.
Die Lobeshymnen haben damit auch ein Ende. Wer dieses Album nicht kauft, verpasst was. Und es bleibt zu hoffen, das Poisel keine Eintagsfliege im allzu schnellen Musikzirkus wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Hallo zusammen,
eigentlich ist ja schon alles geschrieben, aber ich möchte auch noch meine Begeisterung kund geben. Als erstes hörte ich " Als gäb es kein Morgen mehr" und ich bekam beim ersten mal hören schon die Gänsehaut! Darauf kaufte ich mir gleich sein Album und dachte mir nach dem 1. durch hören " naja, dass war wohl auch sein bestes Lied". Aber, ich hörete die CD wieder und wieder und plötzlich kappiert man die Texte und es zieht einen so richtig in den Bahn. Es ist wie ein Virus den man sich einfängt, aber dieser Virus macht nicht krank sondern glücklich. Es sind schon auch nachdenkliche Lieder drauf, aber trotzdem will man sie dann immer wieder hören, weil man das Gefühl hat, es kommt wirklich von ganz drinnen! Einfache geile Texte und Melodien, die sich von anderen abheben. Viel Spaß!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. September 2010
Seit ich zum ersten Mal "wo fängt dein Himmel an" im Radio gehört habe war ich von Philipp Poisel begeistert. Vor allem seine Texte haben mich sehr angesprochen. Die Titel auf dieser CD sind sehr gut ausgesucht und bieten eine tolle Mischung zwischen rockigen und ruhigen Melodien. Aber was rede ich. Wo fängt dein Himmel an ist einfach eine super CD und hat die Höchstnote einfach verdient. Unbedingt kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
43 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. August 2008
...ich muss dazu sagen, ich habe Philipp Poisel das erste Mal durch seinen Myspace-Auftritt kennengelernt...vor ca. nem dreiviertel Jahr. Als ich danach sah, dass er in unsere Gefilde in Westfalen auf Tour kommt, habe ich mir sofort gesacht, diesen jungen Mann musst du "live" erleben. Zusammen mit 10 anderen Leuten spielte er bei mir im Ort und live geht die Musik einem richtig an die Nieren....zumal er nach 5 Zugaben immer noch einen drauflegte und jedes Mal einen anderen Titel mit einem anderen Hammer-Text vorbrachte!!!

...ich empfehle jedem das Album, da Philipp Poisel Musik schreibt die einen zum Nachdenken anregt, die Ehrlichkeit widerspiegelt und einen berührt.
Für mich zählt er bereits jetzt schon zu den größten deutschen (Nachwuchs)künstlern...

...zusammengefasst: Philipp Poisel = Einfach ehrlich!

Tipp: Album kaufen, Live erleben!!!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. September 2011
Dieses Album ist ein erneuter Beweis dafür, dass deutsche Musik ebenfalls fabelhaft sein kann.
Man kann Philipp Poisel nicht nur dann hören, wenn man an seine Liebsten denkt oder an die vergangenen Liebsten.
Nein! Auch bei langen Autofahren, im Garten, auf dem Fahrrad oder beim putzen.
Philipp Poisel und jeder, der etwas dazu beigetragen hat, dieses Album herzustellen, verdient es, dass man dieses Werk liebt & in einem CD-Regal mit heiligem Schein verstaut!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Dezember 2010
... mich völlig zu begeistern!

Unüberlicherweise habe ich mir von Philipp Poisel erst das zweite Album gekauft, obwohl sein Song "Wo fängt Deine Himmel an" der einzige war, denn ich bis dahin kannte. Eigentlich hätte es ja nahe gelegen, dass ich mir dann auch das Album kaufe. Doch, warum auch immer, habe ich die "Poisel-Angelegenheit" von hinten aufgezogen :)

Ein wenig Sorgen hatte ich schon vor dem ersten Anspielen. Waren durch meine Begeisterung für das Album "Bis nach Toulouse" die Erwartungen bei diesem Album sehr hoch, besteht natürlich die Gefahr, dass man eher enttäuscht wird. Aber ich hätte es eigentlich wissen müssen: dieser Künstler kann überhaupt nicht enttäuschen :)

Genau wie bei seiner anderen CD reihen sich auch hier geniale Songs mit tiefgründigen Texten aneinander. Einziger Unterschied: ich denke bei diesem Album war der liebe Herr Poisel gaaaanz schwer verliebt :) Fast jeder Song dreht sich um das Thema Liebe, um das "Ich und Du" und "Du und ich".

Zusammengefasst: vom ersten bis zum letzten Song einfach nur schön!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2011
Durch Zufall habe ich eines Nachts um halb zwei in einer Bar "Als gäbs kein Morgen mehr" gehört und war davon sofort völlig hin und weg. Mit einem Textausschnitt im Kopf bei Google gesucht und Poisel gefunden.
Die Lieder sind wunderschön. Die Texte wirken beim Lesen einfach strukturiert, aber wenn man sie vom Poisel hört, wird in einem eine Sehnsucht erweckt, eine Sehnsucht nach Liebe und dem Gefühl, am Leben zu sein. Selten so etwas erlebt. Man fühlt sich in einer verwirrten Mischung gleichzeitig melancholisch und dankbar. Das Album ist für mich absolute Spitzenklasse. Leider gibt es nur fünf Sterne :) Mittlerweile hab ich mit dem "Nuschelkopp" sogar meine Mutter angesteckt, die "Froh dabei zu sein" (vom anderen Album) singt.. :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2008
Neu, interessant, anders ...
Philipp Poisel, bereits mit Herbert Grönemeyer und Maria Mena auf Konzerttour in Deutschland unterwegs, könnte mit seinem Debüt-Album "Wo fängt Dein Himmel an" den großen Durchbruch schaffen.
Seine Texte sind inhaltlich gleichzeitig rührend jugendlich, unglaublich reif und erwachsen und immer voll Gefühl und Zuneigung für die Personen und Landschaften, die er darin beschreibt. Man spürt sehr deutlich die Weite des baltischen Meeres, die Melancholie eines zoologischen Gartens mitten im Winter und die großen Gefühle einer (ersten?) Liebe!
Man kann sich wunderbar in seine Musik vertiefen, dieser sehr eigenen, spezifischen Stimme, den wunderbar leise-melancholischen oder fröhlichen Melodien.
Das Album erscheint voraussichtlich im August 2008 und ist eine echte Bereicherung im Plattenregal, wenn man sanfte deutschsprachige Musik mag.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Als ich Philipp Poisel das erste Mal im Radion hörte, haute mich das nicht unbedingt vom Hocker. Aber...was will man machen...mit der Zeit scherten sich seine Lieder nicht darum, ob sie mir auf Anhieb gefielen oder nicht und eroberten nach und nach meine Gedanken. Als ich Philipp Poisel dann noch bei TV-Noir live erleben durfte, war das ein ganz besonderes Erlebnis, aber dazu später mehr.

Poisel ist der Lyriker unter den aktuellen deutschen Liedermachern. Seine Texte erinnern unglaublich an die Zeiten, als Typen wie Klaus Hoffmann, Robert Long oder Mario Hene ihre "besten Jahre" hatten. Poisel braucht nur diese Texte, seine Stimme und eine Gitarre, das reicht vollkommen aus, um den Zuhörer ganz fest in den Bann zu schlagen. Auf seinem Album schafft der junge Schwabe das in jedem seiner Lieder.

In -Wo fängt dein Himmel an- verbindet Poisel leise Töne mit großen Streicherpassagen. -Halt mich- ist ein wunderbares Lyrikfeuerwerk mit brüchiger Stimme und "schmaler" Gitarre genial inszeniert. Es folgt -Ich und Du-, ein Fußwippsong, der als Hymne an die Liebe perfekt geeignet ist. -Unanständig- ist für mich einer der stärksten Songs des Albums. Klasse Text und eine Melodie, die sofort ins Ohr geht. Gnadenlos gut! -Als gäbs kein Morgen mehr- ist vielleicht der rockigste Titel auf dem Album. -Wie Du- ist Songwritertum in Reinform. So einfach und schön kann Musik sein. Beim -Seerosenteich- wird jeder, der die Augen schließt und schon einmal in der Wilhelma spazieren ging, wissen wovon Poisel singt. -Wer braucht schon Worte- ist ebenfalls ein Highlight des Albums. Schlicht und einfach bringt Poisel eine Menge Poesie ins Spiel. Bei -Irgendwann- harmoniert Poisels Stimme mit ein paar starken Gitarren. -Mit jedem deiner Fehler- bräuchte eigentlich keine Musik. Der Text würde jeden Gedichtband zieren. -Durch die Nacht- ist das experimentellste Stück von -Wo fängt dein Himmel an-. Einem langen Intro folgt Poisels Kopfstimme und eine grandiose Rhytmusgitarre. Am Ende steht -Schweigen ist Silber-. Ein passender Ausklang; halt ein "echter Poisel".

Ach, ja...der Live-Auftritt. Ganz ehrlich, ich habe noch nie einen Künstler gesehen, der so ungeschickt und verloren im Interview und der Vorbereitung seiner Songs wirkte. Bei TV-Noir wirkt Poisel ein wenig "verpeilt" und kam irgendwie rüber wie ein zerstreuter Professor. Als ich aber gerade dachte: Was soll das denn werden? schnappte sich der junge Mann eine Gitarre, setzte sich auf einen Schemel, steckte das Mikro ein und begann zu singen. Innerhalb einer Sekunde verwandelte sich der unsichere Knabe in einen Sänger "zum auf die Knie fallen". Poisel, seine Musik und seine Gitarre scheinen, in dieser Beziehung, ein unschlagbares Trio zu sein. Es verbreitete sich ein Zauber im Raum, den ich so nur selten erlebt habe. Das war wirklich ein Erlebnis. Also: Wenn ihr die Chance habt, schaut euch Philipp Poisel an. Falls das nicht gleich klappt, legt euch das Album zu. Dabei kann man nicht viel falsch machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Bis nach Toulouse
Bis nach Toulouse von Philipp Poisel (Audio CD - 2010)