Kundenrezensionen


39 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau das was man sich im Besten Fall erhoffen kann!
Wer solche Streifen mag wird nicht enttäuscht, handelt es sich doch um ein rundum schaurig schönes Exemplar der Gattung Tierhorror Movie.

Tolle Besetzung mit echten guten Schauspielern, exzellente Kameratechnik, wunderschöne Aufnahmen der atemberaubenden Outback-Umgebung und - last not least ein wirklich sagenhaft gut gemachter Bösewicht im...
Veröffentlicht am 3. Mai 2009 von molesman

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schnappi snaps....
Gute Tierhorrorfilme sind rar, meistens gibts krude Filmgurken in diesem Subgenre. Einige davon so schlecht, dass sie schon wieder genial sind. "Ananconda - Dschungelratte Jon Voight jagt die Schlange" von Luis Losa ist eines dieser Highlights.
Besonders bedrohlich sind halt Schlangen oder Reptilien. Aus diesem Grund werden Schnappis Verwandte immer mal wieder gerne...
Veröffentlicht am 31. August 2009 von Ray


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau das was man sich im Besten Fall erhoffen kann!, 3. Mai 2009
Von 
molesman (New York) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
Wer solche Streifen mag wird nicht enttäuscht, handelt es sich doch um ein rundum schaurig schönes Exemplar der Gattung Tierhorror Movie.

Tolle Besetzung mit echten guten Schauspielern, exzellente Kameratechnik, wunderschöne Aufnahmen der atemberaubenden Outback-Umgebung und - last not least ein wirklich sagenhaft gut gemachter Bösewicht im Krokodils"pelz".

Die special effects lassen zu keinem Zeitpunkt Anlass zum meckern, sagenhaft gute Animation, realistisch dass man wirklich selbst in Panik gerät wenn das Schuppentier nach der Kamera schnappt. Klasse.

Auch wenn so ein Drehbuch natürlich nicht unbedingt vor genialen neuen Ideen strotzt sondern sich zahlreicher Klischees und Vorläufer bedient, bietet der Film doch eine durchwegs spannende Handlung und ein tolles Finale. Langweilen kann man sich woanders. Hier keine Sekunde.

Endlich mal kein Film bei dem man vor Verzeiflung ob der totalen Versaubeutelung Krokodilstränen weinen muss sondern sich am Ende zufrieden vom Dschungel und seinen Einwohnern verabschiedet.

Wohlwissend einen tollen Kinoabend erlebt zu haben... und voller Erleichterung, dass Australien als Brustätte dieser Tierchen idealerweise am genau anderen Ende der Welt liegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Krokodil diesmal ohne sein Nilpferd, 4. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
Aufgrund der guten Rezensionen die hier bei Amazon verfasst wurden habe ich mir die Leih DVD von Rogue auch einmal nach Hause geholt und wurde nicht enttäuscht. Rogue ist ein solider Tierhorrorfilm auf einer wirklich vorbildlichen DVD.

Im Australien begibt sich eine Touristengruppe die zum Großteil aus den USA stammt auf eine Bootsfahrt die es aber dann in sich hat den nachdem man einem unbekannten Rauchzeichen gefolgt ist wird man von einem riesigen Killerkrokodil angegriffen. Das Boot strandet auf einer kleinen Insel im Fluss und somit hat man das nächste Problem in Form der bevorstehenden Flut vor sich. Das Boot ist nicht mehr funktionstüchtig und unter dem kleinen Haufen Touristen macht sich langsam Panik breit. Es scheint als sitze man in einer tödlichen Falle aus der es kein Entrinnen gibt. Mehr wird jetzt auch nicht mehr verraten den Ihr sollte ja auch noch Euren Spass an dem Film haben.

Rogue ist straff und spannend inszeniert. Man fiebert mit den Protagonisten mit und rudert verzweifelt auf der Couch mit wenn Sie im Fluss davon schwimmen wollen. Der Film erfindet das Rad nicht neu aber er bietet solide Unterhaltung und das auf einer recht guten DVD. Es befindet sich nämlich ein über 45 min langes Making of auf der DVD und dann noch ein kurzes Featurette zu den Spezial Effekten mit knapp sieben Minuten. Hier werden die Effekte anhand einer Szene des Films erklärt. Trailer und Fotogalerien runden die DVD noch ab.

Von mir bekommt die DVD vier Sterne aufgrund der wie schon oben erwähnt großartigen DVD. Dazu kommt eine tolle Bild- und Tonqualität. Wobei mir beim Ton auffällt das dieser um einiges lauter ist als bei anderen neuen DVDs. Fünf Sterne wären auch zuviel des Guten was bekommt dann ein Film wie Der weiße Hai". Wer auf solide, kurzweilige und spannende Unterhaltung steht kann sich Rogue bedenkenlos nach Hause holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beeindruckender Tierhorror, 5. Februar 2013
Von 
Parsec - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
ROGUE - IM FALSCHEN REVIER ist ein wirklich starker Tierhorror-Film - in einem Genre, in welchem sich vermutlich mehr langweilige, miese und schlichtweg katastrophale Werke tummeln als in den sonstigen Horror-Genres sticht ROGUE sehr positiv heraus. ROGUE ist ein Film, welcher schlichtweg gut funktioniert und dem Fan exakt das gibt, was er sehen will: ein riesiges, fieses Krokodil und eine Gruppe menschlicher Beutetiere (auch bekannt als "Touristen") im verzweifelten Kampf irgendwo in den Weiten des australischen Northern Territory... wer hierauf Lust hat wird exzellent bedient.

Natürlich erfindet ROGUE das Genre absolut nicht neu, aber der Film zeigt, dass man mit einer in sich schlüssigen Handlung, guten Darstellern, starker Kameraarbeit und beeindruckenden Effekten auch eine letztlich völlig vorhersehbare Geschichte sehenswert erzählen kann. Längen hat der Film keine, die Geschichte kommt sofort in Fahrt, und wenn das Alles - natürlich! - auch keinen Originalitätspreis gewinnt muss man feststellen, dass es immer wieder kleine Überraschungen und Wendungen gibt, um den Film für den an Tierhorror interessierten Zuschauer spannend zu halten. Gut fand ich auch, dass die Macher nicht nur auf permanente Action setzten und den Charakteren durchaus etwas Zeit gaben, sich zu entwickeln.

ROGUE macht von der bekannten Prämisse ausgehend einfach Vieles richtig, der Film funktioniert einfach gut, was man vielen Konkurrenten schlichtweg nicht bescheinigen kann. Lediglich das Ende von ROGUE fand ich reichlich dick aufgetragen und übertrieben, was allerdings absolut genretypisch ist und nichts, was man ausgerechnet diesem Film dann vorwerfen kann.

Alles in Allem: wie eingangs gesagt gibt es massenweise unsäglich stümperhafte Tierhorror-Filme, welche nicht einmal für hartgesottene Horrorfans erträglich sind... ROGUE zeigt, dass ein routiniertes Team auch aus diesem vermeindlich ausgelutschten Genre in gutes Filmerlebnis herausholen kann. Wer auf Tierhorror steht kommt um diesen Film eigentlich kaum herum.

Wegen der vorhersehbaren Story und des etwas seltsamen Endes insgesamt von mir knappe, aber verdiente 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solider Tierhorror, 25. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
Cover sieht schweinebillig aus, der Film aber ist gut - für diese Genre.

Tolle Canyon-Impressionen des australischen Northern Territory.
Tolles dickes Krokoli, großartige Schnapp-Sounds.
Die Mahlzeit spielt, spricht und handelt soweit auch ganz gut und nachvollziehbar.

Ich war überrascht und verglichen mit sonstigem Reptilien-Horror überragend. Negativ sind halt die Punkte, die in diesem Genre nie positiv sein werden ;-)

Wenn ich gerade die guten Rezensionen über "Die Fährte des Grauens" lese, kann ich nur sagen, "Rogue - im falschen Revier" ist m.E. weitaus besser.

Viel Spaß bei einem unterhaltsamen Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioser Film, Grandiose DVD!, 30. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
"Rogue" - Im falschen Revier erinnerte mich in den ersten Momenten doch sehr an "Black Water".
Der Film spielt wieder in Australien. Eine Gruppe Touristen machen einen Ausflug per Boot in die abgelegensten Flusslandschaften. Als sie in einem "falschen Revier" landen wird ihr Tagesausflug zu einem Höllentripp und zum Kampf auf Leben und Tod. Auch sie sitzen, nach einer Attacke, fest! Fest zu sitzen ist die eine Sache - Wissen dass einem das Wasser bald "bis zum Hals steht" die andere ;-).
Anders als in "Black Water" haben wir es hier nicht mit einem relativ kleinen Salzwasserkroko zu tun, sondern mit einem wahrhaftigen Riesenbiest!

Trotz dessen das die Story ziemlich ähnlich ist, schafft es der Film den Zuschauer buchstäblich von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln!
Es vergeht im Film etwas Zeit bis die Geschichte ihren Höhepunkt erreicht. Bis zu dem Zeitpunkt fasziniert der Film durch einen sehr passenden Soundtrack der mit faszinierenden und wunderschönen Bildern des Outbacks untermalt wird. Und damit übertreibe ich nicht! Die Bilder sind wirklich so schön und beeindruckend, dass ich teilweise Gänsehaut bekommen habe.
Gehts dann zur Sache, bleibt man nur noch geschockt zurück. Das Tier wurde verdammt gut inszeniert. Schockmomente sind garantiert. Die Special-Effects sind einfach nur Klasse! Auch die Schauspieler machen hier einen sehr überzeugenden Job. Hier passt einfach alles zusammen. Es macht einfach einen heiden Spaß diesen Film anzuschauen.

Was mir an diesem Film ganz besonders aufgefallen ist, war das Finale. Keine Angst ich verrate nichts!
Nur soviel will ich sagen: Bei den meisten Tier-Horror-Filmen ist es so, dass das Finale ziemlich schnell über "die Bühne" geht. Dem ist hier nicht so. Die letzten 20 Minuten (Finale) übertreffen fast die gesamte Spannung des restlichen Films. Einfach genial!

Nun zur (Qualität) DVD:
Das Bild ist meines Erachtens absolute Referenz für ein DVD-Video. Nach "Sin City" ist dieser Film ein weiterer dessen Bildqualität mich voll und ganz überzeugt hat. Das meiste spielt sich hier Nachts ab. Trotzdem sind hier alle Details sehr gut zu erkennen! Also kann ich hier allen Feinden des "Nachtfilms" eine Entwarnung aussprechen. Alien vs. Predator 2 war dagegen eine absolute Katastrophe. Zu den Extras gibts nicht viel zu sagen - Trailer, Making of, Fotogalerie... Nichts besonderes aber um das geht es ja letztendlich nicht ;-).

Kann den Film nur empfehlen!

PS: Richtig blutig wird der Film erst im letzten Drittel! Zudem gibts hier ein WENDECOVER!!!

Ich Liebe Tierhorror-Filme. Diesen hier zähle ich persönlich zu den besten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Netter Unterhaltungs Thriller, 3. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
Eins Vorab- dieser Film ist kein Slasher oder Splatter Streifen.
Der Film ist in einer einfachen Kulisse gedreht.
Aber das ganz gut.
Während eine Gruppe Leute auf einer Gezeiteninsel in einem Fluß festsitzen , werden sie von einem Übergroßem Krokodil belagert.
Das Nahe aber dennoch ferne rettende Ufer muss von den beteiligten erreicht werden. Aber wie wenn man nicht als Krokfrühstück enden will.
Der Streifen ist Kurzweilig und sehr unterhaltsam. Der perfekte Film wenn mal wieder nichts im TV läuft und man einen Film gucken will ohne gross mitdenken zu wollen.
Das Ende des Films ist sehr gut und es lohnt sich diesen bis zum Ende reinzuhauen.
Kaufen !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wirklich guter Geheimtipp!, 13. Oktober 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
"Rogue - im falschen Revier" ist ein absolut gut gemachter, handwerklich fast perfekter Tierhorror-Film, der noch dazu mit einer Top-Gilde an Schauspielern aufwartet, die man ansonsten nur selten in solchen Streifen zu sehen bekommt und dadurch wie auch durch tolle Musik und insbesondere beeindruckende Landschaftsaufnahmen und CGI- und Animatronic-Tricks beeindrucken kann.
Sam Worthington, später in James Cameron's "Avatar" und im "Kampf" bzw. "Zorn der Titanen" zu sehen und Mia Wasikowska, danach in Tim Burton's "Alice im Wunderland" und der Bronte-Verfilmung "Jane Eyre" als Hauptrolle besetzt, geben hier bereits mehr als nur Talentproben ab und die australische Produktion nimmt sich auch augenzwinkernd die Freiheit, den typischen Amerikaner etwas kritischer zu beleuchten und nicht nur vor dessen Hollywood-erzeugtem Heldentum immer gleich in die Knie zu gehen.

Das Krokodil und dessen Darstellung ist allererste Sahne, die Tricks absolut überzeugend und wenn man bedenkt, was für Schrott - besonders in diesem Genre - teilweise in die Kinos kommt, ist es schon erschütternd und ernüchternd, dass umgekehrt ambitionierte Werke wie dieser Streifen des Regisseurs Greg McLean in den USA und auch im deutschen Sprachraum nur eine direkt to DVD-Produktion geworden sind.
Und Hand auf's Herz: Wieviele australische Filme kann man schon hier zu Lande im Kino sehen? Wenn man die Crocodile Dundee-Teile wegrechnet, wird es überhaupt fatal eng. Das wäre einmal die Gelegenheit gewesen - nun hat man sie zumindest auf einer sehr, sehr soliden DVD!

Natürlich ist der Film kein weisser Hai, aber er bringt eine gute Geschichte und recht glaubwürdige Situationen gekonnt und sehr spannend herüber.
Menschen agieren in extremeren Umständen selten logisch oder immer liebenswert. So ist die Tatsache, dass diesem Film keine Big-Boss-und-so-machen-wir-es Autorität vorsteht eigentlich von eigener Brisanz und macht dem Betrachter ziemlich in Kürze klar, dass Freunde, Feinde und Rationalität wie auch Hilfsbereitschaft schnell den Bach hinunter gehen können und Individuen auch in einer Gruppe ohne langes Versehen auf sich alleine gestellt oder gar verlassen sein können.

Das sehr ausführliche Making Of zum Film auf der DVD verzichtet auch großteils auf einen Hurra-wir-sind-alle-eine-Familie-gewesen-Pathos und informiert recht detailiert über die Arbeit am Set, vor Ort und von den Ideen des Komponisten und seines Teams für die Filmmusik.

Natürlich beeindruckt besonders die Arbeit des Spezialeffekte-Teams und der Stuntleute. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie fertige Szenen letztendlich nach der finalen Bearbeitung aussehen.
Äußerst erfreuliche Backstage-Einblicke!

Der Film selbst bietet einen wirklich kurzweiligen und sehr spannenden Trip ins australische Hinterland mit unglaublich schönen Einstellungen und ist in seinen härteren Szenen doch auch niemals trashig oder billig wirkend.
Die Sounds und Kulissen, besonders die Höhle für das Reptil, sind sehr gut und realistisch gelungen und dass es nicht pausenlos herum fliegende Körperteile zu sehen gibt, grenzt den Film eher erfreulich angenehm von zu befürchtenden Machwerken jener Art ab.
Trotzdem bleibt es spannend und man weiß ja eigentlich nie wie weit das Filmteam in seinen Aufnahmen doch zu gehen bereit ist.
Hier zeigt sich jedoch erfahrungsgemäß einmal mehr, dass weniger in der Regel zumeist mehr ist. Dies trifft auch hier zu.
Wer gewisse gezeigte Hndlungsstränge als gegeben nehem kann und seine bequeme Sitzposition dabei vergisst, dem ist ein wirklich spannender Filmmoment garantiert, beklemmend und von eindringlicher Bildgewalt.

Reptilien und Fische waren und sind eben keine warmherzig und lieb dreinschauenden "Freunde" des Menschen. Hier bekommt man das wieder so richtig ins Bewußtsein vogeführt - teils mit fast dokumentarisch wirkenden Einstellungen zu Beginn des Films - und mit dem berechtigten Unterton, auch andere Territorien akzeptieren zu lernen oder eben unter Umständen statt dessen teuer dafür bezahlen zu müssen.

Klare Empfehlung für einen Film, der in seiner Machart weit mehr ist als nur ein einfacher Tierhorror und sich eigentlich auch ein besseres und originelleres Cover als das vorhandene B-Movie Cover verdient hätte. Top!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absoluter Geheimtip !!!, 23. März 2012
Von 
Rumpelstilzchen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
Atemberaubend schöne Landschaftsaufnahmen - Eine gute spannende Story - Glaubwürdige Schauspieler - Gute Dialoge und SPANNUNG SATT !!! Sicherlich ist "Rogue - im falschen Revier" einer der besten, weil überzeugendsten und glaubwürdigendsten, Tierhorror-Streifen und ein echter Geheimtip!!! Super gutes Bild und Ton und eine mehr als vorbildliche DVD-Ausstattung mit Wendecover, tollem "making of", Spezialeffekte, Fotogalerie und Trailer machen diese DVD zu einem echten Leckerbissen.
Eine Gruppe von Touristen macht sich im australischen Outbreak zu einer Bootstour mit Croco-Watching auf. Beginnt alles sehr idyllisch, so lässt ein Angriff auf das Boot nicht lange auf sich warten, da das Boot in das Revier eines Riesenkrokodils eingedrungen ist, nachdem die Tour ausnahmsweise nicht die übliche Strecke genommen hat. Tja, und dann heisst es mitfiebern und mitleiden...
Kaufen - lohnt sich wirklich !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine echte kleine Horror-Perle!, 24. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
Bin völlig ohne grosse Erwartungen an den Film rangegangen, und habe mir den nur aufgrund eines Tipps von meinem Freund angeschaut. Und was soll ich sagen, da wäre mir doch fast ein klasse Tierhorror Streifen durch die Lappen gegangen. Es gibt reichlich spannende und groteske Situationen, und die Effekte sind einfach nur als erstklassig zu bezeichnen. Das animierte Krokodil sieht unglaublich echt aus, da kann sich manch teurer Streifen eine Scheibe von abschneiden. Die Charaktere sind m.E. sehr gut besetzt, von daher wurde hier so gut wie alles richtig gemacht. Freunde des Tierhorrors und solche die es noch werden wollen, kann ich den Film nur ans Herz legen. Wenn der jetzt mal auf BD rauskommt, wird er von mir sofort gekauft. Trotz allem kann sich aber auch die Bildqualität der DVD sehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schnappi's (böser) großer Bruder, 12. Februar 2009
Von 
Schwalbenkönig - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Rogue - Im falschen Revier (DVD)
Ich habe in meinem bisherigen Leben zwei Horror/Thriller mit Krokodilen gesehen. Der eine war "Black Water" aus Australien und der andere jetzt "Rogue-Im falschen Revier", auch aus Australien. Warum ich das so erwähne? Weil sich beide Filme doch sehr ähnlich sind. Ein paar Touristen fahren per Boot durch einsames Hinterland und werden plötzlich von etwas aus dem Wasser attackiert. Es ist aber nicht nur die Story. Auch die Atmosphäre gleicht sich sehr. Es beginnt sehr ruhig und steigert sich stetig, immer wieder durch brutale Schockmomente angeheizt. Der große Unterschied von "Rogue" zu "Black Water" ist aber das Krokodil. Bei "Black Water" war weniger (zu sehendes) Krokodil oft mehr. Hier aber bekommt es der Zuschauer sehr oft zu Gesicht, was dem Ganzen aber kaum den Schrecken nimmt- eher im Gegenteil. Durch die professionelle und detailreiche Gestaltung des Monsters entsteht eine Menge Furcht, die bis zum Ende nicht verschwindet.

Mein Fazit: Ein guter Schocker, der zwar kein Meilenstein ist, aber aus dem gewaltigen Müllhaufen wöchentlich erscheinender Horror-Streifen deutlich herausragt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rogue - Im falschen Revier
Rogue - Im falschen Revier von Michael Vartan (DVD - 2008)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen